Frühgeburt?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.08.2010 | 21 Antworten
ab welcher ssw haben frühchen eine reale chance zu überleben? hattet ihr frühchen und ging alles hoffentlich klar? sind bei euren mäusen schäden geblieben? laut ärztin neige ich durch meine vielen unterleibsops zur frühgeburt, mein gebärmutterhals ist schon verkürzt und muss viel liegen, deswegen interessiert mich das thema sehr, kann nicht noch ein baby gehen lassen!

danke und lg dani
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
Hallo
mein Sohn kam mit 24+1 SSW und 680 Gramm auf die Welt. Es hieß, die Chancen dass er die Geburt überlebt seinen 50:50 und danach ebenfalls 50:50. Allerdings haben die meisten 24 Wochen Frühchen Hirnblutungen unterschiedlichen Grades. Unser Sohn hatte eine 1. Grades, die sich jedoch wieder aufgelöst hat und keine Schäden hinterlassen hat. mit vollendeten 24 Wochen ist mittlerweile die Grenze zum Überleben. Teilweise gelingt es zwar sogar schon früher, aber sehr selten und meisstens mit schweren Schäden. Unser Krümel ist mittlerweile 2 1/2 Jahre und komplett gesund und munter. Er hat alles aufgeholt und ist unglaublicherweise ein ganz "normaler" kleiner Rabauke. Uns wurde damals auch gesagt, dass das Gewicht gar nicht mal so das Ausschlaggebende ist, sondern die SSW wegen der Reife des Babys. Ich kenne durch das KH auch eine Mama, deren Kind wog nur 495 Gramm und die Kleine ist auch quietschfidel! Liebe Grüße und alles Gute!
luca24
luca24 | 27.08.2010
20 Antwort
Mensch.....
.....mach bloß keinen Blödsinn!!!!!!!!!!!!! Ich habe gehört und auch schon gesehen, dass Kinder ab der 25.SSW und mit 500g gute chancen haben, zu überleben! Bei mir in der Kita gab es ein Mädchen, das hatte ein Gewicht von etwas über 500g und kam in der 25.SSW zur Welt, da kein Fruchtwasser mehr da war hatte. Sie zeigt kaum Defizite in der Entwicklung, musste nur regelmäßig in spezial Kliniken. Hast du schon überlegt, dir die Lungenreifespritze geben zu lassen? Ich habe es in Mios Schwangerschaft sofort gemacht, als es möglich war. Zur Sicherheit! Schon dich nun mal gut und lass dich zur Not in die Klinik einweisen, damit sie früh genug eingreifen können und du 100% Ruhe und Sicherheit bekommst. Lass dich mal feste Drücken! Ganz Liebe Grüße Petra mit Mio
Engelchen2000
Engelchen2000 | 27.08.2010
19 Antwort
...
Ach so, noch was: Wenn du schon Wehen hast, dann lass dir die Lungenreifespritzen geben, das habe ich leider verpasst, unsere Maus hat zwar nur 10 Stunden an der Beatmung gehangen, aber mit den Spritzen hätten wir ganz darauf verzichten können, sprech bitte deinen Arzt darauf an, ich glaube die macht man ab 23+5, das wäre ja bei dir bald!!!!
Aniri83
Aniri83 | 27.08.2010
18 Antwort
Frühchen
Hey, mach dir doch bitte nicht so viele Gedanken! Ich habe auch nie darüber nachgedacht und es ist bei 28+1 passiert. Aber alles ging gut! Ab 24+0 haben die Frühchen eine Chance zu überleben , ich habe da einige Babys gesehen, die mit einem Gewicht von ca. 600 gramm zur Welt kamen und das gut gemeistert haben, eine Garantie kann dir aber niemals jemand geben, jedes Kind ist anders! Es kann gut gehen, oder aber auch nicht und man weiss nie, ob die Kleinen das ohne Behinderung schaffen, so haben uns die Ärzte erklärt! Ab 1000 Gramm haben die auf der Kinderintensiv-Station gesagt, sind die Kleinen schon so gut wie über den Berg und wiederstandfähiger! Aber bitte bitte nicht verrückt machen, lass es auf die zukommen und leg dich viel hin, wobei das bei mir ja leider nichts brachte. Alles Gute, ich hoffe, dass du von einer Frühgeburt verschont bleibst!
Aniri83
Aniri83 | 27.08.2010
17 Antwort
hey süße
freunde von uns haben 2x frühchen bekommen. die tochter kam vor ca 4 jahren in der 30. ssw zur welt, mit 960 Gramm und einer Größe von 36cm und der kleine jetzt in der 25. ssw mit ca 500 gramm und einer größe von nur 28 cm. die beiden waren in der uniklinik. und sind entlassen worden und waren in der reha. nun sind sie zu hause :) der kleine ist wohlauf und inzw. ca 4 kilo und ca 54 cm :) die medizin ist so weit und du siehst - selbst so kleine frühchen können es schaffen!!!! sie mussten beide holen, sie leidet an bluthochdruck. ohne medis ging es net, aber die medis waren schlecht für die kinder - zu gefährlich. also kaiserschnitt. aber nun hat sie ihre zwei mäuse :)
Gina1982
Gina1982 | 27.08.2010
16 Antwort
haben
auch schon ne gute klinik mit kinderstation für notfälle ausgesucht deswegen und uns dort vorgestellt und zum infoabend gewesen. im notfall ist alles da aber man hofft ja immer, dass man sowas nicht braucht, aber ein beruhigendes gefühl ist es.lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2010
15 Antwort
frühchen
Hallo, habe auch ein Frühchen.Mein Sohn kam in der 35.ssw und war 42 cm und 2070g schwer.Er musste nicht auf die Inensiv oder Frühchenstation da er fit war und gleich super trank und auch zunahm.wir lagen insgesamt 7 tage im kh und durften dann nach hause.heute ist er 2 jahre alt zwar etwas kleiner und leichter aber das ist nicht schlimm(bei der u7 war er 77cm und 8800 g schwer.
kleinsarah10
kleinsarah10 | 27.08.2010
14 Antwort
frühchen
Hallo, habe auch ein Frühchen.Mein Sohn kam in der 35.ssw und war 42 cm und 2070g schwer.Er musste nicht auf die Inensiv oder Frühchenstation da er fit war und gleich super trank und auch zunahm.wir lagen insgesamt 7 tage im kh und durften dann nach hause.heute ist er 2 jahre alt zwar etwas kleiner und leichter aber das ist nicht schlimm(bei der u7 war er 77cm und 8800 g schwer.
kleinsarah10
kleinsarah10 | 27.08.2010
13 Antwort
hi
mein sohn hat an seiner geburt 1180g gewogen und er kam in der 28+5ssw. leider hatte er schon 6 op aber ihm get es jetzt gut!!
lennox66
lennox66 | 27.08.2010
12 Antwort
@knutschelsch
also ich kann mich dran erinnern, dass am 3. tag ein frühchen in den inku kam mit 530g. sah echt schlimm aus. hatte auch oft atemaussezter, aber ich kann dir versichern, die schwestern auf der kinderintensiv sind wirklich top . pro schwester sind "nur" 2 frühchen zu versorgen. also die kümmern sich dementsprechend super und gewissenhaft.
pamidorschik
pamidorschik | 27.08.2010
11 Antwort
23+3
bin ich jetzt und bei der letzten untersuchung meinte die ärztin die kleine wäre ca. 30 cm groß und 500 gr. schwer jetzt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2010
10 Antwort
hi
also mein süßer kam in der 32 ssw. er war aber recht kräftig, mit 46 cm und 1900g gehörte er zu den dicken und großen ;-) kaum vorstellbar, wenn man ihn gesehen hat. war echt ne harte zeit. er lag knapp 3 wochen auf intensiv und knapp 2 wochen auf frühchen. hatte ne bluttransfusion und etc.. war echt hart. aber nun ist er total lebendig. die schwere zeit ist um. morgen wird er 8 monate und ist n wahrer pfundskerl. 9 kg und 75 cm. also es kann alles gut gehen. und die klienen sind echt am kämpfen, damit mamas und papas n lächeln im gesicht tragen können. ;-) in welcher woche bist du denn jetzt??
pamidorschik
pamidorschik | 27.08.2010
9 Antwort
würde dir empfehlen
dir schon vorab eine Entbindungsklinik zu suchen, bei der auch eine gute Kinderklinik dabei ist. Bei mir war das gottseidank so, es ist zwar irgendwie grausam, wenn die Kinderärzte der Kinderklinik schon im Türrahmen des Kreißsaales stehen und warten, dass sie das Kind sofort nach der Geburt mitnehmen können, aber es ist beruhigend zu wissen, dass sofort alles menschenmögliche für das Kind getan wird. Da es bei mir ja schon relativ weit war, haben die Kinderärzte ihn sich angesehen und als klar war, dass er selber atmet, habe ich ihn sogar kurz zu mir auf dem Bauch bekommen, bevor er dann in die Kinderklinik kam.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2010
8 Antwort
bin jetzt
23+3
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2010
7 Antwort
Also das frühste was mir meine Schwiegermutter (sie ist Ärztin) in der
Schwangerschaft erzählt hatte was ein Kind überleb hatte, war 500g und 24.SSW Woche , das war in Amerika und die Überlebenschance wäre ab 500g gegeben, allerdings schaffen es die wenigsten Frühchen in diesem Stadium. Dafür braucht man schon sehr viel Geld für Ärzte und allem. Den Eltern hat es sehr viel gekostet, hatten spezialisten aus aller Welt holen lassen und die Chance das die Mutter noch mal ein Kind bekommen kann war sehr gering. Das Kind war aber Geistigbehindert. Lass dich mal nicht verrückt machen und leg deine Beine hoch wenn dein Arzt es sagt. Meide Stress und genieß die Schwangerschaft. Alles gute.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2010
6 Antwort
Frühgeburt
Hi ich will dir ja keine Angst machen aber mein Sohn kam in der 24+0SSW mit 580g und ca 25-30cm er hat überlebt aber es war hart an der grenze! Wir haben babies sehen müssen die ca genauso weit waren und gestorben sind aber auch welche, die "gesund" das ganze gemeistert haben! Unser kleiner hatte leider Pech und hat eine schwere Hirnblutung bekommen und ist jetzt leider eingeschränkt in so ziemlich allem aber trotzdem unser sonnenschein! Also auf jeden fall zählt zu dieser Zeit jeder Tag! Und uns hat einmal eine Ärztin gesagt, dass so kleine Frühchen auch wenn sie keine Hirnblutung oder ähnliches gehabt haben sehr oft trotzdem irgendwelche sachen haben die aber oft erst viel später festgestellt werden und wenn es erst probleme in der schule gibt aber probleme gibt es meistens! Wie weit bist du denn wenn ich fragen darf LG
Bianca24041987
Bianca24041987 | 27.08.2010
5 Antwort
also ab der
24.ssw da geben die ärzt dem baby eine fifty-fifty chance. so ab der 30-32ssw ists glaube ich 70-80% und ab der 34-36ssw ist 90%.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2010
4 Antwort
hi
keine früh, aber eine mangelgeburt, max war 1.870 gr. schwer und 47cm groß. wir lagen 4 wochen auf der intensiv, waren vier zu hause und dann gleich wieder mit einem rhoda virus drin, wo er es auch nur sehr sehr knapp geschafft hat. er hatte zucker und toxoplasmose, heute ist er fast acht und man merkt nichts mehr, klein und dünn ist er noch, aber das sind viele... ich war auf deiner seite und mir sind die tränen gekommen... ich wünsche dir von ganzen herzen eine wundervolle rest ss und eine wundervolle geburt und viele viele glückliche jahre für deine familie
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2010
3 Antwort
Frühgeburt
Hi ich will dir ja keine Angst machen aber mein Sohn kam in der 24+0SSW mit 580g und ca 25-30cm er hat überlebt aber es war hart an der grenze! Wir haben babies sehen müssen die ca genauso weit waren und gestorben sind aber auch welche, die "gesund" das ganze gemeistert haben! Unser kleiner hatte leider Pech und hat eine schwere Hirnblutung bekommen und ist jetzt leider eingeschränkt in so ziemlich allem aber trotzdem unser sonnenschein! Also auf jeden fall zählt zu dieser Zeit jeder Tag! Und uns hat einmal eine Ärztin gesagt, dass so kleine Frühchen auch wenn sie keine Hirnblutung oder ähnliches gehabt haben sehr oft trotzdem irgendwelche sachen haben die aber oft erst viel später festgestellt werden und wenn es erst probleme in der schule gibt aber probleme gibt es meistens! Wie weit bist du denn wenn ich fragen darf LG
Bianca24041987
Bianca24041987 | 27.08.2010
2 Antwort
hab was gefunden
http://www.urbia.de/archiv/forum/th-928909/Hallo-wer-hat-Fruehchen-die-in-der-22-23-SSW-geboren-sind.html
Xantula
Xantula | 27.08.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Schwangerschaft nach Frühgeburt
07.05.2014 | 19 Antworten
Zwillinge 34 ssw drohende frühgeburt?!
15.11.2013 | 11 Antworten
drohende frühgeburt - aufhalten?
25.01.2013 | 18 Antworten
37+3 SSW wäre es noch eine frühgeburt?
25.06.2010 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading