Pda geburt wirklich fast schmerzfrei?

annagau
annagau
08.02.2011 | 18 Antworten
hi wer hatte den eine pda geburt? kann mir wer sagen ob das stimmt das eine pda geburt wirklich fast schmerzfrei ist, wie lange haltet die pda den an? die ganze geburt über bis das baby dan da ist? wäre suber wen ihr ein wenig darüber erzählt

lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
pda
Hallo! Ich hatte selbst keine, kann also nicht so viel sazu sagen. Ich weiß allerdings, dass es zwar für die Mutter scherzloser ist, dass Baby allerdings die Schmerzen trotzdem spürt, da die Mutter keine natürlichen Schmerzmittel produziert und diese nicht zum Baby rüberwandern... Wollte nicht diesen Weg gehen, selbst zwar scherzfrei zu sein, aber mein Baby leiden lassen. Sehr viele Babys die mit PDA kamen, sind Schreibabys LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011
2 Antwort
xxx
ich hatte eine bekommen, blöder weise war der muttermund schon 7cm geöffnet und es hat nichts mehr genützt.bekam dann noch ein wehentropf somit auch kein schmerzmittel mehr.naja wenigstens hatte ich das nähen nicht gemerkt.am nächsten morgen wurde sie dann gezogen..lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011
3 Antwort
...
bei mir wurde eingeleitet... ich hielt die schmerzen nicht mehr aus und ließ mir ne pda setzen. 1 stunde hatte ich kaum schmerzen und dann wurde sie abgestellt und wehentropf wieder auf volle pulle.und somit waren die heftigen schmerzen wieder da... lg und alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011
4 Antwort
hi
ich habe mir ne PDA geben lassen, weil ich nach 30 h wehen keine kraft mehr hatte. Habe damals sowas wie ein Katheter bekommen und konnte selber nach dosieren. Als die Geb. dann los ging, war meine PDA weg und ich habe alles voll gemerkt, aber ich muß sagen, ich bin so froh darüber... so konnte ich das wunder der Geb. unter Schmerzen miterleben...und fand es nicht schlimm...
Marlenmaus
Marlenmaus | 08.02.2011
5 Antwort
....
hatte bei beiden ss die pda ...bei der ersten geburt hatte die pda nur einseitig gewirkt und bei der 2 geburt war ich später schmerzfrei ...vom bauch an ist alles betäubt du bekommst die wehen ect nicht mit so das die hebamme dir dann sagt wann du zu pressen hast !!! Meiner meinung nach hält sie lange an ich hab sie bei der 2 geburt irgendwann mittags bekommen und am nächsten morgen habe ich die nadel hinten im rücken gezogen bekommen . Ah und ich durfte bei beiden nicht aufstehen nur mit begleitung wegen dem tauben gefühl
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011
6 Antwort
nur mal vorweg...
KEINE Geburt ist SCHMERZFREI!! egal ob Kaiserschnitt....oder natürliche Geburt mit PDA. Du hast vorab Wehen...die schmerzvoll sind und du hast nach der Geburt ebenfalls noch mit Schmerzen zu tun. Ich selbst hatte eine PDA, da ich schon mit sehr starken Wehen ins KH kam und der Muttermund allerdings noch nicht weit genug offen war, somit meinte die Hebamme, ich würde es rein kraftmäßig nicht mehr schaffen...mit den starken Wehen, bis hin zur Geburt... Also ließ ich sie mir setzen. Und, ja, ab diesem Zeitpunkt an war ich schmerzfrei...und es war echt gut ;-) Als es dann aber mit der Geburt immer weiter voranschritt, wurde ich an einen Wehentropf gehängt...und die PDA-Wirkung ließ immer mehr nach...wobei ich auch während der Geburt mit Sicherheit noch nicht alles gespürt habe. Muss aber dazu sagen, dass ich mir wohl bei meinem nächsten Kind keine mehr sezten lassen werde... LG
Corie
Corie | 08.02.2011
7 Antwort
hi
bei mir wurde die Pda beim ersten Kind so kurz vor der Geburt gemacht..beim zweiten hatte ich keine und ganz ehrlich, die zweite war um einiges schlimmer.....:
matzifatzi
matzifatzi | 08.02.2011
8 Antwort
also
bei mir war es so: nach eingeleiteter Geburt habe ich irgendwann eine PDA verlangt, da ich ununterbrochen Wehen hatte. Erstens ist das Legen der PDA auch schon nicht sehr schön. Zweitens: Ruhe hatte ich dann für so 20 Minuten, danach wurde bei mir der Wehentropf höher und höher gedreht, sodass ich jede Wehe genauso gespührt habe wie ohne PDA. Irgendwann nach 10 Stunden Wehen, hat der Arzt dann gesagt, wir müssten wegen Geburtsstillstand KS machen. Da war es dann wieder praktisch, da sie nur noch mal was nachspritzen mussten. Ich nehme mir fest vor, das nächste Mal auf eine PDA zu verzichten, zumal ich dann noch allergisch auf dieses blöde quadratisches Pflaster reagiert habe. Aber jeder Körper ist ja anders. LG
kathyseelig
kathyseelig | 08.02.2011
9 Antwort
....
also ich hatte die letzten 5h PDA und mir wurde von meiner Hebi gesagt es wäre nicht so gut wenn die PDA unter der Geburt noch anhält... FAZIT: die PDA hat während der Presswehen noch gewirkt und ich konnte nicht wirklich den Moment spüren wo ich pressen sollte : Schmerzen hatte ich trotzdem im Schambein da meine Tochter während der Geburt drauf lag aber die PDA betäubt ja nur bestimmte Zonen. Kommt wohl sicher auf die Dosis an wie lange ne PDA anhält, bei mir waren es immer ca. 2h
Xantula
Xantula | 08.02.2011
10 Antwort
ich
hatte mir auch eine pda setzen lassen leider viel zu spät pda wurde um 4 uhr gemacht und um 7 uhr war meine kleine da. Muss dazu sagen es war eine ziemlich schnelle geburt fürs erste kind. Durch die pda verschwanden bei mir auch die wehen so das man noch ein wehenmittel spritzen musste. Ich habe von der geburt nur ein druck gemerkt sonst nichts.
Lara130210
Lara130210 | 08.02.2011
11 Antwort
..........
und nicht zum vergessen für mich war das schlimmste in dem moment wo die pda gesetzt wird musst du still halten und das ist ne qual wenn in dem moment eine wehe kommt !!! Die pda finde ich super aber vorher & nachher hast du trotz allem die schmerzen ...MEINE MEINUNG wenn du ein schmerzempfindlicher mensch bist lass dir die pda geben :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011
12 Antwort
pda hatte ich
hab leider genau wie ohne meine kleine bekommen. also bei mir war pda zu spät angewendet, hab ziemlich schmerzhafte geburt gehabt. mir wurde die geburt angeleitet, weil die kleine 2 übergetragen war. nun würde ich auf deiner stelle die pda nicht machen, das geht relativ schnell, wenn mann auf die hebi hört und sich konzentriert.
aliona
aliona | 08.02.2011
13 Antwort
.
wollte nur nen vergleich bei meinen 1. kind würde nach 2 wochen über dem termin eingeleitet höllische schmerzen und bekamm auch laut wunsch von der hebamme kein schmerzmittel, deshalb hier meine frage weil ich über pda schon viel gelesen habe
annagau
annagau | 08.02.2011
14 Antwort
ich persönlcih hätte mehr angst vor der PDA als vor der geburt selber
deswegen habe ich es auch ohne gemacht. und ich fands toll. bin jetzt auch nicht so schmerzempflindlich. natürlich tat es weh. aber ich hatte mit 3 std. auch ne sehr schnelle geburt. weiß jetzt nicht wie es wäre wenn ich stundenlang in den wehengelegen hätte. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011
15 Antwort
also was PDA
betrifft musst du immer bedenken, es kann schlimme folgen mit sich führen, zum beispiel lähmungen , Kopfschmerzen hinterher etl. ich hatte zwei geburten ohne ks oder Pda und ich lebe noch, denn so schlimm ist es nicht, die Wehen sind auszuhalten, und im schlimmsten fall gibts noch andere Schmerzmittel dioe weot ungefährlicher sind, klar ist man davon nicht betäubt aber ein wenig unterdrücken auch diese mittel fie wehenschmerzen. der Vorteil an keinen oder leichten schmerzmittel ist, dass man sofort aufstehen kann und keinerleih nebenwirkungen bekommt. auserdem spührt keine frau die ne pda oder nen ks hatte so stark das glücksgefühl nach der Geburt, wie eine Frau die ihr Kind völlig natürlich zur Welt brachte. lg
kiska86
kiska86 | 08.02.2011
16 Antwort
..
Du kannst die Schmerzen einer eingeleiteten Geburt nich tmit einer natürlichen Geburt vergleichen. Bei einer normalen Geburt produziert der Körper Endorphine, die dich durchhalten lassen. Das fällt bei syntetischen Wehenmittel weg! Alles gute für deine Geburt!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011
17 Antwort
PDA
Bei mir wurde auch eingeleitet und ich hatte dadurch einen Blasensprung. Danach haben die Wehen heftig und schnell eingesetzt und ohne PDA hätte ich das nicht geschafft. Den Wehenschmerz nimmt sie zwar, aber die Presswehen taten trotzdem sauweh! Außerdem habe ich die PDA auch bekommen, weil die Herztöne von meinem Sohn mit jeder Wehe runtergegangen sind. Das wurde dann besser, weil ich auch entspannter war! Bei mir wurde noch zweimal nachgespritzt, sodass die Wehen bis zur Austreibungsphase kaum zu spüren waren. Ach- und ich habe trotz PDA KEIN Schreibaby
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011
18 Antwort
Hallo
Mir wurde nach 12h Wehen dann 2x eine PDA gesetzt allerdings hat die nicht angeschlagen, habe die Wehen genauso stark gespürt, mir war nur für kurze Zeit schwindlig und mir war alles egal, weil ich von den Mitteln irgendwie high war, aber das wars auch schon... habs auch so geschafft, werd mir sicher keine mehr setzen lassen. Also die PDA an sich haben sie richtig gemacht nur das Schmerzmittel hat nicht gewirkt obwohl mir 2x was nachgespritzt wurde, als ich zum nähen in den OP kam, haben die mir was gespritzt, da war ich von Brust bis zum Knie dann ohne Gefühl und hab vom Nähen nix gespürt, die Wirkung war trotzdem wieder schnell weg! lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.02.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading