Tot der Mutter

Young_Mami
Young_Mami
17.11.2007 | 29 Antworten
meine Mama ist vor 2 Tagen verstorben. Sie lag schon seit über 2 Jahren im Koma und ist nicht mehr aufgewacht. Vor 2 Tagen durfte sie gehen.
Ich weiß nicht wie ich sie beerdigen soll, ob sie verbrandt oder beerdigt werden wollte?
Ich weiß eigentlich gar nichts von meiner Mutter..
Ich bin derzeit echt fertig und weiß einfach nicht was ich machen soll..Es sind einfach so viele fragen die auf mich zukommen, was mit ihrem ganzen Zeug passieren soll..
Ach ich weiß nicht..
Was würdet ihr machen wegen dem Beerdigen?
Lg Isabel
Mamiweb - das Mütterforum

32 Antworten (neue Antworten zuerst)

29 Antwort
Danke!
vielen lieben dank erstmal.. Ein Testament hatte sie nicht, weil sie erst 34 Jahre alt war! Dankeschön und ich wünsche euch eine gute Nacht :) lg Izzie
Young_Mami
Young_Mami | 17.11.2007
28 Antwort
Es tut mir so Leid...
Mein Beileid! Es muss schrecklich sein für Dich-erstmals weil die der Tot deine Mutter genommen hat und weil dein Vater dir auch noch Vorwürfe macht! Hattest Du vorher einen guten Draht zu deinem Vater? Ich wünsche Dir sehr viel Kraft in diesen schwerden Stunden um alles gut zu überstehen und durchzuhalten!!! MfG Erstlingsmama87 :-, (
erstlingsmama87
erstlingsmama87 | 17.11.2007
27 Antwort
Herzliches Beileid
Das ist sehr schwer wenn ein geliebter Mensch von uns geht....Ich finde einfach keine Worte....Das tut mir sehr leid dass deine Mama verstorben ist.... Wegen der Bestattung, hat deine Mama kein Testament geschrieben? vielleicht findest du die Antworten die du suchst?
malvina
malvina | 17.11.2007
26 Antwort
Mein Beileid ...
... es ist immer schwierig eine geliebte Person zu verlieren und wenns dann auch noch die eigene Mutti ist, dann kann einen keiner trösten. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft, dass Du die nächsten Tage und insbesondere die Feiertage gut überstehen wirst. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 17.11.2007
25 Antwort
mein beileid
mein beileid
Mona28
Mona28 | 17.11.2007
24 Antwort
mein herzliches
beileid, du bist nicht schuld am unfall deiner mutter. es war ihre entscheidung los zu fahren. ich weiß es ist kein trost. nehme deine lieben in den arm und traure um deine mutter.
phia
phia | 17.11.2007
23 Antwort
nee übel nehmen
Ich nehms dir auch nicht übel... Aber was meinst du wie es ist, wenn dein Vater, dich tagelang ignoriert dich Ohrfeigt und dir immer wieder sagt, dass du daran schuld bist, dass deine Mutter jetzt nicht mehr am Leben teilnehmen kann.... Aber danke trotzdem :) Habe ich mir auch schon überlegt... lg
Young_Mami
Young_Mami | 17.11.2007
22 Antwort
Hör bloß
auf dir das einzureden. Niemand hat an sowas Schuld. Weder du noch deine Mutter. Damit machst du dich doch nur fertig. Wenn du wiklich glaubst das er damit Recht haben könnte solltest du, bitte versteh das nicht falsch und nimm es mir nicht übel, dir vielleicht Hilfe holen. Das ist nämlich nicht gut mit solch falschen Schuldgefühlen weiterzuleben. Wie gesagt, war nicht böse gemeint.
Jacaranda
Jacaranda | 17.11.2007
21 Antwort
auch von mir............
herzliches beileid!!!!!!!!!!!! Mach am besten was dein Herz dir sagt und was du für richtig hälst!! Du machst das schon!! lg
BabyAngel
BabyAngel | 17.11.2007
20 Antwort
Daddy
Weil ich an dem tag als der Unfall war, streit mit ihr hatte und sie nur wegen mir losgefahren ist um irgendwas zu holen. Und als dann die Polizei vor uns stand und uns gesagt hat, dass meine Mama im Koma liegt, hat er mir zuerst mal eine geklatscht und mich tagelang völlig ignoriert... Und jetzt ist er mal wieder auf dem Trip... vielleicht hat er auch recht...
Young_Mami
Young_Mami | 17.11.2007
19 Antwort
auch vom mir...
... herzliches beileid.. ich kenn das auch und es ist verdammt schwer in dieser situation alles unter einen hut zu bekommen. ich wünsch dir alles liebe und ganz viel kraft und wenn du reden möchtest meld dich ruhig.. und vor allem lass dir nicht die schuld geben. dein papa versucht sicher auch nur irgendwie mit der situation umzugehen.. wende dich an ein bestattungsinstitut damit dir einiges an arbeit abgenommen wird. lg verena
rena75
rena75 | 17.11.2007
18 Antwort
mein beileid
aber niemand ist dafür verantwortlich der tot gehört zum leben dabei, kopf hoch ihr schafft das schon, wünsche dir alles gute und viel kraft!!! vlg mami07
mami07
mami07 | 17.11.2007
17 Antwort
Lass dir ja nicht einreden, das du am Tod deiner Mom Schuld seist
Dein Vater trauert sicher nur und weiß im Moment nicht so richtig wohin mit seiner ganzen Trauer und seiner Wut... Er hat es sicher nicht so gemeint...
JaLePa
JaLePa | 17.11.2007
16 Antwort
schuld!!
Warum sollst du denn daran schuld sein! lass dir das bloß nicht einreden, weil sowas zieht einen noch mehr runter! Und hast du denn nicht tante oder onkel oder sowas!
Jule83
Jule83 | 17.11.2007
15 Antwort
Wieso....
seist du dran schuld? Wieso denkt dein vater so?
2sternchenmami
2sternchenmami | 17.11.2007
14 Antwort
Wie kannst
du denn daran schul sein? Ich meine ich kenne die Umstände ja nicht, aber lass dir nichts einreden was die das ganze noch schwerer macht. Warum muß du dich eigentlich um alles kümmern?
Jacaranda
Jacaranda | 17.11.2007
13 Antwort
Erstmal danke
ich habe keine Geschwister, bin ein Einzelkind. Meine Mam hat sich glaube ich nie wirklich mit dem tot beschäftigt, weil sie einfach nicht daran gedacht hat. Mein Dad will momentan nicht mit mir reden, irgendwie denkt er wohl, das ich an allem schuld wäre...
Young_Mami
Young_Mami | 17.11.2007
12 Antwort
hallo
tut mir echt leid für dich. das muss echt schlimm sein, wenn die eigene mutter auf einmal nicht mehr da ist. hatte deine mutter denn einen mann? vielleicht hätte er einen vorschlag, oder hast du auch verwandte, die dich unterstützen? geschwister? wenn was ist, kannst du mich jederzeit anmailen. lg jenny
engel_jenny
engel_jenny | 17.11.2007
11 Antwort
auch von mir
herzliches Beileid.....wenn du jemanden hast mit dem du reden kannst dann solltest du dies erst mal tun, denn das hilft auch etwas über den kummer hinweg und was die Beerdigung angeht kannst du dich in einem Beerdigungsunternehmen beraten lassen.....das ist zwar schwer aber wenn du sonst keinen hast der es für dich tut......ich wünsche dir sehr sehr viel Kraft um diese schwere Zeit der Trauer und auch Angst und der Ungewissheit zu überstehen
goldfisch87
goldfisch87 | 17.11.2007
10 Antwort
Mein Beileid..
Ich denke, dass ich mich verbrennen lassen wuerde, allein schon um meinen Kindern nicht grabpflege auf zubrummen und schliesslich kostet so ein Grab auch was.. Eine Urenbeisetzung waer glaub ich sinnvoller da.. Aber ich wuerd mich da erst mal schlau machen.. Hast Du denn keine weiteren Verwandten die Dir da helfen koennen?! Mfg Bea
pepples
pepples | 17.11.2007

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Gebärmutterhals verkürzt?
08.11.2007 | 5 Antworten
Gebärmutterhalsverkürzung
07.11.2007 | 5 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien: