⎯ Wir lieben Familie ⎯

Nackenfaltenmessung in der 21 SSW?

magicgina82
magicgina82
10.12.2009 | 17 Antworten
Hallo zusammen!

Ich bin 27 J. alt und hatte in der 21. SSw den Organ-US. Alles ok. Aber dann hat der Arzt ewig am Nacken des Babys gemessen und beim anschließenden Gespräch gesagt, dass das BAby eine Nackenfalte von 6, 5 mm aufweisst und die obere Norm wäre in meinem Schwangerschaftsalter max. 6mm. Somit hätte ich ein Risiko von 1% (oder von 1:110) für Trisomie 21. Jetzt hab ich so oft gelesen, dass man die NT zwischen der 11. und 14. SSw misst und danach nicht mehr!

Wir wollen keine Fruchtwasseruntersuchung, da es 1. eine IVF war und 2. wir eh nicht abtreiben könnten.

Wisst ihr ob ich mir große Sorgen machen muss? (traurig02)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
wenn du dir gedanken machst mach doch trotzdem die fruchtwasseruntersuchung
ihr müsst ja nicht abtreiben aber ihr habt gewissheit und könntet euch emotional drauf einstellen wenn es doch so sein sollte. ich glaube ich würde es machen lassen. ich wünsch euch alles gute
Cathy01
Cathy01 | 10.12.2009
2 Antwort
Hy
bist Du Dir sicher was den Wert angeht?? Ich hatte auch nen leicht erhöhten Wert allerdings von 2.3 da kann Dein Wert nicht richtig sein! Und ja den Wert nimmt man nur in der Zeit von 11-13 SW . Sorry aber ich würde mal zu nem Schaller gehen wenn das jetzt noch geht da kann was nicht sein! Ohne Dir Angst zu machen 6 wäre viel zu hoch . hat aber immer noch gar nichts zu sagen! Dein Kind kann ganz gesund sein vielleicht war es auch nur ein Schatten ich hab viel gegoogelt das hat mir geholfen :-) Hol Dir ne 2. Meinung oder lass nen Bluttest machen kostet zwar 120 Euro aber da wird Dein Risikowert bestimmt bei mir war alles OK! Gibt es erbliche Vorbelastungen bei Dir??
Schluri
Schluri | 10.12.2009
3 Antwort
hi
also die ärzte hier machen die NT messung zwischen der 10. und maximal 14.ssw..darüber hinaus lässt es sich laut aussage der ärzte nicht mehr genau feststellen..ein gewisses risiko trägt jeder in sich..kein artz, zumindest hier, sagt einem das man ein 0% risiko hat..bei mir wurde die messung in der 12.ssw gemacht und auch bei mir stand 1% risiko drin und meine maus is kerngesund . wenn du und dein freund keine solcher erkrankungen innerhalb der familie habt oder hattet is das risiko ein kind mit trisomi21 zu bekommen sehr gering..bei älteren frauen steigt durch das alter das risiko..ne bekannte hat mit 44 noch ein kind erwartet und vorher sowas nich in der familie gehabt und das kind hatte trisomi21 was in der 12.ssw festgestellt wurde und sie hats bekommen . fruchtwasseruntersuchung gut und schön aber man bedenke das risiko bei dieser untersuchung..da kann vieles schief gehen..abtreiben würde ich sowieso nich und hätte ich selbst wenns frph genug festgestellt wurde auch nich
gina87
gina87 | 10.12.2009
4 Antwort
nicht verrückt machen lassen
Ich habe auch die Nackenfalte messen lassen und da war ich gerade mal in der 11ssw und viel später kann das nicht gemacht werden bei mir wurde dann auch noch ein großes Blutbild gemacht und aus den 2 Befunden wird dann ein werd bestimmt und nicht so wie er das macht ! Also am besten noch mal googeln ! Von der Fruchtwasseruntersuchung in der ssw würde ich dir auch abraten da das kind dann zu früh kommen kann !
binchen01
binchen01 | 10.12.2009
5 Antwort
Hallo
ich würde mir da jetzt nicht so große Sorgen machen. Bei uns konnte man ewig gar nichts erkennen, weil unser Krümel sich dauernd ungünstig gedreht hat. Der Arzt meinte damals auch, es ist auch immer nur ein "Schätzwert" da man selten ganz genau messen kann.. Wünsche dir weiterhin alles gute und eine schöne SS
luca24
luca24 | 10.12.2009
6 Antwort
in
der regel wird gleichzeitig zur NT messung auch ein bluttest gemacht, zumindest war es bei mir so . der weit mehr ausschlaggebend is als die messung selber, , eben weil manche us geräte das nich so zeigen können . aber ich find die werte auch merkwürdig.. lass den bluttest machen und geh nochma zum schaller.. wenn es keine erblichen vorbelastungen bei dir gibt und bei deinem freund auch nich is das risiko eigentlich sehr gering das dein kind trisomi21 hat..aber lass das nochma abklären
gina87
gina87 | 10.12.2009
7 Antwort
Hallo!
Würde ich in eurem Fall nicht machen lassen, weil ihr so wie ich es verstanden habe, so oder so nicht abtreiben würdet. Wahrscheinlich habt ihr deshalb auch die Nackenfaltenmessung zuerst nicht machen lassen. Denn wenn ich die Untersuchung mache, dann nur, wenn ich bereit bin, mein Kind abzutreiben, falls das Testergebnis bzw. die Fruchtwasseruntersuchung positiv ist. Außerdem birgt die Fruchtwasseruntersuchung auch ein geringes Risiko einer FG, und was dann, wenn das Kind eigentlich gesund gewesen ist? Habe hier auch schon oft von Mamis gelesen, deren Kinder ein sehr hohes Risiko für Trisomie hatten u. die hatten dann gesunde Kinder. Dein Baby kann auch schon einfach etwas weiterentwickelt sein für die SSW, die der Arzt berechnet hat. Bei mir hieß es ständig, mein Baby sei so groß und so schwer, hatte im Endeffekt aber NUR 50cm und 3140g bei der Geburt. Das zarte Baby meiner Cousine hatte 55cm! Also ich bin bei solchen Messergebnissen vorsichtig geworden. lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.12.2009
8 Antwort
lass dich nicht
verunsichern.die tests sind nicht so aussagekräftig.ich hab gar nix machen lassen, war nämlich bei mir auch eine icsi und ich hätte nicht abgetrieben.manchmal sind nämlich die ergebnisse auch falsch und man macht sich gedanken, wie mit nem kranen kind zurechtkommen und dann ist gar nix.oder man entscheidet sich für ne abtreibung und es war eigentlich gesund.alles gute.
bernsdorf
bernsdorf | 10.12.2009
9 Antwort
erbliche Vorbelastung
Ich wurde bei der NT-Messung vom Arzt darüber aufgeklärt, dass in der Hinsicht nur das Alter ein Risiko darstellt, auch wenn es in der Familie ein Kind mit Trisomie 21 schon gibt, hat man dadurch kein höheres Risiko, weil diese Genmutation nicht vererbt wird. Das Risiko erhöht sich erst merklich ab einem Alter von 35 Jahren, daher wird ab dem Alter auch die NT-Messung von den FÄ empfohlen bzw. von der Krankenkasse übernommen, vorher wird man nur hingewiesen, dass es diese Untersuchung gibt und sie wird nur auf eigenem Wunsch hin durchgeführt und man muss selbst bezahlen . Ist zumindest bei uns in Österreich so. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.12.2009
10 Antwort
@_carmen_
ich habe die NT messung machen lassen und alles andre auch außer fruchtwasser . und wenn bei mir rausgekommen wäre das mein kind positiv auf trisomi21 getestet worden wäre, hät ich nie im traum daran gedacht es abzutreiben NIEMALS! ich find die tests okay und gut das es sie gibt..weil ich mich wenn erhöhtest risiko darauf einstellen kann und kein "böses" erwachen nach der geburt habe . allein aus dem grund habe ich diese untersuchung machen lassen
gina87
gina87 | 10.12.2009
11 Antwort
lass dich nicht verrückt machen
ich hatte auch so viele probleme in der ss und musste daher für verschiedene Untersuchungen zu 3 versch.Ärzten und jeder misst anders.Also warte erst mal ab und geh noch zu einem anderen und schau was der misst. noch alles gute für die ss und dass alles gut geht
kiki1983
kiki1983 | 10.12.2009
12 Antwort
@gina87
Ich hätte es nicht machen lassen, für den Fall, dass ich nicht abgetrieben hätte. Ich steh da vollkommen dazu. Es muss eh jeder das für seine Lebenssituation und innere Einstellung her richtige machen und da gehen die Meinungen auseinander genaus wie die Menschen halt unterschiedlich sind. Ich habe mich da lange mit einem Arbeitskollegen mal unterhalten, die haben es deshalb nicht machen lassen, weil sie die Kinder sowieso bekommen hätten. Man macht es ja nur, weil es heutzutage einfach möglich ist, alles schon vornherein zu untersuchen und Risiken für alles Mögliche zu berechnen. Er meinte nur, man muss da schon auch ein bißchen Gottvertrauen haben und man muss sich gleichzeitig auf alle Eventualitäten einstellen und nicht erst, wenn man es durch eine Untersuchung weiß. Für ihn wäre es auch kein "böses" Erwachen gewesen, weil er es einfach so angenommen hätte, wie es halt gekommen wäre. Er ist aber auch ein sehr religiöser Mensch. lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.12.2009
13 Antwort
Beruhige dich
es stimmt, das man nach der 14 Woche nicht meh messen tut, ich hatte auch bedenken wegen diesen Test und habe Berge von Literatur gelesen, im Endeffekt, habe gar nicht machen lassen. Diese messeung trift zu, aber auch nicht 100% , nur in der 14 SSW. Danach sind die Ergebnisse nicht mehr objektiv und fehlerhaft und man macht diesen Test eigentlich nicht mehr. Wieso dein Arzt in dieser Woche es machen ließ ist retzelhaft. Du bist 27 und gehörst noch lange nicht in die Risikogruppe . Ich habe mei erstes kind mit 30 bekommen. Es wird alles gut und du wirst ein gesundes Baby bekommen. Fruchtwasser untersuchung ist auch nicht ohne Risiko, Wahrscheinlichkeit des Fehlgeburts ist seh hoch. Die Faltenmessung war zu Spät, da jedes Kind sich individuel entwickelt, einigewachsen schneller., die andeen langsamer. Deswegen macht man die Messung in der 14 Wo, wo alle Babys noch relativ gleich groß sind. las die schlimen Gedanken weg, und geniesse die Schwangerschaft. Das Baby wird gesund sein.
Katalin79
Katalin79 | 10.12.2009
14 Antwort
@Schluri
Hi, erstmal danke für die vielen Antworten! Leider ist der Bluttest wohl in meinem Schwangerschaftsstadium nicht mehr möglich. Der Schaller war ein Spezialist, zu dem ich überwiesen worden bin, weil ich Tabletten einnehmen muss, die Herzfehler sowie Neuralrohrdefekte begünstigen können. Hatte gar nicht gewusst, dass man da dann auch die Nackenfalte misst. Der hat das einfach gemacht, nachdem die Untersuchung eigentlich abgeschlossen war und er nichts gefunden hat. Der US ging über eine halbe Stunde! Abtreiben würde ich wie gesagt nicht. Und die FU machen wir ja auch nicht, denn wie schon gesagt, ist das Risiko für eine Fehlgeburt genauso hoch wie mein Risiko für Trisomie 21. Hab nacher noch nen US-Termin bei meinem Gyn, und werde dann mit ihm über das Ergebnis des Spezialisten reden. Hoffe nur ihr habt recht und meine kleine Maus ist gesund! LG Sabrina
magicgina82
magicgina82 | 10.12.2009
15 Antwort
@magicgina82
Sorry wegen der blöden Duplo Werbung hab ich nicht gesehen das Du noch mal geschrieben hast :- Wenn Ihr für Euch die Entscheidung getroffen habt ist es gut geniesse Deine SS bin mir sicher das alles gut ist :-) Lass den Kopf nicht hängen ich knuddel Dich mal^^
Schluri
Schluri | 10.12.2009
16 Antwort
@Schluri
Hi, mein Gyn meinte gestern, er würde die FU auch nicht machen lassen und er glaubt auch nicht, dass die Kleine was hat. Die restlichen Untersuchungsergebnisse des Organ-US waren alle top und auch mein Gyn meinte, die Kleine hätte sich super entwickelt! Jetzt bin ich beruhigt und auch happy dass es ein Mädchen wird. Natürlich hätte ich nen Jungen genauso lieb, aber jeder hat ja insgeheim sein Wunschgeschlecht. Aber wie gesagt, das wichtigste ist, dass alles ok ist, dann wäre es auch egal, was es wird! LG
magicgina82
magicgina82 | 11.12.2009
17 Antwort
@magicgina82
Freu mich so für Dich! Genieß die SS danch ist es nicht mehr so "ruhig" GRINS glaub mir ich weiß von was ich rede :-)
Schluri
Schluri | 11.12.2009

ERFAHRE MEHR:

mega Halsschmerzen Erkältung 21ssw :-(
31.10.2013 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x