wie wurde bei euch eingeleitet und wann?

jasminminnie
jasminminnie
26.10.2010 | 17 Antworten
Hallo, wollte mal gern nachfragen wer erfahrung mit einleitung hat. Hat jemand auch diese zäpfchen bekommen? oder was wurde bei euch gemacht. und wie lange hat es dann gedauert bis ihr die ersten wehen hattet? und wann wurde bei euch nachgeholfen? ich bin nun 40+1 und am Wochenende soll es was werden. danke für die antworten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
...
ich hatte schon 2 einleitungen meine grosse tochter wurde mit gel eingeleitet das ging nach 20min los 11 stunden war sie da mein sohn wurde auch eingeleitet mit gel aber so eine geburt wünsch ich keinem das war der horor 30 stunden lag ich in den wehen den war er entlich da ....aber die schmerzen waren unbeschreiblich doll ...da war die geburt meiner tochter noch pillepalle... jetzt zum 3 mal schwanger entweder kommt die maus allein oder sie wird per kaiserschnitt geholt ....einleiten nie wieder .... lg tini
_federchen_
_federchen_ | 26.10.2010
16 Antwort
einleitungei
Hallo bei mir wurde ein Tag vor dem errechnetem geburtstermin eingeleitet ich musste morgens ins Krankenhaus, dor bekam ich eine halbe Tablette, dann mittags noch mal eine halbe da tat sich nicht viel erst abends ab 20 uhr als ich noch mal eine halbe bekam gings dann los mit wehen, Ja und morgens um 6 uhr war dann meine Maus da.... lg naddl
Mami1205
Mami1205 | 26.10.2010
15 Antwort
...
bei mir wurde bei 38+0 eingeleitet. Habe morgens um 9 ein Gel bekommen und um 13 Uhr gingen die Wehen los. Abends um 23:17 war unsere Prinzessin dann da. Eingeleitet wurde, weil ich vorher schon wochenlang Wehen hatte und unsere Maus nur noch einen kleinen Schubs in die richtige Richtung brauchte.
Trami
Trami | 26.10.2010
14 Antwort
...
bei mir wurde am et mit tabletten eingeleitet früh eine und zu mittag und 14uhr hatte ich wehen und 17 uhr kam der tropf und 18:56 war die kleine da...!!!
Princess207
Princess207 | 26.10.2010
13 Antwort
Einleitung
Hey. Also bei mir wurde vor knapp zwei Wochen eingeleitet via Tabletten die sind eigentlich für magen darm probleme da lösen aber auch wehen aus. hab da eine viertel Tablette morgens bekommen und Abends hatte ich leichte wehen. Am nächsten tag hab ich dann insgesamt ne halbe bekommen und naja am Abend is dann de Blase gesprungen und dann ging es richtig los da war ich in der Woche 41+0
Visu21
Visu21 | 26.10.2010
12 Antwort
Einleitung
Der Geburtszeitpunkt ist ein fein aufeinander abgestimmter, rein hormoneller Prozess. Der endgültige Start wird vom Kind gegeben. Die Nebennierenrinde des reifen, geburtsbereiten Kindes schüttet ein Hormon aus und erst dann entstehen Wehen. Um die Mutter vorzubereiten schüttet die Hirnanhangdrüse immer mehr Wehenhormone aus, die den Muttermund reifen lassen und den Körper auf das Abenteuer Geburt vorbereiten. Es ist ein fein aufeinander abgstimmtes Zusammenspiel zwischen der Mutter und dem Kind. Manchmal weht eine Frau mehrere Tage und Nächte leicht vor sich hin und der Muttermund geht langsam, Stück für Stück manchmal von der Frau völlig unbemerkt auf. Wenn nun diese Frau zum FA geht und bei der vag. Untersuchung ein mehr als reifer Befund ertastet wird, die Frau dann auch noch am oder gar ein paar Tage über E.T. wird die Einleitung empfohlen. Misachtet wird aber meiner Meinung nach häufig, das ein Kind was die Geburt langsam steuert seinen Grund hat. Es schont sich und seine Mutter und zieht eine langsame Geburt, warum auch immer vor. Wenn man solche sanften Eröffnungen in Ruhe lässt kann es durchaus sein, das der Mm bis auf 6-7cm sanft eröffnet und es dann zu schnellen Wehen kommt um dem Kind Anstrengung zu ersparen. Die Geburten sind dann häufig sehr schnell. Nun kann ich mich als Geburtshelferin und als werdende Mutter entscheiden ob ich den schonenden Weg laufen lasse, weil die Natur nun einmal nur sehr selten Fehler macht, oder aber ich mich mit Wehenmitteln einmische, die den schonenden Vorgang beschleunigt und unter Umständen das Kind und die Mutter viel mehr stresst als gut wäre. Eingeleitete Geburten müssen nicht unbedingt als schmerzhafter empfunden werden aber, eine Einleitung hat bei ca. 50% der Frauen einen KS zur Folge weil entweder - die Einleitungsversuche nicht anschlagen und die Mutter nach mehreren Tagen des vag. Untersuchens entnervt das Handtuch schmeißt. -oder aber, wegen einer wahrscheinlichen Überdosierung die Herztöne schlecht werden. - die Fb vorzeitig springt, die Geburt aber immer noch nicht los geht und die Mutter eine Infektion entwickelt. - die Geburt unter einer meist frühzeitigen PDA ins stocken gerät weil irgendwann der Körper die Wehnmittel nicht mehr erkennt und es wegen Geburtsstillstand zum KS kommt. Eine Einleitung kann natürlich auch unproblematisch gelingen, aber die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen und hoch medizierter Geburt sind sehr hoch und nicht gut zu kontrollieren. Die Gefahr in der Geburtshilfe liegt nicht im "nichts tun" sondern im vorschnellen "tun".
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.10.2010
11 Antwort
hallo^^
bei mir wurde auch mit tabletten eingeleitet. hatte am monatg nachmittag so geg. 15.00 uhr die tablette bekommen und am nächsten tag um 23.03 uhr war meine maus da ^^
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.10.2010
10 Antwort
oh man
mir hat man gesagt das ich erst ein zäpfchen bekommen soll damit sich der mumu noch mehr öffnet. er ist seit 3 wochen 1cm auf. wenn er dann 3cm auf ist soll ich an den tropf. mal schauen ob meine kleine es sich doch noch überlegt von alleine zu kommen und zwar nicht erst am freitag wenn geholfen werden muss
jasminminnie
jasminminnie | 26.10.2010
9 Antwort
huhu
bei mir wurde auf meinen wunsch 5 tage vor et eingeleitet mit wehencocktail um 10.00 uhr hab ich ihn bekommen um 16.00 uhr fingen die wehen an und um 23.17 uhr war meine maus da lg
0280
0280 | 26.10.2010
8 Antwort
hi
bei mir wurde am et eingeleitet wegen verkalkter plazenta. erst 3 tage mit tabletten aber das hat gar nicht geholfen und am 4. tag wurde mir eine tablette vor den mumu gelegt und dann gings auch schon los ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.10.2010
7 Antwort
..
Bei mir wurde 40 + 2 eingeleitet . Auch mit Tabletten . Wir haben Dienstag früh begonnen und Donnerstag abend war er da . Das Einleiten ist nicht schlimm nur das Warten bis es losgeht fande ich unerträglich !
MuttivonLena
MuttivonLena | 26.10.2010
6 Antwort
..
Bei mir wurde 40 + 2 eingeleitet . Auch mit Tabletten . Wir haben Dienstag früh begonnen und Donnerstag abend war er da . Das Einleiten ist nicht schlimm nur das Warten bis es losgeht fande ich unerträglich !
MuttivonLena
MuttivonLena | 26.10.2010
5 Antwort
hi
bei mir wurde in der 36ssw eingeleitet bei meinen 1sohn, und es hat dann noch 1ganzen tag gedauert, hab dann noch 3eckelhafte wehen cocktails bekommen und bin am tropf gehangen.
Mischa87
Mischa87 | 26.10.2010
4 Antwort
..
Ich habe das erst gerade hinter mir - meine Tochter ist heute 9 Tage alt. Also, ich habe CYTOTEC Tabletten bekommen am 14.10. die Wehen kamen, aber nur schwach - der Muttermund ging nur ganz langsam auf - 3 Tage wurde das wiederholt und nachts bekam ich ne Spritze, damit ich etwas schlafen konnte. WAR nicht schön und ich RATE jedem von einer Einleitung ab. Das war schon meine zweite Einleitung, da ich keine eigenen richtigen Wehen bekommen kann, muss ich leider eigeleitet werden. Am 4. Tag kam die Kleine dann, nachdem ich den richtigen Wehentropf bekommen habe. Mein Kreislauf ist in der Zeit einmal zusammen gebrochen und ich war am ENDE. Bitte warte noch und lass Dich nicht einleiten - die Kinder kommen meist von alleine.
deeley
deeley | 26.10.2010
3 Antwort
Huhu :)
Bei mir wurde mit dem Gel eingeleitet... Ich war 40+5 vormittags so gegen 10 hab ich das Gel bekommen dann war den ganzen tag nix..beim letzten ctg ein paar wehen zu sehen aber nicht zu spüren... dann als ich mich umgedreht habe zum schlafen ist die fruchtblase geplatzt so ca 12 stunden später :D am nächsten tag hatte ich meine maus dann im Arm :) aber jeder reagiert anders auf die einleitung.. bei manchen gehts sofort los und bei anderen dauerts mehrere tage bis es dann wirklich los geht.. Eine schöne Geburt :) vielleicht überlegt sich dein würmchen ja doch von alleine zu kommen :)
Giftigenude
Giftigenude | 26.10.2010
2 Antwort
...
bei mir wurde am ET eingeleitet. Bekam Nachmittags um halb eins den Wehencocktail und um 17:46 war meine Maus da. Ging also recht fix bei mir. Im Kreissaal lag ich ganze 46 min bis die Maus da war. Alles Gute für die Geburt.
Sorasta
Sorasta | 26.10.2010
1 Antwort
einleitung
bei mein en grossem sohn am 12 tag mit zäpfchen morgens um 10 uhr! immer wieder kontrolle mit cdg alle stunden....um 20 uhr gings los mit wehen und um 00.03 war er da:-)
keki007
keki007 | 26.10.2010

ERFAHRE MEHR:

Morgen wird eingeleitet
20.04.2012 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading