Depression oder nur die Hormone?

einfach-ich123
einfach-ich123
11.09.2013 | 6 Antworten
Hallo,
ich hab mich gerade hier angemeldet, weil ich Angst habe und etwas verzweifelt bin.
Ich habe einen 8jährigen Sohn und wollte eigentlich kein Kind mehr. Nun bin ich seit fast einem Jahr mit meinem neuen Freund glücklich und da er sich ein eigenes Kind wünscht habe ich nochmal drüber nachgedacht und konnte es mir dann auch gut vorstellen nochmal Mama zuwerden. Letzten Monat habe ich die Pille abgesetzt. Ich dachte es dauert eh ne Weile bis es klappt. Und nun bin ich Anfang 5. Woche.
Und da tut mich total überfordern. Ich bin so durcheinander und weiß nicht mehr was ich will. Warum kann ich mich denn nicht einfach freuen? Stattdessen breche ich mehrmals am Tag in Tränen aus und habe nur noch Angst vor allem.
Ich hatte vor 2 Jahren eine Depression, die erfolgreich behandelt wurde. Danach gab es nur mal depressiven Verstimmung, gerade im Herbst/Winter. Wenn ich nun morgens aufstehe fühlt es sich genauso an wie damals und ich fange gleich wieder an zu weinen. Ich hab solche Angst, dass das wieder eine Depression wird. Ich will doch meine SS genießen und mich drüber freuen und nicht den halben Tag nur rumheulen. Oder kann das doch nur an der Hormonumstellung liegen?

Danke schonmal für eure Antworten. Vielleicht kann mir jemand Mut machen und nen Rat geben.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hey leider kenne ich mich auf diesem Gebiet nicht aus, aber ich wünsche dir sehr, dass deine Hormone momentan "bloß" etwas verrückt spielen. Das pendet sich sicher noch ein. Der Körper stellt sich nun ja um. LG
Kristina1988
Kristina1988 | 11.09.2013
2 Antwort
Also ich habe geheiratet , wir wußten schon vorher ich will ein Kind- und 6 Wochen nach der Hochzeitsnacht war's so weit: Juchuu, ich bin schwanger! Shit - jetzt bin ich's also echt.... Ist wie der Sprung vom 10m-Brett ... wenn man mal losgesprungen ist, gibt's kein Verweilen mehr... Ich denke man weiß, dass man dann das Leben nicht mehr so selbstbestimmt und 100% im Griff hat. Man ist auf Unterstützung angewiesen, es kann schwierig werden ... wenn man DA nicht ein klein wenig Panik bekommt, ist man entweder einen sehr jugendlichen Optimismus, oder man ist super, super abgesichert ... So ein klein wenig Respekt vor der neuen Situation und hin und wieder ein klein wenig Existenzängste sind schon o.k. Drüber reden hilft - wende Dich nicht nur im web an Gleichgesinnte, sondern evt. auch an eine Familienberatung, und erzähle von Deinen Ängsten. Kann schonn sein, dass Du aufgrund der überstandenen Krise etwas empfindlicher bist, aber sooo abnormal find ich Deine Gefühle nicht. Und zum Abschluss: alle wird gut! Du wirst wieder Mama!!!! Und Dein neuer Freund wird erstmals !
BLE09
BLE09 | 11.09.2013
3 Antwort
Ich persönlich denke, nichts passiert ohne Grund. Du hast dich für ein Kind entschieden und nun kriegst du eins. Auch wenn es schneller ging, als erwartet, so ändert es ja nichts daran, dass du eins wolltest. Und du hast noch 9 Monate, dich darauf vorzubereiten. Dass du Angst hast, ist normal. Dass du morgens weinen musst, ist eher nicht normal. Es kann sein, dass die Hormone deine Disposition zur Depression unterstützen. Wenn du eh dazu neigst, dann kann es schon sein, dass so ein Schub durch Zukunftsängste und eine Hormonumstellung ausgelöst wird. Was man heute weiß, ist aber auch, dass Depressionen und Ängste auch durch Nahrungsmittelunverträglichkeiten ausgelöst werden können. Zum Beispiel Gluten oder Fructose u.a. Auch eine Schilddrüsenunterfunktion, die häufiger mal in der Schwangerschaft auftritt, kann sowas begünstigen. Ich würde mich an deiner Stelle also in jedem Fall mal mit deinem Hausarzt zusammen setzen und gucken, woran es liegt. Alles Gute und gute Besserung!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2013
4 Antwort
Danke für eure Antworten. Ich hab mich erst vor kurzem ärztlich durchchecken lassen. Bevor ich die Pille abgesetzt habe war ich beim Hausarzt Blutbild incl. Schilddrüse machen lassen. Wenn ich in knapp 2 Wochen wieder zum Frauenarzt muss, dann werde ich mal mit ihm reden. Ich hab ja gelesen, dass einige Frauen in der SS in den ersten Monaten an Heulattacken leiden, was hormonell bedingt ist. Aber durch meine Vorgeschichte hab ich halt Angst vor einer Depri. Ich glaube es ist das Beste ich mach mich jetzt erstmal nicht so verrückt. Vielleicht legt sich ja alles, wenn ich mich erstmal dran gewöhnt habe, dass ich schwanger bin. Das ist noch so unreal.
einfach-ich123
einfach-ich123 | 11.09.2013
5 Antwort
Ich hatte das auch ich kenne das. Ich nehme seid Jahren Antidepressiva, der Kinderwunsch war groß und als es soweit war und die tests positiv waren habe ich eine Depression bekommen die sich gewaschen hat. Allerdings ging es mir auch körperlich schlecht in den ersten 3 Monaten ich habe 7 kg abgenommen weil nix rein ging. Nach den 3 Monaten ging es mir dann körperlich und seelisch besser... zum Glück denn auch für mich war es ein großer Schock. Ich war so happy über die Schwangerschaft und dann sowas !!Jetzt bin ich 32.ssw und meine Stimmung ist super^^ alles gute für dich
biggy89
biggy89 | 11.09.2013
6 Antwort
Danke Biggy, das lässst mich ja hoffen. Eine Freundin von mir, mit Neigung zu Depressionen, hat die ersten 3 Monate extrem viel geweint und ist deshalb in eine psych. Tagesklinik. Dort war ich vor 2 Jahren auch und habe sie dort kennengelernt. Und jetzt ist die Kleine über ein Jahr und meine Freundin bereut es keine Sekunde. Ich bin damals nicht einfach so depri geworden. Das hatte schon seine Gründe. Und ich hab mir ja Hilfe geholt und mir ging es das letzte Jahr richtig gut. Ich hab nie gedacht, dass es mir nochmal so gehen könnte wie damals. So schlimm wie damals ist es ja nicht, aber ich hab Angst, dass es wieder so wird. Mir tut es schonmal gut mich austauschen zu können. Danke dafür.
einfach-ich123
einfach-ich123 | 12.09.2013

ERFAHRE MEHR:

Rückfall Depression und Angstzustände?
13.03.2016 | 16 Antworten
Depression
27.05.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading