Einleitung vor ET

JJcologne
JJcologne
29.11.2011 | 13 Antworten
hat jemand von euch Erfahrung mit einer Einleitung vor ET (8Tage)
Kann man sich aussuchen, wie eingeleitet wird?
Bei mir wird am Freitag (mit Tablette) eingeleitet. Hoffe, dass es sich nicht allzu lange hin ziehen wird. Bei meiner Tochter wurde 8 Tage nach ET mit Gel eingeleitet, sie war noch am selben Tag da :-)
Hoffe, es geht diesmal auch soooo schnell...

Freue mich auf eure Erfahrungen :-)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hi, VOR ET dauerts meistens. Bin 4 Tage vorher angefangen und sie ist einen Tag nach ET per KS gekomen. Nix hat geholfen.
SrSteffi
SrSteffi | 29.11.2011
2 Antwort
Warum denn vor ET? Bei mir wars auch erst eine Woche nach ET, aber hat nix gebracht.Leider.....
Marytsch
Marytsch | 29.11.2011
3 Antwort
Also bei mir selber wurde noch nicht mit Tabletten eingeleitet sondern auch mit Gel und 6 Stunden später war mein Schatz dann da. Von den Tabletten habe ich bisher nur gehört, dass sie sich sehr lange hingezogen haben. Sogar über Tage. Aber ich hoffe natürlich für dich dass du da doch noch mitsprechen kannst. Und wenn nicht, dass es dennoch schneller geht, als das was ich bisher gehört habe.
Jinja87
Jinja87 | 29.11.2011
4 Antwort
Huhu, bei meiner letzten Schwangerschaft wurde auch mit Tablette eingeleitet, allerdings war ich schon eine Woche über Termin trotz 3. schwangerschaft. Also morgens um 8 mussten wir da sein, ich denke dasich so gegen 9 ne halbe tablette bekommen hab. dann gings los mit warten und im park spazieren... Wieder zurück, nochmal ne halbe... wieder warten. Hat sich schon sehr in die Länge gezogen. erstdurch so ein Senfmehlbad für die füsse kamen die Wehe dann mal in die Gänge aber da war schon ca. 16 uhr. Mein Sohn ist dann um 17.17 in der Badewanne geboren . An sich wars ne schöne geburt aber der Weg dahin war schon lange. Aber bei weitem besser wie ein Wehentropf mit dem ich bei der 2. scheangerschaft Bekanntschaft gemacht hab.Ich denke dass es aber nicht unbedingt gleich bei dir verlaufen muss. Wer weiss , vllt schlägst du gut auf die tablette an. Ich wünsch dir jedenfalls eine schmerzarmeund schnelle Geburt !!!
artonmom
artonmom | 29.11.2011
5 Antwort
Warum wird denn eingeleitet? Ich rate Dir wirklich davon ab, wenn es nicht zwingend notwendig ist. Bei mir wurde wegen Kindsgewicht eingeleitet. Insgesamt 9 Tage. Dann wurde der Kleine per KS geholt, weil nix mehr ging. Wenn die Babys nicht bereit sind, kommen sie einfach nicht. Und wirklich, die wenigsten Babys sind vor ET bereit. Mein Kind war mit 4530g auf 55cm körperlich wirklich überreif, aber trotzdem war er nicht bereit. Das Resultat war ein sehr sensibles Kind in den ersten 6 Wochen: ein Schreikind. Jeden Tag von 17/18 bis 0/2 Uhr. Er hatte wirklich Anpassungsschwierigkeiten. Ach ja: Bei mir wurde mit Gel eingeleitet . Ich kann immer nur sagen, dass ich nie wieder einleiten lassen würde, wenn es nicht aus med. Sicht notwendig ist. Natürlich kann es bei Dir sehr schnell gehen. Aber es kann auch im Not-KS enden - das sollte Dir bewusst sein. Egal, wie Deine Entscheidung ausfällt: Ich wünsche Dir alles Gute!
andrea251079
andrea251079 | 29.11.2011
6 Antwort
also wenn es keinen dringend medizinschen grund zum einleiten gibt, würd ich dir dringend davon abraten!!!
tate
tate | 29.11.2011
7 Antwort
Ne freundin hat vor kurzem auch eine Einleitung bekommen. Sie war schon über den Termin aber ging leider auch in einem Kaiserschnitt aus da der kleine nicht ins Becken gerutscht ist. Das ganze hat sich über Tage gezogen
sabrinaSR
sabrinaSR | 29.11.2011
8 Antwort
Wieso wird denn vor dem ET eingeleitet??
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.11.2011
9 Antwort
Bei mir wurde am Et eingeleitet, weil die Plazenta verkalkt war.erst mit tabletten.hat nix gebracht und dann wurde mir 1tablette vor den mumu gelegt.dann gings los.nach 10std wehen war meine Tochter dann da.sie kam et+3.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.11.2011
10 Antwort
Bei mir wurde 23 Tage vor ET eingeleitet da meine Fruchtblase geplatzt war ich aber nach 12 Stunden immer noch keine Wehen hatte. Erst mit Tablette, hat nix gebracht, danach mit Gel was auch nicht viel brachte, dann kam ich an den Wehentropf und dann ging es dann auch schnell
thymoreit
thymoreit | 30.11.2011
11 Antwort
@zirkum Wenn man z.B. eine leichte bis mittelschwere Schwangerschaftsvergiftung hat, das Kind nicht mehr richtig versorgt wird oder es der Mutter nicht mehr gut geht, dann wird vor dem ET eingeleitet. DIes kann auch bei vorzeitiger Wehentätigkeit passieren. Bei meinem ersten Sohn wurde eine Einleitung mehrfach versucht jedoch ging es mir nach jeder Einleitung "besser" als davor. Damit meine ich das meine regulären Wehen irgendwie verschwunden waren. Naja und dann musste leider ein KS gemacht werden da plötzlich Gefahr in Verzug war. :-(
Kuschelfee
Kuschelfee | 30.11.2011
12 Antwort
Guten Morgen ihr Lieben Vielen Dank für eure Antworten!!! Die Einleitung ist aus medizinischer Sicht notwendig, also kein Wunsch meinerseits. Ich bin echt mal gespannt. Hoffe einfach nur, dass es sich nicht über Tage hin ziehen wird... LG
JJcologne
JJcologne | 30.11.2011
13 Antwort
Viel Glück Dir! Es muss nicht bei jedem so sein, wie bei mir oder manch anderen Vorschreiberinnen. Gehe einfach positiv an die Sache heran. So oder so: Drin geblieben ist noch keins Ich denke übrigens nicht, dass Du die Art der Einleitung aussuchen darfst. Das ist KH-abhängig. Wenn doch, empfehle ich Dir die Tablette, da Gel
andrea251079
andrea251079 | 30.11.2011

ERFAHRE MEHR:

Einleitung mit Bändchen
07.04.2016 | 3 Antworten
geburt per einleitung - erfahrungen?
15.01.2014 | 23 Antworten
Morgen Einleitung mit Gel
05.01.2013 | 12 Antworten
Einleitung wegen verkalkter Plazenta?
19.08.2011 | 15 Antworten
Einleitungs erfahrungen 40 +2 ssw
31.07.2011 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading