Welche Milchpumpe?

Anna_Katharina
Anna_Katharina
09.05.2010 | 11 Antworten
Hallo,

ich möchte stillen, wenn mein Baby auf der Welt ist und bin jetzt auf der Suche nach einer Milchpumpe.
In einem Infoheft meiner Krankenkasse habe ich gelesen, dass man sich in der Apotheke eine Milchpumpe auch leihen kann.
Meine Freundinnen haben ihre gekauft und alle ganz unterschiedliche.

Auf was muss ich beim Kauf einer Milchpumpe achten?

Könnt Ihr mir eine empfehlen bzw. eine gar nicht empfehlen?

Sollte ich lieber eine eigene kaufen oder in der Apotheke leihen?

Danke für Eure Antworten.

LG Anka
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Also
wenn du später nur mal so abpumpen möchtest, würde ich dir die von Avent empfehlen ... die fand ich viel effektiver, als die Medela. Da ich anregen musste, habe ich auch den elektrischen Aufsatz dafür . Aber ich würde dir auch raten erst mal abzuwarten. Am Anfang solltest du eh nicht abpumpen ... lieber häufiger anlegen . Und vielleicht bittest du deine Freundinnen dann einfach mal, ob du mal testen darfst ... ist ja auch Geschmackssache .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2010
10 Antwort
@Twinnymami
Ja mir haben die auch die Russka angedreht, weil die Meleda alle verliehen waren, der letzte Mist war das. Meine Hebi kam danach und ich hatte schon versucht abzupumpen damit meine Brustwarzen waren danach nur Blau und Milch hatten wir keine. Naja sollten die zurück bringen und hab dann von ihr eine bekommen und Rezept zurück gefordert in der Apotheke.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2010
9 Antwort
...
ich hab damals eine geliehen in der apo weil die handpumpe der absolute mist war.. war eine von baby frank..hatte sie 2, 5 monate und hab für den zeitraum 10€ bezahlt plus etwa 20€ für schläuche und auffangflaschen..gekauft hät ich mir keine
gina87
gina87 | 09.05.2010
8 Antwort
Teil 2
Apotheke bekommen und die war der letzte Dreck. Die hatten auch die Meleda aber waren alle schon verliehen. Warte also am besten ab wie das erst mal wird mit dem stillen wenn dein Kind da ist und im KH haben die erst mal pumpen und dann kannst dir danach ja eine verschreiben lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2010
7 Antwort
Wen du dir in der Apotheke eine Milchpumpe leihst kostet das 2Euro pro Tag und dann noch 14Euro für das Fläschen und den Schlauch
wenn du aber Stillprobleme hast kann der Kinderarzt dir die verschreiben und dann kostet es nichts. Aber du willst ja stillen, also was willst du denn dann mit der Milchpumpe? Würde mir da nur eine kaufen wenn da Probleme auftauchen und dan kannst dir die doch besser verschreiben lassen und dir das Geld sparen. Und Rezept immer verlängern lassen dann hast du die Pumpe solange wie du stillst ohne kosten. Mein Freund hatte die Handmilchpumpe von Lansinho für knapp 50Euro gekauft als ich noch im KH war, weil die Kleine Trinkfaul war. Die Milchpumpe ist gut, aber eher geeigent wenn man diekt beim stillen an der anderen Brust neben bei abpumpt. Sonst würde ich eine doppelseitige elektrische Milchpumpe empfhelen und die kosten richtig. Wenn du dir was verschreiben läßt bestehe auf eine Medela Pumpe in der Aphotke die werden von den Hebis auch empholen , hatte erst eine andere aus der
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2010
6 Antwort
@Noobsy
ja war bei mir auch verschieden ... mal mehr mal weniger
Miezecats
Miezecats | 09.05.2010
5 Antwort
ich hatte das pech
das die apo wo ich immer bin und eigendlich voll zufrieden bin ne blöde pumpe bekam.ich war null zufrieden.das war eine von der firma russka die war voll sch...selbst auf hoher stufe hatte sie nicht so gezogen wie sie hätte sein müssen.war auch einmal drin wollte mir ne andere geben lassen aber die hatten nur den einen typ. im krankenhaus hatte ich ne medela die war sehr gut. beim nächsten mal schaue ich zuerst welche apo welche pumpen hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.05.2010
4 Antwort
@Miezecats
ich habe nie mehr als 80ml abgepumpt ;) mehr kam einfach nicht.
Noobsy
Noobsy | 09.05.2010
3 Antwort
...
ich hatte die elektrische von Nuk fand ich echt super war auch nicht so teuer , 40 Euro.Aber beim abpumpen kommt nicht so viel wie wenn das Baby trinkt .Also anfangs hatte ich Probleme beim stillen , hab dann abgepumpt habe nur insgesamt 150-200ml rausbekommen.Jetzt stille ich sie voll und klappt echt supi...
Miezecats
Miezecats | 09.05.2010
2 Antwort
------------
Ich kann dir nach drei Stillkindern empfehlen, dir erst eine zu kaufen, wenn du sie wirklich brauchst. Bei den ersten beiden Kindern habe ich die Pumpe nicht benutzt. Beim dritten Kind nur wenige Tage. Viele benutzen ihre Pumpe gar nicht. Leih dir lieber eine elektrische aus der Apotheke, wenn du sie brauchst.
Noobsy
Noobsy | 09.05.2010
1 Antwort
...
also wenn alles gut geht beim stillen brauchst du doch gar keine pumpe... und wenn etwas sein soll dann kannst du dir ein rezept vom arzt hohlen und dir eine ausleihen das kostet dich dann nichts... ich habe abpumpen müssen und es zwar sehr zeitaufwendig und ich bin mir richtig doof vorgekommen
stern89
stern89 | 09.05.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

milchpumpe - hand oder elektrisch?
05.08.2012 | 19 Antworten
milchpumpe aus leihen ?
29.07.2012 | 15 Antworten
Elektrische Milchpumpen
02.07.2012 | 9 Antworten
elektrische Milchpumpe
01.10.2009 | 9 Antworten
Milchpumpe
14.10.2008 | 5 Antworten
Milchpumpe auf Rezept
29.07.2008 | 10 Antworten

In den Fragen suchen


uploading