Kein Herzschlag sichtbar

Sunnee
Sunnee
15.07.2015 | 28 Antworten
Hallo zusammen!
Ich weiß noch genau, wie ich mich vor gut drei Wochen hier angemeldet und total aufgeregt von meinem ersten positiven Test berichtet habe. Leider ist seitdem einiges passiert.
Ich war gestern bei einer anderen Ärztin, da ich mich bei meinem bisherigen FA nicht gut aufgehoben gefühlt habe und er jetzt auch noch im Urlaub ist.
Die neue Ärztin war total nett und hat sich ganz viel Zeit für das Gespräch genommen. Auf dem anschließenden Ultraschall konnte sie jedoch keinen Herzschlag sehen. Auch auf dem Doppler nicht. Sie meinte, bei der Größe des Embryos (11mm) müsste man etwas sehen können und hat mir für morgen einen Termin in der Klinik gemacht. Dort soll nochmal geschaut und dann eventuell gleich ausgeschabt werden.
Ich war daraufhin gestern Nachmittag noch in der Uniklinik in der Nähe, um mir eine Zweitmeinung einzuholen. Auch der Arzt dort hat mir leider nichts anderes sagen können. Er sprach von einer Größe von 7-8 mm und dass man ab 5mm den Herzschlag erkennen müsste. Um die Fruchthöhle herum hat sich ein Hämatom gebildet, das aber nichts damit zu tun haben muss. Auch er hat mir also zur Ausschabung geraten.
Ich weiß leider nicht genau, in welcher Woche ich nun bin, da ich PCO und einen sehr langen und unregelmäßigen Zyklus habe. Mein alter FA meinte 9.SSW, die Ärztin gestern 8.SSW.
Am letzten Donnerstag war ich noch zum Ultraschall, da war der Embryo bei 5mm. Gewachsen ist er also noch. Vorher war immer nur eine leere Fruchthöhle zu sehen.
Gestern wurde HCG bestimmt, das Ergebnis erfahre ich heute Nachmittag. Allerdings wurde davor nur einmal vor gut drei Wochen bestimmt, so dass es keinen wirklichen Vergleichswert gibt.
Ich bin nun fix und fertig und weiß nicht mehr weiter.
Die Ärztin gestern meinte, die Ausschabung könnte auch noch bis nächste Woche warten, aber Hoffnungen hat sie mir keine mehr gemacht. Nächste Woche ist mein Freund allerdings auf Dienstreise und ich kann mir nicht vorstellen, diesen Gang alleine zu machen ...
Auf der einen Seite denke ich oft, dass es vielleicht einfach noch zu früh ist und man daher noch keinen Herzschlag sehen kann, auf der anderen Seite haben nun zwei Ärzte klar dasselbe geraten und morgen in der Klinik werde ich noch eine dritte Meinung hören.
Ich weiß nicht, wie ich den heutigen Tag rumkriegen soll ...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

28 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Bei mir war es so ähnlich 5 ssw habe ich Blutungen bekommen da hieß es Fehlgeburt sollte 3 Tage später zur Ausschabung vorher wurde nochmal per Ultraschall untersucht siehe da es war etwas gewachsen der Oberarzt sagte wir warten nochmal 2 Tage also nochmal hin und man sah den Herzschlag in der 5+5 bei mir ab der 9 ssw oder 8ssw sollte ein Herzchen zu sehen sein . Ich wünsche dir ganz viel Glück und viel kraft
Mamavonpasi13
Mamavonpasi13 | 15.07.2015
2 Antwort
Oh das tut mir leid, ich habe da keine Erfahrungen kann nur von einer bekannten berichten. Bei ihr war es so wie du hier beschrieben hast aber sie wartete und beim nächsten Termin immer noch kein Herzschlag aber der Embryo ist etwas gewachsen und der hcg wert gestiegen sie wartete noch eine Woche und siehe da das Herz schlug und die kleine ist jetzt kerngesund und 4 Wochen alt. Durch ihren sehr unregelmäßigen Zyklus wurde bei ihr die Woche falsch berechnet. Ich hatte damals nen ganz frühen Abgang in dem Fall regelte das die Natur. Es wurde auch keine as gemacht. Ich glaube, ich würde wirklich noch warten. Wünsche dir jedenfalls viel Kraft für die nächste Zeit.
Jacky220789
Jacky220789 | 15.07.2015
3 Antwort
Schwierig, denn am Anfang teilen sich ja nur die Zellen, daher kann es gut noch weiter wachsen ohne das die Schwangerschaft intakt ist. Trotzdem würde ich an Deiner Stelle abwarten. Die ganze nächste Woche und mir für die Woche drauf Montags einen Termin zur Untersuchung und ggf. AS machen lassen. Dann ist Dein Freund dabei und Du kannst der Schwangerschaft noch mal ein Chance geben. Was sagt denn Dein tiefes inneres Gefühl.
EmmaKJ
EmmaKJ | 15.07.2015
4 Antwort
Du Arme ... Kopf hoch, wie es auch ausgeht, es gibt immer einen Weg vorwärts. Auch wenn ich dafür schonmal Haue bekommen habe, aber mir läuft es immer kalt den Rücken runter, wenn die Ausschabung von den Ärzten als das normalste der Welt angespriesen wird. Erstmal würde ICH warten und gucken was passiert, ob das Kind weiter wächst etc. wie oft hab ich jetzt hier schon gelesen, dass auf einmal doch das Kind oder ein Herzschlag zu sehen war, obwohl schon der Termin zur Ausschabung bestand. Darüber hinaus gibt es den Weg der selbstbestimmten Fehlgeburt. Ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber definitiv der Weg den ich immer wieder gehen würde und allein weil ich es physisch und psychisch viel besser verkraften würde. Mein gyn hat mich dabei betreut. Wenn es im Fall der Fälle bei dir in Frage kommen würde, sprich mit deiner Gyn und/oder wende dich an eine erfahrene Hebamme. Ich halte bei dieser Methode engmaschige hcg Kontrollen für wichtig. Aber mehr dazu gerne wenn es wirklich so sein sollte. Erstmal atme ganz tief durch und wir hoffen alle, dass es ein gutes Ende nimmt!
Pusteblume201
Pusteblume201 | 15.07.2015
5 Antwort
Hallo ... das tut mir sehr leid. Da bei dir nicht klar ist, wann der ES war, würde ich mir diese eine Woche noch Zeit geben. Leider ist aber die 8./9. Woche die Zeit, wo es wirklich am kritischsten ist. Ich hatte vor einem Jahr eine verhaltene FG in dieser Zeit, da war vorher aber schon einmal Herzschlag zu sehen. Ich habe auch einen sehr unregelmäßigen Zyklus, ohne PCO, sodass man mir in dieser SS erstmal sagen wollte, ich sei gar nicht schwanger ... ich drücke dir ganz fest die Daumen. Wie gesagt, eine Woche noch warten, dann sollte schon was zu sehen sein ... Oder du wartest ein paar Tage und gehst dann nochmal, denn es müsste sich weiterentwickeln. Alles Gute
sophie2689
sophie2689 | 15.07.2015
6 Antwort
Tut mir leid, ich habe 2 Kinder, 2 natürliche Fehlgeburten 12.+6. Woche ohne Ausschabung, und jetzt 21. Ssw mit der kleinen Maus. Erstmal in der 9. Woche müsste man schon einen deutlichen Embryo mit Herzschlag sehen können. Die Chancen stehen wirklich gering, dass sich da noch was tut. Meine Zwillinge sind auch in der 6. Woche einfach stehen geblieben. Was tun? Die Ärzte raten immer recht schnell zur Ausschabung, die Frage ist möchtest du dich operieren lassen, wenn es nicht unbedingt notwendig ist? Ich hab mich damals gewehrt, da ich selbst Krankenschwester bin, haben die Ärzte auch gar nicht versucht mich zu verunsichern. Es dauerte halt schon gut drei Wochen bis dann der eigentliche "Abortus completus", wie es die Ärzte nennen, eingesetzt hat. Blutung dauerte eine gute Woche. Selbst in der 12. Woche ließ ich mich nicht ausschaben. Das Kind hatte einen Herzfehler und ich hab es ausgetragen bis zum Schluss, damit ich es Zuhause beerdigen kann. Das muss natürlich jeder selbst entscheiden, ob man die Schwangerschaft einfach mit einer Ausschabung beenden will oder dem Körper die Chance gibt, sich selbst zu helfen. Ich will anderen Frauen nur zeigen, dass es auch ohne Ausschabung geht. Im Nachinein hat mein Arzt selbst zugeben: man ist in der heutigen Zeit einfach so, dass alles operiert wird. Natürlich ist es besser, der Natur freien Lauf zu lassen, der Körper erholt sich schneller, kein Narkose-Risiko. Nur 5% der Ausschabungen sind wirklich notwendig. Er meinte, sonst wäre die Menscheit längst ausgestorben. Mein Arzt machte mir Mut einfach zu warten, das nenne ich wirklich patientenfreundlich. Aber wenn ich mich so umhöre, wie viele Frauen in der 7. /8. Woche ausgeschabt werden, glaub ich mein Arzt ist eher eine Ausnahme.
Haselmaus123
Haselmaus123 | 15.07.2015
7 Antwort
warte lieber ab. mein mittlerer war in allen werten immer recht groß gemessen und ist auch heut nochn kleiner riese. sein herzschlag wurde erst bei 9+2 gesehen, als ich wegen blutungen ins krankenhaus ging. 9+1 war noch nichts da. ein windei war abgegangen ... mein bübchen ist nun schon 5, 5 jahre alt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2015
8 Antwort
@Haselmaus Ja leider sind solche Ärzte die Ausnahme und auf dem OP Tisch landet man heutzutage viel zu voreilig. Aber einem wird auch glaubhaft gemacht, dass es keine andere Wahl gibt. Die Ärztin im Krankenhaus wurde richtig pampig zu mir als ich ihr sagte, dass die Ausschabung für mich erstmal nicht in Frage kommt. Welch Papierstapel ich da unterschreiben musste unfassbar. Welch ein Risiko ich mich da aussetzen würde und wie unverantwortlich mein Gyn wäre ... Traurig ...
Pusteblume201
Pusteblume201 | 15.07.2015
9 Antwort
Ich würde dir auch raten, erstmal abzuwarten. Ausgeschabt ist gleich. Vielleicht tut sich noch was. Ich drück dir ganz fest die Daumen.
Capucchino
Capucchino | 15.07.2015
10 Antwort
Liebe Sunnee, ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es vielleicht doch noch eine positive Wendung gibt. Ich selbst hatte im Januar in der vermutlich 7.SSW eine Fehlgeburt, war davor nicht beim Arzt weil Feiertage waren, aber Clearblue sagte 5+, was der mind. 7.SSW nach Arztrechnung entspricht. Mir blieb eine Ausschabung erspart, da es gut abblutete. Die Ärzte sind oft sehr schnell am zur Ausschabung schicken, aber wie die Ärztin zu dir meinte, es hat noch Zeit. Falls der Embryo wirklich nicht lebt, stößt dein Körper ihn vielleicht von alleine ab und die Ausschabung bleibt dir vielleicht erspart. Ich hoffe das Beste für dich. Und es ist kein Trost, aber der Gedanke, dass Fehlgeburten etwas "normales" sind und meist einen guten Grund haben , hat mir etwas geholfen. Ganz viel Kraft in diesen schweren Stunden.
KrissyK
KrissyK | 15.07.2015
11 Antwort
Danke, für eure ganzen Antworten! Mein Freund hat vorhin nochmal in der Klinik angerufen, wir können noch eine Stunde früher hin ... die Warterei ist nahezu unerträglich. Ich nehme Utrogest , bisher hatte ich keine Blutung. Ich kann mir nicht vorstellen, das Baby noch länger in mir zu haben, wenn es wirklich nicht lebt ... ich brauche einen Abschluss. Wenn morgen auch kein Herzschlag sichtbar ist, werde ich so lange betteln, bis man mir was zur Beruhigung gibt und ohne Vollnarkose läuft sowieso gar nichts. Ich möchte nichts davon mitbekommen. Je mehr Leuten man davon erzählt, umso mehr berichten, dass sie dasselbe auch schon mal erlebt haben. Auch wenn das natürlich kein wirklicher Trost ist. Bei mir wurde kurz vor der Schwangerschaft PCO diagnostiziert. Insofern war es schon ein kleines Wunder, dass es überhaupt funktioniert hat. Das macht es noch schwieriger, sich nun wahrscheinlich davon verabschieden zu müssen.
Sunnee
Sunnee | 15.07.2015
12 Antwort
Soweit ich weiß wird das ohne kurze Vollnarkose sowieso nicht gemacht. Wünsche dir alles Gute und gebt die Hoffnung nicht auf, dass es ein zweites funktioniert.
Haselmaus123
Haselmaus123 | 15.07.2015
13 Antwort
Warte ab! Wenigstens ein paar Tage und lass genau schauen ob dein Mäuschen gewachsen ist. Drücke dir die daumen. Man hmal dauert es nr etwas. Wenn du trotz PCO schwanger bist hast du ein Kämpferchen. Würde mich freuen wenn du berichtest.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2015
14 Antwort
ich hab auch pco gehabt und einen stark erhöhten testosteronspiegel. wie gesagt ... das herz schlug beim mittleren erst bei 9+2, also 10. woche ! habs nicht so eilig ... wenn es wirklich nicht lebt, dann wird dein körper eine lösung finden und findet er die nicht, dann merkst du es. solange es noch wächst, kann es definitiv nicht tot sein !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2015
15 Antwort
Weisst Du ... ich gehe jetzt mal nur auf den whorst case ein, ok? Ich hatte eine missed abortion in der 12. SSW und wurde unter Vollnarkose ausgeschabt ... da lagen zwischen Diagnose und OP 2 Tage. Ich hatte KEINEN Abschluss, in keinster Weise! Wenn ich damals gewusst hätte, was ich heute weiss, hätte ich es Körper und Kind überlassen, soweit es zu verantworten ist. Ich hatte das Gefühl, als ob mir ein Tuimor entfernt worden wäre ... kein Abschied, kein Schlusstrich, nix. Ich verstehe Deine Angst absolut, und auch, dass Du nichts mitbekommen möchtest ... dennoch rate ich Dir mit aller Liebe: Lass Dich gut beraten, auch von einer Hebamme! Warte ab, bitte! Es kann gut sein, dass Dein Murkel auch einfach noch Zeit braucht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2015
16 Antwort
Danke, ihr Lieben! Ich bin so hin- und hergerissen. Habe gerade erfahren, dass der hcg-Wert von gestern noch nicht da ist. Der müsste jedoch morgen früh in der Klinik vorliegen. Das wird ja nun vermutlich nichts mehr. Zumal der Wert von morgen ja sicher auch nicht gleich vorliegt? Mein Freund versucht gerade alles mögliche, die Dienstreise nächste Woche zu verlegen. Dann würde ich noch bis Montag warten. Einen natürlichen Abgang kann ich mir nicht vorstellen ... ich mag auch das Utrogest gar nicht absetzen. : ( Obwohl ich weiß, dass eine AS auch das Risiko birgt, dass sich anschließend vielleicht nichts mehr einnisten kann. Ach, ich weiß nicht mehr, was ich tun soll und kann keinen klaren Gedanken mehr fassen ...
Sunnee
Sunnee | 15.07.2015
17 Antwort
Ach Liebes *drück* Die Risiken einer AS sind nicht das Thema ... eher die Psyche
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2015
18 Antwort
Ich weiß! :- ( Wenn der Wert nicht rechtzeitig kommt, mein Freund Montag freibekommt und von Seiten der Klinik nichts dagegenspricht, tendiere ich dazu, noch bis Montag zu warten. Ich werde aber morgen früh auf jeden Fall hinfahren. Und nochmal hcg bestimmen lassen.
Sunnee
Sunnee | 15.07.2015
19 Antwort
Richtig! Und Du weisst ja: Die Hoffnung nimmt einem keiner so schnell! Ich drück Dich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2015
20 Antwort
das tut mir sehr leid für dich. ich habe mir die kommentare nun nich durchgelesen und vllt wurde es schon gesagt. ein wachstum von nur 3 mm in 6 tagen ist wirklich sehr wenig und es liegt nahe, dass der embryo seit ein paar tagen nicht mehr gewachsen ist. das ist wirklich schlimm und tut mir sehr leid für dich. ich kann verstehen, dass du das nicht wahrhaben willst und finde gut, dass du zu einem anderen arzt bist. ich wünsche dir für morgen alles gute.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.07.2015

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

bei 6+5 ssw schon herzschlag?
16.07.2012 | 15 Antworten
wer kennt das 7+2 kein herzschlag mehr
31.10.2011 | 14 Antworten
AS notwenig? SSW 8 u kein Herzschlag
03.09.2011 | 5 Antworten
herzschlag vom baby
29.12.2010 | 4 Antworten
Herzschlag SSW 9
22.11.2010 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading