Vorzeitige Einleitung aufgrund Erschöpfung und schmerzen?

melina87
melina87
29.12.2015 | 8 Antworten
Liebe Mamis, ich weiß schwanger ist keine Krankheit. Bekomme in gut 3 wochen mein drittes Kind.
Aber ich kann einfach nicht mehr!!
Eben bin ich einfach so mit Schmerzen am schambein im Badezimmer in die Knie gefallen und habe geschrien vor schmerzen.
Jede Bewegung meiner Tochter in mir lässt mich aufschreien und ich kann mich keinen mm mehr bewegen.
Es ist noch schlimmer als gestern.
Kann ich auf Wunsch eventuell früher einleiten lassen????
Denn so halte ich das keine 3 Wochen mehr aus, habe ja auch noch meine beiden anderen zu versorgen ...
Natürlich würde ich es erst ab der 38+ in Erwägung ziehen ...
Oder habt ihr Tipps???
Im kh war ich gestern schon deswegen, keiner konnte mir sagen was es ist.
Heute ist es nochmal schlimmer
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
naja ... ob die einleitung dann schnell geht sei dahingestellt. wenn das kind noch nicht bereit ist, leidet ihr beiden auch nur darunter ..ende vom lied - kaiserschnitt vielleicht hast jetzt gerade mal schlechte tage und es wird besser die längste zeit hat es nun gedauert bald geschafft -vielleicht macht sich dein wurm auch schon früher auf den weg. gib deinem kleinen rambo die zeit die es brauch daumen drück und hoffentlich eine angenehme rest schwangerschaft
blaumuckel
blaumuckel | 29.12.2015
2 Antwort
Huhu ... Ich habe mich ähnlich wie die gefühlt hatte unglaublich starke symphysenschmeruen und konnte mich nicht wirklich bewegen ..gesxhweigedenn auch nur allein im Bett rumdrehen.. ich wurde bei 38+4 eingeleitet morgens um 10 Uhr ..Nachts die ersten Wehen und ne halbe Stunde später War die Maus da ... wir wohnen hier allein ohne familie und Freunde ich würde es immer wieder so machen ... Alles Gute
tatiii00
tatiii00 | 29.12.2015
3 Antwort
Ob eine Einleitung Sinn macht sei dahingestellt. Wenn dein Kindchen noch nicht bereit sit kannst du machen was du willst - es wird nicht kommen oder es endet im Kaiserschnitt. Sprich deinen Frauenarzt auf einen Symphysengürtel an. Der wird über die KK bezahlt. Du hast noch 3 Wochen, da lohnt sich so ein Gürtel, der in der Tat echt erleichterung verschaffen kann. Auch kannst du beszimmt ne Haushaltshilfe bekommen über die Krankenkasse ... teu teu teu ... du hast es bald geschafft
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.12.2015
4 Antwort
So geht es nur seit Wochen. Nichts geht mehr.jeder Schritt tut weh.sitzen geht nicht.liegen such nicht geschweige denn im bett drehen.wenn ich nachts zig mal aufstehen muss um aufs Klo zu gegen ist das ein Akt von 5 min bis ich erstmal aus dem Bett draußen bin. Bei mir ist der kopf schon weit unten im Becken so das ich meine es kommt gleich von allein raus. Du kannst auf eine Einleitung bestehen. Ob das sinnvoll ist ist wieder eine andere Frage. Wie der Rest schon sagte. Daher hilft nix außer Zähne zusammen beißen und durchalten! Wir habens bald geschafft ...
Jungemama2287
Jungemama2287 | 30.12.2015
5 Antwort
hört sich für mich wie ne lockerung der symphyse an. hast du eine hebamme? eigentlich solltee ein facharzt das erkennen…find ich komisch, dass niemand weiss was es ist. du kannst dir einen gurt verschreiben lassen und auch physio, wo du übungen lernst, welche du jeden tag zuhause machen kannst und welche wirklich gut linderung bringen. vorzeitig einleiten ist so ne sache. damit gehst du einige risiken ein. wenn sich so ne einleitung über tage zieht, weil dein kind noch nicht bereit ist, dann ist das vorallem mit einer symphysenlockerung absolut kein zuckerschlecken. ich hatte beim 4ten kind eine und ging 12 tage drüber. schon dich einfach so gut es geht…hol dir hilfe von verwandten und freunden und lauf nicht zuviel rum. du solltest viel liegen. beschäftige deine kinder so, dass auch du etwas liegen kannst…bücher anschauen oder halt mal ein film…malen etc.! normal werden die schmerzen schlimmer durch viel bewegung. zu guter letzte: die macht der gedanken! versuch postiv eingestellt zu sein. gedanken machen so viel aus. konzentrier dich nicht auf die schmerzen und wielange du noch zur geburt hast…sondern konzentrier dich darauf, dass es bald geschafft ist. nimm abends ein warmes bad und geh früh schlafen…lass dir von deinem partner eine massage verpassen. gute besserung :-)
tate
tate | 30.12.2015
6 Antwort
Ich kann dir aus eigener Erfahrung und den Berichten unzähliger anderer Mamas sagen, dass eine Einleitung alles andere als ein Spaziergang ist! Dass das jetzt, wenns dir eh schon besch ... geht sinnvoll ist würde ich bezweifeln. Der Körper nimmt sich normalerweise seine Ruhepause VOR der Geburt. Du hast Anspruch auf eine Haushaltshilfe, wenn dein FA dir eine verordnet. Das kann, mit Absprache des Arbeitgebers, auch dein Mann machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.12.2015
7 Antwort
Ja die haben mich Bewegungen machen lassen, und haben dann die symphyse ausgeschlossen, weil ich diese ohne große Probleme machen konnte, aber heute ist es einfach nochmal schlimmer ... Muss ich da jetzt das Wochenende durch oder nochmal hin, können die mir einen Gürtel geben oder nur meine FA???
melina87
melina87 | 30.12.2015
8 Antwort
Hallo, ich hatte auch sehr dolle symphysenschmerzen in meiner 3. SS und konnte nicht mehr gehen, stehen, sitzen, liegen ... Wir haben es in 37+4 mit einer einleitung probiert, hat natürlich nicht so schnell funktioniert und am nächsten tag wurde dann ein KS gemacht.
Jenni_1986
Jenni_1986 | 01.01.2016

ERFAHRE MEHR:

Frage zur Einleitung
02.01.2013 | 30 Antworten
Jemand Erfahrung mit Einleitung?
25.12.2011 | 45 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading