Fehlgeburt in der 17./18.SSW

sudi
sudi
13.11.2013 | 4 Antworten
Eine sehr gute bekannte hat gestern ihr baby in der ca.17/18.SSW verloren.
es tut mir so unendlich leid für sie.. und ich weiß auch gar nicht so recht wie ich reagieren kann..ich will nicht einfach so bei ihr daheim vorbeischauen oder sie mit sms/telefonaten überhäufen..
vielleicht hat jemand erfahrung damit, oder hat es gar selbst erlebt? was könnte ich tun?
gibt es ein "schönes" Buch dazu, was ich ihr schenken könnte?
Es ist/wäre das 3.te Kind gewesen... :-(

wisst ihr ob sie das kind zur welt bringen musste oder ob da noch eine Ausschabung erfolgt?

vielen dank im voraus für die Antworten..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
Es ist sehr wahrscheinlich, dass sie das tote Kind zur Welt bringen musste. Die Risiken werden da geringer eingeschätzt. In der SSW ist nicht einfach mehr eine Ausschabung möglich. Das Kind hat da schon eine Größe, die einen Kaiserschnitt ggf. erfordern würde, wenn sich der Muttermund nicht öffnet. Evtl. hatte sie danach noch eine Ausschabung, wenn z.B. die Plazenta nicht komplett war.
Kristen
Kristen | 14.11.2013
3 Antwort
Hallo, das tut mir sehr Leid. Ich hab es selbst erlebt in der 37SSW. Wichtig ist, ihr deinen Beistand anzubieten, jedoch nicht aufdringlich werden, falls sie anfangs noch sehr abweisend wird. Ich kann dir eine gute Seite empfehlen, da kannst du unter Bücher mal nachschauen, vllt findest du ja eine Buchbeschreibung passend. Die Empfehlungen werden von Sterneneltern selbst geschrieben. Die Seite ist www.sternenkinder.de alles Liebe.
stina1991
stina1991 | 14.11.2013
2 Antwort
Da könnte es schon sein, dass sie ihr Kind "normal" auf die Welt gebracht hat. Da ich das selbst durch hab kann ich dir nur sagen: mir hats geholfen wenn die leute mit ihrer "Hilflosigkeit" ganz ehrlich zu mir gekommen sind und gesagt haben, dass sie nciht wissen was sie machen sollen. Es kann unterschiedlich sein, manche wollen nicht drüber reden und es lieber mit sich ausmachen, manche müssen drüber reden um es zu verarbeiten. Frag sie einfach, dann kann sie dir einfach sagen was sie sich wünscht. Leider kann man in der Situation auch viel falsches sagen... Das umgeht man wenn man einfach fragt. Und sie jetzt zu meiden weil man meint sie will ihre Ruhe kann auch ganz doll nach hinten losgehen, deswegen sag ihr einfach wies dir geht!!!
Zenit
Zenit | 13.11.2013
1 Antwort
erstmal tut es mir sehr leid für deine bekannte.ich hab selbst ne cousine, der das in der 3. ss passiert ist auch in der 18. woche.ich hab damals nach einigen tagen angerufen und ihr gesagt, wenn sie reden möchte soll sie sich melden.bei ihr war es allerdings ne sturzgeburt mit anschliesender ausschabung.normalerweise wird das kind auf normalem weg zur welt gebracht nach der 15. wochwünsche ihr viel kraft.
bernsdorf
bernsdorf | 13.11.2013

ERFAHRE MEHR:

9 ssw und leider Fehlgeburt
02.04.2018 | 26 Antworten
Fehlgeburt oder Periode?ca.Ende 5.ssw
04.05.2015 | 14 Antworten
fehlgeburt in der 5 ssw
21.09.2010 | 18 Antworten
Fehlgeburt in der 7 SSW
18.10.2009 | 12 Antworten
Hatte in der 6 SSW eine fehlgeburt
17.04.2009 | 10 Antworten
Fehlgeburt in der 7 SSW
24.09.2008 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading