Geburtstermin um eine Woche überschritten, welche Möglichkeiten habe ich?

Jen17
Jen17
13.08.2014 | 17 Antworten
Hallo zusammen,

Ich hätte eigentlich morgen meinen Entbindungstermin... mein Arzt meinte heute allerdings ich solle mir keine Hoffnung machen, dass es in den nächsten Tage kommt :(
So wie es aussieht kann ich mich darauf einstellen, dass mein Kleiner weit über den Termin hinaus geht. Er sagt aber auch das ich nach einer Woche über den Termin eine Einleitung verlangen kann. Meine Frage: könnte ich statt einer Einleitung auch um einen Kaiserschnitt bitten?
Vielen Dank für eure Antworten :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
@Jen17 du kannst um nen wunschkaiserschnitt bitten, wenn du das möchtest…aber ich denke jeder würde dir sofort davon abraten!
tate
tate | 15.08.2014
16 Antwort
Vielen Dank für eure Antworten.... mal sehen was letztendlich passieren wird. Meine eigentliche Frage konnte aber leider nicht beantwortet werden. Ist aber nicht so tragisch. Ich warte einfach ab und hoffe er kommt in den nächsten Tagen von alleine, auch wenn nichts darauf hindeutet :(
Jen17
Jen17 | 14.08.2014
15 Antwort
@Tine2904
tate
tate | 14.08.2014
14 Antwort
Natürlich ging es nicht um Barbies sondern um Babies
Tine2904
Tine2904 | 14.08.2014
13 Antwort
Ja, das stimmt leider wirklich. Man ist dann natürlich auch so unsicher und vertraut den Ärzten. So ging es mir beim ersten Kind auch und es war schrecklich. Was hätte ich mir ersparen können, hätte ich meine jetzige Hebamme und Freundin damals schon gekannt. Deshalb freue ich mich sehr, wenn Frauen hier Rat suchen können. Musste mal gesagt werden. Liebe Jen, ich hoffe sehr, dass dir hier weitergeholfen werden kann und du die für dich richtige Entscheidung triffst. Das ist bei diesem Ärzteeinfluss oft schwer. Höre auf deinen Bauch und was das richtige ist. Und bedenke, ein KS jetzt eine Bauch-OP. Man kann sein Kind nicht direkt in den Arm nehmen, es wird erst mal von völlig Fremden untersucht und man hat echt Schmerzen danach. Spreche aus Erfahrung. Und hab es gerade gestern wieder bei dieser Doku auf RTL2 gesehen, die mit den Barbies. Da ist es mir mal wieder richtig bewußt geworden. Wenn ein KS nötig ist, dann ist es eben so und ich bin froh, dass wir diese Möglichkeit haben. Aber eine spontane Geburt ist wirklich das fantastischste was ich je erlebt habe. Ich hatte beides...
Tine2904
Tine2904 | 14.08.2014
12 Antwort
leider werden frauen offensichtlich mit solchen ärztlichen aussagen sehr verunsichert. es gibt keinen grund nach einer woche überm termin eine einleitung zu verlangen und nen kaiserschnitt noch weniger. dein baby wird es dir danken, wenn du der natur einfach ihren lauf lässt :-) der et ist nur eine wage einschätzung…man sollte sich keinesfalls darauf versteifen. solange es deinem kind gut geht lass ihm die zeit die es braucht um von selbst auf die welt zu kommen. ich habe bei meinen 4 ss einmal 9 tage und einmal 12 tage übertragen...
tate
tate | 14.08.2014
11 Antwort
bin bei beiden über den et eimal 10 tage dauerte 2 tage und beim zweiten war ich 11 tage drüber da hatte ich aber auch immer mal wehen so das einleiten dann sofort wirkte ich hab bei beiden gewartet, bis zumindest etwas, irgendetwas von allein passierte das hab ich aber auch nur, dank einer sehr guten hebamme geschafft!!!! allein hätte ich mich nur auf die aussage der ärzte verlassen und wäre früher eingeleitet worden
blaumuckel
blaumuckel | 13.08.2014
10 Antwort
Als ich 10 Tage drüber war, hab ich mit einem Wehencocktail ein bisschen geschupst. Das funktioniert auch nur, wenn nur noch der letzte Impuls fehlt. Man regt damit den Darm an und der löst dann wiederum Wehen aus. Oder besser, kann auslösen. Das war ganz natürlich und echt unkomplizert, weil ich es selbst zu Hause machen konnte. Muss natürlich nicht funktionieren. Aber bevor du so einen Marathon im KH durch machst, würde ich das vorher probieren. Du bekommst davon lediglich Durchfall. Das ganze Einleiten bringt nämlich auch nix, wenn du und dein Kind noch gar nicht bereit seid. Aber sprich das unbedingt mit deiner Hebi ab oder mit den Hebis im KH. Alles Gute
Tine2904
Tine2904 | 13.08.2014
9 Antwort
Hatte zwei mal eine Einleitung und beide Male kein Problem. ..
JonahElia
JonahElia | 13.08.2014
8 Antwort
Hast du eine Hebamme? Die kann dir auch etwas helfen, die Geburt in die Wege zu leiten, auf natürlichem Wege. Soweit man das kann... Das Kind kommt wie gesagt eh erst dann, wenn's bereit dazu ist und der Körper es frei gibt.
Pusteblume201
Pusteblume201 | 13.08.2014
7 Antwort
du kannst locker zwei wochen über den et gehen ohne dass was gemacht werden muss, solange es deinem kind gut geht. die kliniken leiten eher ein als dass sie einen ks machen. erst wenn die einleitung fehlschlägt, würde ein ks gemacht werden. habe aber noch nie gehört, dass ein kind nicht rauskommen will. lass dich zu keiner einleitung drängen, solang es dem baby gut geht. in zwei wochen kann so viel passieren. ansonsten wenn sie einleiten wollen, sage dass du einen ks vorziehst, dann wirst du sehen was sie sagen. das kannst du auch schon vorher klären
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.08.2014
6 Antwort
@mara_olivia Es soll so gesehen kein WKS sein. Ich möchte natürlich schon, das er normal zur Welt kommt. Mir wäre nur ein Kaiserschnitt im Vergleich zu einer Einleitung lieber. Habe meine Schwester leiden sehen und meine Schwiegermama musste auch eingeleitet werden. Sie sagte wenn sie das vorher gewusst hätte, hätte sie niemals ein Kind bekommen. Für sie war das Jahre danach noch traumatisch. Ich frage ja auch nur für den Fall DAS. Ich mein wenn mein Arzt mir sagt ich müsse über sowas nachdenken weil es bei mir nicht mal annähernd Anzeichen für eine Geburt gibt... da stelle ich mich lieber jetzt schon seelisch auf alles ein als dann in her Woche oder in 10 Tagen wo mir einfach was vorn Latz geknallt wird.... Das mit dem Sperma habe ich gehört, wäre auch mal wieder schön, geht aber gar nicht. Der Kleine sitzt so tief das ich kaum laufen kann. Als der Arzt mich abgetastet hat, hätte ich ihm gern eine gescheuerr Wells so schmerzhaft ist. Das mit dem badeb, Treppensteigen, spazieren gegen usw. werde ich aber drei aktiv testen.
Jen17
Jen17 | 13.08.2014
5 Antwort
im großraum stuhr/bremen machen die verbundkliniken keinen "wunschkaiserschnitt". ein arzt müsste die medizinische notwendigkeit zum kaiserschnitt anordnen;) vorher würde versucht werden einzuleiten. einleitung ist eine enorme stresssitution für dein kind und der schuss kann echt nach hinten losgehen. auch kann die geburt für dich echt heftiger und schmerzhafter werden. alles kann, nichts muss. mein tipp: genieß noch die letzten paar tage ohne baby. gönn dir viel ruhe. die kleinen kommen nämlich gern, wenn man sichs gerade gemütlich gemacht hat und man denkt man hat noch einen ruhigen moment. viel treppensteigen, sperma soll wehenanregend sein, warme bäder, viel viel trinken. letztenendes kommt dein baby wann es möchte. wenn es fertig ist, wird der startschuss via hormonfreisetzung gegeben und es geht los.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.08.2014
4 Antwort
Es ist erstmal nur eine Frage um zu erfahren welche Möglichkeiten ich überhaupt habe. Einleiten lassen würde ich wollen weil mein kleiner gar nicht so klein ist.... ich aber schon. Deshalb habe ich gesagt, maximal eine Woche. Er ist ununterbrochen am treten, liegt so tief, das ich kaum noch laufen kann, oder zur Toilette weil er alles "abdichtet" und ich bin einfach jetzt schon total erledigt. Ich weiß es gibt Leute denen es schlechter geht... wie gesagt, hauptsächlich möchte ich erstmal nur wissen, was ich für Möglichkeiten habe wenn er wirklich über den Termin geht.
Jen17
Jen17 | 13.08.2014
3 Antwort
@Maulende-Myrthe JA das mit der Psyche kann ich bestätigen, der erste Kaiserschnitt war ein Notks bei mir und das war echt heftig für mich...
JACQUI85
JACQUI85 | 13.08.2014
2 Antwort
Ich bin bei beiden Schwangerschaften drüber gegangen. Einmal 10 und einmal 8 Tage. Das ist ganz normal. Warum willst du einen Kaiserschnitt? Ermögliche deinem Baby eine normale Geburt. Das ist für das Baby besser und für deine Psyche wahrscheinlich auch. Du schaffst das. Du kannst jederzeit einen Kaiserschnitt verlangen. Einleiten lassen würde ich nur, wenn es dem Baby nicht gut geht. Du musst nicht einleiten lassen, es sei denn, es ist medizinisch notwendig.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.08.2014
1 Antwort
Also ich selber hatte schon 2 Kaiserschnitte, bekomme im Dezember meinen 3. weils nicht anders geht. Wenn du aber die Möglichkeit hast normal zu entbinden, versuche lieber das als Kaiserschnitt Beim Kaiserschnitt bist du anfangs mehr auf Hilfe angewiesen als bei der normalen Geburt, zumindest find ich das. Ausserdem längerer Aufenthalt Gibt doch kleine Tricks, Sex, Zimt und sowas
JACQUI85
JACQUI85 | 13.08.2014

ERFAHRE MEHR:

geburtstermin 3. Kind
02.01.2013 | 9 Antworten
ET überschritten - wie wars bei euch?
16.06.2010 | 16 Antworten
Wie lange über ET?
29.03.2010 | 13 Antworten
Geburtstermin berechnung komisch!
10.03.2010 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading