Falsches Outing

Magdalena86
Magdalena86
18.11.2016 | 32 Antworten
Ich bin zur Zeit todunglücklich :( Ich hatte letzte Woche in der 20. SSW mein schon jahrelang erwünschtes Outing (siehe Profilbild) und gestern zerplatzt mein Traum bei nem anderen Arzt
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

32 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Was meinst Du? Und was fragst Du?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2016
2 Antwort
Ob es irgendjemanden genau so geht, dass man erst ein Mädchen sah und dann plötzlich doch ein Schnuller dranhängt!?
Magdalena86
Magdalena86 | 18.11.2016
3 Antwort
Das als "todunglücklich" zu bezeichnen ist ein Schlag ins Gesicht derer, die bei einem anderen Arzt ganz Anderes erfahren mussten. Enttäuschung ja, aber große Güte ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2016
4 Antwort
manchmal frage ich mich ... sind solche Menschen reif , Eltern zu sein ? ... da kommen noch ganz andere Dinge auf einen zu , denen man gewachsen sein muss ... warum versteift man sich auf ein Wunschgeschlecht ? das sind Dinge , die kann man nicht ändern ... entweder man wünscht sich ein Kind - egal was es gibt - oder man sollte es lieber bleiben lassen ... schlimm wäre , wenn das Baby nicht gesund wäre ...
130608
130608 | 18.11.2016
5 Antwort
allerdings hoffe ich , dass der Thread nicht ernst gemeint ist ... schon wegen der Aussage ... es hängt ein Schnuller dran ...
130608
130608 | 18.11.2016
6 Antwort
man wünscht sich nicht ein mädchen oder einen jungen sondern man wünscht sich ein Kind bzw einen neuen Menschen. denn auch ein baby und ein Kind werden das nicht immer nleiben. wenn du deswegen todunglücklich bist hättest du dich vorher evtl fragen sollen ob du reif genug bist für ein Kind hoffe lieber dass du dien gesundes kind bekommst, bei ss und geburt alles gut geht und ihr zwei munter und wohlauf seid
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2016
7 Antwort
Ich kann dich nicht verstehen ... klar wünscht man sich eventuell ein bestimmtes geschlecht aber allein die tatsache ein baby bekommen zu dürfen ist das größte Glück überhaupt und wenn das kleine Wunder dann noch gesund ist sollte man einfach nur glücklich sein ... Glaube du hast gar keine Ahnug was todunglücklich ist ...
Mona19_84
Mona19_84 | 18.11.2016
8 Antwort
Sowas kommt halt vor. Deshalb sind Prognosen vor der 20. SchwangerschaftsWoche so unsicher und auch danach kann sich immer nochmal was ändern. Soll ja schon fälle gegeben haben wo es angeblich totsicher ein junge werden sollte und dann zur Geburt kam ein Mädchen raus. Aber mal ganz ehrlich: todunglücklich zu sein, NUR weil es ein junge wird ist total albern. Da hast du wohl eher ein Problem mit dir selbst wenn du so überempfindlich reagierst, weil es nicht das WunschGeschlecht ist. Ich mein, die Wahrscheinlichkeit einen jungen zu kriegen liegt nunmal bei 50% in jeder Schwangerschaft. Ist also nichts völlig unvorhersehbares. Ehrlich gesagt glaube ich nicht dass dieser thread ernst gemeint ist, aber falls doch, stimme ich den anderen vollkommen zu. Und jahrelang ersehnters outing? Wie lang bist du denn schon schwanger? Jetzt mach doch mal halblang. Ich bin gerne eine JungsMama. Ich weiß nicht wo das Problem liegt.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 18.11.2016
9 Antwort
Siehst Du, das ist das Problem, wenn man immer alles vor der Zeit wissen will. Herrjeh, heute wollen die Frauen möglichst schon direkt nach GV wissen ob sie endlich schwanger sind und alles andere auch. Die armen Babies. Haben keine Geheimnisse mehr heutzutage. Werden vom ersten möglichen Augenblick an mit Argusaugen beobachtet, man teilt auf Facebook schon die Ultraschallaufnahmen. Bloß keine Privatsphäre für ein Kind zulassen. MENSCH DIE KINDER GEHÖREN EUCH NICHT!!! Bestenfalls gehören sie ZU euch. Tja, und dann, oh Schreck, hat das böse, böse Baby im Bauch doch tatsächlich gelogen. Hat verheimlicht, ein Junge zu sein. Schlimm! Sorry Magdalena, es tut mir leid für Dich. Aber noch mehr bedauere ich Dein armes Baby, das wegen seines Geschlechtes jetzt schon ein schlechtes Gewissen haben soll. Schuld ist an Deinem Unglück. Was würdest Du bloß tun, wenn dieser Junge jetzt noch die falsche Haar- oder Hautfarbe hat? Sich nicht altersgerecht entwickelt? Krank ist oder behindert? Zum Abtreiben ist es zu spät.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2016
10 Antwort
Ehrlich gesagt, wenn ich dann höre, dass der Penis von Dir als Schnuller bezeichnet wird, dann fange ich wirklich an für das Kind stellvertretend mich zu fürchten. Du weiß schon, wofür Schnuller so genutzt werden, ja? WAS HAST DU MIT DEM KIND VOR???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2016
11 Antwort
Hallo Magdalena86, ich kann Dich schon ein wenig verstehen. Und ich denke auch wie jeder normale Mensch wünschst Du Dir ein Kind und vor allem ein gesundes dazu egal welchen Geschlechts. Aber wenn man Dir auf ein Mädchen Hoffnung gemacht hat und dann kurz darauf das Outing Junge kommt, klar ist man dann enttäuscht. Aber das legt sich bestimmt bald. Ich würde mich über ein Mädel auch sehr freuen als Zweites, aber wichtiger ist mir auch die Gesundheit. Und das Wesen was sich bei mir eingenistet hat und zu uns will, das wird es sein, das werde ich lieben und umsorgen. Ein Outing vor der Geburt kommt für uns daher nicht in Frage, schon beim ersten Mal nicht. Wir wollen uns überraschen lassen und sollte es der 2 Junge werden dann sind bei der Geburt die Glücksgefühle größer ein Baby in den Armen zu halten als der Gedanke über das Geschlecht.
EmmaKJ
EmmaKJ | 18.11.2016
12 Antwort
Ufff, ich sags mal, auch wenn dann genörgelt wird: Ich hatte mir einen Jungen gewünscht. Einfach weil ich schon einen hatte und dachte, Jungsklamotten ind Jungsspielsachen sind noch da und da weiss ich irgendwie was auf mich zu kommt. Hab mich immer als Jungsmama gefühlt. Als ich erfuhr das es ein Mädchen wird, war ich wirklich etwas ... tja, keine Ahnung, ja doch enttäuscht! Diese Gefühl, das das irgendwie seltsam ist ein Mädchen zu haben ist auch bis zur Geburt geblieben ... und dann war es weg. Einfach weg! Und alles was blieb ist das Gefühl, das alles wieder neu und spannend ist. Ich kann verstehen, wenn man einen gewissen Wunsch hat, das man enttäuscht ist, wenn es anders kommt. Das ist menschlich. Obwohl ich mich schlecht gefühlt habe in der SS wegen meinen Gefühlen ... Ich glaube, das wenn bei der Mama alle Synapsen richtig geschaltet sind, ist das Thema erledigt, spätestens wenn das Mäuschen da ist. Da ist es total egal. Sei dankbar für ein gesundes Kind, das ist der grösste Segen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2016
13 Antwort
@HeidaUlrichsd Es besteht ein riesengroßer Unterschied zwischen Enttäuschtsein und todunglücklich sein. Ich hatte auf ein Mädchen gehofft damals, es wurde ein Mädchen, prima. Wäre es ein Junge geworden, auch okay. Enttäuschung heißt ja lediglich, sich in etwas getäuscht zu haben und dann eines anderen belehrt worden zu sein. TODUNGLÜCKLICH heißt für mich, man möchte am liebsten sterben, so schlimm ist die Nachricht! Und das finde ich widerwärtig, sorry.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2016
14 Antwort
ich kann grundsätzlich verstehen, dass man traurig ist, wenn man sich vielleicht einen buben gewünscht hat und dann ein mädchen bekommt oder anders rum. das darf man ja auch sein. aber todunglücklich ... das finde ich persönlich daneben. man kann SO froh sein, dass man erst mal schwanger geworden ist, dass die schwangerschaft hält und intakt ist. wieviele leute haben da schlimmes erlebt. und ich bin der meinung, wenn in mir ein kind wächst, dann ist das MEIN kind, ein teil von mir, das ich SO oder SO lieben werde. egal ob mit oder ohne schniedel. wieso soll man ein mädchen anders lieb haben als nen jungen, wieso soll ich nen jungen weniger annehmen als ein mädchen? wie soll sich das kind fühlen, wenn mama todunglücklich ist weils blöderweise ein junge wird? ich finde das unsagbar traurig, weil hier nichts von liebe zu spüren ist. als unser zweites kind unterwegs war fragte der arzt ob ichs wissen will, er würde es jetzt sehen. natürlich wollte ich das, weils schön ist, wenn mans weiss. aber mir war es sowas von scheissegal nach der fehlgeburt was es wird. ich hab immer nur gehofft und gebangt "lass es gesund sein" und darauf kommts an. hofftl wenn das baby da ist, gibst du ihm liebe und zuneigung und lässt ihn nicht spüren, dass es blöderweise ein junge geworden ist.
Brilline
Brilline | 18.11.2016
15 Antwort
@Schnurpselpurps Ja, hast ja recht. Mir widerstrebt es nur das Wort "todunglücklich" ernst zu nehmen. Entweder ist es wieder so ein sinnloser fake oder die TE ist hormongeflutet am überreagieren. Hoffe ich ... Ich wollte auch nur allgemein mal sagen, sas Enttäuschung über das Geschlecht, ja vorkommen kann und auch menschlich ist. Ist halt immer so ein Tabuthema.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2016
16 Antwort
Übrigens waren alle meine Verwandten heilfroh, dass mein Kind ein Mädchen wurde. Warum? Nun, ich hatte je einen Namen für jedes Geschlecht ausgesucht. Der Jungenname gefiel tatsächlich außer mir gar niemandem. Da hat mein Kind nochmal Schwein gehabt! Grins.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2016
17 Antwort
@Schnurpselpurps Der Name interessiert mich jetzt aber sehr.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 18.11.2016
18 Antwort
@Schnurpselpurps Ja, jetzt sag mal, wie hätte er den heissen sollen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2016
19 Antwort
@Schnurpselpurps Ich will ihn auch hören! :-)
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 18.11.2016
20 Antwort
Paul
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.11.2016

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Erstes Outing ;-)
20.07.2016 | 6 Antworten
Outing-Wie sicher?
17.06.2015 | 6 Antworten
Mädchen outing..oder doch nicht?
18.07.2012 | 12 Antworten
Outing in der 18ssw
11.07.2012 | 18 Antworten
Outing
27.04.2012 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading