Muss ich das Kaffeetrinken in der Schwangerschaft aufgeben? (text keine frage)

piccolina
piccolina
29.07.2008 | 2 Antworten
Viele fragen wegen dem Koffein hier einen Beitrag :

Koffein ist nicht zwingend schädlich. Sie können weiterhin Ihre bevorzugten koffeinhaltigen Getränke genießen, solange Sie es nicht übertreiben. Das Bundesministerium für Ernährung hat eine Richtlinie herausgegeben, nach der schwangere Frauen nicht mehr als 300 mg Koffein am Tag zu sich nehmen sollten. Dies entspricht in etwa drei bis sechs Tassen Pulver- oder Filterkaffee (je nachdem wie stark zubereitet), sechs Tassen Tee oder acht Dosen Cola pro Tag. Obwohl es unwahrscheinlich ist, dass moderate Mengen an Koffein dem ungeborenen Baby oder der Mutter schaden, entscheidet sich so manche Frau trotzdem dafür, auf Koffein zu verzichten.

Diese offiziellen Empfehlungen könnten sich aber vielleicht ändern, denn eine Studie aus den USA (Weng et al, 2008) legt den Schluss nahe, dass schon geringe Mengen Koffein das Risiko einer Fehlgeburt erhöhen kann. So lange die Frage nicht eindeutig geklärt ist, möchten Sie vielleicht während der Schwangerschaft doch lieber Ihren Koffein-Konsum einschränken oder auf koffeinfreie Varianten umsteigen.


Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
hmmmmm
wenn du nicht zuviel trinkst geht das.... wie weit bist du denn?
piccolina
piccolina | 29.07.2008
1 Antwort
hey
ich denke halt, dass es darauf ankommt wieviel man vorher konsumiert hat wieviel der körper verarbeitet bzw verträgt...ich habe zb nie cola bzw kaffee getrunken und ich denke, dass es wenn ich jetzt anfangen würde schon schädlich sein könnte...oder?
09mama
09mama | 29.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading