⎯ Wir lieben Familie ⎯

Ab wann benötigt man eine Hebamme?

nathalie87
nathalie87
23.05.2010 | 6 Antworten
Hallo ich wollte einfach mal fragen ab wann man eine Hebamme benötigt viele sagen etwas anderes, und wofür braucht man diese genau, bin im 5 monat.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hi
du kannst von anfang an eine hebamme haben. die haben immer gute tips bei allen ss-beschwerden, das fängt ja früh an aber spätestens um die 25ssw solltest du eine haben. du brauchst sie dann für den vorbereitungskurs, und der hat sicher ne anmeldefrist. also warte nicht mehr so lange.
mamarapunzel
mamarapunzel | 23.05.2010
2 Antwort
...
Die unterschiedlichen Antworten liegen wahrscheinlich daran, weil es jede Frau anders empfindet. Ich habe mich schon relativ früh darum gekümmert und einen Termin mit ihr vereinbart. Das erste Mal haben wir uns also getroffen, da war ich im 4. oder 5. Monat. Hätte sie mir nicht gefallen, dann hätte ich ja noch nach einer Anderen schauen müssen. Gebraucht habe ich sie, weil sie mir hilfreiche Tipps geben konnte, mir zur Seite stand, Produktproben geschenkt hat und ich ein Vertrauen aufbauen konnte, das mir NACH der Entbindung sehr sehr hilfreich war. Bekomme mein 2. Kind und suche auch so langsam nach einer. Obwohl ich noch lange Zeit habe. Alles Gute!
Kudu03
Kudu03 | 23.05.2010
3 Antwort
Hallo
kommt immer darauf an wann du et hast ich hatte ende august, das ist bei uns mitten in den ferien.und es kommt darauf an wieviele freischaffende hebis es bei euch gibt. kannst dich jetzt schon mal informieren und mal nen termin vereinbaren lieber etwas früher als erst 6 wochen vorher. würde bein nächten mal auch früher schauen, da bei mir alle im urlaub waren.
lissy81
lissy81 | 23.05.2010
4 Antwort
...
Ich hatte meinen ersten Termin in der 26 SSW!
Caro87
Caro87 | 23.05.2010
5 Antwort
hi
ich hatte gar keine Hebi, geht also auch ganz ohne. ;)
EliasGietz2009
EliasGietz2009 | 23.05.2010
6 Antwort
Hebammenhilfe
Jede Frau hat ein Anrecht auf Hebammenbegleitung. Diese Begleitung kann sehr individuell in Anspruch genommen werden. Von der kompletten Schwangerschafts- vorsorge, einer beratenden Tätigkeit, einem Kurs oder einer Geburts- begleitung bei einer Haus-, Klinik- oder Geburtshausgeburt, bis hin zur Wochenbettbetreuung, kann alles umfasst sein. Die Kosten übernimmt die Krankenkasse. Es gibt, je nach Arbeitsweise einer Hebamme, Kosten, die die Frau selbst tragen muss. Diese Kosten fallen meist dann an, wenn die Hebamme eine Rufbereitschaft zur Geburt anbietet. Die Pauschale dafür ist unterschiedlich hoch und kann in Ausnahmefällen auch wegfallen. Eine Hebamme ist dafür ausgebildet, die Mutter in der ersten Zeit ihrer Mutterschaft zu begleiten. Sie erhebt Befunde und berät sie in allen Fragen. Sie soll angstmachende Informationen von ihr fernhalten und sie in ihrer angeborenen Kompetenz fördern und stärken. Adressen und Tätigkeitsgebiete von Hebammen sind über das Gesundheitsamt der Stadt zu bekommen. Wer sich für eine Hausgeburt oder eine Geburtsbegleitung in der Klinik durch eine Beleghebamme interessiert, sollte frühzeitig Kontakt zu einer solchen Hebamme aufnehmen. Wer nur die Betreung im Wochenbett möchte, sollte diesen Kontakt nicht zu spät suchen, sondern etwa in der 34. Schwangerschaftswoche.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2010

ERFAHRE MEHR:

Wann habt ihr euch eine Hebamme gesucht?
05.05.2014 | 19 Antworten
Wann eine Hebamme suchen?
14.07.2011 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x