Bin echt sauer auf meine freundin

angeli1
angeli1
04.07.2010 | 28 Antworten
hallo mamis muss mich ein bißchen abregen, also meine freundin ist in der 6 woche schwanger (hat nicht verhütet)und will jetzt abtreiben.Verstehe sie nicht denn ich bin voll dagegen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

28 Antworten (neue Antworten zuerst)

28 Antwort
ICH FINDE ABTREIBUNG
sollte NUR gemacht werden wenn für die Mutter medizinische gründe vorliegen, das kind stark behindert auf die welt komm würde, eine vergewaltigung vorliegt und so weiter, alles andere ist MORD sorry aber solche weiber finde ich zum kotzen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.07.2010
27 Antwort
hm ich will keinen streit oder so
aber versetz dich mal gedanklich in ihre lage.klar wenn man jemand abtreiben tut is es nicht gut.aber diese entscheidung muss sie selber wissen.klar isses schwer verstehlich für die freundin.ich würde dir vielleicht vorschlagen das du mal von freundin zu freundin mit ihr redest.zwar nicht ins gewissen aber so das du vielleicht verstehst warujm sie das macht.und unterstütze sie bei ihrer entscheidung egal in welche richtung sie geht.wünscha euch alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.07.2010
26 Antwort
so ein thema da gehen immer die meinungen auseinander
manche wollen kidner u bekommen keine andere wollen keine u werden schwanger natürlich gibt es die die sagen "asozial" andere sagen "ist ihre entscheidung" keiner kann die andere seite verstehen aber jeder muß das selbst wissen jeder ist für sein leben verantwortlich u wenn sie nicht richtig verhütet hat ist das sehr fahrlässig aber auch ihre entscheidung ev entscheidet sie sich noch anders u das war der schock im ersten moment ich finde egalw as sie macht man sollte da sein für sie ich möchte mir ja auch nicht in mein leben reden lassen also laß ihr ihre entscheidung
wambo
wambo | 04.07.2010
25 Antwort
Wenn sie bewusst eine Schwangerschaft riskiert, obwohl sie kein Kind ham will, dann is deine Freundin in meinen Augen nich ganz dicht.
Und dann noch abtreiben wolln ... sowas asoziales ... pfui !!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.07.2010
24 Antwort
@Giftzwerg1980
ja sicher..nur kann ich als betroffene nich davon ausgehen das von jetzt auf gleich meine freundin zur stelle is, die wohlgemerkt selber 2 kinder hat...wenn sie reden will, soll sie doch zu mir kommen..das ich von abtreibung als solch banalen gründen nichts halte sollte ihr klar sein..allein schon deswegen weil ich selber n kind habe, was damals so auch nich geplant war und zum seinerzeit ungünstigsten zeitpunkt kam, dens nur geben konnte ich hät ja auch sagen können ich treibs ab weils nich passt, obwohl verhütung da war..aber ich habs nich gemacht, eben weil es für mich nich infrage kommt und ich mit so einer schuld nich leben könnte... sie will doch was von mir und mit mir reden usw und nich ich...wie es schon gesagt wurde..jeder hat sein eigenes leben..und auch wenns meine freundin wäre, hab ich auch immernoch mein leben mit meinen kindern und grade das thema wär für mich nich grad ein freudiges über das ich freiw. reden wollen würde
gina87
gina87 | 04.07.2010
23 Antwort
@gina87
naja, gut kann damit wohl keiner umgehen, der selbst kinder hat ! aber das kein kontakt mehr ist, kann ja auch sein, dass sich die freundin einfach alleingelassen gefühlt hat und darauf wartet das die freundin sich meldet...du kannst doch garnicht in diese person reinkucken, wie es in ihr vorgeht ! ich glaub darüber könnte man ewig disskutieren und das würde den rahmen sprengen. versetz dich selbt mal in die lage bzw sei froh, das du nicht vor so einer entscheidung stehen musst. EGAL aus welchem grund auch immer...
Giftzwerg1980
Giftzwerg1980 | 04.07.2010
22 Antwort
@Giftzwerg1980
ja sicher..klar mehr als reden kann man nich..was und wie sie sich am ende entscheidet obliegt ihr..aber im nachhinein dann ankommen und rumjammern von wegen hätte könnte sollte usw usw...wäre bei mir nich drin..weiß auch nich...damit muss sie dann alleine klarkommen..ich hab ihr anfangs ins gewissen geredet und brauch mir nix vorwerfen zu lassen das ich das totgeschwiegen hätte... mit dem schlechten gewissen und denn ggf daraus reslutierenden psychischen problemen könnt ich ihr sowieso nich helfen..da bedarf das es dann meist eines profis der ihr hilft darüber hinwegzukommen... ich könnte damit nich so gut umgehen wenn ich selber kinder habe..würd meine freundin mit sowas ankommen müsst ich auch erstma schlucken..und wie man ja liest, is seit bekanntgabe kein weiterer kontakt mehr da gewesen..weder von ihr noch von threaderöffnerin
gina87
gina87 | 04.07.2010
21 Antwort
@Sorasta:
Ach, bei meinem Bruder in der ehemaligen Klasse gab es auch einen, der hatte, glaube, auch 9 Geschwister. Meine Eltern haben einige davon und auch die Eltern kennengelernt und waren ja total begeistert von der Familie. Alle anständig angezogen, super Manieren und auch die Eltern hatten was im Kopf, also muss natürlich nicht immer so ablaufen, dass die Eltern sich nicht kümmern. Aber gerade in deinem Fall ist es schon heftig, da freut es mich natürlich, dass du so eine liebe Familie gefunden hast und jetzt ja sogar deine eigene gründest.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.07.2010
20 Antwort
@gina87
es ist ein wirklich heikles thema ! ich bin auch dafür, meiner freundin, wenn sie sich für eine abtreibung entscheidet ins gewissen zu reden, aber mehr als reden und ihr meine meinung sagen, kann ich nicht und steht mir auch nicht zu ! ich glaub, das grösste los trägt sie ganz alleine. sie muss ihr leben lang damit klarkommen. aber als freundin ist es meine pflicht, was auch immer passiert, hinter ihr zu stehen, auch wenn ich selbst das nicht befürworten kann...das ist zumindest meine meinung !
Giftzwerg1980
Giftzwerg1980 | 04.07.2010
19 Antwort
Stimmt,
das wäre auch noch ne Alternative. Aber denke, so wollen es sich die Leute die Situation leichter machen, zumal sie dann keinem erklären müssen, wo das Kind ist und sie haben es schneller "hinter sich". Wie gesagt, halte davon auch nicht viel, außer in Ausnahmesituation, wie hier schon genannt, z.B. Vergewaltigung. Denke, da würde einem das keiner übel nehmen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.07.2010
18 Antwort
weiß nicht was ich zu ihr sagen soll
seid sie das mir erzählt hat haben wir kein kontakt mehr.denn ich habe selber 2 kinder und liebe sie überalles.
angeli1
angeli1 | 04.07.2010
17 Antwort
Ja 8 Kinder
ja da hast du richtig gelesen ich finde das auch hart 8 Kinder in dem Alter. Ich bin auch ungewollt schwanger geworden trotz Pille etc. und bei uns sieht es auch nicht so rosig aus mit dem Finanziellen aber wir haben uns von Anfang an fürs Baby entschieden und nun freuen wir uns auch das wir sie in circa 6 Wochen bei uns haben werden. Ja ich habe um ehrlich zu sein auch noch 10 weitere Geschwister aber ich bin nicht da aufgewachsen bei meinen leiblichen. War im Kinderheim und bin dann mit 3 Jahren da raus geholt worden mit meiner Schwester zusammen und haben super liebe Eltern bekommen und meine leibliche Mutter mit der ich nichts zu tun habe wird auch immer wieder aufs neue Schwanger selbst die jüngste Tochter von 14 ist schwanger geworden. Naja es gibt Fälle da kann man ehrlich nichts mehr zu schreiben oder sagen aber jeder muss im endefekt selber wissen was er macht und was nicht.
Sorasta
Sorasta | 04.07.2010
16 Antwort
@Sarah_Michelle
ja sicher nur es gibt immernoch die möglichkeit der adoption wenns wirklich nich gewollt is andere kriegen keine kinder und wünschen sich eins und andere lassen sie abtreiben als wärs das normalste auf der welt... lieber würd ichs austragen und zur adoption freigeben als wenn ichs abtreiben würde..u.a. auch wenns durch ne vergewaltigung entstanden wäre..das kind kann dafür am allerwenigsten was
gina87
gina87 | 04.07.2010
15 Antwort
@Giftzwerg1980
sicher is es ihre entscheidung...ich könnte es zwar nich verstehen und würd ihr dahingehend als freundin auch meine meinung drüber sagen, was mein gutes recht wäre und gut is..wie sie sich dann entscheidet is ihre sache..befürworten könnte ich sowas nich..klar is es ihr leben und nich meins..aber nachher ankommen und rumheulen von wegen hätte ichs ma nich gemacht oder dergleichen da wär bei mir nachher auch pumpe.. sie muss am ende damit leben können ihr kind abgetrieben zu haben und nich ich..ich hab ihr vorher ins gewissen geredet..und wer aus solchen nichtigen gründen abtreibt is nachher mit seinem gewissen auch auf sich allein gestellt...
gina87
gina87 | 04.07.2010
14 Antwort
@Sorasta
tja..das mit der zwangssterilisation hatten wir alles schonmal, auch wenn da andere "beweggründe" dahinter steckten... aber es is echt erschreckend wieviele wirklich aus nichtssagenden gründen ihr eigen fleisch und blut abtreiben lassen...finanzielle nöte..in deutschland muss keiner auf der straße leben oder hungern..die die es machen, machen es freiwillig, aus stolz protest what ever..es gibt soviele hilfen und alles..und wenn mans kind wirklich nich will, gibt es immernoch die option zur adoption freigeben, für familien, die keine kinder bekommen können und sich sehnlichst eins wünschen..vielleicht überwiegt dann auch der mutterinstinkt und das mutterherz und man holts kinder wieder zu sich , was noch schöner fürs kind wäre..a aber abtreiben weil man nich verhüten konnte und weils kind grad "unpassend" is oder man generell keins will..nee sorry da hörts bei mir auf echt
gina87
gina87 | 04.07.2010
13 Antwort
@Sorasta:
8 Kinder? Oh Gott, also da fällt mir zu solchen Leuten nur das Wort mit A ein ... Wenn die alle noch bei ihr leben würden, hätte ich drauf getippt, sie ist scharf aufs Kindergeld, aber soo. Nee, also die kann nu echt nix in der Birne haben, da fehlen einem echt die Worte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.07.2010
12 Antwort
Eben,
wobei, wie gesagt, wer weiß, was das Kind dann zu erwarten hat, wenn er erstmal da ist, wenn sie es nicht will. Von daher muss se das echt selber wissen, aber ob man als Freundin damit klar kommt ist wieder ne andere Frage. Eine Freundin von mir meinte auch mit ihren 25 Jahren, wenn er ihn vorher "rauszieht", passiert nix, dabei hatte ich damals in der Schule jede Woche die Bravo bei :D. Bin froh, dass da nix passiert ist, aber jetzt isse ja n bissel schlauer.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.07.2010
11 Antwort
..
sie wird schon wissen warum sie das kind nicht möchte! klar hätten sie verhüten müssen, wenn sie kein kind wollen, aber es ist jeden selber überlassen wie man sich entscheidet man muss ja dann sein ganzens leben umwerfen, wenn ein kind kommt. am ende muss sie auch mit der entscheidung leben und nicht du!
micha85
micha85 | 04.07.2010
10 Antwort
?
ich bin auch kein freund von abtreibungen, aber dennoch finde ich muss man jedem menschen diese entscheidung selbst überlassen. und als ihre freundin solltest du hinter ihr stehen, ganz egal wie sie sich auch entscheidet. es ist ihr leben und nicht deines !
Giftzwerg1980
Giftzwerg1980 | 04.07.2010
9 Antwort
@ gina87
Leider..ich kann sowas echt nicht verstehen. Steriliesieren lassen sollte in Deutschland mal so sein das man das erzwingen kann. Also bei Menschen die ständig abtreiben oder Ihre Kinder zwar auf die Welt bringen aber sie dann abgenommen bekommen aus was für gründen auch immer. Kenne da nämlich eine die hat 8 Kinder ist 25 und keines davon lebt bei ihr alle sind sie in Heimen oder Pflegefamilien und sie wird auch keines davon jemals wieder zu sich bekommen aber sie wird immer und immer wieder schwanger sowas kann ich auch nicht verstehen. Da hat Deutschland schon so viele Möglichkeiten was verhüten angeht aber manche sehe es anscheinend nicht ein dies auch auf die richtige Art zu machen.
Sorasta
Sorasta | 04.07.2010

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ich bin so sauer und traurig
22.08.2012 | 4 Antworten
Sohnemann ist sauer auf Papa,
16.08.2012 | 2 Antworten
"Unsichtbare Freundin" meiner Tochter
15.07.2012 | 9 Antworten
brauche rat
26.05.2012 | 45 Antworten
oh bin ich sauer
06.02.2012 | 10 Antworten

In den Fragen suchen


uploading