Welpe oder älterer Hund?

bestmom
bestmom
24.06.2008 | 18 Antworten
wir möchten so gern einen Hund haben =) wir haben uns für einen australian shepherd entschieden! nun haben wir die Wahl zwischen einem 8 wochen alten Blue Merle Aussie weibchen und einem aussie in blue merle der fast 3j. alt ist.

nun sind wir am überlegen und können uns einfach nicht entscheiden.

der ältere kostet 600€mit papieren und das baby 1000€
wie würdet Ihr entscheiden haben eine 13 monate alte Tochter und wissen nicht ob ein Welpe oder älterer Hund besser für uns wäre?! was sind denn vor und nachteile?

lg danke
Mamiweb - das Mütterforum

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
..........
ich würde mal mit kind hinfahren und mir die tiere vor ort anschauen.. lg tina
Zoey
Zoey | 24.06.2008
17 Antwort
Welpe oder älterer Hund
Also ich würde dir einen Welpen raten. Habe selber 2 Hunde einen Mischling als Welpe aus dem Tierheim und Schäferhund vom Züchter. Meine große Tochter war so etwa 6Jahre alt als der Mischling zu uns kam umd meine kleine war so 18 Monate.Es ging alles gut mit der kleinen mußte man zwar schon ein bisschen mehr aufpassen, aber beide Hund und Kind haben schnell begriffen, was sie dürfen und was nicht. Natürlich mußt dun dich mit beiden abgeben, du solltest dir im klaren sein das dein Kind wie dein Hund deine zuwendung brauchen, und die Welpen sind auch nicht anstrengender wie ein großer aber sie lernen besser wie schon ein 3jähriger. Ich würde auch jetzt wieder einen Welpen nehmen, bin aber grad in der 14 Woche schwanger. Aber im moment bin ich voll ausgelastet mit 2 Kindern. egal wie du dich entscheidest ich wünsche dir viel erfolg und Spaß.
elichen
elichen | 24.06.2008
16 Antwort
der ältere hund
ist fast 3j. alt und mit Kindern aufgewachsen bei einer Züchterin. die Frau schickt mir immer Bilder von dem Hund mit ihrer kleinen Tochter im gleichen alter wie meine tochter und sagt das er ein total lieber braver ist der super hört und kinder sehr gern hat
bestmom
bestmom | 24.06.2008
15 Antwort
.......
wie alt ist denn der ausgewachsene hund ???? wart ihr mit eurer tochter schonmal dort und konnten sich die beiden "beschnuppern" ??? im moment ist schönes wetter... bei einem ausgewachsenen hund reicht es meistens wenn man 3 mal am tag richtig mit ihnen rausgeht.. .bei einem welpen kann es passieren das du stündlich gehen musst ..auch wenns hagelt... und du musst dein kind immer anziehn und mitnehmen wenn niemand zuhause ist... ich würde ne liste machen mit pro und contra... vorallem auch wieviel zeit ihr für den hund habt.. auch ein welpe kann eifersüchtig werden auf eure tochter wenn er zu wenig aufmerksamkeit bekommt... lg tina
Zoey
Zoey | 24.06.2008
14 Antwort
Einfach
hinfahren und kennenlernen! Kannst die beiden dann auch schon langsam zusammenführen schauen wie der Hund reagiert! Darauf achten das er gepflegt ist z.B. glänzendes Fell. Beim Welpen auf die Umgebung achten, wo ist er zur Welt gekommen, hat er alle Impfungen schon bekommen? Meistens lernst du auch die Eltern des Welpen kennen auch schauen wie die sind sowie das Wesen von den beiden ist kannst du auch von ausgehen das die Welpen genauso werden, klingt zwar blöd ist aber so!
Arwen84
Arwen84 | 24.06.2008
13 Antwort
ja aber es ist die frage
spielt er bei ech auch so? er ist wahrscheinlich mit dem anderen kind aufgewachen nur weil er sich da alles gefallen lässt heisst das nich das bei jedem anderen kind auch so ist. hunde sind rudeltiere und wenn man sie da raus nimt vor allem wenn sie schon so alt sind weis man nie wie sie reagieren.
Mamajustin
Mamajustin | 24.06.2008
12 Antwort
Hallo lebe mein leben lang schon mit hunden zusammen!!
unsd kenne mich mit der haltung und vieler rassen sehr gut aus!! Ich rate euch zu einem Welpen da der Ausi ein nicht zu unterschätzenter und sehr aufgeweckter hütehund ist!!! Mit der erziehung sollte man schon einiges an erfahrung haben sonst werdensie schnell zu quirligen nervenbündel!! bei einem ausgewachsenen hund ist es so das ihr nie genau wisst was dem tier vorher einmal geschehen ist oder nicht solche tiere gehören nur zu erfahrenen haltern und großen kinder!!!! ein junger hund ist zwar nicht stubenrein und braucht erziehung was bei den älteren zwar weg fällt aber ihr seid so auf der sicheren seite da deine kleine den hund auch mal ohne bedenken näher komen kann!! Übrigens habe auch einen hund de von anfang an mit kindern aufgewachsen ist und es klappt super!!! auch bei fremden kindern!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.06.2008
11 Antwort
Ihr schreibt alle
man weiß nicht wie der ältere Hund auf Kinder reagiert. Man weiß auch nie wie ein Welpe auf Kinder reagiert!!!!! Es gibt Welpen die wollen von Kindern gar nichts wissen und das schon von klein auf! Das mal dazu, ich weiß es weil wir selber junge hundewelpen hatten.
Kyowa
Kyowa | 24.06.2008
10 Antwort
hmmmmmmmmmmmmm
der ältere hund ist mit einer kleinen tochter aufgewachsen und spielt immer mit einer kleinen die im gleichen alter ist wie meine und lässt sich alles gefallen..
bestmom
bestmom | 24.06.2008
9 Antwort
abgesehen vom geld
würde ich einen älteren hund nehmen...denn er kennt schon vieles was ein welpe erst lernen muss...ob er sich mit eurer tochter versteht könnt ihr ja testen in dem ihr öfters hinfahrt....ansonsten sind aussis extrem kinderliebe hunde und lernfähig obendrein....also kann sich auch der 3 jährige super an die neue umgebung und situation gewöhnen :-) Der welpe ist bestimmt auch süß aber dann hast du im warsten sinne des wortes 2 kinder die du erziehen musst....und binde dem hund ma windeln um X-D
BlueButterfly
BlueButterfly | 24.06.2008
8 Antwort
Ich würde
mich eher für den Welpen entscheiden, einfach aus dem Grund du kannst ihn selber erziehen und lernst ihn auch so gut kennen, kannst ihn noch sehr gut formen und an deine kleine gewöhnen. Man sagt zwar man kann einem Hund der älter als drei ist nichts mehr beibringen das ist zwar meiner Meinung nach falsch aber es dauert länger als bei einem Welpen! Du weisst ausserdem nicht was der Hund vorher erlebt hat, wie reagiert er auf Kleinkinder? Das sind alles große Fragen, wurde der Hund vorher gut behandelt ja oder nein? Habe da selber schon gute und auch schlechte erfahrung! Auf jedenfall erstmal vorher beide Tiere kennenlernen mit denen Spazierengehen! Und dann erstmal schauen!
Arwen84
Arwen84 | 24.06.2008
7 Antwort
Welpe
Würde auch sagen das ein junger Hund besser zu einer Familie paßt. Denn man weiß nie wenn man ein aus dem Tierheim holt was der für eine Vorgeschichte hat und was er schon durch gemacht hat. Es heißt zwar immer man soll lieber erstins Tierheim aber die haben auch manchmal jung Hund abzugeben.Und mit einen halben jahr sind sie auch noch jung.
Susanne11
Susanne11 | 24.06.2008
6 Antwort
hat der ältere hund denn erfahrungen mit kindern???
Ich find ja welpe immer besser wenn man noch so ein kleines kind hat...wachsen denn zusammen auf und der welpe kennt das denn nicht anderes wenn denn irgendwann noch ein weiteres kind kommt....
Sabine87
Sabine87 | 24.06.2008
5 Antwort
.....
du musst dir klar drüber sein das welpen im prinzip wie kleine babys sind.. da heisst es dann auch mal nachts aufstehn und vor die tür gehn damit sie stubenrein werden... du hast dann ein kleinkind und ein welpe die erzogen werden müssen... auch mit einem welpen sollte man zur welpenspielstunde gehn..oder zur hundeschule. ..damit er lernt und gefordert ist und ihm vorallem nicht langweilig ist ... vorallem sollte man auch ein welpe erst langsam ans alleine sein gewöhnen.... ich glaube wenn würde ich mir einen hund holen der schon ein bischen älter ist ... lg tina
Zoey
Zoey | 24.06.2008
4 Antwort
ich würde den welpen nehmen
da man nie weiss was für "altlasten" ein älterer hund hat. ob er schon mal gebissen hat usw. Und ob dieser kinderfreundlich ist. einen jungen hund kann man noch besser erziehen ud er wächst mit eurem kind auf das ist die beste basis für hund und kind
Mamajustin
Mamajustin | 24.06.2008
3 Antwort
Mmh..
Die entscheidung leigt im endeffekt bei euch alleine.. War der Große Hund schon im Kontakt mit kindern?? Wie ist sie im Umgang? Bei einem Welpen müsst ihr damit rechnen das er überall mal hin machen kann und öfters mal seine kleinen spitzen Zähne in die Haut rein rammt. Die kennen es ja noch nicht anderst. raten kann ich dir nichts. Haben beide Vorteile
Kyowa
Kyowa | 24.06.2008
2 Antwort
Welpe oder älterer Hund
Also ich würde mich für den Welpen entscheiden weil man nicht weiss ob der ältere schlechte Erfahrungen mit Kindern hat. Ein Welpe wächst mit deinem Kind auf brauch aber auch mehr zuwendung um ihn zu erziehen.
ts4you
ts4you | 24.06.2008
1 Antwort
Ich persönlich
würde einen welpen bevorzugen, dann wächst er mit Kind auf und kennt es nicht anders, bei einem älteren Hund ist es schon wieder anders.
Schwester81
Schwester81 | 24.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kind-Hund-Beziehung
21.08.2012 | 34 Antworten
Hund wieder verkauft
15.08.2012 | 19 Antworten
hund vom tierheim oder züchter
04.08.2012 | 20 Antworten
Hund hat Kunstdarm mitgegessen
21.07.2012 | 5 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: