Wie habt Ihr den Kaiserschnitt erlebt?

fancy78
fancy78
16.10.2009 | 15 Antworten
Ich bin jetzt in der 33. ssw und mein Kind liegt in BEL. Habe jetzt noch ca. 2 Wochen Zeit, dass sie sich dreht, sonst wird der Kaiserschnitt geplant. Vor dem hab ich ziemlich große Angst. Kann mir jemand sagen, wie man sich nach einem Kaiserschnitt so fühlt? Hattet ihr große Schmerzen und wann wart Ihr denn wieder fit? Wann konntet Ihr denn euer Kind dann alleine versorgen? Vielen Dank im voraus.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo
Also ich empfand die Schmerzen als nicht so schlimm. Als ich aus der Narkose erwacht bin tat es zwar weh, aber es war echt gut auszuhalten. Die ersten zwei Tage konnte ich den Kleinen noch nicht alleine versorgen, aber dafür sind ja die Schwestern und Hebammen da, damit sie dir helfen. Nach 6 Tagen bin ich dann heim und ich konnte da eigentlich schon alles zuhause machen wie immer, ausser schwer heben. Hab keine Angst.
Katrin321
Katrin321 | 16.10.2009
2 Antwort
keiserschnitt
hallo ich ahtte auch ein keiserschnitt und ich ahbe mich da noch voll schlapp und schmerzen ohne ende hatte ich ich konnt mit mein kind nix machen ich hatte ihn nur bei mir im bett
scheune
scheune | 16.10.2009
3 Antwort
Geburt
HAllo, mein Kleiner hat sich mit dem Drehen auch Zeit gelassen. er war est in der 37 Woche richtig rum. Ich drücke dir die Daumen, das es sich deine Kleine auch noch überlegt. Ich hab im Krankenhaus mit ner Mami mit Kaiserschnitt zusammen gelegen. Ich habe mich nach der Geburt echt super gefühlt und die Arme dürfte nich ma aufstehen. Es hat alles seine vor und Nachteile. Mach dich nicht verrückt. Ganz liebe Grüße und viel Glück Niklas08
Niklas08
Niklas08 | 16.10.2009
4 Antwort
Mir ging es schnell gut danach!
Es ist klar, dass die Narbe weh tut direkt nach einem Kaiserschnitt aber ich war relativ schnell wieder fit danach! Bitte mach Dich nicht verrückt! Bei mir war die Zeit vor dem Kaiserschnitt schlimmer. Mir ist die Fruchtblase geplatzt und meine Tochter wollte einfach nicht tief genug ins Becken rutschen. Dadurch hat meine Geburt leider 32 Stunden gedauert!!!!! Da war dann am Schluß der Kaiserschnitt harmlos für mich!!!! VIEL GLÜCK!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2009
5 Antwort
Mein KS war soweit Ok
Gut, das man danach Schlapp und Müde ist, ist normal da es ja ne Op mit Narkose ist... Schmerzen hatte ich soweit keine, außer ein Brennen, was aber nach einem Schnitt auch normal ist, und Husten oder Lachen hat dann ein wenig gezwickt... Bin am nächsten Tag auch wieder aufgestanden, aber jeder Frau is anders udn empfindest einen KS auch anders... Angst brauchst du keine haben, wirst schon sehen, das es nur halb so schlimm ist... Alles gute für Euch...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2009
6 Antwort
Hallo
bei mir war der Kaiserschnitt schon geplant und ich hatte schon einen termin für die Voruntersuchung.Mein fa hatte mir eine Technik gezeigt und mein Kind hat sich 3 Wochen vor den vorraussichtlichen Geburtstermin gedreht.Vielleicht fragst du mal deine Hebamme.
maxijosi
maxijosi | 16.10.2009
7 Antwort
hi
ich hatte auch einen und die op selbst war echt sehr aufregend weil ich eine pda bekommen habe und alles miterleben durfte. mein mann war auch dabie. als dann mein baby rausgeholt wurde habe ich ihn sofort auf meine brust bekommen was wunderbar war! später nach der op als die betäubung raus war hatte ich sehr starke schmerzen. 5 tage lang konnte ich nichts mit meinem baby machen, weder wickeln noch ihn alleine in mein bett zum stillen bringen. und wenn ich auf die toilette mußte war das echt der horror. 5 tage war ich im krankenhaus. zuhause wars dann viel besser, weil auch das bett nicht so hoch war wie im krankenhaus und ich besser raus konnte.ich bin wieder schwanger und ich hoffe die nächte geburt wird eine normale geburt. meine freundin hatte auch einen kaiserschnitt und sie konnte am 3 tag schon ganz normal rumlaufen und hatte wenig schmerzen. das ist bei jedem anders. wünsche dir und deinem baby alles gute!! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2009
8 Antwort
nabend
also ich hatte auch nen kaiserschnitt narkose wirkte...fühlte ich mich wie im 7. himmel...keiner lei schmerzen mehr...naja es ruckelte ein weing aber das war im vergleich zu den std vorher echt gar nichts. doof war das ich mein wichtel erst gesehen habe als er schon fertig angezogen war =( also kein...ihr kind ist jetzt da...war/ bin da echt traurig trüber. naja , konnte am ersten tag auch aufstehen hatte aber 2 tage lang höllische schmerzen bei allem ! und hatte auch noch 8 wochen danach ziemliche schmerzen...war zu dem zeitpunkt allein mit dem kind...und wenn man nicht noch nen hund hat mit dem man raus muss...ist es nicht einfacher aber ich zu mindesens mochte mich nicht so sehr bewegen...aber kenn auch welche die nach nem tag wieder fit waren...es soll auch gute medikamente geben gegen die schmerzen...nur ich hatte diese leide nicht ! wünsch dir gaaanz viel kraft , würde jedem ne normale geburt wünschen
Christine139
Christine139 | 16.10.2009
9 Antwort
Zustand nach Kaiserschnitt
Hallo erstmal, ich hatte zwei Kaiserschnitte. Beide mit Spinalanästhesie, das heißt, ich konnte das Geschehen mitverfolgen. War teilweise etwas sonderbar, zu spüren, wie in seinem Bauch rumgerupft wird, aber nicht schlimm. Die Schmerzen danach waren vor allem in den ersten zwei Tagen teilweise stark, nicht durchgehend, die Schmerzmittel haben viel davon gedämpft. Vor allem schmerzhaft sind Bewegungen wie aus dem Liegen aufsetzen, im Bett hochrutschen oder ähnliches, das Baby alleine aus dem Bettchen hochnehmen oder ablegen konnte ich auch nicht. Nach zwei Tagen ging es aber recht schnell aufwärts, ich war einmal am 5. und einmal am 4. Tag nach dem Kaiserschnitt zuhause und konnte im Prinzip fast alles selber machen, außer schwer Heben und natürlich sehr langsam. Also dann, viel Glück!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2009
10 Antwort
Hi,
will dich nicht erschrecken, aber ich habe ks nich gut vertragen.wieso? Ich lag fast 20 stunden ohne wehen, dann mit wehen tropf und pda, aber hat trotzdem nix gebracht, und dann haben die gesagt, ab ins op! Und da ich den ganzen tag nur rum lag, hatte ich muskelkrampf in meiner brust. konnte kaum atmen... Ich lag also insgesamt nit geburt ca.3tage im bett, zum glück hatte ich noch katetter, da ich gar nicht aufstehen konnte! Dann gings los, musste mich bewegen u.s.w. Erste momente waren grausam, als ob ich eine 90j. oma bin! Nach der zeit wurde ich entlassen, zuhause hat mir mein mann sehr geholfen und ich habe mich erhollt! Du fragst bestimmt, was ist mit dem baby? Alles, was er getruncken hat, kamm raus, und er musste ins kinderklinik! Sein körper hat irgendwas produziert, dass er jede art nahrung ausstosste. Zum glück ist er überlebt und jetzt schon 4j.a.! Meine narbe ist hässlich und über die hängt mein babybauch mit ssstreifen
kuschel82
kuschel82 | 16.10.2009
11 Antwort
huhu
also ich hatte bei meiner großen auch n kaiserschnitt, allerdings n notkaiserschnitt. die op selbst, war sehr aufregend aber auch n bisschen nervig, weil meine mutter dabei war und die nicht still sitzen bleiben konnte.ich bin dann am nächsten tag wieder rum gelaufen zwar noch n bischen wackelig aber es ging, am zweiten tag konnte ich dann auch alles alleine machen. so richtige probleme hatte ich aber nicht, also auch jetzt nicht wenns wetter oder so umschlägt glaub das liegt aber auch dran, wie der körper drauf reagiert. das einzigst schlimme am kaiserschnitt waren die träume davor, hatte es halt irgendwie im gefühl, dass es so kommt. kopf hoch es wird bestimmt alles gut gehen
janzen
janzen | 16.10.2009
12 Antwort
@kuschel82...
also bin nur froh, dass 2.geburt normal war! Die ärzte haben damals gesagt, es war kein überdosis beim kind sondern was anderes. aber ich glaube nicht! Die haben bei mir auch so hässlich gemacht! Alle haben flache bäuche und kleine narbe, und ich schäme mich nur noch!
kuschel82
kuschel82 | 16.10.2009
13 Antwort
h
also ich hatte auch einen ks wegen bel. konnte mein kind aber sofort versorgen. sie wurde dann, sobald ich aus dem op kam, angelegt. hab auch 6 mon voll gestillt. konnte sie auch von anfang an selber versorgen. nachts war die kleine im krankenhauskinderzimmer. bin in der ersten nacht allein aufgestanden und zu ihr gegangen. klar hatte ich schon schmerzen, aber die sehnsucht war größer. hatte auch riesige angst vor dem ks. hab mich aber viel zu sehr verrückt gemacht. war alles nicht so schlimm, wie ich gedacht hatte. mach dir nicht zu viele sorgen. vielleicht dreht sich dein mäuschen ja auch noch, wünsch dir alles gute und viel glück!
sandrav83
sandrav83 | 16.10.2009
14 Antwort
...immer wieder Ks...
hallo ich muss sage mir ging es nach dem kaiserschnitt gut, , bin den mittag gleich aufgestanden, katheter raus usw, , , kind konnte ich auch versorgen, klar hatte ich abends etwas schmerzen aber mit nen zäpfchen ging das.... ich hatte ne einleitung 2 wochen vor ET weil verdacht war einer schwangerschaftsvergiftung....naja wie gesagt einleitung gehabt und abends ging es los starke wehen aber vom feinsten, fruchblase geplatzt und ab in krankenhaus gefahren....ende vom lied war das ich super starke wehen hatte bzw schmerzen und der muttermund sich nicht über nacht nur 2 cm geöffnet hatte....also auf 4 cm...aber leider waren dieherztöne schlecht von meiner kleinen..naja morgensbei der visite waren die herztöne sehr schlecht und dann wurde sofort ein Ks gemacht innerhalb von 20 min, mir war es rechtweil ich so fertig war war fast 23 std wach und mir war alles egal...naja als ich nachdem ks aufgewacht war habe ich gleich gesagt jedesmal wieder.....
gluecksfee85
gluecksfee85 | 16.10.2009
15 Antwort
KS
Zuallererst: Dein Baby hat noch sehr viel zeit, sich zu drehen! Mein letzter Sohn hat sich in der 49.SSW in die richtige Lage gedreht, in der 40. lag er wieder in BEL und in der 41.SSW drehte er sich wieder mit dem Köpfchen richtig herum. Das alles, obwohl er groß und schwer war. In der 35.SSW liegen zwar viele Babys richtig herum aber viele auch nicht. Such´dir eine Hebamme, die dir Tricks zeigen kann, damit dein Baby, wenn es kein anatomisches oder Nabelschnurproblem gibt, sich doch noch dreht. Ein Kaiserschnitt ist nur eine Notvariante, wenn es gar nicht anders geht . Nach 4 normalen Geburten - die zeit danach war der Horror. Viele Wochen hatte ich Schmerzen und das Tragen war dann natürlich die Hölle. nach einer Geburt kann man das baby sofort versorgen, nach einem KS nur unter extremen Schmerzen. Schmerzmittel kannst du nicht nehmen, wenn du stillst
Kornblümchen
Kornblümchen | 17.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Auf Wunsch ein Kaiserschnitt spontan
07.09.2013 | 5 Antworten
Ähnliches erlebt?
20.09.2010 | 8 Antworten
sowas habe ich ja auch noch nie erlebt!
01.07.2010 | 41 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading