Kliniktasche: Checkliste

Kliniktasche packenIst es bis zum errechneten Geburtstermin nicht mehr weit, sollte eine Kliniktasche gepackt werden. Empfehlenswert ist es eine Tasche für die Zeit vor der Geburt zu packen und eine für die Zeit nach dem freudigen Ereignis. Das verhindert, dass Kleidungsstücke oder andere Dinge durcheinander geraten. Die zweite Tasche kann auch nach der Geburt von einer anderen Person in das Krankenhaus gebracht werden. Oder alles in einer Tasche, etwas übersichtlicher aufteilen, damit die Dinge nicht lange gesucht werden müssen.
Lies hier mehr: Kliniktasche – Checkliste.

Checkliste für die Geburt

Tasche für die Station

  • Mutterpass, Allergiepass (falls vorhanden)
  • Gesundheitskarte ggf. Krankenversicherungskarte
  • Einweisungsschein
  • ggf. Medikamente
  • Brille oder Kontaktlinsen mit Aufbewahrungsbox
  • Armbanduhr
  • Zahnbürste und Zahncreme
  • Lippenbalsam, Deo
  • Waschutensilien, Schampoo
  • Haarbürste, Haarband zum Zusammenbinden langer Haare
  • Bademantel
  • Handtücher
  • Hausschuhe und warme Socken
  • altes Nachthemd oder großes T-Shirt, das während der Geburt getragen wird
  • Lieblingsmusik auf einem CD- oder MP3 Player
  • Zeitschriften oder ein Buch
  • ein Fotoapparat oder eine Videokamera mit frisch aufgeladenen Akkus
  • Getränke und Snacks (falls im Kreissaal erlaubt)
  • etwas Geld für die Cafeteria oder Kiosk

Dinge, die nach der Geburt benötigt werden

  • Kleidung zum Wechseln
  • Handy
  • Adressbuch mit Telefonnummern
  • Weite und bequeme Kleidung für die Heimfahrt
  • Still BHs – 2 Größen größer als gewohnt
  • Stilleinlagen
  • saugfähige Binden (keine Tampons)
  • Nachthemd
  • Beutel für Schmutzwäsche

Für das Baby

Auf der Geburtsstation wird das Baby von der Klinik eingekleidet. Diese Dinge braucht das Baby zusätzlich:

  • ein Babysitz für das Auto
  • Kleidung (Hemdchen, Strampler, Socken, Jäckchen, Mütze) für die Heimfahrt
  • eine Decke, falls es draußen kalt ist
  • Windeln
  • Sauger
  • Baumwolltücher
  • Flaschen und Milchnahrung, falls nicht gestillt wird

Soll der Vater bei der Geburt anwesend sein, ist es gut, wenn er folgende Dinge bei sich hat:

  • Dokumente für die Anmeldung, die Anmeldung im Krankenhaus erspart den Weg zum Standesamt
  • Zahnbürste und Zahncreme
  • Kleidung zum Wechseln, eine Geburt kann lange dauern
  • Snacks und Getränke
  • eigene Medikamente falls erforderlich
  • Kugelschreiber, Papier, Uhr
  • Buch, Zeitschrift
  • ein Fläschchen Sekt zum Feiern

In den meisten Fällen hat es sich als sinnvoll erwiesen für den werdenden Vater eine eigene Tasche zu packen und diese vom Gepäck der Mutter zu separieren. Warten ältere Geschwister bei den Großeltern oder Verwandten auf die Geburt des Babys ist dafür zu sorgen dass diese ausreichend mit Musik, Spielzeug, Puzzles, Stifte, Papier, Büchern etc. versorgt sind.
Auch die ersten Tage zuhause sollten schon vor der Geburt organisiert sein. Hier sollten Großeltern, Verwandte, Freunde oder Nachbarn den Eltern unter die Arme greifen, denn die ersten Tage sind sehr anstrengend. Besuche sollten deshalb auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Bild: © 3dvin – Fotolia.com