NT - wann würdet ihr die machen lassen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
04.06.2012 | 18 Antworten
Frage steht oben. Die Nackentranzparenzmessung bzw. das Ersttrimesterscreening - was wäre für euch ein Indikator die durchführen zu lassen?

Mein Doc hat ne Genauigkeitsquote von 99 %, ihm ist noch nie eine falsche Diagnose passiert (sagt man das so??), hat also immer gesehen wenn das Kind eine Form von Trisomie hat oder eben gesund ist. HAt noch nie nicht gestimmt.


Weiß aber nicht ob es was bringt. Bei der letzten SS hatte ich eine vorzeitige Plazentalösung - aber das war "zufallsbedingt", sodass ich nicht weiß ob eine NT nötig ist.
Bin jung, gesund, mein Partner ebenso..


Was denkt ihr?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
Hallo, wir haben uns dagegen entschieden, weil eben doch zu viele Variablen zusammen treffen können und das Ergebnis einer NT eine Wahrscheinlichkeit ausdrückt. UNd wie das mit der Wahrscheinlichkeit ist: Die liegt zwischen null und hundert Prozent. Schon allein die Tatsache, dass das Ergebnis falsch gedeutet werden könnte, m wenn zB die Entwicklungswoche des Kindes falsch berechnet/geschätzt wurde... Und dann natürlich die Frage: Was tun, wenn eine Trisomie festgestellt würde?? Welche Entscheidung folgt dann???
sommergarten
sommergarten | 05.06.2012
17 Antwort
Meine Ärztin hat gefragt ob ich das gern machen möchte da meinte ich zu ihr was sie in meine stelle gemacht hätte da meinte sie muss nicht sein wenn ich nicht möchte wenn sie ein verdacht hätte dann sollte ich das machen aber die meinte brauche ich nicht also habe ich das auch sein lassen. Hab auch viele negatives darüber gelesen was passieren könnte fehl Geburt und so
babyface84
babyface84 | 04.06.2012
16 Antwort
Ich hab sie jeweils in der 12./13. SSW machen lassen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.06.2012
15 Antwort
Ich habe bei meinen beiden Schwangerschaften immer nur die Untersuchungen machen lassen, bei denen der Arzt mir und dem Kind bei Problemen auch helfen kann. Bei dieser Nackenfaltenmessung kann man bei einem negativen Ergebnis sowieso nichts daran ändern.
Silvana-07
Silvana-07 | 04.06.2012
14 Antwort
@Baby2013 hmm dann würde ich es glaube auch nicht machen lassen. um wirklich nachher eine hundertprozentige sicherheit zu haben muss man ja dann noch eine fruchtwasser untersuchung machen lassen , ich rede aber nur von mir , denn ich denke mittlerweile ich habe nicht das recht gott zu spielen und hoffe einfach auf 2 gesunde mäuse die in meinem bauch wachsen
pobatz
pobatz | 04.06.2012
13 Antwort
Hallo, wir haben es nicht machen lassen.Warum auch, es würde nichts ändern.Es wäre trotzdem unser Kind und wir würden es so annehmen. LG
Lia23
Lia23 | 04.06.2012
12 Antwort
@pobatz Es käme auf den Grad des Gendefekts oder der Krankheit an. Ich habe schonmal ein Kind verloren und kann das garntiert nicht nochmal durchstehen. Aber bisher war der US immer unauffällig, von daher denke ich mal das nichts sein wird. Danke
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2012
11 Antwort
was würde es für dich bedeuten wenn es so wäre ? wir haben uns dagegen entschieden die untersuchung würde dadurch das wir zwillinge bekommen 350 euro kosten und ich habe gesagt was soll das bringen ich habe 3 gesunde kinder , wenn die zwillis bleiben wollen dann werden sie es wenn nicht wird es sich von selber regeln.
pobatz
pobatz | 04.06.2012
10 Antwort
ich kann keine Antworten lesen...
rudiline
rudiline | 04.06.2012
9 Antwort
@susepuse Ja das stimmt- mich nervts eigentlich auch ein bisschen, weil ich garnicht vor so eine Entscheidung gestellt werden WILL. Aber andererseits hab ich mir bei der letzten SS monatelang Vorwürfe gemacht - was wäre wenn du öfter zum US gegangen wärst und alles mitgemacht hättest. Wahrscheinlich hätte das ncihts geändert.. Aber trotzdem komisch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2012
8 Antwort
ich habs nicht machen lassen und werde es auch nicht. selbst wenn da was rauskommen würde, würde ich das kind trotzdem bekommen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2012
7 Antwort
nein, hab ich bei beiden und einem alter über 40 nicht machen lassen.. Wozu? Ich hätte es eh -genommen- wie es kommt. Aber das mußt du selbst wissen. Heut zu tage wird viel zu viel gewehse um eine ss gemacht.
susepuse
susepuse | 04.06.2012
6 Antwort
asö und ich auch bereit wär abzutreiben, was ich nicht bin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2012
5 Antwort
ein grund wär für mich, wenn ich über 40 jahre alt wär oder in direkter verwandtschaft ein fall von trisomie vorhanden ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2012
4 Antwort
Also wir haben es bei den Zwillingen und auch beim jetzigen Bauchzwerg nicht machen lassen. Meine FÄ meinte, wenn wir es auch behalten, wenn etwas nicht in Ordnung ist sollen wir es nicht machen lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2012
3 Antwort
hallo wir sind auch jung, gesund u.u. und hab es aber trotzdem machen lassen, einfach zur beruhigung, da für uns von vornherein feststand, dass wir ein behindertes kind nicht haben wollten.glg
bald4
bald4 | 04.06.2012
2 Antwort
mir wurde es auch vorgeschlagen aber ich lasse es nicht machen!!!!die ärtzin meint es kann sein wenn was auffällig ist muss dann aber letzt entlich doch nicht also lasse ichs ich will mich nicht verrückt machen lassen hab so schon genug ängste
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.06.2012
1 Antwort
es kommt darauf an, was die konsequenzen wären, wenn du wüsstest es ist was nicht i.O.... wenn es dir egal ist, was rauskommt, dann solltest du es nicht machen lassen...
rudiline
rudiline | 04.06.2012

ERFAHRE MEHR:

ab wann kann man sich einweisen lassen?
25.10.2012 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading