Fast unerträgliche Schmerzen kurz vor Geburt

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
14.08.2020 | 19 Antworten
Hey ihr lieben ich mal wieder hab das gefühl ich nerve langsam.

Es geht darum das ich seid 4 Tagen ein sehr unangenehmes und teilweise auch stärker werde es ziehen in dem intim zone habe und diese strahlen in die Beine aus und in den Rücken ich kann nicht mehr richtig liegen egal ob mit oder ohne Kissen zwischen den Beinen es tut einfach nur tierisch weh.
Ich weiß nicht mehr weiter und würde am liebsten meine kleine Prinzessin holen lassen.
Will aber auch wieder rum sie nicht zwingen auf die Welt zu kommen.
Ach ich kann einfach nicht mehr. Bin nur noch gereizt und das bekommt mein partner voll ab.
Und Dabei will ich das garnicht.

Hoffe jemand von euch weiß einen Rat was ich machen kann ich verzweifel echt langsam sehr.

Eure crissy
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
So ihr Lieben war eben im Krankenhaus.... Ctg bis auf einen hohen puls meiner kleinen unauffällig muttermund bei innen Messung ca 1 cm und muttermund an sich schon weich aber nicht geöffnet sie liegt mir zu sehr im becken weswegen ich so schmerzen habe. Und weil ich erst gegen halb 1 raus war durfte ich bis nach Hause über 7 km laufen und das unter starken Schmerzen..... Tolles kg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.08.2020
2 Antwort
Kh sorry bin was geladen wegen dem scheiß Krankenhaus zudem hab ich die Ärztin nicht richtig verstanden weil sie die Zähne nicht auseinander bekommen hat......
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.08.2020
3 Antwort
ein Taxi wäre wohl eine Option gewesen oder ein Freund, der dich holt!
eniswiss
eniswiss | 15.08.2020
4 Antwort
Ich weiss dass die letzten Wochen echt nur noch anstrengend sind. Kein Schlaf, ständig tut was weh, Sodbrennen, alles fällt durch die Kugel doppelt so schwer und das bei den Temperaturen... ätzend, ich weiss. Dass du gereizt bist, ist verständlich und ganz ehrlich: ich denke dein Partner kann das ab und wird es dir nicht nachtragen, auch wenn er jetzt vielleicht etwas verständnislos reagieren sollte. Das ist nunmal so und mach dir nichts vor, es wird nach der Geburt nicht besser. Wenig Schlaf, evtl ein sehr forderndes Baby, Brustschmerzen, Wochenfluss usw. :-) Schone dich so gut es geht, lasse dich massieren, versuche dich auszuruhen und versuche dich nicht zu sehr zu ärgern. Wenn du was nicht verstehst frage nochmal nach. Auch Ärzte sind nur Menschen.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 15.08.2020
5 Antwort
Kh sorry bin was geladen wegen dem scheiß Krankenhaus zudem hab ich die Ärztin nicht richtig verstanden weil sie die Zähne nicht auseinander bekommen hat......
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.08.2020
6 Antwort
@eniswiss Wen man das Geld nicht für ein Taxi hat oder um 2 Uhr morgens keinen anrufen kann weil der meiste Teil der Welt schläft oder alleinerziehend ist geht das wohl leider nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.08.2020
7 Antwort
@Weidenkaetzchen Ich hab ja nach gefragt aber die nuschelte sich da einen zusammen. Naja kann irgendwie drüber lachen. Und schohnen muss mich ab jetzt sowieso da ich laut der Ärztin bei dem was ich verstanden habe nach zu vielen laufen was ich ja letzte Nacht machen musste mindestens 2 bis 3 Tage so wenig laufen soll wie es nun mal geht. Danke für deine warmen Worte ich bin nur heil froh wenn die kleine da ist und alles langsam was einfacher wird auch mit dem Laufen und so. Mit Schlafmangel bin ich ja schon sehr lange vertraut von daher wird mir mein kleines Mädchen da keinen Ärger machen und wenn sie nach mir kommt dauert es nicht lange bis sie länger schläft
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.08.2020
8 Antwort
Sorry, aber Du kannst doch nicht in Deinem Zustand 7 km laufen. Erst gehst Du in die Klinik weil Du solche Schmerzen hast und dann rennst Du 7 km. Sorry, aber das kann ich nicht nachvollziehen. Du bist ja auch irgendwie in die Klinik gekommen. Wie? Dann hättest Du doch auch genauso wieder zurückkommen können. Auch wenn der meiste Teil der Welt schläft: Du hättest doch vielleicht Deine Eltern oder Freunde anrufen können. Ist ja ein Notfall in dem Sinne. Was wäre denn gewesen wenn unterwegs die Wehen losgegangen wären oder die Fruchtblase wäre geplatzt? So ein "Gewaltmarsch" ist doch gerade bei Deinen Problemen nicht wirklich sinnvoll. Die Ärztin sagt auch noch, daß Du Dich schonen sollst und Du rennst dann 7 km! Also ehrlich jetzt mal. Und wenn man was nicht versteht fragt man eben nochmal nach. Ist ja nicht schlimm.
babyemily1
babyemily1 | 15.08.2020
9 Antwort
@babyemily1 Hör mal meine Eltern wohnen 40 km von mir weg und meine Freunde haben alle Kinder und sind alleinerziehend also jetzt sag mir mal bitte wie ich ohne geld und ohne andere lösung hätte nach hause kommen sollen.... Sorry aber mir blieb nichts anderes übrig. Kann ja schlecht dem Taxifahrer sagen ich geb ihnen das geld wenn ichs hab oder... Und wie gesagt entweder haben meine freunde kinder und sind alleinerziehend und haben keinen der auf ihr kind um halb 1 morgens aufpassen kann oder sie haben kein auto. Ja es war nicht gerade förderlich aber ich war ja auch nicht alleine mein partner hat mich abgeholt und ich bin mit ihm mit Pausen nach hause gegangen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.08.2020
10 Antwort
@babyemily1 Und ich weiß das es keine gute Sache war 7 km nach Hause zu laufen aber mir bleib wie gesagt keine andere Wahl. Im kh wollten die mich nicht behalten selbst nicht für die Nacht und so spät konnte ich keinen mehr erreichen da wie gesagt alles schlief bis auf meine Eltern die mir aber bei 40 km Entfernung und ohne Auto nicht wirklich helfen konnten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.08.2020
11 Antwort
Ach und ich bin im Krankenwagen in die Klinik gebracht worden also auch keine Möglichkeit
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.08.2020
12 Antwort
Dein Partner hat Dich abgeholt und ist mit Dir GELAUFEN? Warum hat er denn dann nicht das Taxi bezahlt? Stattdessen lässt er Dich obwohl die Ärztin gesagt hat daß Du Dich schonen sollst die ganze Strecke laufen. Sag jetzt nicht er hatte auch kein Geld. 7 km mit dem Taxi kosten nicht die Welt. Das sind meistens ca. 12 - 15, - Euro höchstens. Die Ärztin hat Dir gesagt Du sollst Dich schonen. Erst lässt Du Dich per Krankenwagen in die Klinik transportieren weil Du die Schmerzen nicht mehr aushalten kannst, aber dann auf einmal kannst Du 7 km laufen. Sei mir nicht böse, aber das ist schon ein bißchen seltsam. Du hast ja hier schon mehrere Threads eröffnet wo Du Dich so über Deine Schmerzen beklagst. Dann aber läufst Du eine so weite Strecke mitten in der Nacht anstatt mit dem Taxi zu fahren. Die knapp 12, - Euro für die Strecke hättet ihr zwei doch bestimmt noch zusammenkratzen können. Selbst wenn Du das Geld für ein Taxi gar nicht gehabt hast, so wird dann doch wohl Dein Partner das Geld auslegen können. Hättest es ihm ja auch später zurückgeben können zur Not. Da dann aber 7 km mit der hochschwangeren Partnerin, die gerade aus den Krankenhaus kommt wo sie per RTW wegen Schmerzen eingeliefert wurde so eine weite Strecke durch die Nacht zu laufen ist unverantwortlich! Du kannst wirklich froh sein, daß da nicht unterwegs etwas passiert ist. Ich kann das ehrlich gesagt echt nicht nachvollziehen, daß man so unvernünftig sein kann und daß Dein Partner da lieber mit Dir durch die Gegend latscht.
babyemily1
babyemily1 | 16.08.2020
13 Antwort
naja....40 km ist schon eine Strecke ........trotzdem ist ein Krankenwagen kein Taxi...sicher ist ein Taxi nicht günstig , 7 km sollten ausnahmsweise finanziell machbar sein...
130608
130608 | 16.08.2020
14 Antwort
Denke ich auch mal. Ist ja keine Weltreise. Und wenn keiner Bargeld bei sich hatte: es gibt ja in den meisten Krankenhäusern Geldautomaten. Sollte das dann auch nicht der Fall gewesen sein, dann kann mit Sicherheit mal mit der Hebamme oder der Ärztin sprechen ob sie dann eine Lösung wissen. Aber so eine Strecke laufen wenn man sich kurz vorher mit starken Schmerzen hochschwanger per RTW ins Krankenhaus hat einweisen lassen ist schon ein bißchen hardcore. Da hätte weiß Gott was passieren können. Die Ärztin hat ja auch noch ganz klar gesagt, daß jetzt Schonen angesagt ist. Zumal ich mich frage wie man mit so großen Schmerzen eine so lange Strecke bewältigen kann. Hoffentlich schonst Du Dich jetzt wirklich und machst sowas nicht nochmal. Schonen heißt für Dich jetzt: ins Bett oder auf die Couch, Füße hoch und höchstens mal zum Klo oder mal ans Fenster/auf den Balkon zum Luftschnappen. Ansonsten bitte wirklich jetzt Ruhe einhalten und nicht nur die nächsten zwei, drei Tage. Die brauchst Du jetzt auf jeden Fall um Kraft für die Geburt zu tanken. Und schlag Dir bitte endlich aus dem Kopf die Kleinen holen zu lassen. Das wird KEIN Arzt der Welt machen. Nur weil Du jetzt langsam keine Lust mehr hast. Denn das ist ganz normal. Das geht fast jeder Frau so. Auch der Druck auf Dein Becken ist normal. Die Kleine ist ja jetzt schon in die Geburtsposition gerutscht und da drückt es dann natürlich schon kräftig. Sie wiegt ja mit Sicherheit auch schon ca. zweieinhalb bis drei Kilo, dazu das Gewicht der Plazenta und des Fruchtwassers. Das kann echt unangenehm sein, aber da muß man durch. Auch die Hormone spielen jetzt wieder ein bißchen verrückt, dadurch ist man dann eben auch mal ein bißchen zickiger/gereizter als sonst üblich. Deine Maus wird kurz vor der Geburt auch bestimmt etwas ruhiger werden. Das ist meistens so. Dann sammeln die kleinen Mäuse auch Kraft für ihren Weg ans Licht der Welt. Vielleicht kannst Du ja Deine Mom bitten zur Dir zu kommen und Dich in den letzten Tagen ein bißchen zu unterstützen wenn Dein Partner dann arbeiten ist. Sie kann ja dann ein bißchen den Haushalt übernehmen oder Dich ablenken und unterhalten. So geht die Zeit dann auch vielleicht für Dich ein bißchen schneller rum. 40 km sind zwar nicht gerade "um die Ecke" aber ja nun auch keine Weltumsegelung.
babyemily1
babyemily1 | 16.08.2020
15 Antwort
Ach und ich bin im Krankenwagen in die Klinik gebracht worden also auch keine Möglichkeit
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2020
16 Antwort
So mir reicht jetzt keine von euch hat eine Ahnung wie es finanziell bei uns aussieht. Und macht mich an weil wir kein Geld für ein Taxi haben... Wie gesagt mir blieb keine Wahl. Aber gut ich werde nichts mehr fragen oder sonst was ich werde nie wieder auf dieser Seite sein geschweige den mit jemanden hier schreiben sorry aber ich lass mich nicht anschnauzen für etwas wovon man null ahnung hat. Sgb 2 gibt nicht viel her und schon garnicht zu zweit und wenn man viele Rechnungen zuzahlen aber gut danke für eure hilfe zumindest bei manchen. Es tut mir leid für die die mir helfen wollten aber ich lass mich nicht anschnauzen. Bye ihr lieben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.08.2020
17 Antwort
@Gelöschter Benutzer Fall du noch mitliest: angeschnauzt wurdest du nicht, da bist du gerade wirklich etwas überempfindlich und ja, wenn ich ehrlich bin klingt es nicht gerade gut bzw beruhigend, wenn du sagst bei euch sieht es finanziell so schlecht aus, wenn aber bald ein Baby auf der Matte steht. Da müsst ihr noch einiges klären, denn Milchpulver , eine Taxifahrt oder was auch immer, sollten schon noch drin sein, wenn ihr zu zweit seid. Dennoch ist es natürlich mega ätzend sich hier rechtfertigen und nackig machen zu müssen. Das verstehe ich. Hättet ihr Geld gehabt, wärt ihr sicherlich selbst darauf gekommen, ein Taxi zu rufen. Da muss man sich und die eigenen Finanzen hier auch nicht so öffentlich erklären lassen müssen. Ich kann dir nur ans Herz legen, dich zukünftig nicht so leicht aus der Ruhe bringen zu lassen, denn gerade als Mutter wirst du ständig bewertet und das übrigens auch in anderen Foren. Ich kenne es zur Genüge, also einatmen und ausatmen. :-)
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 16.08.2020
18 Antwort
Falls Du es noch lesen solltest: Es hat Dich hier keiner angeschnauzt. Ich schiebe das jetzt mal auf Deine Hormone, daß Du hier so empfindlich reagierst und Dich sofort gelöscht hast. Ich habe Dir doch sogar noch Tipps gegeben was Du jetzt am besten machen kannst um die Schmerzen bis zur Geburt auszuhalten. Sich da jetzt zu löschen und uns hier anzumachen ist echt dann nicht okay und übertrieben. Es ist doch normal, daß man sich wundert daß Dein Partner mit Dir wo Du so starke Schmerzen hast durch die Nacht rennt anstatt die Taxikosten zu übernehmen. Wäre doch eigentlich normal. Ich habe es so verstanden, daß DU nicht in der Lage warst zu bezahlen. Woher sollte ich wissen, daß auch er es nicht bezahlen kann? Nachfragen kann man doch. Selbst mit HARTZ IV hat man die Möglichkeit in solchen Notfällen auch mal das Taxi bezahlen zu können. Ihr habt ja damit keine Städtetour machen wollen sondern es wären nur 7 km gewesen. Wenn ihr jetzt Mitte des Monats dann noch nicht mal mehr ca. 15 Euro in der Tasche habt, wie wollt ihr dann finanziell klarkommen wenn der Zwerg auf der Welt ist? Nur mit Kindergeld kann man kein Kind erziehen. Da solltet ihr dann nochmal genau schauen, daß ihr da ein bißchen mehr auf die Tasche bekommt sonst wird es sehr, sehr eng werden. Ein Baby kostet trotz allem viel Geld. Es kann Dir ja auch passieren, daß Du mal mit dem Zwerg in die Klinik fahren mußt. Dann sollte es schon passen, daß auch mal zur Not eine Taxifahrt drin ist wenn ihr kein Auto habt. Oder andere Dinge, die plötzlich nötig werden . Versuch auch bitte etwas ruhiger zu werden und nicht so wie jetzt hier zu explodieren bei so Kleinigkeiten. Ich weiß, im Moment bist Du total fertig und gestresst. Aber auch mit Baby wird es erstmal nicht anders werden. Du mußt es schaffen, so ruhig wie möglich zu bleiben. Dein Baby spürt das dann nämlich sofort und reagiert dann auch dementsprechend unruhig. Dann kommt ihr in diesen Teufelskreis wo ihr Euch gegenseitig fertig macht. Im übrigen ist doch wohl nachvollziehbar, daß man stutzig ist, daß Du dann auf einmal in der Lage warst so weit zu laufen. Außerdem solltest Du vielleicht auch mal überlegen welches großes Risiko ihr da eingegangen seid! Das war wirklich sehr riskant. Stell Dir mal vor auf der halben Strecke wäre Dir durch die Anstrengung und die Schmerzen die Fruchtblase geplatzt. Du weißt ja dann auch nicht, wie eilig es Deine kleine Maus dann gehabt hätte. Im schlimmsten Fall hättest Du sie dann mitten auf dem Bürgersteig bekommen. Und das nur, weil Du und Dein Partner Euch nicht getraut habt im KH den Arzt oder die Hebamme zu fragen, wie ihr jetzt nach Hause kommen sollt. Notfalls hätten sie das Taxi gerufen und das KH hätte die Kosten für den Transport übernommen. Das wäre mit Sicherheit möglich gewesen. Es war nur aus Sorge gemeint und nicht um Dich runterzuputzen. ......
babyemily1
babyemily1 | 16.08.2020
19 Antwort
..... Du wirst auch später noch öfter mal Kritik hören. Da kannst Du dann auch nicht immer gleich eingeschnappt sein oder abhauen. Was meinst Du wie oft man als Mama kritisiert wird? Von anderen Mamas, von Erziehern im Kiga, vom Kinderarzt, von Lehrern in der Schule oder ähnliches? Da muß man dann auch durch und kann nicht einfach verschwinden. Und Kritik muß ja auch nicht immer schlecht sein. Oft hilft sie auch, etwas vielleicht mal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen und es dann besser zu machen. Und das hier war ja noch nicht mal richtige Kritik. Ich habe mir natürlich dann Gedanken gemacht was hätte passieren können. Ich bin nun mal Mama von vier Kids und da weiß man eben was so ein Gewaltmarsch auslösen könnte. Du hast ja wie gesagt schon mehrfach erwähnt daß Du starke Schmerzen hattest. Daß man sich dann bei der Info, daß Du 7 km nachts durch die Straßen läufst unter Schmerzen Sorgen macht ist doch keine Kritik. Ich hoffe jetzt einfach, daß bei Euch alles gut geht, Du Eure kleine Maus bald im Arm halten wirst und ihr dann eine ganz tolle Kuschel-Kennenlernzeit haben werdet. Alles Liebe und Gute!
babyemily1
babyemily1 | 16.08.2020

ERFAHRE MEHR:

Symptome kurz vor der Geburt
24.05.2012 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading