Essen für's Wochenbett vorkochen und einfrieren?

sophie2689
sophie2689
21.08.2015 | 19 Antworten
Hallo ihr Lieben...
Habe jetzt schon in so manchen Schwangerschaftsratgebern gelesen, dass es hilfreich ist, sich für die ersten Tage Zuhause Essen vorzukochen und dann einzufrieren.
Ansich finde ich diesen Vorschlag super....nur leider habe ich keine Ahnung, was ich an vorgekochten Essen auch einfrieren kann. Habe ich noch nie gemacht....
Ich meine, spontan fällt mir da Nudel-Gemüse Auflauf ein oder Gulasch...aber kann ich sowas einfrieren? Oder Soße?

Wäre für Tipps sehr dankbar
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
kenne ich selbst auch nicht bei meinen beiden kids musste mein freund gleich wieder arbeiten da habe ich selbst gekocht eingekauft etc. ging ja auch nicht anderst musste ja die mäuse versorgen. Und das obwohl ich 2 kaiserschnitte hatte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.08.2015
18 Antwort
Hab ich bei beiden Kindern nicht gemacht. Bei der Großen hab ich damals nicht daran gedacht, wäre auch unnötig gewesen und bei der Kleinen hab ich ja so oder so gekocht wegen der Großen ;) Du kannst Soßen aller Art einfrieren, dann brauchst nur noch Nudeln, Kartoffeln oder Reis frisch kochen ... allerdings gehen einfache Gerichte so schnell, länger als 30 min stehst da eh nicht in der Küche ... mit dem zweiten Kind läuft alles eh viel entspannter als beim ersten Kind. Zumindest im Normalfall :)
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.08.2015
17 Antwort
Ich hatte jetzt mittlerweile 3 ks und ich hab mir tatsächlich was vorbereitet und eingefroren. Beim ersten Ks konnte ich keine 10min stehen und mir war schon schwindlig und mir hats die beine quasi weg gerissen. Mein hb war unten und ih hatte einfach keine kraft. Zusätzlich stand ich nachm ks immer gekrümmt und hab davon noch extreme ruckenschmerzen bekommen. Beim zweiten war es genauso.... Und jetzt beim dritten war der hb zwar höher, aber ich war wieder dermaßen schwach und atemlos, keine Ahnung woher.
MausiIn
MausiIn | 23.08.2015
16 Antwort
Alsooooo.....grundsätzlich habt ihr alle Recht, man ist nicht krank. Habe bei meiner Großen auch nicht das Wochenbett im Bett verbracht und werde es wohl dieses mal auch nicht. Aber zum einen weiß ich noch nicht, wie viel mein Partner wirklich hier sein kann, da er selbstständig ist. Und zum anderen kann es sein, dass ich mich hinstelle und frisch koche, aber ich hätte eben auch eine Alternative. Ich würde auch nicht extra vorkochen, sondern die nächste Zeit etwas mehr kichen und davon ein wenig einfrieren. war ja nur sone Idee...
sophie2689
sophie2689 | 21.08.2015
15 Antwort
Sooo... Antworten jetzt mal alle gelesen. Also ich bin da sicherlich eine der wenigen Fälle, aber ich war echt bettlägerig die ersten Wochen nach der Geburt trotz vaginaler Geburt. Die Nachwehen waren kaum auszuhalten und ich hatte das Gefühl der ganze Geburtskanal wäre übersäht mit Muskelrissen oder ähnlichem. Dazu kam dass mein HB Wert total im Keller war. Bei Nummer 2 würde ich auf jeden Fall vorkochen. Ich hoffe zwar nicht dass es mich nochmal so trifft, aber es wäre auf jeden Fall eine "last" weniger für meinen Mann gewesen, der so schon alles machen musste :-) Also wäre ich Alleinerziehend dann hätte ich auf jeden Fall Probleme bekommen. Wie gesagt ich glaube dass ich da die Ausnahme bin, aber kann auch verstehen, warum man dazu rät
Pusteblume201
Pusteblume201 | 21.08.2015
14 Antwort
@melina87 Also ich könnte die ersten Wochen nach der Geburt nichts selber. Mich kaum bewegen geschweige denn kochen. Hätte sich mein Mann nicht so gut um uns gekümmert hätte ich nicht viel zu essen bekommen. ;-) Also einfrieren lohnt sich auf jeden Fall :-)
Pusteblume201
Pusteblume201 | 21.08.2015
13 Antwort
Ich hab das noch nie irgendwo gelesen und wäre selbst nie auf die Idee gekommen. Sicherlich mal schön wenn man paar tage nicht wirklich kochen muss aber extra mich hinstellen std für die zeit...dann kann ichs auch gleich täglich frisch zubereiten. Auf jedenfall kann man fast alles einfrieren! Wurde ja schon alles aufgezählt.
Jungemama2287
Jungemama2287 | 21.08.2015
12 Antwort
Ich habe ehrlicherweise nie verstanden, warum man sich im Wochenbett so geben soll, als wäre man bettlägerig. Ich selbst hatte 2 Kaiserschnitte und bin danach ganz normal aufgestanden usw. Meine Kinder mussten auch raus und so bin ich dann eigentlich immer jeden Tag draußen gewesen und habe entweder unterwegs gegessen oder mir etwas im Supermarkt geholt und dann gekocht. Ich werde nie diesen Hype "Einfrieren und vorsorgen für das Wochenbett" verstehen und ich kenne keine einzige Frau, die das so umgesetzt hat. Sicherlich ist die Idee an sich nicht schlecht, aber ich glaube, man kann sich sehr gut selbst versorgen. Lediglich die Tagesstruktur ist im Allerwertesten, aber das ist sie auch ohne eingefrorenes Essen
andrea251079
andrea251079 | 21.08.2015
11 Antwort
Eigentlich kann man Alles einfrieren, außer Sättigungsbeilagen. Gemüse, Fleisch, Soßen, Suppen Kartoffeln verwässern und wenn du Nudeln und Reis auftaust und noch mal erwärmst, sind die meisten matschig und schmecken auch nicht mehr. Generell finde ich es aber übertrieben, für's Wochenbett vorzukochen. Immerhin kann man sich in den meisten Fällen sehr gut bewegen und im Normalfall hat man auch Familie, die mit hilft. Aber selbst alleinerziehend ging es prima ohne ...
xxWillowXx
xxWillowXx | 21.08.2015
10 Antwort
Ich hab nix eingefroren war ja net krank hab nur ein Kind bekommen
rosafant1980
rosafant1980 | 21.08.2015
9 Antwort
Soßen oder wie du sagst Gulasch hat meine Mutter immer eingefroren wenn reste übrig waren.Musst nur für dich selber wissen ob dir die sachen schmecken würden wenn du sie wieder auftaust und nochmal warm machst :)
AskimBenimE
AskimBenimE | 21.08.2015
8 Antwort
Nudeln und sowas friere ich nicht ein...schmeckt mir persönlich nicht und zudem is sowas schnell gemacht Gulasch kann man einfrieren, Eintöpfe, gemüse, soßen...da gibts soviel...ich nehme bei vorgekochtem ausschließlich Dosen...
gina87
gina87 | 21.08.2015
7 Antwort
Also ich finde mit den Behältern geht es besser. Melina, nach meinem ersten Sohn war ich topfit, aber beim zweiten hatte ich so starke nachwehen, dass ich dachte, sie haben eins übersehen, das jeden Augenblick raus will...
alexandersmami
alexandersmami | 21.08.2015
6 Antwort
Das einzige was ich mir eingekocht hatte war jedes mal ne richtig gute Hühnersuppe, die gibt Kraft und baut auf! Ansonsten kannst du eigentlich fast alles einfrieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.08.2015
5 Antwort
Ne klar das verstehe ich ja auch!!! Ist eine gute Idee noch dazu
melina87
melina87 | 21.08.2015
4 Antwort
@melina87 Kein Problem.... ich denke nicht, dass ich mich kaum bewegen werde, aber falls ich nach der Geburt doch nicht so fit bin, wäre ich sicher froh, wenn ich nicht groß kochen muss. Würde mir diese Option gerne offen halten. Das ist immerhin eine Sache weniger, um die ich mich kümmern müsste. Geht ja auch nur um die ersten paar Tage.
sophie2689
sophie2689 | 21.08.2015
3 Antwort
Darf ich mal fragen ob ihr euch dann echt kaum bewegt?? Ich meine das nicht böse.. Um Gottes Willen!!! Aber als ich mit meinem zweiten Sohn aus dem Krankenhaus kam bin ich direkt einkaufen gefahren und habe essen gemacht und alles. Mir ging es gut! Aber na klar kannst du das Essen einfrieren.. Achte einfach darauf das keine Luft drin ist. Und es nicht noch warm ist.
melina87
melina87 | 21.08.2015
2 Antwort
@alexandersmami Ah okay...was nehme ich da am Besten? Also Behälter oder diese Tüten zum einfrieren?
sophie2689
sophie2689 | 21.08.2015
1 Antwort
Ich habe Suppen, Saucen, Eintöpfe eingefroren und mein Mann hat dann Reis, Nudeln oder so dazu gekocht. Oder eben ich, das ging grad so Nudeln kann man schon einfrieren, Gulasch natürlich auch. Achte darauf, dass es wirklich dicht und luftarm verschlossen ist, Gefrierbrand ist nicht so lecker.
alexandersmami
alexandersmami | 21.08.2015

ERFAHRE MEHR:

Wochenbett nach KS
18.06.2014 | 33 Antworten
Essen vorkochen ?!
13.12.2012 | 9 Antworten
Wochenbett?!
06.05.2012 | 23 Antworten
Kartoffelauflauf ohne Vorkochen
12.12.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading