Guten morgen ihr lieben

Anma01
Anma01
08.10.2008 | 8 Antworten
Wann habt ihr euch bei eurer Hebamme das erste mal gemeldet? Mein Freund will umbedingt das ich zu einer gehe, ich weiß aber gar nicht wirklich was ich dort soll. Die brauch ich doch nur zur nachsorge oder? Was habt ihr zu ihr gesagt? Bin jetzt 31+4 SSW

Danke jetzt schonmal für die Antworten! (baby02)

Achso, ab wann kann ich Himbeerbättertee trinken?

Lg Anma01
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Hebamme früh genug
Die Hebamme ist ja nicht nur zur Nachsorge da. Suche dir doch eine Hebammenpraxis, die auch die Kurse zur Geburtsvorbereitung anbietet. Dann kannst du die Hebammen kennen lernen und schauen wer dir am besten gefällt. Wie oft hatte ich Fragen in der SS, bei der mir meine Hebamme super geholfen hat. Bei uns gab es auch ein Schwangerenfrühstück, das war toll!
zwilli77
zwilli77 | 08.10.2008
7 Antwort
Hebamme
Hi, eine Hebamme steht Dir zu und zwar von Beginn der Schwangerschaft bis zum Ende der Nachsorgezeit und bei Problemen auch daüber hinaus.Die Hebamme wird voll von der Krankenkasse bezahlt, egal, ob Du, so wie ich, nur die Hebamme hast oder auch noch zum niedergelassenen Gynäkologen gehst. Eine Hebamme ist eine echte Bereicherung für eine Schwangere, weil sie sich viel mehr Zeit nimmt, als ein Arzt, weil sie eine Frau ist, weil sie Dir Fragen beantwortet, die Du Deinem Arzt gar nicht zu stellen wagst, weil sie Dir dort Tipps gibt, wo ein Arzt bloß ein müdes Lächeln für Dich übrig hat oder Dir gleich ein Medikament verschreibt.Eine hebamme kann alle Vorsorgeuntersuchungen machen, die nötig sind , sie mißt den Bauchumfang, kontrolliert Blut und Urin, kann Vaginaluntersuchungen machen und fragt Dich vor allem, wie es DIR geht.Ich möchte die Erfahrungen mit meiner Hebamme nicht missen, es war die schönste Schwangerschaft, die ich hatte.Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.10.2008
6 Antwort
es ist nicht verkehrt
und die kosten übernimmt die krankenkasse.sie ist tag und nacht über handy erreichbar bei fragen oder so.meine macht auch vorbereitungskurse, hört den herzschlag ab, tastet dich ab ob alles ok ist und hat viele nützliche tips.akupunktur bekomme ich auch bald von ihr.sie nimmt sich zeit und du kannst mit allen fragen zu ihr kommen.ich habe seit der 28.woche kontakt mit ihr aufgenommen.aber bei der ersten ss hatte ich sie auch schon.schaden tut es nicht.lg
nightdream
nightdream | 08.10.2008
5 Antwort
ja stimmt,
ne beleghebamme is die ganze geburt dabei - ne andere macht nur ihre shcicht und dann kanns sein, dass während der geburt 2 der mehr hebammen hast, weil immer wieder schichtwechsel is...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.10.2008
4 Antwort
....
also ich hatte von anfang an ne hebamme da ich bei ner frauenärztin bin die mit ner hebammenpraxis zusammenarbeitet sprich ich bin bei jedem termin einmal bei der hebamme. also ich finde das ne hebamme schon wichtig ist man kann mit ihr mehr bequatschen und ale fragen stellen klar die fa auch aber die macht ja meistens nur die untersuchungen viel zeit hat sie ja auch nicht zum reden bei der hebamme ist es entspannter...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.10.2008
3 Antwort
Hallo
Ich hatte knapp ab der 24 woche ne beleghebamme, fand es super das ich die halt schon vorher kannte, die konnte mir tips geben und konnte immer fragen wenn ich welche hatte und die war halt die ganze geburt bei mir, egal wie lang das dauert!!!
elefant1983
elefant1983 | 08.10.2008
2 Antwort
ach ja,
ich hatte durch meine FA-praxis dort auch ne hebammenbetreuung, was am ende der SS mit wassereinlagerungen etc. gut war, da hat die mich besucht und lymphdraynagenmassage gemacht... oder wenn rückenprobs kriegst akkupunktur oder so... denke ne hebi is zum ende hin allgemein nciht verkehrt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.10.2008
1 Antwort
ich
hab meine hebamme bei nem krankenhaus-infoabend rausgesucht und hatte dann mal so 36. woche rum nen gesprächstermin... dann hat sie mich in der 40. woche nochmal untersucht... diese hebamme war bei der geburt dabei und ich hatte sie auch für die nachsorge... wenn du keine feste geburtshebamme willst, bzw. wenn das euer krankenhaus nicht anbietet, dann denke ich reicht es kurz vor entbindung wenn du dich kümmerst... meist wollen aber auch die nachsorgehebammen einen schon mal vor der geburt sehen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.10.2008

ERFAHRE MEHR:

Guten morgen Mädels
08.10.2011 | 3 Antworten
guten morgen zusammen
14.10.2010 | 8 Antworten
guten morgen,
21.06.2010 | 90 Antworten
Guten Morgen Mädels, vorsicht lang
28.01.2010 | 12 Antworten
GUTEN MORGEN IHR LIEBEN
09.11.2009 | 8 Antworten
Guten morgen ihr lieben
24.03.2009 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading