Nackenfaltenmessung / Nackentransparenz - Wer hat Erfahrungen?

sommergarten
sommergarten
21.10.2011 | 8 Antworten
Hallo Mädels,

meine FA will, dass ich mich zur Nackenfaltenmessung anmelde.

Ich frage mich, warum? (denk) Macht man das nicht nur bei Risikoschwangerschaften? Auf meine Nachfrage hin, hat sie sich so... rausgewunden...

Ich habe 2 gesunde Kinder, bin 29 Jahre (jung (kirchern) ) mein Mann auch nich älter, bin zwar leicht übergewichtig, aber naja. Rauche und trinke nicht. Keine Erbkrankheiten in der Familie.

Hatte allerdings (vielleicht deswegen?) ANfang des Jahres eine Lungenentzündung, wurde also mit Antibiotika behandelt und 3x geröntgt. (Zuletzt im Febr.)
Schwanger bin ich seit ca. Angfang Sept.

Frage: Was meint ihr, warum ich da hin soll?
Und: Wer hat Erfahrungen mit dieser Art der Diagnose gemacht?
Und welche? (natürlcih will ich das auch wissen (zwinker) )
Und wie seid ihr mit dem Ergebnis umgegangen?

VLG sommer

PS: Ihr merkt schon, ich bin misstrauisch. Ich glaube, man macht sich viel mehr verrückt, grad wenn man bedenkt, dass ja auch Fehldiagnosen üblich sind... (traurig01)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
normal lässt sich ein arzt das gut bezahlen. ich für meinen teil habs bei beiden kindern nicht machen lassen, weil ich einfach nicht zur risikogruppe gehör. warum sich unnötig sorgen machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2011
2 Antwort
Hallo
ich war vor 3 Wochen zum ETS, ich wollte es einfach haben.Wollte wissen was los ist.Bei meiner Tochter hatte ich am Anfang einen FA der mich über nichts aufklärte und ich da keine Möglichkeit hatte.Mein Ergebnis war 1:3208.Also gut meinte er.
Annbellin
Annbellin | 21.10.2011
3 Antwort
für mich ist die Nackenfaltenmessung
nur Geldmacherei... ich habe eine Risiko-SS, war aber nicht dort.. ein ordentliches Ergebniss bekommt man eh nicht... nur es besteht zu ??% die Wahrscheinlichkeit das das Kind am Down-Syndrom leidet...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2011
4 Antwort
Hallo
Meine Gyns haben das automatisch gemacht. Ich muss dazu sagen, dass für uns die Diagnose nicht wirklich relevant gewesen wäre, eine anschließende Amniozentese z.B. war immer ausgeschlossen. Die Tante meines Mannes hatte Trisomie 21, also auch nicht wirklich "Risikogruppe".
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2011
5 Antwort
hi
Ja bei mir war auch eine fehldiagnostik. nackenfalte zu breit. wohl mongolid oder was anderes . war total fertig . sollte anschliessend zur fruchtwasseruntersuchung. deswegen. bin ich aber nicht hin. hab keine weiteren Untersuchungen machen lassen . ich nehm das baby so wie es ist. ja und Sonntag wir er 2 Jahre und ist kerngesund.aber bei der nackenfaltenmessung kannst das baby aber richtig gut sehen. haben auch ein Bild bekommen..LG Nicole
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2011
6 Antwort
ich habe keine machen lassen-da ich das kind so oder so bekommen hätte
http://www.praenatalediagnostik.info/ctopic51.html
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 21.10.2011
7 Antwort
...
Habe keine machen lassen obwohl ich in einer Risiko ss bin , man sieht ehe nicht zu 100% ob das kind behindert ist oder nicht , genau kann man es erst bei der geburt sagen und sehr teuer war es auch noch .
Karolina83
Karolina83 | 21.10.2011
8 Antwort
Danke für Eure Antworten
Hi Mädels, danke für eure Erfahrungsberichte. Ähnliche Beweggründe gehe ich nun auch in Gedanken durch. Allerdings meine ich auch, dass es mehr Gründe für mich gibt, die dagegen sprechen. Bei der Doppler-Sono bzw. Feindiagnostik lässt sich ja vielleicht auch noch eher was erkennen -und das gehörte für mich bei meinen 2 bish. Schwangerschaften zum Standard. Vor interpretationsbedürftigen Werten und Fehldiagnosen im Zehntel -Millimeterbereich fürchte ich mich. Fruchtwasser- bzw. Gewebeentnahme kommen für mich auch nicht in Frage, da ja ein sehr hohes Risiko besteht. Also wäre eine vorab-NT-Messung auch daher unnötig. Geld ist erstmal nicht so wichtig , aber dass das Baby nicht zusätzlichen Gefahren ausgesetzt ist, schon. Wir nehmen "es" an, wie es ist. Ich kenne auch Familien mit behinderten Kindern, und ja, es ist schwer, aber es ist auch nichts, weswegen man ein Leben vorzeitig beenden müsste. In mir gedeiht Hoffnung. Nicht Angst. Danke fürs Zuhören. sommer
sommergarten
sommergarten | 21.10.2011

ERFAHRE MEHR:

Nackenfaltenmessung 3.26 mm
18.06.2014 | 11 Antworten
Kosten für Nackenfaltenmessung
15.01.2013 | 31 Antworten
Nackenfaltenmessung.Sinnvoll?
13.10.2012 | 24 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading