Sauer

Curly81
Curly81
18.02.2009 | 18 Antworten
Hey Ihr Lieben,
bin in der 13.SSW und krankgeschrieben, da mein Chef mich mobbt! Er hat doch tatsächlich geraten, dass ich unseren Krümel abtreiben lassen soll, das wäre so besser! Hey was für eine Frechheit! So von unserem Wunschkind zu sprechen .. vorallem hatte ich im Sommer 2008 eine Fehlgeburt!Bin so froh, dass jetzt alles klappt! Er macht mich nur noch fertig, war eben beim Doc wegen der Krankmeldung und er hat mich angerufen, dass wenn ich nicht sofort komme, ich mein blaues Wunder erleben werd! Mein Mann ist 3 Monate in Afghanistan, hab niemand zum Reden, bin total am Ende ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
Auch, wenn du da raus willst, du brauchst ja nimmer hin...
lass dir ein Beschäftigungsverbot schreiben von deinem Arzt und dann kannst du ja anschließend Elternzeit nehmen nach der Geburt und dann kannst du immer noch weitersehen. Komm Zeit, kommt Rat. Und dann kannst du dich ja auch woanders später bewerben und dann bei deinem jetzigen Chef immernoch kündigen.... Aber lass ihn zahlen solange...schließlich hast du da auch ne ganze Weile für ihn gearbeitet oder? Und damit muss er halt leben. Er muss bis min.8Wo nach der Geburt zahlen.. Und für die Zt während deines Beschäftigungsverbot muss er dir auch dein Durchschnittsgehalt weiterzahlen! Ach ja, so schlimm ist das für den dann auch nicht, denn er bekommt das Geld wohl wieder, was er dir während des Beschäftigungsverbotes zahlt. Er soll sich mal nicht so anstellen. Besser, als wenn du einen Tag arbeitest und wieder krank geschrieben wirst...und das immer wieder...dann steht er blöder da.So kann er wenigstens besser planen. Dann weiss er, du bist die ganze Zt nicht da und kann sich direkt nach Ersatz umschauen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2009
17 Antwort
Muss alles machen
ich arbeite ja auch im gefährdetem Bereich, er zwingt mich bei Op`s zu assistieren, Röntgen muss ich einstellen und und und, er nimmt keine Rücksicht...
Curly81
Curly81 | 18.02.2009
16 Antwort
aber hallo
er darf dich nicht kündigen, das steht schon mal fest du kannst mit deiner fä ausmachen, damit sie dir ein beschäftigungsverbot ausstellt, das gibt es wirklich und du mußt nicht irgendwann zum mdk laß dir noch etwas einfallen, für das verbot, zb. mußt immer lange stehen oder viel zu fuß machen, rede auf jeden fall mit deinem fä, das ist sehr wichtig, denn immer gelber schein ist keine dauerlösung, denn dann wird dich das mdk prüfen, ob du wirklich nicht arbeiten kannst, wegen krankengeld bei beschäftigungsverbot bekommst du ganz normal dein gehalt, als wenn du arbeiten würdest, aber dein chef muß es nicht aus seiner tasche zahlen, sondern er bekommt das von? woher er das bekommt weiß ich nicht genau, aber bei mir hatte es super geklappt, ich war ab der 13. woche zu hause
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2009
15 Antwort
Vielen lieben Dank
für Eure lieben Antworten! Bin da der Betrieb so klein ist in keinem Betriebsrat!Dazu sind wir zu wenig! Ich will nur noch raus aus dem Laden, halte keinen Tag länger aus! Viele liebe Grüsse
Curly81
Curly81 | 18.02.2009
14 Antwort
du, egal ob großer oder kleiner betrieb,
wegen ss kann, darf der dich doch nicht kündigen. nimm dir einen anwalt. wenn du/ ihr wenig verdient werden die kosten überrnommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2009
13 Antwort
Ach ja und...ist das nicht eh so, dass
man in der Zahnarztpraxis wegen Labor nicht arbeiten darf ? Ich kenne eine, der wurde ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen, weil die ein offenes Labor in der Praxis haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2009
12 Antwort
..
er KANN dir nicht kündigen, schon gar nicht in der ss....und selbst wenn ihm wer weiß was für gründe einfallen, DICH KANN er NICHT KÜNDIGEN
evil-bunny
evil-bunny | 18.02.2009
11 Antwort
Wieso kann er dir in der Ss kündigen?
Das darf er doch gar nicht. Geh dagegen vor! Akzeptiere nichts dergleichen und unterschreibe auch nichts!!!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2009
10 Antwort
..
hey, mir gings ähnlich von dem moment an wo ich meine ss bekannt gegeben hab. ich wurde aus heiterem himmel angeschrien und musste mir die üblesten sachen anhören. wurde auch nicht von meinem arbeitsplatz umgesetzt, obwohl dre in fast allen punkten gegen das mutterschutzgesetz gesprochen hat, das ende vom lied ich lag mit blutungen, drohenderfg, 4 wochen im bett...danach bekam ich zwar nen anderen platz, der war aber auch nicht besser. lass dir nicht drohen, er kann dir gar nichts, mein chef hat auch versucht mir zu drohen..auch wenns nicht lustig war hab ich im prinzip nur drüber gelacht und mir gedacht, was will er denn machen? da es aber nur schlimmer wurde und sich auf meine gesundheit und somit auf die meines kleinen ausgewirkt hat bin ich gott sei dank im beschäftigungsverot, und zwar aus gesundheitlichen gründen, nicht irgendwas arbeitsplatz bedingtes, also kann da niemand was dran rütteln und ich hab meine ruhe. red da mal mit deinem arzt drüber, mobbing ist ein grund für ein bv in der ss lg bunny
evil-bunny
evil-bunny | 18.02.2009
9 Antwort
hui, du arme
. ich denke nicht, dass dein arzt dich unter der vorraussetzung nochmal gesund schreiben wird. vielleicht will ja dein chef erreichen, dass du kündigst? bist du mitglied einer gewerkschaft? ansonsten solltest du das werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2009
8 Antwort
Hi
Ne, sind ein mini Betrieb, Zahnarztpraxis...er möchte jetzt auch mein Weihnachtsgeld zurück haben! Muss da nur noch März arbeiten, da er mir gekündigt hat! Ich sei nicht mehr wirtschaftlich genug für Ihn!
Curly81
Curly81 | 18.02.2009
7 Antwort
......
Bei mir war auch so ein Theater im Geschäft zwar nicht ganz so hart aber es hat gereicht. Ich bin dann zu profamilia und die haben mir dann ein Flair gegeben wo man hingehen kann natürlich freiwillig. Mann kann sich dort austauschen und sich Hilfe holen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2009
6 Antwort
Hi
Du arme! Ich weiss ja nicht, wie das bei euch in Deutschland ist, aber in Österreich darf der Chef dich wärdend des Krankenstandes nicht kündigen und ab dem Zeitpunkt wo er die Schwangerschaftsbestätigung vom Arzt hat auch nicht! Ich würde mich Dienstfrei stellen lassen, sofern es sowas in Deutschland auch gibt!?
Caro0311
Caro0311 | 18.02.2009
5 Antwort
hy
ich hatte das selbe problem war aber noch in der lehre und damals war es mit meinen chef auch so und als ich ihm das sagte meinte er auch kündige das ist besser ich finde es eine frechheit überhaupt von einem chef darüber zu urteilen, aber wenn du zum arzt gehst und dich mit den nerven fertig machst bringt es deinem bauchzwerg nichts alles gute für dich ach kannst ja in meine gruppe kommen et august
joseline05
joseline05 | 18.02.2009
4 Antwort
Was bitte hast Du für einen Chef ??? Das ist Mobbing vom feinsten und damit strafbar
Bringe den Mut auf und sage ihm klipp und klar: Ob Chef hin oder her - hört er damit nicht auf, wirst Du es zur Anzeige bringen. Das geht gar nicht. LG PS: Seid ihr ein so großer Betrieb, dass ihr einen Personalrat habt oder ne Frauenvertretung oder ähnliches ??
Solo-Mami
Solo-Mami | 18.02.2009
3 Antwort
kopf hoch
und sag ihm er soll sowas sofort unterlassen sonst leitest du weitere schritte gegen ihn ein!
sweet-my
sweet-my | 18.02.2009
2 Antwort
Krank
Hi! Krass! Lass dir das nicht gefallen. Du und das Kind ihr geht jetzt vor! Dein Chef hat doch kein Recht darauf so darüber zu sprechen! Lass den Kopf nicht hängen! Alles Gute weiterhin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2009
1 Antwort
..
was ist das denn bitte für ein chef? o.O hammer mäßig.. der spinnt wohl.. ich würde mich nicht so von ihm fertig machen lassen!! Kopf hoch !!!
LiLmum
LiLmum | 18.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Säuerlich riechender Stuhlgang
01.04.2012 | 5 Antworten
Weinsauerkraut in der Schwangerschaft?
23.11.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading