Beihilfe für schwangerschaftsbekleidung

Lana86
Lana86
19.04.2011 | 13 Antworten
hallo, mein erstes kind wird jetzt am donnerstag 2jahre alt und ich müsste eigendlich ab dienstag wieder arbeiten gehen.da ich aber wieder schawanger bin (25SSW) will meine chefin mich erst nach dem 2ten kind sehen bzw.nach der zweiten elternzeit.Bin ZFA und wir haben zuviele Aidspatienten und da will sie mich nicht haben. jetzt hat auch noch mein mann seinen job verloren und ich krieg ja kein eltergeld oder erziehungsgeld mehr.muss ich mich dann arbeitslos melden?oder wie ist das jetzt?gekündigt bin ich ja nicht.
jetzt hab ich gehört dass man so nen antrag auf schwangerschaftsbekleidung und babyausstattung beim amt machen kann. kann ich das dann auch über meinen mann machen?mein erstes kind ist im april geboren.das zweite wird august sein.somit muss ich mir komplet neue umstandskleidung kaufen(aber auch so da ich immer noch nicht so schlank bin, wie vor der ersten SS). und babyausstattung mein ich wie babybett+matratze(da meine tochter ihr bettchen noch braucht und evtl erstlingsbekleidung da das 2te ein junge wird und ich alles in rosa hab. was schreibe ich bei dem antrag den da rein?hab da echt keine vorstallungen.
hoffe ihr könnt mir helfen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
also.
ich war bei der caritas wegen anschaffungsgeldern etc. und die meinten damals zu mir das ich erst in 5jahren wieder kommen kann. weil man davon ausgeht das man bisdahin noch alle sachen von den anderen kind/ern hat .. versuch es dort dochmal vielleicht geben sie dir das ok ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2011
2 Antwort
mit 150€ bist du gebraucht mit allem dabei
das werdet ihr doch auch ohne hilfe schaffen oder? soviel ich weiß müssen 3 jahre zwischen den kids liegen da man davon ausgeht das du vieles noch hast :-) versuchen kannst du es ja :-9 lg
Maxi2506
Maxi2506 | 19.04.2011
3 Antwort
Lass
dich bei Pro Familia / Caritas etc. beraten. Lass dich wegen Elternzeit usw. beim Arbeitsamt beraten oder auch die Elterngeldstelle evtl. Ich würde für die Zeit bis zum Mutterschutz mal beim FA nachfragen, ob er dir ein Beschäftigungsverbot gibt. Denn ihr wäret ja schon gefährdet in dem Arbeitsumfeld, so wie du es beschreibst und deine Chefin sieht da ja genauso.
engelnetty
engelnetty | 19.04.2011
4 Antwort
@ engelnetty
ja beschäftigungsverbot brauch ich ja nicht, da sie mich ja erst wieder nach dem 2ten kind sehen will, obwohl ich ja ab dienstag schaffen müsste. jetzt weis ich auch garnicht wo ich geld her krieg, weil kann ja nicht 1jahr lang nur vom kindergeld leben.
Lana86
Lana86 | 19.04.2011
5 Antwort
Naja, Wie stellt sich deine Chefin das den vor?
Du hast einen gültigen Arbeitsvertrag, dann müsste sie dich theroretisch ja kündigen. Deshalb der Gedanke mit dem Beschäftigungsverbot. Aber ich weiss ja auch nicht genmau. da musst du dir echt schnellstens Beratung suchen. Geh mal zu Pro Familia oder so. Denn du kannst dich ja auch gar nicht arbeitslos melden, denn du stehst ja in einem Beschäftigungsverhältnis. Wie lange hats du denn bei der ersten SS gearbeitet? Bis zum Mutterschutz? Dann sehe ich keinen Grund, warum es jetzt nicht geht. Für deine Chefin wäre das nur total blöd, dich wieder zu haben, dafür wahrscheinlich deine Vertretung wieder gehen zu lassen und dann in ein paar Wochen wieder eine Vertretung zu besorgen. ich denke mal, daher ihre Sichtweise. Kann mir nicht vorstellen, dass das so rechtens wäre. Um wieviel Zeit geht es genau? Ist echt ne blöde Situation. Ich glaube nicht, dass du irgendwoher Geld bekommst, weil das ist ja wie unbezahlter Urlaub dann irgendwie. Und Hartz 4 greift bestimmt auch nicht.
engelnetty
engelnetty | 19.04.2011
6 Antwort
hi
wenn das arbeitslosengeld deines mannes für euch nicht ausreicht werdet ihr begleitendes alg2 beantragen müssen. arbeitslosengeld 1 wirst du nicht erhalten, weil du dem arbeitsmarkt ja nicht zur verfügung stehst bzw. nicht vermittelbar bist. ich würde dennoch darüber erstmal mit dem arbeitsamt reden. ich würde mir dazu von deiner arbeitgeberin schriftlich versichern lassen, dass du deine elternzeit verlängerst vorerst bis zum et und dann eine erneute elternzeit mit ihr vereinbarst, wenn das zweite kind da is. betreffend der bekleidung und beihilfen würde ich mich an die caritas wenden. in den meisten bundesländern ist die antragsfrist auf die 28. woche begrenzt, daher würde ich mich schleunigst beeilen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2011
7 Antwort
asö ja...
das beschäftigungsverbot vom fa holen is natürlich die bessere lösung ;) in solch einem job wie du beschreibst bekommst du es sicher.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.04.2011
8 Antwort
@ engelnetty
ne hab bis zum 4monat gearbeitet und danach ein Beschäftigungsverbot vom Riegierungspräsidium bekommen, da ich am aidspatienten saß, obwohl ich an der rezi sitzen sollte. und für die rezi haben wir eine extra kraft. somit hat sie mir bis zum mutterschutz das komplette gelhalt bezahlt und dann hab ich mein elterngeld auf 2jahre machen lassen. Ja dann mach ich morgen gleich mal die termine zur beratung, weil ich weiß da echt nicht weiter. Danke an alle.
Lana86
Lana86 | 19.04.2011
9 Antwort
ich würde zu pro familia gehen
die helfen da ganz gut. aber du bekommst doch auch für das 2te kind elterngeld
larajoy666
larajoy666 | 19.04.2011
10 Antwort
@ larajoy666
ja das weiß ich ja nicht ob ich das bekomm, weil ich muss ja 3 oder 6monate gearbeitet haben, damit ich wieder anspruch drauf hab. und da das arbeitsverhältnis besteht und ich nicht weiß ob ich mich arbeitslos melden muss. sozusagen wenn ich wieder in elternzeit komm und kein einkommen vorher hatte, krieg ich ja auch nix. das mit den 300€ für algII glaub wurde auch gestrichen oder?aber bin ich dann überhaupt algII. oh mann
Lana86
Lana86 | 19.04.2011
11 Antwort
eben genau
dieses Wirrwarr musst du schleunigst abklären. Hast ja auch nicht mehr viel Zeit. Die 300€ für ALG2 Bezieher ist nicht gestrichen. das bekommen die, aber es wird an anderer Stelle alos, beim ALG2 wieder abgezogen. So dass sie eben nicht mehr davon haben. Solange du im Arbeitsverhältnis stehst, zählst du da ja nicht rein. Echt blöd. Aber da gibt es eben stellen, die dir genauer was sagen können. In einigen Bundesländern gibt es ja auch Landesewrziehúngsgeld nach dem Eltergeld. Aber davon ahb ich auch keine AShnung, gibts hier nicht.
engelnetty
engelnetty | 19.04.2011
12 Antwort
Hey du
Da versucht deine Chefin sich aber echt aus der Affäre zu ziehen! Du hast einen Vertrag, sie muß dich beschäftigen. Kann sie nicht? Ihr Pech, dann läuft es wie bei der ersten SS. Wenn du irgendeiner Verländerung von Elternzeit zustimmst oder sonst einem Zeug, dann kriegt sie was sie will: muß nix zahlen und du stehst ohne da. Mach das bloß nicht. Entweder bietet sie dir eine adäquate Stelle oder eben Freistellung gegen Bezahlung. Beschäftigungsverbot seitens Arzt wäre wohl die beste Lösung. Und meld dich bloß nicht beim Amt Arbeitslos oder sowas... bist du nämlich nicht!
Genueva
Genueva | 20.04.2011
13 Antwort
elternzeit
hallo.deine chefin braucht dich noch nicht zu beschäftigen da dir gesetzlich 3 jahre elternzeit für das 1. kind zustehen.da brauchst du dich auch nicht arbeitslos melden.wenn dein mann arbeitslos ist, muß er sich beim arbeitsamt melden.wenn er den bescheid hat wieviel er bekommt müßt ihr beim jobcenter/arge einen antrag stellen ob euch da noch was zusteht.wenn ja gibt es von da geld für die ss und erstausstattung.
nicos_mami
nicos_mami | 20.04.2011

ERFAHRE MEHR:

Beihilfe beantragen?
16.10.2012 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading