also ich kenn mich nicht mehr aus?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
09.09.2009 | 34 Antworten
(verwirrt) die einen sagen das es normal ist wenn das baby nachts bei einem im bett schläft .. der nächste sagt dann aber wieder oh gott nein nicht das du dich drauflegst .. wie macht ihr das den? (denk)

lg, danke.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

34 Antworten (neue Antworten zuerst)

34 Antwort
...
Jonas schläft in seinem eigenen Bett, wobei er auch durch dieses durchwandert und dies wäre in unserem arg schwierig, dann würde ich wohl nicht mehr schlafen! Jonas nutzt sein gesamtes Bett aus und dies seit er ca. 3 Monate ist. Er hat die ersten paar Tage bei uns geschlafen, da er in seinem nicht schlief. Meine Hebamme hatte uns dann empfohlen dies langsam anzugehen, da das Bett eben größer war als im Krankenhaus und wir haben uns mit KiWa-Tasche rangetastet. Denke aber, es soll jeder machen wie er es soll, lass die anderen labern!!! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.09.2009
33 Antwort
das hab ich hier schonmal bei einer ähnlichen frage reingestellt:
also meine kleine , ich solle nach meiner Intuition handeln, wenn ich meine, dass es sich so für uns beide schön und richtig anfühlt, dann solle ich es so machen. Ihre beiden haben auch bei ihr mit im bett geschlafen, mittlerweile schlafen die beiden in ihren betten, freiwillig. ich denke, das sollte jeder so handhaben, wie er es für richtig empfindet. Auszug aus einem Vortrag zum Thema: "Erziehung zum psychisch gesunden Menschen" von Dipl.-Psych. Stephan Mayer, Passau "Für die seelische Geborgenheit der Babys und Kinder ist es wichtig, dass sie immer, wenn sie es wollen, im Bett der Eltern schlafen dürfen. Denn sonst entstehen Verlassenheits- und Todesängste. - Und sie wollen! Weil es der Natur des Lebewesens Mensch entspricht und 10 Millionen Jahre lang so war ... ...Ein ganz kleines Kind kann zwar noch nicht richtig denken, aber es kann schon von Geburt an absolut richtig fühlen. Ein ganz kleines Kind hat noch keine Denkfähigkeit des räumlichen und zeitlichen Vorstellungsvermögens. Es kann sich nicht denken: "die Eltern sind ja zwei Räume weiter" oder "ich sehe und spüre sie ja morgen früh wieder". Wenn Eltern nicht direkt räumlich anwesend sind, dann bedeutet das für das kleine Kind totales Alleine-Sein ohne Ende. "Totales Alleine-Sein ohne Ende" ist aber für das kleine Kind lebensgefährlich, es kann sich nicht selber ernähren und sich nicht gegen Gefahren wehren. Die Todesangst ist so eigentlich ein berechtigter Instinkt, ein richtiges Gefühl... Gegenargumente: Manche Eltern haben Angst, ihr kleines Kind im Schlaf zu erdrücken. - Nein, im Gegenteil, ist das Risiko nicht viel größer, wenn ein Kind alleine im Kinderzimmer schläft, wenn die Eltern so vielleicht nicht gleich mitbekommen, dass das Baby sich erbrochen hat. So was merkt man doch viel eher, wenn das Kind direkt neben einem liegt. Kinder, die so im Bett der Eltern mitschlafen dürfen, spüren so viel Geborgenheit und Sicherheit in sich, dass sie schon sehr früh selbstständig werden können, dass sie auffallend selbstbewusst sind. Und leider stimmt der alte Ratschlag: "Lass deinen Säugling nur zwei Nächte durchschreien und du hast dann Ruhe vor ihm." Nur, dann ist etwas Schlimmes passiert. Das Kind hat resigniert. Und Resignation ist ja nun wirklich keine Eigenschaft eines psychisch gesunden Menschen.
sandrav83
sandrav83 | 09.09.2009
32 Antwort
NEIN
ach mensch-natürlich liebe ich meine katzen nicht mehr als mein kind! ich hab meine tochter doch auch mal mit in unser bett genommen aber es war eben nicht die regel
jersey_
jersey_ | 09.09.2009
31 Antwort
@jersey_
aber dein baby darf wegen der katzen nicht ins bett...sorry ich verstehe das du deine katzen liebst...aber mehr wie dein kind? lg
Maxi2506
Maxi2506 | 09.09.2009
30 Antwort
ok
für die einen sind "tiere" natürlich einfach nur tiere eben. ich liebe meine katzen, verstehst du das? es stört mich nicht, wenn sie im bett liegen, im gegenteil! sie dürfen nicht auf die küche und niht auf den tisch aber ansonsten eigentlcih überall hin. warum sollten sie auf einmal nicht mehr bei uns schlafen dürfen?ich möchte meine katzen einfach nicht vernachlässigen weil ich ein baby habe.sie sollen soch keine nachteile dadurch haben.
jersey_
jersey_ | 09.09.2009
29 Antwort
@jersey_
sorry aber das geht gar nicht...seit wann stehen tiere über dem menschen...egal ob man jetzt richtg findet das das baby im bett schläft oder nicht...tiere gehören nicht ins bett...und mein kind ist mir wichtiger als die ach so armen katzen die zurückstecken müssen lg
Maxi2506
Maxi2506 | 09.09.2009
28 Antwort
hm
also meine kleine is nun 3 monate und 1 woche und sie hat von anfang an in ihrem zimmer im bett geschlafen, weil unsere katzen immer mit ins bett durften und wir nun nicht alles ändern wollten.katzen sind halt katzen und sie müssen eh schon zurückstecken jetzt. da sganze klappt prima-aber es gab auch nächte, da hat sie bei uns mnit geschafen. eine mietze bei meinen füßen, die andere in der mitte und emily bei mir an der seite. ich hab dann einen stuhl dahin gestellt, damit nichts passieren kann wegen rauskullern usw. klappte prima!!! mach dir keinen kopf-du wirst dich schon nicht auf dein baby legen!
jersey_
jersey_ | 09.09.2009
27 Antwort
meine schläft am anfang im bett
in der mitte in der Nacht wenn sie wach wird hol ich sie zu uns ins Bett..sie ist jetzt 8, 5 Monate.... muss jeder selber wissen, aber Charlize sucht unsere Nähe und brauch sie auch. was soll schlimm daran dann sein wenn ein Baby seine Eltern zum kuscheln brauch? Blödsinn..machne übertreiben es echt... und klar wenn man 5 kinder in die welt setzt, ist es logisch, das man nciht alle im bett haben kann...
Tequilla81
Tequilla81 | 09.09.2009
26 Antwort
Wir hatten ein Stillbettchen/Beistellbettchen
das wird an der Elternbett dran gestellt und das Kind liegt auf gleicher Matratzenhöhe direkt neben einem Elternteil . Unsere Kleine hat dort 4 Monate geschlafen, das war die Zeit, in der sie nachts immer nochmal eine Mahlzeit trinken wollte. Da ich sie gestillt habe, war das sehr angenehm. Keiner mußte aufstehen und so. Ich hab sie einfach rangezogen, gestillt und wieder zurückgeschoben. Als sie dann nachts nicht mehr trinken wollte, habe ich sie in ihr Zimmer zum schlafen gelegt. Das hat alles wunderbar geklappt und ich würde es jederzeit wieder so machen. Mittlerweile ist sie ein Jahr alt und schläft nach wie vor ohne Probleme in ihrem eigenen Zimmer.
Sam-Ali
Sam-Ali | 09.09.2009
25 Antwort
re
Das ist jedem selber überlassen meiner hat von Anfang an in seinem Bett geschlafen klar habe ich mit ihm gekuschelt ihn gefüttert usw aber so war es mir sicherer und direkt neben ihm habe ich kein Auge zugemacht..das war schlimm.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.09.2009
24 Antwort
Hallo!
Unsere Maus hat die ersten Wochen bei mir in unseren Bett geschlafen und dann ist sie in die Wiege neben meinen Bett gekommen...aber auch soooo nah, daß ich auch noch die Hand reinstecken konnte... ...Mach´es aber sooo, wie du dich dabei wohl fühlst!!!
sammy09
sammy09 | 09.09.2009
23 Antwort
im Bett schlafen
Also ich habe 3 Mädels davon sind zwei schon fast erwachsen und eine bekommt bald ihr eigenes Kind und eine kleine Tochter von 21 Monaten. Was das schlafen im Bett angeht, es ist wirklich eine sehr schlechte Idee, ersten fördert es den Kidstod, da man nie unter Kontrolle hat, wenn man schläft in wieweit Bettzeug aufs Baby kommt und das Baby dann zu Atmenbeschwerden kommt. Also ich habe die Erfahrung gemacht, das Kinder später wirklich weniger Probleme haben im eigenem Bett zuschlafen, wenn sie genau dies von Anfang an kennen, als Mama es wörlich, mit ihrer Liebe erstickt. Meine Kids haben von klein auf an immer im eigenem Bettchen gelegen und sind jeden Abend immer mit dem Sandmännchen ins Bett, so hatten sie immer einen festen Rytmus und wußten schon , wenns Sandmännchen kommt ist schlafenszeit und sie rebellieren dann auch nicht. Zum Kuscheln kann man das Kleine doch auch am morgen ins Bett holen, wenn man wach ist, zum Mittagsschlaf oder am Abend bevor es ins Bettchen geht. G Doreen
xMoonlight4u
xMoonlight4u | 09.09.2009
22 Antwort
........
ich habe ihn nur bis vor 3Woche bei mir mit schlafen lassen.Dann ging es einfach nicht mehr.Er war immer so unruhig und ist immer wieder wach geworden.Nun schläft er im eigenen Bett und schläft viel besser. Ob man es macht, muss jeder für sich entscheiden.
Sunflower22
Sunflower22 | 09.09.2009
21 Antwort
von den ersten Tag an in ihren Bettchen
so hab ich es gemacht aber jeder so wie er es mag. ich könnte ja garnicht richtig schlafen...immer diese unruhe!
yvo-83
yvo-83 | 09.09.2009
20 Antwort
in meinem bett...
... habe ich meine maus auch von anfang an schlafen lassen, war zum stillen für mich sehr praktisch... seit sie 4 monate ist, lege ich sie abends immer in ihr bettchen... kommt sie dann zur nächsten stillmahlzeit, bleibt sie bei mir im bett... in letzter zeit, schläft sehr unruhig, da lass ich sie auch mal hin & wieder bei mir schlafen... mach es so wie du es für richtig hälst...
mami_28
mami_28 | 09.09.2009
19 Antwort
--------
Schlafe aus überzeugung mit meinem Sohn in einem Bett! Das ist einstellungssache, aber ich möchte ihn immer um mich haben! Leg mich nicht drauf, das passiert nur wenn man nicht ganz da ist! *lol* In der Tierwelt liegen mutter und kind immer zusammen! Wir sind die einzigen die ihr kind alleine in einem bett liegen lassen! Komisch.....
Kilian09
Kilian09 | 09.09.2009
18 Antwort
Hallo
Jeder muss es selbst wissen, aber es besteht schon eine gefahr im Elternbett. Auch wenn es größer ist und du mal aufstehen musst, kann dein Kind aus dem Bett fallen. Wenn man es einmal daran gewöhnt hat ist es schwer wieder abzugewöhnen und vielleicht möchtest du dein Bett auch mal für dich alleine haben. LG
Havelfee
Havelfee | 09.09.2009
17 Antwort
meine kleine ist 2 monate alt
und sie schläft immer bei uns im mit im bett.. ich kann auch nicht schlafen wenn sie nicht ganz nah bei mir ist und anders wär das auch mit dem nächtlichen stillen garnicht vereinbar, da sie und ich immer beim stillen einschlafen, wie soll ich sie dann noch zurück in ihr bett legen? jeder muss das selbst wissen wie man es machen will...
Cilek
Cilek | 09.09.2009
16 Antwort
jeder wie er es mag.
also drauflegen hätte mir nicht passieren können weil ich wenn der kleine bei mir liegt nicht richtig schlafe. das ist auch heute noch so im krankenhaus ist er natürlich bei mir im bett gelegen. zuhause ist er auch die ganze 1ste woche bei uns im bett gelegen. und bis heute darf er nach seinen fläschchen um ca. 6 uhr noch bei uns im bett schlafen. dann schläft er bis ca. 8-9 uhr. und das genießen wir alle 3 *gg*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.09.2009
15 Antwort
mach wie du es denkst
meine kinder haben beide das erste jahr bei mir geschlafen. kein tier schmeißt sein junges nach der geburt aus dem nest, außer wir menschen.....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.09.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

ich habe grippe wer kennt
20.11.2007 | 4 Antworten
Wer kennt sich aus mit der Vorhaut?
20.11.2007 | 8 Antworten
Kennt jemand das Lied?
19.11.2007 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading