⎯ Wir lieben Familie ⎯

Angst vor Geburt

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
07.11.2010 | 35 Antworten
Hallo ihr lieben,

ich bin neu hier, habe aber mal eine Frage.
Und zwar bin ich für den 12.5.2011 ausgezählt, also jetzt im 4. Monat. Ich mache mir jetzt schon Gedanken um die Geburt und habe wenn ich ehrlich bin richtig Panik vor einer normalen Geburt.
Nun meine Frage: Kann man auch direkt von Anfang an einen Kaiserschnitt verlangen oder muss dafür eine medizinische Indikation vorliegen?

Vielleicht könnt ihr mir ja auch ein bisschen die Angst nehmen (traurig02)

Ganz lieber Gruß,

Meli (13w+3t)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

35 Antworten

[ von alt nach neu sortieren ]
35 Antwort
Abenteuer Geburt
Ängste , Sorgen und Zweifel, an der eigenen Gebärfähigkeit gehören zu jeder schwangeren Frau. Es ist ja auch schier unvorstellbar das es möglich sein soll aus eigener Kraft ein fertiges gut entwickeltes Baby aus dem Körper zu schieben. Und doch ist es bei allem medizinischen Möglichkeiten unsere ureigenste Bestimmung. Wir werden schwanger, gebären und stillen unsere Kinder. Aber . wir müssen unsere Chance auch wollen!! Wir müssen bereit sein an unsere Grenze zu gehen, wir bekommen unsere Kinder nicht geschenkt es ist harte Arbeit aber den Stolz, die Erlösung, die Freude, das nicht fassen können, dieses Gefühl die Welt soll stillstehen, all das bekommen wir nicht geschenkt. Ja, Geburt tut weh, aber mehr wie das es ein paar Stunden weh tut passiert nicht. Das mag sich jetzt hart lesen aber es geht vorbei. Der Schmerz hat seinen Sinn sonst wäre er nicht da. Manchmal vergleiche ich die Wehenarbeit mit einem Marathonlauf. Der Läufer denkt sich auch irgendwann, warum tue ich mir das an? Warum bleibe ich nicht einfach stehen? Wenn er diesen Punkt überläuft dann passiert es dass der Schmerz einfach sein darf. Er konzentriert sich auf das Geräusch seiner Füße auf dem Asphalt und bekommt Kraftreserven und Rauschormone. Unter Geburt ist es häufig auch so . der Körper schüttet körpereigene Glückshormone aus und Zeit und Raum verlieren an Bedeutung. Vielleicht ist der Schmerz auch wichtig um ganz loszulassen von unserer alten Rolle und nötig unser Herz, und die Seele zu öffnen für das Leben mit unseren Kindern, Angst vor dem Unbekannten darf sein, aber Mut, Zuversicht, Kraft, Ausdauer, Stolz, Liebe , und Freude im Herzen und der Glaube das ich das als Frau kann, sollten mindestens genauso groß sein. In jeder Frau wohnt eine Löwin und nicht nur ein ängstliches Reh!! Lasst die Löwin mal raus!! Bei der Geburt ist alles erlaubt. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.11.2010
34 Antwort
Achja...
und das taube Gefühl um die Narbe herum wird lange anhalten. Ich empfinde es als sehr unangenehm. Bei einem KS bleibst du mind. 5 Tage im KH, bei einer normalen Geburt höchstens 3 Tage. Das wollte ich nochmal anmerken. Übrigens bekommt man bei einem Kaiserschnitt eine Spinalanästesie. Ist zwar ähnlich wie eine PDA, aber du bist dann von der Mitte an bis nach unten "gelähmt" Du kannst deine Beine auch net ebwegen bis es wieder nachlässt. Ein komisches Gefühl. Bei einer PDA ist das etwas anders. Und der Pieks hat gar net so wegetan wie ich gedacht hätte. Also, das ist wirklich net so schlimm. Aber freiwillig würde ich das nicht empfehlen. Du hast ja noch Zeit, dich mental vorzubereiten. Viele Hebammen machen auch Akkupunktur usw. Erkundige dich mal. LG
engelnetty
engelnetty | 07.11.2010
33 Antwort
...
nehmen, so dass ich erst am nächsten Tag mit dem Stillen anfangen konnte. Außerdem kannst du dich nach einer normalen Geburt sofort sehr gut um dein Baby selbst kümmern. ich dagegen musste Hannah die ersten 2 Nächte abgeben, weil ich mich ja nicht so gut bewegen konnte und auch nur langsam. Ich würde freiwillig keinen Kaiserschnitt machen, denn viel angenehmer ist das Ganze echt nicht. Die Schmwerzen bei der Geburt sind so schnell vergessen, wenn du dein Baby in den Armen hälst! Und du kannst dir ja auch Unterstützung mitnehmen. Mach dir nicht solche Gedanken, das wird schon. Ich wünsche dir alles Gute!
engelnetty
engelnetty | 07.11.2010
32 Antwort
Angst
hatte ich von Anfang an nicht.Weisst du, wir Frauen sind doch für die Geburt unserer Kinder geschaffen. Das haben schon so viele Frauen durchgestanden und jede Geburt ist anders! Du kannst ja auch ene PDA machen, dann sind die Schmerzen erträglicher. Ich wollte gerne eine natürliche Geburt erleben, weil das für mich einfach dazu gehört.Leider kam es anders und meine Maus wurde per kaiserschnitt entbunden. ich kann dir nur sagen, dass war auch nicht viel angenehmer. Will dir keine Angst machen oder so. Aber ein Kaiserschnitt ist auch keine Zuckerschlecken. Der Eingriff selbst war okay, aber doch sehr unangenehm, die drücken und machen da die ganze Zeit an dir rum und dein Baby wird schon fertiggemacht, du siehst es erst nur ganz kurz bis du wieder zugenäht bist. Du behälst eine Narbe (ist zwar nicht so schlimm, aber sie ist halt da. Und bei mir war es so, dass ich nach dem Kaiserschnitt starke Nachwehen hatte, die echt schmerzhaft waren. Musste an dem Tag ein starkes Schmerzmittel .
engelnetty
engelnetty | 07.11.2010
31 Antwort
Hallo
Such dir doch eine Hebamme, die dich die ganze Schwangerschaft begleiten kann. Sie kann dir deine Ängste vielleicht nehmen. Kosten übernimmt ja die Krankenkasse
sweetmimi
sweetmimi | 07.11.2010
30 Antwort
huhu
ich habe normal entbunden, nach 7 stunden war meine maus da ich würde es immer wieder so machen so schlimm, ist es nicht und wenn es dir zu viel ist kannst du doch auch eine pda haben keiserschnitt kannst du auch so haben mußt nur deinem arzt bescheid sagen hat meine schwägerin auch gemacht weil sie angst hatte beim nächsten möchte sie jetzt auch normal entbinden alles gute lg
0280
0280 | 07.11.2010
29 Antwort
huhu
also es ist normal das man vor der geburt angst hat wenn es das erste ist weil man nicht weis was auf einem zu kommt.weil man bestimmt von anderen hört es ist so schrecklich und es tut so weh kalr tu es wehe aber mache deine eigene erfahrung ich hatte auch so eine angst weil mir viel wasd erzählt haben hatte ich noch mehr angst muss sagen jeder emfindet den schmerz anders und ich muss sagen das ich es nicht schlimm fande natürlich sind es schmerzen aber ich konnte es so aus halten habe mein sohn normal zu welt gebracht ohne PDA usw bin auch sehr stolz natürlich drauf das es auch noch so schnell ging mit mein kleinen.ich gib dir ein tip versuch dein kind normal auf die welt zubringen es ist ein wunderschönes gefühl danach du hast dann die schmerzen vergessen und hälst deinen baby in armen und du wirst seher stolz auf dich sein das du es geschaft hast kaiserschnitt hast ne scheis narbe daunten und ahst viel länger schmerzen nach der geburt als wenn du es natürlich zu welt bringst
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2010
28 Antwort
Ich habe beide Kids spontan normal zur Welt gebracht
und kann jeder Frau die Angst hat nur sagen . es ist so schön . zwar auch schmerzhaft aber kein KS der Welt kann dieses unbeschreibliche gefühl ersetzen :-) Wenn ich noch 10 Kinder bekommen würde . alle normal . niemals ein WKS! Setze dich bewußt mit der Angst auseinander . und glaube mir . du wirst es sehr gur überstehen Noch eine Denkhilfe :-) Ein Kaiserschnitt birgt mehr Gefahren für Mutter UND Kind und man ist nach einer normalen Geburt direkt wieder fit . beim KS nicht! LG
Maxi2506
Maxi2506 | 07.11.2010
27 Antwort
...
beide kinder habe ich auf normalem weg entbunden. den grossen ohne jegliche schmerzmittel , ich hatte mir mehr gedanken über später, also wenn das baby dann da ist gemacht, ob ich mich richtig drum kümmern kann und nichts falsch machen tue usw. aber war auch alles unbegründet, den mama, ist von der ersten sekunde, wos da ist. und beim grossen waren auch alle schmerzen in dem augenblick vergessen, wo ich das erste mal dann im arm halten konnte. ich würde auch jedem, soweit es medizinisch möglich ist, eine normale entbindung empfehlen.
Mudimimi
Mudimimi | 07.11.2010
26 Antwort
wie ich schon so oft...bei ähnlichen Fragen geantwortet hab: ;-)
es gibt KEINE Geburt OHNE Schmerzen!! oder glaubst du, eine Kaiserschnittnarbe schmerzt nicht auch? Taubheitsgefühle sind über Monate im gesamten Bereich der Narbe sowie ober- und unterhalb der Narbe möglich und sogar sehr wahrscheinlich.Das Aufstehen nach der Geburt wird auf später verschoben, bei einer vaginalen Geburt kannst Du normalerweise schon am nächsten Tag aufstehen..Es soll durchaus Frauen geben, die aufgrund eines fehlenden Geburtserlebnisses nach einem Kaiserschnitt psychische Probl. hatten . Ich habe meinen Kleinen auf natürlichem Wege entbunden und ich rate dir, mach das auch . es gibt wirklich nichts schöneres auf der Welt, trotz schmerzen . und dagegen kannst du dir was geben lassen PDA usw. Die Bindung zum Kind ist von vornherein wahrscheinlich sehr viel intensiver. und der stationäre Aufenthalt im KH ist im Allgemeinen wesentlich kürzer als im Vergleich zum Kaiserschnitt! Warte einfach noch ab . und überleg es Dir gut ;-) Alles Gute wünsch ich dir .
Corie
Corie | 07.11.2010
25 Antwort
hey
ich hatte auch ne sehr schwere geburt , die kleine hatte 4220 g und mir wurde in der ss schon gesagt as es ein großes kind werden wird . ich musste dann zur einleitung ins kh und lag 3 tage in den wehen weil die einleitung nicht anschlug. ich hatte auch mal eine phase wo ich einen ks machen wollte aber ich habe mich dagegen entschieden. und bin auch froh darüber.lieber die schmerzen als sich nach einem kaiserschnitt ewig nicht bewegen zu können. und was meinst du was es für ein schönes gefühl ist wenn du dein kind auf die welt gebracht hast und sie auf deiner brust liegt und du genau weist " das hast du und dein baby zusammen geschafft" wünsche dir noch eine angenehme kugelzeit und alles gute ;) lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2010
24 Antwort
@sweetmimi
Ja du hast ja Recht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2010
23 Antwort
@young_mum_2
Eine PDA tut überhaupt nicht weh. Man merkt lediglich einen kleinen Druck, wenn der Katheder eingeführt wird. Mal davon ab, dass einem das in dem Moment auch sch*** egal ist, wenn man eine haben möchte, weil es einem zu viel wird. Besser nicht sowas sagen, wenn du es nicht selber erlebt hast .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2010
22 Antwort
Für mich würde ein WKS nie in Frage komm.
Ich hab meine Kinder alle beide normal netbunden und bin stolz darauf, es aus eigener Kraft geschafft zu haben. Mutter Natur hat es nich umsonst so geregelt, dass Frauen ihre Kinder aus eigener Kraft zur Welt bringen. Du solltest keine Angst vor der Geburt haben, sondern die Schwangerschaft geniessen und dich darauf freuen, dein Kind zu gebären und es danach in deinem Armen zu halten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2010
21 Antwort
Du kannst dir schon nicht vorstellen
eine Nadel in den Rücken zu bekommen und dann willste aber deinen Bauch aufschneiden lassen? Das ist ja wohl viel schlimmer. beim Kaiserschnitt kriegste auch ne PDA unter Vollnarkose wird das nur im Notfall gemacht. Nicht weil du Angst hast, sondern wenn es deinem Kind unter der Geburt schlecht geht. Klar, bei ner normalen Geburt haste auch schmerzen, aber dann haste es hinter dir und gehst nicht ne Woche am Stock, wie nach nem Kaiserschnitt. Meine Freundin musste nach ihrem Kaiserschnitt ne Woche lang mit Schmerztabletten vollgepumpt werden, damit se überhaupt aufstehen konnte. So konnte sie auch nicht stillen und ihr Kind alleine versorgen, noch nicht mal alleine auf den Arm nehmen. Und die Kaiserschnittnarbe fühlt sich dein Leben lang taub an, weil gesundes Gewebe einfach durchgeschnitten wird
sweetmimi
sweetmimi | 07.11.2010
20 Antwort
Du
kannst einen KS nehmen , ja.Aber überleg es dir , denn es ist und bleibt eine OP:es gibt heute soviel was gegen den Geburtsschmerz hilft und lindert, vorallem die PDA, informier dich , geh zum Vorbereitungskurs.Klar -- es gibt viele Horrorgeschichten um die Geburt und viele hattens wirklich sehr schwer.Wenn ich sage es tut nicht weh lüge ich -- aber vielleicht hilfts zu sagen das ich jetzt das 5te Kind erwarte in der Hoffnung auch dieses auf normalen Wege ohne MEDIS zu entbinden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2010
19 Antwort
Vielen Dank
ihr habt mir die Angst etwas genommen. Ich denke gegen Ende der SS bin ich auch an einem Punkt wo ich sage "komm nur raus und gut ist" Ich werde es einfach mal auf mich zukommen lassen . Vielen Dank!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2010
18 Antwort
@Mauserinchen
Dass du Angst hast, ist völlig normal, die hatte jede Mami, da sei dir sicher. Ich hab meine beiden Mäuse spontan entbunden, klar sind Wehen und die Geburt schmerzhaft, diese Schmerzen sind aber nach der Geburt fast vergessen. Ich hatte im Sommer eine OP mit einem Schnitt wie bei einem Kaiserschnitt, das war nicht lustig, Schmerzen beim Aufstehen, Hinsetzen, Hinlegen, Laufen, Lachen, Husten, Niesen, wenn ich mir dann vorstelle ich müsste noch einen kleinen Zwerg versorgen, wäre für mich absolut blöd. Mit einem Kaisereschnitt bist du, wenn kein medizinisch notwendig ist, nicht gut beraten, glaub mir! LG Nordlicht P.S.: Herzlich Willkommen hier
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2010
17 Antwort
...
eine PDA tut ganz bestimmt weh aber ob du die beim kaiserschnitt bekommst oder sie so bekommst u dein kind ganz normal auf die welt bringst ist denk ich ein großer unterschied . ich hab es zb ohne jedliche schmerzmittel geschafft . ich würd nie sagen das es keine schmerzen sind . aber diese wehen die man da hat . bringt dich dein kind immer ein stück näher . u du kannst dann von dir selber sagen du hast es geschafft! mit eigener kraft dein kind zur welt zu bringen .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2010
16 Antwort
normal Geburt
ich habe beide kinder ohne kaiserschnitt zur welt gebracht, hatte auch bei beiden panik davor, beim ersten weil ich nicht wusste was passiert und beim zweiten weil ich genau wusste wie es abläuft. ich habe bei beiden eine PDA gehabt, das hat mir sehr geholfen, kaiserschnitt hätte ich nie wollen, weil nach einer normalen geburt ist man schon schneller wieder auf den beinen und fit.
xxDarkangelxx
xxDarkangelxx | 07.11.2010
15 Antwort
Ein Wunschkaiserschnitt
ist sicher nicht das Thema, sobald keine Bedenken bestehen.Hatte meine Tochter nur per NotKS entbunden und weiss, dass ich hoffentlich mein 2. Kind per normaler Geburt bekommen kann. Denn:Wehenschmerzen sind, solltest du nicht zur ganz zimperlichen Fraktion gehören aushaltbar , daher kannst du auch nicht schnell mal ans Bettchen deines Kindes um es herauszunehmen und zu stillen. oder zur Toilette . etc.Bei einer normalen Geburt bist du nach kürzester Zeit wieder fit und kommst alleine! aus dem Bett! Vorteil war zwar, dass die Gebaermutter schön gesaeubert wurde und man es so mit den Nachblutungen einfacher und schneller hinter sich bringt, dafür war ich 3 Tage nur unter Schmerzen in der Lage aufzustehen. Meiner Freundin gings noch schlimmer: 14 Tage nur Schmerzen . Könnte noch seitenweise schreiben aber: normal ist vielleicht besser!
sekerbabe
sekerbabe | 07.11.2010
14 Antwort
Hi ...
Also, ich bin jetzt in der 36. SSW und ich hatte auch ziemliche Panik vor der Geburt aber jetzt gar nicht mehr, glaube mir wenn du weit genug bist kommt irgendwann der Punkt wo du dir sagst "Komm bitte einfach raus!" :) Dann ist dir die Geburt völlig egal. Ich hatte auch ganz schlimme Albträume von der Geburt und so aber wie gesagt jetzt will ich einfach nur noch meine Kleine im Arm halten und die Geburt ist in den Hintergrund gerückt. Klar man sollte sich nichts vor machen, es wird sicherlich kein Zuckerschlecken aber bisher hat es doch jede Frau überstanden, also schaffst du das auch! Mach dich also nicht verrückt du packst das! Und glaube mir in der SS kommen noch die ein oder anderen Schmerzen auf die du auch verzichten könntest aber da muss man durch, genauso wie durch die Geburt! :) Alles Liebe!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2010
13 Antwort
re
also ich kann nur sagen ich hätte lieber normal entbunden lag 18 std in den wehen mm war vollständig geöffnet aber meine kleine kam nicht vorran . musste wegen fetalen distresses ein notkaiserschnitt unter vollnarkose gemacht werden war für mich der blanke horror . die schmerzen nach nem ks sind auch net ohne jede bewegung bereitet schmerzen. hoffe wenn ich irgendwann mein 2 tes kind bekommen sollte das es normal geht . überleg es dir wirklich gut . ich hatte probleme mit der narbe . kann alles passieren
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2010
12 Antwort
hey
ich habe nichts von meiner schwangerschaft gewusst lange geschichte anderes thema ich bin mit nierenschmerzen ins krankenhaus udn es waren im nachinein wehen ich hatte immer angst vor einer geburt deswegen wollte ich nie kinder aber ich sage dir ganz ehrlich meine geburt war echt ein witz einmal pressen kind da der doc hat gemeint ich hätte instinktiv alles richtig gemacht ich habe in der abulanz mit meinen nierenschmerzen gestanden und mit dem hintern gewackelt wie in so einem schlechten hip hop video die leute haben mich schon komisch angesehen aber so habe ich meinem kind und mir geholfen und naja dann zum ultraschall erfahren das es wehen sind und direkt ind en kreissaal weil sie frcuhblase beim ultraschall geplatzt ist und im kreisaal hatte ich nicht mal zeit die hose richtig auszuziehen und da war das mäuschen schon da also angst musst du wirklich keine haben es tut weh in vielen fällen was ich jetzt von mir nicht sagen kann aber ich denke auch es ist so viel schöner normal eben
valentinesmom
valentinesmom | 07.11.2010
11 Antwort
@Mauserinchen
lass die ss auf dich zukommen und entscheide am besten in der 32ssw was du machen möchtest . Hatte halt ne normale geburt aber würde falls noch eines folgen würde nen KS machen, aber da spielen bei mir noch andere faktoren eine rolle !
Princess207
Princess207 | 07.11.2010
10 Antwort
ich hab 2geburten hintermir
und freu mich schon wenn ich wieder ss bin und mein baby auf die welt bringen darf, von einem ks würd ich abraten das ist sehr schmerzhaft nach der geburt da es eine grosse bauchop ist und das gefühl einer normalen geburt ist unbeschreiblich. klar tuts weh aber es ist super wenn du dein baby danach im arm hälst. es gibt ja schmerzlindernde methoden bis hin zur pda, die hatte ich bei der ersten geburt und es war relativ leicht, die 2te geburt hatte ich ohne jedes schmerzmittel und es tat zwar sehr weh aber die nächste geburt würd ich wieder so machen. mach dir nicht so viel angst und geniess die ss dann geh zum geburtsvorbereitungskurs das hilft auch wenn du da über deine ängste sprichst, viel glück und eine schöne ss
1xmama
1xmama | 07.11.2010
9 Antwort
@young_mum_2
Also PDA schön und gut, da hast du schon Recht, die würde ich ja auch bei einem KS bekommen, nur jeder den ich Frage sagt, das tut nicht weh. Nur ich kann mir nicht so ganz vorstellen das das nicht wehtut wenn man eine Nadel in den Rücken gestochen bekommt .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2010
8 Antwort
Mach Dich nicht verrückt
und lass alles auf Dich zukommen. Es ist nicht ganz einfach, klar . aber jede Frau ist anders! Ich habe auch ganz natürlich entbunden, auch ohne irgendwelche Medikamente und Spritzen . Ich finde es gehört dazu und man muss es erlebt haben!! Es gibt nichts schöneres als dann seinen Wurm auf den Bauch gelegt zu bekommen Klar, kannst Du in Deiner Klinik im vorherigen Gespräch auch einen Kaiserschnitt vereinbaren, wenn es Dein Herzenswunsch ist oder medizinsche Probleme vorliegen, aber alle wollen und raten erst mal die natürliche Variante! Alles Liebe Dir Und gaanz viel Gesundheit!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2010
7 Antwort
Hmm
Also brauche ich kein Attest oder soetwas dafür?Was emfindet ihr denn als besser, bzw angenehmer? Kaiserschnitt oder Normale Geburt, jetzt mal abgesehen von den Schmerzen einer normalen Geburt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2010
6 Antwort
nea wenn du das aber unbedingt willst
kann man einen sogenannten wunsch ks machen lassen aber ich hab 2 hinter mir ich hätte gern normal gehabt.is nbesser für die kinder und besser für einen selber.lieber mal ein paar stunden starke schmerzen und arbeit als ne woche nix tun zu können und iaufpassen das nix mit der narbe oder innerlich was passiert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2010

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Unglaubliche Angst vor der 4. Geburt
14.06.2016 | 19 Antworten
Panische Angst vor Geburt
21.01.2016 | 9 Antworten
Mein Freund hat Angst vor der Geburt!
09.05.2014 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x