Nochmal was zum Elterngeld

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
19.09.2008 | 28 Antworten
Sorry, aber ich muss mich nochmal äußern. Einige meinen ja echt, man bekommt mit 740 Euro viel Elterngeld.

Also, find ich nicht. Ich hab zb im Jahr 2007 von 52 Wochen des Kalenderjahres 40 gearbeitet, hab ungefaär 1000 Nachtstunden hinter mir, hab 350 Überstunden geschoben, bin 200 Tage länger als mein Dienst geht im Dienst geblieben, weil wir im Altenheim chronisch unterbesetzt sind, hab mir den Arsch aufgerissen um den Senioren einen schönen Lebensabend zu gewähren. Hab 35 Mal meine Freizeit verschoben, weil ich sterbenden Menschen die Hand gehalten hab und gewartet hab bis sie eingeschlafen (verstorben) sind. Hab meine Familie die in Thürigen lebt lediglich 5 Mal gesehen, weil ich schier keine Zeit hatte da hin zu fahren und hab seit 12 langen Jahren in der PFlege kein Weihnachten mehr mit meiner Familie erleben dürfen.

So und dann sag mir nochmal einer, das eine Zahlung von 740 Euro Elterngeld gerechtfertigt ist.

Tzz, da lach ich mich kaputt!

Sorry, musste mal raus.
Einige wissen anscheinend nicht, wie hart man in diesem Land für sein Schei´geld arbeiten gehen muss und auf was man alles verzichten muss.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

28 Antworten (neue Antworten zuerst)

28 Antwort
yo, und ich wette meinen Hintern
4 Wochen bevor ich wieder mit arbeiten anfangen will, kommt dann die Künigung. Das kann ich mir durchaus vorstellen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2008
27 Antwort
Wie sag`ich immer:
Am Ende bekommt man einen A***tritt!
susepuse
susepuse | 19.09.2008
26 Antwort
nein, wird nicht angerechnet...
da hatte ich ja auch "nur" 300 Euro Zuschläge...und, über genausowas reg ich mich auf...da reißt man sich auch für dieses Land den Arsch auf, und kann dann sehen wo man bleibt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2008
25 Antwort
Soweit ich
mich erinnern kann, werden Urlaubs-und Weihnachtsgeld mit angerechnet.
susepuse
susepuse | 19.09.2008
24 Antwort
Das schlimme ist ja noch,
das wir arbeitenden noch nicht mal auf´s Amt rennen dürfen und ein Recht auf irgendwas haben...da steht man wie ein Depp da, wenn man AN ist....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2008
23 Antwort
zu was zählen denn
urlaubs- und weihnachtsgeld? habe ja in österreich gearbeitet... netto 1700 euro fix... und 13. und 14. monatsgehalt als urlaubs- und weihnachtsgeld... da wir ja nun wieder in deutschland leben und ich mich hier selbständig gemacht habe, bekomme ich hier - zumindest anteilig elterngeld die haben aber bei dem bescheid als basis nicht 1700 euro, sondern mit 1811, 09 euro gerechnet... also urlaubs- und weihnachtsgeld mit berücksichtigt... von den 1811, 09 wurde halt noch der voraussichtliche verdienst durch die selbständigkeit abgezogen... und vom restbetrag dann 67 %...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2008
22 Antwort
Das mit dem Grob ausrechnen
ist gut das Steuerbruttogehalt wird gezählt, von dem die Werbunskosten monatlich von 76, 67 € auch noch abgezogen werden und dann hab ihr euer genaues Elterngeld. Und nur weil ich arbeiten gehe zu den unchristlichsten Zeiten kann ich nichts dafür wenn jemand Hartz4 bekommt, denn es gibt genug Stellen wenn ich mir für nichts zu Schade bin. Sind auch vor 2 Jahren umgezogen und ich musst neu anfangen und ich hab nach 2 Wochen intensiver Suche einen Job gefunden, der nicht so toll war aber dafür hab ich trotzdem gearbeitet.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2008
21 Antwort
mädels für alle die erst welches bekommen
es gibt in internet einen elterngeldrechner wo man grob ausrechnen kann was man bekommt und so kann man sich schon darauf vorbereiten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2008
20 Antwort
Richtig sag ich dir,
hab in der Gastro gearbeitet, aber zum Elterngeld wird ja nichts angerechtnet was gezahlt wird. Zum Beispiel Sonn- und Feiertagszuschläge, Nachtarbeit und und und. Das hab ich alles bekommen und krieg jetzt 670 € weil ich sogar noch diese 7% zusätzlich bekomme.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2008
19 Antwort
..........
würde mich auch ärgern, wenn man mit mehr rechnet und dann den Betrag sieht.. So kann man von vornherein sagen: so und so viel bekomme ich - aber der Überraschungseffekt ist halt viel größer - ich verstehe dich!!!!
Naba123
Naba123 | 19.09.2008
18 Antwort
ich habe nochmal was
in deiner Frage davor geschrieben...!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2008
17 Antwort
.............
Jepp, kann dich auch voll und ganz verstehen! In der Pflege oder generell im sozialen Bereich und auch in der Gastronomie reißt man sich im wahrsten Sinne des Wortes den Arsch auf und was bekommt man dafür? Nix! Außer nem lausigen Gehalt! Wenn ich meinen Freund anschaue, der is Koch. Arbeitet jedes Wochenende und hat wenn er Glück hat, unter der Woche mal einen ganzen Tag frei. Was allerdings sehr selten vorkommt.... Und nu geht er vor ein paar Wochen zu seinem Chef und fragt ihn halt, wie das is, wenn unser Baby kommt. Ob er ihm zusichern könnte, dass er da frei hat, um bei der Geburt dabei zu sein.... Na da müssen wir dann halt mal schauen, bekommt er zur Antwort! Klasse.... Seh mich schon allein im Kreißsaal liegen... Aber so is das halt! Man arbeitet sich krumm für nen lausigen Lohn und bekommts noch nichtmal gedankt!! Typisch Deutschland!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2008
16 Antwort
bekomme 760 euro elterngeld
habe 16 jahre lang täglich 8-10stunden nörgelnde kunden bedient jedes weihnnachten ab 4 uhr morgens bis 15 uhr gearbeitet nur 3 wochen urlaub im jahr wenn feste waren auch sonntags gearbeitet leute die nicht mehr in den laden kommen zu hause besucht also jammer hier net rum das du nur 740 euro bekommt die rechnen deinen gehalt aus und mehr nicht vor 2-3 jahren gab es noch pauschal 300 euro und keiner hat gejammert du kannst es ja auch halbieren lassen was bei 740 euro immerhin noch 370 euro für 24 monate sind
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2008
15 Antwort
ich reiche dir die hand
bei mir ist es ähnlich.seit 1998 in ein und der selben firma, immer dagewesen wenn not am mann war überstunden usw.usw.war noch nie arbeitslos, noch nie geld vom staat bekommen und dann dieses mikriege elterngeld!und die politiker brüsten sich, wie toll die das alles geregelt haben..HAHAHAHAHA... hab ne freundin, die war noch nie richtig arbeitenhat sich eine nacht mit nem fremden vergnügt, dabei ist ihre tochter entstanden. und wenn ich sehe was sie für geld hat, wird mir schlecht.sie hat das 4-fache zur verfügung als ich und bekommt von papa staat auch noch die miete gezahlt!!!!!!! wo ist bitte die gerechtigkeit, wozu hab ich mich all die jahre abgerackert.. sorry, aber als arbeitender bist du der ARSCH!!!!!!
nicki21051979
nicki21051979 | 19.09.2008
14 Antwort
@narba
Ich hab ein Netto von 1200 Euro...Ohne Zuschläge...mit Zuschlägen ca 1700 Euro...deshalb bin ich ja so sauer.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2008
13 Antwort
Kann schon sein,
aber EInmalzahlungen, ZUschläge und sowas wird nun mal nicht angerechnet! Es zählt das eigentliche Nettogehalt! Und das steht auch in den InfoBlättern zum Elterngeld drin!
FaMel
FaMel | 19.09.2008
12 Antwort
versteh dich
auch..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2008
11 Antwort
??????
Hallo, wieso bekommst du denn so wenig? 67 % deines Nettogehaltes.. Hast du denn so wenig verdient????? Ich habe auch ausgerechnet würde ca. 1000, 00 € bekommen...Ich hoffe nicht, dass ich dann auch so überrascht werde, falls es mal klappen solle....
Naba123
Naba123 | 19.09.2008
10 Antwort
Ich arbeite im kh
und ich weiß nur zu gut wieviel arbeit in der pflege steckt....ich arbeite auch jedes zweite we und oder sogar drei hinter einander...und natürlich auch in schichten..ich bekomm aber nur 520 euro alterngeld...also aufgeteilt auf 2 jahre macht das 260 im monat...ich will aber 2 jahre bleiben weil die zeit mir keiner wieder gibt..und ich nicht wenn die kleine ein jahr ist nur jedes zwiete wochenende mit ihr verbrinegn will sondern jedes..und ich will sie jeden abend ins bett bringen können....
tinchris
tinchris | 19.09.2008
9 Antwort
find ich auch
bin zwar im öffentlichen dienst und denke, dass ich ganz gut wegkommen werde - aber trotzdem finde ich es unverschämt, dass ihr für eure geleistete arbeit keine anerkennung und dann auch so wenig elterngeld bekommt viele Grüße Kathrin
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.09.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ALG II und Elterngeld
22.07.2010 | 28 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:
uploading