PDA Ja oder Nein?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
13.04.2009 | 20 Antworten
Hu Hu an alle anwesenden
Ich komme gerade vom Geburtsvorbereitungskurs und da hatten wir unter anderem das Thema PDA Ja oder Nein .. Da war dort eine werdende Mutter der Meinung, das wenn man sich eine PDA gegen die Schmerzen geben lässt, man seinem Kind schadet und man keine richtige Mutter ist, denn es würden doch Schmerzen zu einer Geburt dazu gehören. Ich meine diesbezüglich hat sie ja recht, aber ich finde es doof zu behaupten das man keine richtige Mutter sei, nur weil man sich ne PDA geben lässt. Ich könnte gerade immer noch aus der Haut fahren .. Wie ist eure Meinung dazu ? Kann ja sein, dass ich da nur falsch denke.
LG und danke euch jetzt schon für eure Antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
Ich habe drei Kinder, alle drei
normal spontan entbunden, ohne Schmerzmittel!!!!! Ich kann daher nicht viel mitreden, aber ich weiß, dass eine PDA nicht schädlich für das Kind ist, es ist im Gegenteil wesentlich besser für Mutter und Kind als ein Wunschkaiserschnitt!!!!! Man sollte abwarten, wie die Geburt verläuft, man kann sich spontan für eine PDA entscheiden, wenn man es nicht mehr aushält ohne!!!!! Ich kenne auch einige Mütter, die auch vor der Geburt gesagt haben, sie möchten auf jeden Fall eine PDA und dann sind die Geburten aber so gut gelaufen, dass sie doch keine PDA genommen haben!!!! Also, wie gesagt, abwarten wie es mit der Geburt läuft und dann kann man sich immer noch für eine PDA entscheiden!!!!
engel1508
engel1508 | 14.04.2009
19 Antwort
Gut, dass ich nicht da war...
sonst haette ich der Frau was erzaehlt! Ich habe meine Tochter mit PDA bekommen und werde das auch wieder machen. Es war eine super schoene Geburt dadurch und klar, ich hatte keinerlei Schmerzen, nachdem die Nadel gesetzt wurde, aber dadurch bin ich doch keine schlechte Mutter. So ein Quatsch! Faellt mir eigentlich gar nichts zu ein, aber wenn sie die Schmerzen unbedingt haben moechte und dadurch sich besser fuehlt. Muss ja jeder selber wissen...
Canadien
Canadien | 14.04.2009
18 Antwort
PDA ist bedenkenlos fürs Kind und für die Mutter eine Erleichterung
Die eröffnungsphase wird nicht ganz so schmerzlich, bei den Presswehen ist man volle Pulle dabei Eine PDA verschafft der Mutter eine wohlverdiente Pause bevor es zum Showdown kommt LG PS: ich hatte bei beiden Geburten eine PDA, das 1. mal nach 30 Stunden, das 2. mal nach 49 Stunden wehen ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.04.2009
17 Antwort
Ich habe noch kein Kind geboren ...
und kann deshalb die Schmerzen nicht beurteilen. Ich werde aber in einem Geburtshaus entbinden und da kann ich keine PDA bekommen. Ich wünsche mir eine natürliche Geburt. Aber man weiß ja nie, ob die Kräfte reichen. Ich glaube nicht, dass man eine schlechte Mutter ist, wenn man eine PDA hatte. Aber ich glaube auch, dass man sich selbst mehr zutrauen sollte und viele Frauen diese Narkose zu sehr auf die leicht Schulter nehmen. Meine Hebamme hat uns auch erklärt, dass neue Studien zeigen, dass die PDA die Ausschüttung von Glückshormonen verhindert, die das Kind vor dem Geburtsstress schützen sollen. Also Mama hat keine Schmerzen, dafür das Kind umso mehr. Unter diesem Aspekt werde ich eine PDA eher als einen der letzten Mittel in Erwägung ziehen und erstmal alles andere probieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2009
16 Antwort
Das ist Blödsinn, was sie erzählen!
Ich denke jeder muß es für sich selbst entscheiden! deswegen bist Du keine schlechte Mutter und wäre es schädlich für das noch ungeborene , würde es keine Routineeingriff sein, jedoch was korrekt ist, daß durch die PDA die Geburtsphase länger dauern kann, weil sie die Wehentätigkeit hemmen! Ich wünsche Dir alles Gute und glaube mir , während der Geburt wirst Du die richtige Entscheidung treffen!
marylou79
marylou79 | 13.04.2009
15 Antwort
Hallo
Also bei einer PDA bekommt das Kind nix ab das Kind bekommt nur was ab bei einer vollnarkose. Meine Geburt ist nun noch nicht lange her aber es war eine harte und schwere Geburt über 12 Stunden am Ende mit Zange , Dammschnitt und gerissen und unterstützung vom arzt mit druck auf den bauch weil die kleine den letzten knick nicht schaffte also den über das Schambein. Ich habe ganze 7 stunden ohne pda ausgehalten dann ging es nicht mehr . Lass dich nicht verrückt machen und wenn du das Gespräch vor der geburt hast wirst du erfahren was pda bedeutet und wie schädlich fürs kind usw .Mach dich nicht verrückt das sind dann meist solche die nahc der ersten wehe nach pda schreien lg Sandra
sandra230174
sandra230174 | 13.04.2009
14 Antwort
ich war auch gegen
die PDA für mich persönlich....aber dann kam alles anders und ich war seeeehr froh das ich sie doch nahm. ich hatte eine einleitung die schmerzhaft genug war und das 22 stunden....um 9 uhr abens taten die wehen so richtig heftig weh und um 1 bat ich um die PDA da ich das schreien nicht unterlassen konnte....ich bekam sie dann um 3 und mir ging es besser, ich konnte mich auf meine maus freuen und da die hebamme meinte es würde eh lange dauern wollte ich mich nicht lange quälen und dann vielleicht eine negative einstellung zu meiner tochter haben. also ich finde jeder soll das für sich entscheiden, eine richtige mutter bist du, wenn du dein kind liebst die PDA hat nix damit zu tun.
SchallDicht
SchallDicht | 13.04.2009
13 Antwort
pda ja /nein/vielleicht
also ich habe keine gebraucht, aber auch nur, weil es zu schnell ging. meine hebamme meinte, daß es halt von fall zu fall unterschiedlich ist. also haben wir uns etwa 2 wochen vor termin mit dem verantwortlichen arzt im krankenhaus getroffen, der hat uns aufgeklärt und ich habe unterschrieben, daß ich einverstanden bin. da würde ich mir aber sonst überhaupt keine gedanken drüber machen. das hat nichts mit guter oder schlechter mutter zu tun. völlig quatsch. eine entbindung ist zwar kein spaziergang- aber ein marathon ohne ende muß es heutzutage nicht sein. ach und es dauert auch etwas, bis das ja alles wirkt und bei einigen macht es einfach keinen sinn. also. keine bange machen und bloß nicht zuviel VOR der entbindung darüber lesen. raus kommen sie alle
Danska
Danska | 13.04.2009
12 Antwort
hi
find ich ne blöde einstellung. ich selbst hatte eine, aber nur das ich mich nach 8 stunden richtig üblen wehen kurz ausruhen konnte für ne stunde. da ich seit 3 tagen kaum noch geschlafen hab und dann einfach total fertig war. die können das ja regulieren und als es dann weiter ging haben die mir auch kein schmerzmittel mehr rein gedrückt. und ich kann ehrlich nicht behaupten das ich keine schmerzen hatte . hab das halbe krankhaus zusammen geschrien!!
SweetCoco
SweetCoco | 13.04.2009
11 Antwort
also
ich steh ja nun auch kurz vor meiner geburt und ich denke mal wenn die nschmerzen so unerträglich werden werde ich mir auch eine setzen lassen und ich finde daran auch nichts schlimmes. ich denke aber auch man kann das gar nicht so pauschal sagen ob ja oder nein weil es auf die situation ankommt. und ich denke auch nicht das es schädlich ist weil wenn es so wäre würde es ja nicht angeboten werden
Tweety09
Tweety09 | 13.04.2009
10 Antwort
ach Quatsch
keine richtige Mutter, so ein Blödsinn. Ein Kind kriegen, meinetwegen auch unter Schmerzen, das kann jede Frau. Aber dem Kind Liebe geben, es versorgen, ihm Geborgenheit geben, sein Vertrauen in die Menschen und in die Welt stärken...das können und machen nicht Alle. Aber genau das macht für mich eine "richtige" Mutter aus. Egal ob nun PDA, Kaiserschnitt, Normalgeburt oder was weiss ich.
Moemelchen
Moemelchen | 13.04.2009
9 Antwort
Hallo
Ich hatte eine PDA und bin keine schlechte Mutter deswegen! Reg dich nicht über solche leute auf das sind nämlich solchene die sagen "ich brauch nix" "Keine schmerzmittel" die schreien sofort nach schmerzmittel bei der 1 wehe! Und wenn man eine Pda hat ist man ganz schmerzfrei je nachdem wie gut der Doc die Pda legt! ich hatte trotzdem schmerzen gespürt! Grüße Jumelu
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2009
8 Antwort
ich hab mir die entscheidung offen gelassen
aber der punkt als ich gesagt hab "ich will die pda", da hatte ich schon presswehen, also etwas spät finde auch die schmerzen gehren dazu und sie sind durchaus erträglich. von mir aus bräuchte es die pda nicht geben. aber reg dich über die andere nicht so auf, das ist halt ihre meinung!
julchen819
julchen819 | 13.04.2009
7 Antwort
hey
also das ist ansichts sache aber dem kind schden tuste nicht wirklich damit, und eine gute mutter bist du auch mit pda.ich habe auch eine pda bekommen und bin meiner meinung nach trotzdem eine gute mutter für meine zwillis
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2009
6 Antwort
...
Nein, da denkst du nicht falsch! Mal ganz abgesehen davon, dass die PDA dem kind nicht schadet...Ich war vor der geburt meiner Tochter eigentlich auch der Meinung - PDA nein, das brauche ich nicht, die Schmerzen gehören dazu, das geht schon...Und weißt du was? Nach fast 50 Stunden Wehen war ich dankbar, das man doch noch eine PDA machen konnte! Wird es bei dieser Geburt wieder so schlimm, werde ich es früher machen!
Zwilling87
Zwilling87 | 13.04.2009
5 Antwort
also ich bin in der 38 ssw
und ich weiß schon jetzt wenn ich denke es geht net mehr lass ich mir ne PDA geben so n gelaber das ma da ne schlechte mutter ist...echt mal wieder zum und außerdem weil se meinte die schmezen gehören zur geburt dazu...eine nur weil ma ne pda bekommt heißt net das ma da kenne schmerzen mehr hat hat ma genauso noch nur halt erdräglicher..also wenn die bei mir mit im kurs gewesen wäre hätte ich hier was anderes erzählt...also ich glaubs ja wo net.....echt hammer.... lg
michele88
michele88 | 13.04.2009
4 Antwort
Quatsch!!
Also sowas ist doch echt Blödsinn!Ich wollte auch eine PDA aber da ich es auch so ausgehalten hab, habe ich mir das nochmal überlegt...aber selbst wenn andere Frauen ne PDA bekommen, sind sie doch noch lange keine schlechten Mütter!
Celestina-Elif
Celestina-Elif | 13.04.2009
3 Antwort
pda
servus allso tu das gleich mal weg gute oder schlechte mutter ich hab 3 kinder und beim ersten eine pda die ich nur empfelen kann vorausgesetzt du willst sie ich hatte sehr lange gebraucht beim ersten und nach 10 std der wehen bekamm ich sie und konnte mich ausruhn sie tut schon weh find ich na ja die anderen 2 kammen so schnell das ich nichts bekamm mfg soso3
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2009
2 Antwort
PDA ist bedenkenlos fürs Kind und für die Mutter eine Erleichterung
Die eröffnungsphase wird nicht ganz so schmerzlich, bei den Presswehen ist man volle Pulle dabei Eine PDA verschafft der Mutter eine wohlverdiente Pause bevor es zum Showdown kommt LG PS: ich hatte bei beiden Geburten eine PDA, das 1. mal nach 30 Stunden, das 2. mal nach 49 Stunden wehen ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.04.2009
1 Antwort
hallo
aheb 2 mal normal entbunden . die hebamme hat mich gafrgt ob ich ein pda habe kein genommen hatte auch schmerzen habe es gerne für mein kidnern getan
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading