36 oder 40 wochen? egal?

mamarapunzel
mamarapunzel
05.05.2009 | 12 Antworten
hi,
ist es wirklich egal, ob die babys mit abschluss der 36ten ssw oder erst in der 40sten woche auf die welt kommen?

meine hebamme meinte, dass die kinder mit abschluss der 36ten woche fertig sind und es keinen unterschied macht in der reife.

wer von euch hat in der 36ten woche entbunden, und wie war das bei eucht, waren eure kinder total fit?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Reife
Die Ss hat 40 Wochen und das mit gutem Grund. Es ist kein Drama wenn das Kind in der 36SSW geboren wird , niemand würde das noch verhindern oder aufhalten wollen aber von reifem Kind kann man dann nicht sprechen. Die Kinder werden meistens gelb, weil die Leber noch unreifer ist als in der 40ssw, sie trinken dann häufig schlecht und sind sehr müde. Die Lunge ist mit der Vollendung der 32-33SSW ausgereift. Das Kinder in dieser SSW ein Atemproblem haben hat meist andere Ursachen. Eine Geburt in der 36SSW beginnt häufig mit einem Blasensprung. Dieser vorzeitige BS ist oft der Fall wenn eine Infektion vorliegt. Die Kinder wwerden dann "krank" geboren und dieses erschwert natürlich die Frühgeburtlichkeit. Hinzu kommen dann Rechenfehler und das Kind ist rechnerisch zwar 36Wochen alt aber von der Rerife erst 34SSW und dann haben sie echte Frühchenprobleme. Der Stress den die Kinder dann in den Kinderkliniken mitmachen wie....Blutabnahmen mehrfach am Tag, wenig Körperkontakt der Mutter, Ernährung durch Sonde, lässt sie nicht gerade schneller reifen. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
11 Antwort
Sorry, aber was hast du für eine Hebamme??
Die sollte ihren Beruf wechseln, ist ein riesengroßer Unterschied, ob ein Kind in der 36. Woche oder in der 40. Woche zur Welt kommt!!!! In der 36. Woche sind die Lungen des Kindes noch gar nicht reif, deswegen kommt es bei solchen frühen Geburten meist zu Anpassungsschwierigkeiten!!!!! Das Kind meiner Nachbarin kam vor einem Jahr auch in der 36. Woche zur Welt, es musste nach der Geburt 2 Wochen in den Brutkasten und hängt jetzt, ein Jahr später, immer noch in der Entwicklung zurück!!!!! Das wäre nicht gewesen, wenn das Kind in der 40. Woche gekommen wäre!!!!!
engel1508
engel1508 | 06.05.2009
10 Antwort
hebamme
muss einen Knall haben warum wohl sind es 40 Wochen???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
9 Antwort
Wat is los???
Was ist das denn für eine Hebamme? Meine Freundin hat vier Wochen zu früh entbunden und die Kleine musste in den "Brutkasten" oder zumindest in so eine Wärmekammer, weil sie die Körpertemperatur nicht halten konnte. Das war zwar nicht dramatisch, aber garantiert nicht so problemlos, wie die Hebi das beschreibt. Aber vielleicht meinte sie einfach nur, dass nach der 36. SSW nicht mehr viel passieren kann. Damit hat sie natürlich Recht. Das Kind meiner Freundin ist immer noch verhältnismäßig klein und hängt in der Entwicklung ein klein bisschen hinterher. Das wird sich zwar bestimmt auf Dauer relativieren, aber soooo leicht haben es früher geborene Babys nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2009
8 Antwort
was hast du denn für eine Hebamme?
Oh Gott...die hat ja echt keine Ahnung. Das macht aber einen sehr großen Unterschied.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2009
7 Antwort
...
meine Maus musste 33ssw geholt werden und da ich extra 2tage vor KS Cortison bekommen habe hatte sie keine Probleme mit der Atmung. die ärzte auf der intensivstation sagten, dass jungs mehr probleme mit der atmung haben
Junge-Mama08
Junge-Mama08 | 05.05.2009
6 Antwort
36ssw entbunden
hallo ich habe meinen 2 sohn in der 36ssw per ks zur welt gebracht.er war 50 cm und 2950gr er musste ein paar tage in der kinderklinik bleiben.man sagt die lungenreife ist nach der 35ssw voll ausgebildet aber alles unter der 37ssw geht als frühgeburt.lg greca
greca
greca | 05.05.2009
5 Antwort
Das macht schon einen Unterschied!
Immerhin nehmen sie in den letzten Wochen kräftig zu. Und JEDER Tag den das Baby bis zum Termin im Mutterleib verbringt zählt. Was ne` Hebamme!
susepuse
susepuse | 05.05.2009
4 Antwort
so ein käse
was hast du denn für ne hebamme???? mein sohn kam in der 37. woche und musste auf intensiv, weil die lunge net reif genug war. er ist mehrmals nur haarscharf an der beatmung vorbei geschlittert. die Lunge reift bis zum schluss und auch andere organe reifen bis zur vollendetten 40. woche. also da würd ich sofort die hebamme wechseln
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.05.2009
3 Antwort
.
Die Hebamme meinte damit sicherlich die Lungenreife d.h. das die kleinen Würmer ganz alleine atmen können. Habe selber in der 37ten Woche entbunden. Unsere Kleine war top fit mit 53cm länge und einen Gewicht mit 3300g...
Zoe08082008
Zoe08082008 | 05.05.2009
2 Antwort
...
Ja, es stimmt, dass die Babys fertig sind, aber hat dir deine Hebamme auch gesagt, dass da gerade mal die Lungen fertig entwickelt sind und das Baby bis zur 36.Woche noch gar keine Möglichkeit hatte das Atmen zu trainieren? Jede normale Hebamme wird dir auch noch sagen, dass jeder Tag, den dein Baby länger im Mutterbauch ist, ein Tag ist, an dem es sich auf sein Leben draussen vorbereitet!
MeineMaus08
MeineMaus08 | 05.05.2009
1 Antwort
BLÖDSINN
was ist das denn bitte für eine Einstellung einer Hebamme
Fabian22122007
Fabian22122007 | 05.05.2009

ERFAHRE MEHR:

Eigentlich ist es doch egal wer
21.02.2012 | 5 Antworten
5 Wochen altes Baby beschäftigen?
14.12.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading