Hebamme verlang ich zu viel?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
08.09.2010 | 16 Antworten
Hallo,
bei Edda wurde ich in der SS von einer Beleghebi betreut, die auch bei der Geburt dabei war .. da hat mich die Nachsorge soo enttäuscht: Das erste Mal kam sie nach Hause, als Edda schon 6 Tage alt war; bei meinen Stillproblemen riet sie nur: Fütter zu - ohne je gesehen zu haben, wie ich Edda anlege.

Jetzt, in der SS mit Freya, wollte ich wieder eine Beleghebi. In der 24 SSW lernte ich eine kennen, die ich auch nett fand, und wir verblieben so: Ich melde mich, wenn was ist; ab der 34 SSW sehen wir uns wöchentlich. Ich bin jetzt 38 plus 3; was glaubt Ihr, wie oft ich diese Frau gesehen habe? EINMAL! Kein Anruf, keine mail, NIX! Wenn ich anrief, hieß es nur:" Ichmeld mich .. " .. sorry, da kann ich auch eine KH-Hebamme nehmen.
Jetzt suche ich natürlich panisch nach einer Hebi für die Nachsorge *knirsch*

Verlang ich denn zu viel von einer Hebamme?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Beleghebamme bedeutet ja, dass Du Geld für sie bezahlst
Eigentlich müßte sie dann für Dich da sein, wenn Du sie brauchst. Bist Du Dir sicher, dass es eine richtige Beleghebamme ist, die Du da jetzt hast ??
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.09.2010
2 Antwort
@solo-mami
Ja, bin ich...die Gute hat von mir auch keinerlei Unterlagen, sie sah nie meinenMutterpass, keine KK-Karte...NIX! Als wir letzte Woche mit einem Fehlalarm im KH waren, deutete ich die Situation bei der diensthabenden Hebamme an...sie konnte mir auf den Kopf zu sagen, um wen es sich handelt *seufz*Ü
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.09.2010
3 Antwort
Nein
du verlangst nicht zu viel und beide Hebammen haben den Schuss nicht gehört. So geht das nun wirklich nicht. Ich habe auch eine Beleghebamme , stand sie um 21 Uhr bei mir auf der Matte, um mir zu helfen, weil ich Depressionen hatte. Danach kam entweder sie oder die Kollegin alle zwei, später alle drei bis vier Tage zu mir nach Hause. Was du beschreibst, ist absolut inakzeptabel und es ist eine Schande, dass du gleich zweimal an so eine Hebamme gekommen bist. Ich empfehle dir wärmstens, dich an eine Hebammenpraxis zu wenden und die Situation zu erklären. Normalerweise kriegst du sogar jetzt noch eine für die Geburt. Wäre bei unserer Praxis jedenfalls kein Problem. Guck mal hier, vielleicht ist da eine bei, die dir zusagt und nicht zu weit weg ist: http://www.hebammensuche.de/no_cache/hebverz.html?ID=ibz&EXT=0&NOWELCOME=1&PLZ=53937&TEL=&B1.x=28&B1.y=12&SB=&GHW=&WB=&VS=&GHB=&WA=&BEL=&GHK=&RB=&GVF=&GHA=&BP=&GVP=&GHP=&BS=&SS=&GHH=&BM=&YO=&ST=&EN=&SP=&PO=&DN=&FR=&PN=&TK=&IT=&CZ=&RU=
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.09.2010
4 Antwort
@Dajana01
Das ist ja wirklich 'lächerlich' was die da abzieht !! wegen einer Nachsorgehebamme ... kannst dir auch eine über die Hebammenzentrale geben lassen ... so haben wir das auch gemacht ... nach der Geburt bekamen wir die Nummer im KH, mein Freund rief da an, nannte unsere Anschrift und wann die Kleine kam ... die haben dann eine aus unserer Nähe rausgesucht und die hat sich gleich abends gemeldet und kam direkt einen Tag, nachdem ich zuhause war. Wenn du möchtest, such ich dir die Nummer raus.
Mara2201
Mara2201 | 08.09.2010
5 Antwort
Wenn du noch nichts bezahlt hast, würde ich mir auch eine neue suchen
sonst würde ich noch mal ein Gespräch suchen mit ihr und natürlich auch ihr deinen Ärger darüber mitteilen und auch sagen das du immer hin dafür auch Geld bezahlt hast. Sonst wende dich auch an deine Krankenkasse und frag mal nach wie du weiter vorgehen sollst. Das geht ja mal gar nicht. War eigentlich der Grund das ich mir keine Beleghebamme genommen habe. Hatte nur Vorbereitungskurse bei meiner gemacht und Nachsorge, da meine FA direkt 2Häuser weiter von mir ist und das somit einfacher war. Mir ging zum Schluß meine Hebamme sogar so auf die Nerven, das ich eigentlich keine lust mehr darauf hatte das die überhaupt noch kommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.09.2010
6 Antwort
@mara2201
Gern!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.09.2010
7 Antwort
...
Weiß ja nicht genau wo du her kommst ... unten auf der Seite, stehen die Gebiete und die Telefonnummern: http://www.hebammen-nrw.de/cms/index.php?id=72 Hier sind auch noch ein paar : http://www.geburtskanal.de/index.html?mainFrame=http://www.geburtskanal.de/Wissen/N/Notfall_ZentralerHebammenRufDeutschland.php&topFrame=http://www.geburtskanal.de/Advertising/BannerTop_Random.html?Banner=
Mara2201
Mara2201 | 08.09.2010
8 Antwort
Nein definitiv nicht....
Das ist ja echt komisch was die Hebammen da gemacht haben.Ich hatte meine Hebi, die allerdings auch eine Freundin ist 4mal zur untersuchung da und ansonsten war sie bis die kleine 2Wochen alt war jeden Tag außer am sa-und so da.Aber ich hatte nicht so ein Problem, schade das es zum zweiten mall bei dir schon schon so ist. Googel oder such im telefonbuch.Viele Frauenärzte wissen was oder die KH....Viel Glück!!LG
Erin_Kay
Erin_Kay | 08.09.2010
9 Antwort
@Solo-Mami
Ich hatte bei meiner Kleinen auch eine Beleghebamme und da musste ich nie was zahln. Seit wann muss man die denn bezahln ?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.09.2010
10 Antwort
@lieselsmama
Das kenn ich auch so...man zahlt die Bereitschaftspauschale der Beleghebi selbst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.09.2010
11 Antwort
@LiselsMama
Ne richtige Beleghebamme, die vor der Geburt2, 4 oder 6 Wochen auf absoluter Rufbereitschaft ist und dabei ist bei der Geburt kostet ab 400 Euro aufwärts ... ca 200 Euro übernimmt die KK, den Rest zahlt man selber. Jede Beleghebamme bestimmt den Preis selbst. Beim Aussuchen der Beleghebamme muß man aufpassen, denn nicht jede darf mit ins KH zur Geburt Ich kenne keinen, der für seine beleghebamme nix bezahlen mußte ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.09.2010
12 Antwort
@Dajana01
Such Dir eine andere - mit der wirst Du nicht glücklich LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.09.2010
13 Antwort
@Solo-Mami
Meine Beleghebamme war seit der 35. Ssw jede Woche 1 bis 2 Mal bei uns. Ich muss dazu sagen, dass wir mehr mit Quatschen, Albern und Kaffee / Tee trinken beschäftigt warn, als mit meiner SS. Naja ... jedenfalls kam sie immer, wenn ich sie mal brauchte und sie grad Zeit hatte und war auch bei meiner Geburt dabei und kam nach der Geburt auch noch 2 Mal pro Woche. Jetz is Louisa fast 9 Monate und sie kommt immernoch 1 bis 2 Mal im Monat, um nach ihr zu sehn. Musste ihr bei jedem Besuch was unterschreiben, aber nie was zahln.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.09.2010
14 Antwort
@LiselsMama
Dann ist sie eine unheimlich liebe Hebamme mit der Du richtig viel Glück hast - aber keine Beleghebamme im eigentlichen Sinne, weil dann hätte sie nicht wirklich die Zeit so lange für Euch. Sei froh, dass Du sie gefunden hast :O) LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.09.2010
15 Antwort
@Solo-Mami
Stopp!! Das ist zumindest für NRW nicht richtig!! Die Rufbereitschaft kostet zwischen 100€und max. 300€ !! Alle anderen Kosten trägt die Krankenkasse! @Dajana, verstehen kann ich das Verhalten der Kollegin gar nicht ! Ehrlich gesagt ärdert es mich sehr, denn Kolleginnen die Frauen ein X für ein U vormachen finde ich unfair! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.09.2010
16 Antwort
Das
ist schon ganz schön Unverschämt! Aber brauchst du denn überhaupt Eine?? Du hast doch schon ein Kind .... Ich hatte keine, werde auch beim Zweiten mit Sicherheit keine nehmen! LG
tantebina83
tantebina83 | 09.09.2010

ERFAHRE MEHR:

Wann habt ihr euch eine Hebamme gesucht?
05.05.2014 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading