zweites kind stillen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
10.02.2012 | 18 Antworten
meine süße kommt mitte juni (ET 21. juni) zur welt und jetzt bin ich am überlegen ob ich sie stillen soll.
meine erste tochter hat mich was das stillen geht sehr abgeschreckt. ich wollte sie damals 7 monate voll stillen und dann nach und nach aufhören. letztendlich hat sie sich nicht abstillen lassen, die milchnahrung aus der flasche verweigert. ich habe sie dann noch bis 14 monate jeweils abends, morgens und nachts gestillt.
versteht mich bitte nicht falsch aber es war für mich damals eine ziemliche belastung das dies auch meine freiheit sehr eingegrenzt hat. ich konnte nie abend weg mit freunden oder so weil sie nachts teilweise noch 2 mal trinken wollte.

jetzt hab ich ein bisschen angst das es beim zweiten kind auch so werden wird. ich würde sie wieder sehr gerne stillen aber halt nur die 6 monate voll und dann das sie bis spät. zum 1 geburtstag voll abgestillt ist.

weiss echt nicht was richtig ist. ich habe bei laura die nähe schon sehr genossen und wenn ich daran denke wie glücklich sie immer war wenn ich sie gestillt habe.... ach ich weiss auch nicht....
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
Ich verstehe dich gut, meine Große ist jezt 11 und mein Zwerg kommt im April DIe große konne ich nur 3 Monate stillen trotz riesen Busen. Der immer Milchstau hatte. Entweder ist sie eingeschlafen beim Stillen oder trank immer so hastig das sie nur schluckauf hatte. Nach 3 Monaten mußete ich Milch dazu geben . Diesmal werde ich höchsens 4 Monate stillen , wegen der Abwehrstoffe und Schluß . Wenn du gleich im Kreissahl sagst das du nicht stillen willst geben sie dir Tabletten gegen die Milcheischuß.
nancyFranke
nancyFranke | 21.02.2012
17 Antwort
Es gibt immer wege sich gut zu organisieren! Bin abends kaum weggegangen, habe dafür aber die tage so gut es geht gestalltet u mir gings so weit ich mich an die stillzeit erinnern kann immer recht gut. Außerdem, wenn es dem baby gut geht, gehts auch der mama gut u andersrum ...
Sweety1827
Sweety1827 | 11.02.2012
16 Antwort
Das es dabei micht um dich geht , sehe ich anders!! Eine unzufriedene Mutter gibt ihr befinden in gewisser Weise an ihr Kind weiter!! Übereg es dir!! Aber empfehlen kann ich es dir!!
Easydog
Easydog | 11.02.2012
15 Antwort
Ganz ehrlich u versteh mich bitte nicht falsch, aber denke in erster linie an dein baby u nicht an dich! du kannst deinem kind nichts besseres bieten als das stillen, auch wenn es sich in die länge zieht. man hört immer wieder von verunreinigter säuglingsnahrung. dann kannst du doch froh sein das dein kind sie abgelehnt hat. habe meine tochter 12mon fast voll u meinen sohn 14 fast voll gestillt. klar ich hatte auch kaum freizeit u war sehr abhängig u an mein baby gebunden, aber mensch, die zeit vergeht doch sooo schnell! meine tochter ist bereits 5 u mein kleiner 2. und bevor du es irgentwann bereuhen solltest - augen zu u durch. aber letztendlich liegt diese entscheidung ganz bei dir! egal wie es kommt, alles gute ...
Sweety1827
Sweety1827 | 10.02.2012
14 Antwort
Hallo! Ich habe meine erste Tochter nur 9 Wochen stillen können und ich merk erst jetzt bei Nina was ich bei Sophia dadurch verpasst habe. Außerdem kann ich mich Mameha nur anschließen... das Stillen ist die einzige Zeit die Nina und ich alleine gemeinsam haben, ansonsten muss ich mich auch um die Ältere 2 1/2 kümmern. Hab sie aber auch viel im Tragetuch zum Schlafen tagsüber. Ich finds im Nachhinein so schade dass es bei Sophia nicht so gut geklappt hat... Flaschenkind, Schreikind, Spuckkind...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2012
13 Antwort
Bei meiner Tochter lief das Stillen total schleckt. Die hat nur geschrien und es hat fast immer 1, 5 Stunden gedauert. Hab trotzdem 1/2 Jahr durchgehalten. ear dann aber beim Abstillen echt rabiat. Nun habe ich einen Sohn. Es ist so schön zu stillen!!! Es dauert nur 10-15 min. Er ist so super zufrieden. versuch es einfach. ich glaube du beißt dir in den Hintern wenn du es nicht tust.
Easydog
Easydog | 10.02.2012
12 Antwort
beim zweiten kind wird alles anders. du wirst dich teilen müssen zwischen den zwei kids. da ist das stillen fast die einzige zeit, wo du ausschliesslich für dein kleines baby da bist. es ist auch für dieses kind wichtig dies zu erleben ;-) wenn du bereits in den ersten 10 wochen langsam anfängst MuMi mit flasche zu geben, dann wird es später keine probleme haben die flasche zu nehmen. und dann kann dein grosses auch bald mitfüttern ;-) ich habe meinen zweiten sohn sogar länger gestillt als den ersten. als er zehn monate alt war, haben wir mit meinem mann eine Las Vegas reise von seiner firma geschenkt bekommen. nils nahm die flasche erst zwei tage vor dem abflug von der oma. *puhh* ich nahm im koffer eine riesen-medela elektrische pumpe mit in vegas habe ich dann 2mal am tag abgepumt. danach habe ich noch weitere 5 monate abends weitergestillt. war eine wunderschöne zeit!
mameha
mameha | 10.02.2012
11 Antwort
weil alle hier schreiben Flasche parallel zum stillen... nur zur Info... Anna hatte ne tolle Saugverwirrung mit der nicht zu spassen war.. leider musst ich sie dann eher abstillen als gewollt... also vorsicht mit flasche gleichzeitig, sollte man erst machen, wenn das stillen wirklich gut eingepsielt ist und das baby etwas älter ist...
rudiline
rudiline | 10.02.2012
10 Antwort
Absolut ja. Beim zweiten gibst du einfach parralel immer mal wieder Muttermilch aus der Flasche. So gewöhnt sich dein Baby von Anfang an daran. Ich habe meine Kinder alle gestillt. Meine zwei Jungs sogar knappe zwei Jahre.
Noobsy
Noobsy | 10.02.2012
9 Antwort
@taqiu-maedel ok früher kann ich es probieren. meine hebamme hat uns damals eh auch empfohlen das mein mann die flasche geben soll aber nicht mal von ihm wollte sie die flasche ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2012
8 Antwort
@Doris26 Ich würde das vielleicht schon mal früher probieren ... und besser ist es, wenn dein Mann das macht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2012
7 Antwort
@taqiu-maedel ich hab bei laura auch immer versucht ihr abgepumpte milch aus der flasche zu geben, aber sie hat die flasche regelrecht abgelehnt. mit 4 monaten hab ich das erste mal abgepumpt und ab diesen zeitpunkt hätte ich es immer wieder versucht. aber vergebens ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2012
6 Antwort
stillen würde ich auf jedenfall...aber warum denn so eingeschränkt? kannst doch auch abpumpen und dann wenn du zb mal weggehst kann dein mann dann die mumi in der flasche dem kind geben??? ich würde das stillen um nichts in der welt hergeben;)
piccolina
piccolina | 10.02.2012
5 Antwort
wenn es beim 1. so geklappt hat, mach e beim zweiten auch... dub bist damit unabhängiger, kannst mit der grossen auf den spielplatz gehen und deine kleine dort stillen... eric ist ein flaschenkind und anna ein stillkind... nur leider war sie da sehr anstrengend und ich war froh auf flasche umzusteigen...
rudiline
rudiline | 10.02.2012
4 Antwort
@Heviane ja sicher will ich nur das beste für mein zweites kind. es geht mir auch nichts ums trinken oder rauchen. ich bin sowiso nichtraucherin. ich glaub ich hab mich innerlich eh schon entschieden das ich wieder stillen möchte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2012
3 Antwort
Du könntest das zweite Kind relativ früh an die Flasche gewöhnen . Damit wärst du flexibler. Außerdem ist nicht jedes Kind gleich. Ich würde immer stillen wollen, obwohl es bei meinem Sohn der Horror war. Aber Fläschchen sind so unpraktisch, teuer und einfach nicht so gut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2012
2 Antwort
was hätte ich drum gegeben stillen zu können... aber ich hatte bei beiden kindern sogut wie keine milch, trotz ständigen ablegen, pumpen und stilltees usw. Überleg es dir gut, die zeit kommt nie wieder und stillen ist soooo gut für die zwerge.
bluenightsun
bluenightsun | 10.02.2012
1 Antwort
Was gibt es da zu überlegen? Du hast deinem ersten Kind das "Beste" gegeben, das willst du doch sicher für dein zweites Kind auch? Du weißt, wie es geht und mal Hand aufs Herz....selbst wenn du ein Flaschenkind hast, die Nächte müssen deshalb nicht ruhiger sein. Und Alkohol und Zigaretten können die paar Monate doch auch noch warten oder? Wie du schon geschrieben hast, die Nähe die du bekommst und ein lächelndes Kind was von deiner Brust fällt ist es doch wert!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Zweites Kind Ja oder Nein?
28.05.2012 | 7 Antworten
zweites Kind!
12.05.2012 | 17 Antworten
Zweites Kind trotz befristeten Job?
20.04.2012 | 3 Antworten
Zweites Kind ( ja oder Nein )
03.03.2012 | 10 Antworten

In den Fragen suchen


uploading