Wieviel für Kinderbetreuung nehmen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
24.01.2014 | 23 Antworten
Guten Morgen ihr Lieben,

ich habe die Möglichkeit zwei mal im Monat einen kleinen Jungen bei mir zu Hause zu beaufsichtigen und damit meine Haushaltskasse aufzubessern. Er wäre 2x von Samstag Abend 18 Uhr bis Sonntag Nachmittag 14 Uhr hier. Nun weiß weder seine Mama was sie zahlen möchte, noch weiß ich was ich dafür nehmen sollte? Was meint ihr, könnte ich pauschal für einen Monat nehmen?

Bin gespannt auf eure Antworten!! Danke im voraus
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Keiner eine Idee? :-
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2014
2 Antwort
Ich würde mal abwiegen was ich finanzell gerne hätte und was sie zahlen kann...Bedenke, ie verpflegungskosten... ggf. weitere Nebenkosten...wenn ihr was mit dem macht....Bei Babysitter sind eigentlich 10 Euro die Std. normal.Aber das ist dann auch noch die Frage, wie das Kind schläft. Schläft es durch? Gibt es Besonderheiten die du beachten musst, wie z.B. Lebensmittelunverträglichkeiten?Medikamente? Finde es schwer von der Ferne zu beurteilen...
Urmel86
Urmel86 | 24.01.2014
3 Antwort
ich muss ehrlich sagen, dass ich selbst noch nicht viel über den kleinen weiß. er ist 4, laut der mutter pflegeleicht, keine allergien.... bin ich mit 200€ für 2 Nächte denn zu günstig? laut einer befreundeten tagesmutter von mir sollte ich 50 pro nacht nehmen... finde ich persönlich etwas wenig, dafür dass ich ihn mit essen und trinken versorge...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2014
4 Antwort
Sprech mal mit der Mama von dem Kleinen, auch wie es bei Ihr finanziell steht- wenn sie arbeiten geht in den nächsten solltest du ihr auch noch was lassen vom verdienst... weißt du was ich meine? Ich gehe ja nicht für 8 Euro die Std. Arbeiten und zahle dem Babysitter 10 Euro... weißt du.... denke wenn es Ihr möglcih ist würde ich zwischen 75 euro und 100 Euro pro Nacht nehmen. 50 Euro ist knapp... auch wegen der Nebenkosten....
Urmel86
Urmel86 | 24.01.2014
5 Antwort
Evtl. kannst du dich mit Mutter und Kind mal vorher Treffen und den Kleinen kennen lernen.... Dann weißt du wie er tickt und ob ihr euch versteht
Urmel86
Urmel86 | 24.01.2014
6 Antwort
Ein Treffen ist geplant, nur wollten wir halt vorher natürlich schauen ob wir die gleiche Vorstellung haben was das finanzielle angeht. Also werde ich so zwischen 150-200 nehmen können ja?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2014
7 Antwort
Denke schon, dass das ein gerechtfertigter Preis ist. Besprech bitte einen Notfallplan, was ist wenn der Junge sich mal verletzt? Wie schnell kann die Mama vor Ort sein, welcher Doc....
Urmel86
Urmel86 | 24.01.2014
8 Antwort
Ich würde an Deiner Stelle zwischen 50 und max. 60 Euro pro Nacht nehmen alles andere wäre unverschämt. Es ist ja nicht so dass er für 20 Euro bei Dir essen und trinken wird. Und mit 4 Jahren beschäftigen sie sich ja auch mal selbst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2014
9 Antwort
also 200 Euro für zweimal betreuen find ich zu viel. vorallem ist es ja ne ganze Nacht. und soviiiiel Essen brauchste da auch nicht mehr. zum Abendbrot eine Schnitte mehr, frühs 1 Brötchen plus Belag, vielleicht nen Joghurt und dann Mittagessen
Junibaby
Junibaby | 24.01.2014
10 Antwort
@Urmel 86, vielen dank für den Tipp! Und auch an die anderen, vielen Dank für die Einschätzungen und Meinungen!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2014
11 Antwort
200 euro ist wirklich viel, soviel zahl ich ja für nen ganzen monat betreuung ind er krippe u da ist das essen schon dabei. maximal 70-80 Euro + Essen für dne Monat würde ich persönlich als gerechtfertigt finden
Nutellafee89
Nutellafee89 | 24.01.2014
12 Antwort
200€ für nich ma 24std fänd ich mehr als nur unverschämt...50 max. 60€, mehr würde ich nich verlangen...das sind dann immer noch 100/120€ im Monat.... das Kind wird dir ja nich die haare vom kopf fressen...wie es schon gesagt wurde..abends ne schnitte +belag mehr dazu, frühs n Brötchen + belag, mittags ne kartoffel mehr kochen usw...das sind ja nun keine Unsummen, die 200€ für 2x im Monat von samstag abend bis sonntag 14uhr rechtfertigen würden.. für ausflüge oder sowas, könntet ihr ja auch zusätzlich vereinbaren das sie sich an den kosten mit beteiligt...
gina87
gina87 | 24.01.2014
13 Antwort
Naja es wären 200€ für gut 36 Stunden... Aber deswegen frage ich ja hier nach, was ihr als guten Preis anseht. Meine Freundinnen haben es mir alle vorgerechnet... von 8€/Std bis 10€/Std und da komme ich auf riesige Summen, die ich ja gar nicht haben möchte... Ich möchte lediglich Essen, Trinken, Wasserkosten wieder raushaben und ein wenig dazu verdient haben. Ich werde Ihr nun einen Vorschlag machen und sie kann sich ja immer noch dazu äußern, denn bisher konnte sie mir nicht sagen, was sie zahlen will oder kann...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2014
14 Antwort
@mamalicous Ja aber schläft ja auch nen großen Teil der Zeit! Und ich finde die Schlafzeit kann mann nicht voll berechnen
Junibaby
Junibaby | 24.01.2014
15 Antwort
Naja selbst wenn ich für Tags 5€/Std bekäme und nachts 3€ Std, käme ich immer noch auf gut 200€. Aber ich will auch gar nicht jeden € zählen, Ich möchte einfach nur einen Preis mit dem wir beide einverstanden sind. Ich denke ich werde ihr 150€ als VHB vorschlagen und sie kann dann ja wie gesagt verhandeln, wenn sie eine andere Vorstellung hat... Vielen dank für eure Antworten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2014
16 Antwort
@mamalicous find das immernoch viel...sorry... aber kommt auch wieder drauf an was die mama vlt für ein einkommen hat.sie zahlt ja vlt auch noch beiträge für den kiga die woche über und dann nochmal 150 euro monatlich, also ich geh nur von mir aus, ich könnte das nicht aufbringen
Nutellafee89
Nutellafee89 | 24.01.2014
17 Antwort
Wen das Kind von den jeweils 20 Stunden, die es am WE bei Dir ist, ca. 10-11 Stunden schläft, entstehen Dir doch keine Kosten und das gelegentliche Nachsehen mit 3€ pro Stunde berechnen, finde ich tatsächlich zu viel. Rechnest Du rein Betreuungszeit von 10 Stunden mit 10€, plus vielleicht noch mal 10€ für Verpflegung, die er ja im Leben nicht verbraucht, dann bist Du bei 60€ für ein Wochenende und das halte ich persönlich für das Maximum, das schon sehr hoch angesetzt ist.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 24.01.2014
18 Antwort
Mehr als 100 € für die zweimal im MOnat würde ich nicht nehmen..
babyrocker
babyrocker | 24.01.2014
19 Antwort
ehrlich gesagt wären mir 50/60€ für einmal im Monat schon zuviel..von 18uhr samstag bis 14uhr sonntag sinds 20std..ne nacht liegt dazwischen, in der nacht wird geschlafen und du schaust in der zeit vielleicht mal kurz rein und das wars...rein betreuen tust du ihn ja, wie es schon gesagt wurde, vielleicht 10std..dafür dann 50/60€ nehmen wär mir auch zuviel das dann zweimal im Monat erst recht...was verbraucht er denn an Verpflegung? die eine Portion die man mehr macht, sind auch keine 10€...mit großer Wahrscheinlichkeit wirst dus finanziell gar nich merken, das 2x im Monat ein kleiner essen zusätzlich dabei is.. und wie es schon gesagt wurde..neben beiträge fürn kindergarten und ggf dort noch essengeld, könnt ich auch nich ma eben 150 oder 200€ zusätzlich im Monat locker machen, nur weil ein anderer insgesamt 40std auf mein Kind aufpasst, was in der zeit ca. 20std davon schläft je länger ich drüber nachdenke, desto mehr komm ich zu dem schluss, dass mir 70/80€ für 2x im Monat babysitten für die zeit, reichen würden..dann hät ich nach abzug der geringen kosten, immer noch mehr als genug über... da täten mir selbst 5€ eintritt inkl. eis in den hiesigen Tierpark nich weh, die ich für das Kind von dem Geld bezahlen würde über größere ausflüge, die evtl. mehr kosten verursachen kann man sich zusätzlich noch einigen und die Mama legt noch was dazu oder gibt das Geld für derartige ausflüge komplett mit..aber sowas findet ja nun nich jedes we statt, wenn der kurze bei dir is
gina87
gina87 | 24.01.2014
20 Antwort
Ich würde nicht mehr als 25-30€ pro Wochenende nehmen. Die Wasserkosten werden wohl kaum steigen, weil ein weiteres Kind ein paar Stunden bei euch verbringt. Wenn ich einer Freundin helfen möchte, nehme ich sie nicht aus. Wer hat denn heute noch 200€ über für extra Kinderbetreuung? Man selbst würde dafür doch auch keine 200€ ausgeben wollen und können.
Noobsy
Noobsy | 24.01.2014

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Fitnessclub mit Kinderbetreuung?!
21.01.2013 | 11 Antworten
Fragebogen Kinderbetreuung
10.05.2012 | 4 Antworten
Wieviel aufm Flohmarkt bezahlen?
15.09.2010 | 30 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading