Körperverletzung?

liebesspass
liebesspass
23.09.2013 | 60 Antworten
hallo an alle ich bräuchte da mal eure meinung oder euer wissen ...
wie würdet ihr es bezeichnen, wenn euer kind weil es einer der erzieherinnen nicht als autoritäts person sieht, beim ermahnen weiter laüft und die erzieherin euer kind fest hält um mit ihm zu reden, doch das kind sich weigert und es beim wiederholter verweigerung sie das kind dann mit beiden händen fest, fest hält.das kind streng in den augen schaut, das obwohl sich das kind gegen den körperlichen kontakt mit strampeln und weinen wehrt ... kind hat seit dem angst vor erwachsenen , , , eltern wurden nicht mit dem problemen die sie mit dem kind haben angesprochen ... wenn kinder nicht hören werden sie in einen raum mit zwang rein gesetzt um ruhe zu geben ... wenn ich bedenke das das kind die erwachsenen nicht kennt und das erste mal in seinen leben unter fremder obhut ist..könnten doch schäden entstehen???angst zustände könnten sich breit machen ... doch kann man diese verklagen???und wenn ja wie vorgehen ...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

60 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
60 Antwort
@Aurora39 ja du sagst es
JACQUI85
JACQUI85 | 10.10.2013
59 Antwort
@JACQUI85 jau und ne Clowns nase, damit die kinder blos keine schaden bekomm, dann könn wir uns alle in der klapse anmelden und dort den deppen spielen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.10.2013
58 Antwort
@Aurora39 ja klar oder wir ziehen uns eine Sonnenbrille an und unter der Sonnenbrille schauen wir dann böse, so können es die kinder nicht sehen.-
JACQUI85
JACQUI85 | 10.10.2013
57 Antwort
Ohman, dann sind hier wohl 90% der Mütter, schlechte Mütter, na wie kann man den auch, soll ich in Zukunft meinen 4j. auch noch belohnen wenn er den Hund am Schwanz zieht , oer freche antworten gibt, nee ganz bestimmt nicht warum mach ich das wohl nicht ah ja genau, ein Hund ist ebendfalls ein lbewesen dr auch untr umständen gefährlich werden kann, die ist ja nu mal über 50 cm hoch und wiegt über 25 Kg auch sol mein sohn nu mal lernen wie er mit Tieren richtig umgeht, DEWEGEN schimpfe ich auch und schau ihn auch böse an. Manche habe ne Vorstellung, die gehen garnicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.10.2013
56 Antwort
@chrysantheme na stimmt doch
JACQUI85
JACQUI85 | 10.10.2013
55 Antwort
@JACQUI85
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.10.2013
54 Antwort
@chrysantheme haha, das ich nicht lache. Wenn es was angestellt hat, stehen wir dann in Zukunft davor und lachen es aus oder wie. Mensch manche haben Vorstellungen. Du hast echt Recht Chrysi
JACQUI85
JACQUI85 | 10.10.2013
53 Antwort
@Milerna nicht böse ansieht? ja, es nicht schön wenn man böse angesehen wird, aber sei mir nicht böse, wenn ich nicht mal mehr böse schaun darf, dann kann ich mein kind ja gleich machen lassen was es will ... sorry, aber manchmal muss man halt streng sein, und da gehört das böse schauen für mich absolut dazu ... jaa , dann bin ich eine böse mama die ihr kind psychisch leiden lässt ... sorry, man kann auch alles übertreiben.. ich halte nichts von antiautoritärer erziehung. und zum thema -in einen raum sperren- erstens ist es wohl ein großer unterschied ob man einen säugling allein iwo hinlegt über lange zeit oder ob man einem kindergartenkind eine auszeit verschafft um runter zu kommen und über das geschehene nachzudenken in dem man es in einen nebenraum schickt für ein paar minuten ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.10.2013
52 Antwort
Das Festhalten finde ich solange nicht schlimm, solange der Erwachsene das Kind weder anschreit, noch böse ansieht. Denn ja, auch Blicke können psychische Schäden beim Kind hervorrufen. Das in den Raum sperren ist auf jeden Fall nicht in Ordnung. Das ist ja wie früher, wo man die Babys gleich nach der Geburt alle zusammen in einen Raum gelegt und allein gelassen hat. Unmöglich. Lass dich doch einfach mal ganz unverbindlich beraten, hast ne Rechtschutzversicherung? Oft wird man auch direkt beim Erfassen der Klage beraten, so war das bei mir, als ich damals meinen Chef verklagen musste.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.10.2013
51 Antwort
In unserer kiga ist ein kind aus so einem grund rausgeflogen.es hat den ganzen ablauf gestört. Er hat nicht gehört, nur gebockt und hat man ihn ermaht ist dieser extrem ausgerastet.er sollte dann von den erziehern festgehalten werden damit er sich beruhigt. .diese haben sich geweigert und ihn gebeten in einem anderen Kindergarten unter zu kommen. Ivh finde man sollte seinen kindern schon sagen das man auf die erzieher hören muss.und bei uns hat sich jeder erzieher vorgestellt bei den kindern
abc-katze08
abc-katze08 | 24.09.2013
50 Antwort
@sab27 Da haben wir auch garicht gemacht sonden sind der Meinung das in der Kommunikation was falsch läuf
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.09.2013
49 Antwort
Also so spaßig darf man solch eine Situation nicht nehmen, auch wenn die Erzieher in diesem Moment die Bezugspersonsn sind. Trotzdem müssen die Kinder Vertrauen zu ihnen haben, und ich denke mit so einem Verhalten seitens der Erzieher bekommt das Kind kein Vertrauen, sondern auf dauer eher Angst und wird sich den Erziehern immer wieder wiedersetzen. Spreche aus Erfahrung, da es bei meinem Sohn ähnlich war. Es ging dann sogar soweit, das er dort nicht mehr hin wollte und nur Angst hatte. Er fing an zu zittern sobald man zu Hause die Tonlage etwas strenger hat klingen lassen. Er zuckte dann richtig. Auch dort wurden Kinder in einen anderen Raum mit Zwang reingesetzt und dort weinten sie bitterlich. Ich finde es eine Zumutung Kinder in so einen Kindergarten zu schicken. Bei mir hat sich die Erzieherin mal beschwert das mein Sohn sie nicht Grüßen würde, aber die anderen schon. Ich meinte nur zu ihr, sie sollte mal nachdenken woran das liegt und habe ihn dann aus dem Kindergarten genommen. er geht jetzt in einen anderen und ist ein glückliches Kind dort. Finde schon das man da etwas aufpassen sollte, da Kinder sich auch oft nicht trauen zu Hause zu erzählen was gewesen ist da sie sich schuldig fühlen.
sab27
sab27 | 23.09.2013
48 Antwort
Woher weißt Du das denn alles? Hast Du die Situation beobachtet?
andrea251079
andrea251079 | 23.09.2013
47 Antwort
Ich sehe das Ganze auch nicht als Körperverletzung und/oder Freiheitsberaubung. Erzieherinnen sind keine "Fremden" ... es sind Bezugspersonen und das sollte man dem Kind auch klar machen. Sie haben die Verantwortung während der Betreuungszeit. Wenn man das nicht möchte, daß es welche sein sollen, dann muß man eine andere Betreuungsmöglichkeit für das Kind schaffen ggf. durch die Familie. Es wäre angebracht, erst einmal mit der Erzieherin zu reden, um ihr eine Möglichkeit zur Stellungnahme zu dieser Sache zu bieten. Auf der anderen Seite wäre es auch angebracht, mit dem Kind über sein Verhalten zu sprechen und ihm die Situation zu erklären . Wenn man in so einer Situation gefragt wird, antwortet man. Und es scheint ja doch schon eine wichtige Frage gewesen zu sein, die geklärt werden mußte. Später in der Schule wird es auch ständig Fragen von Lehrern bekommen. Wille des Kindes ... ich denke, da sollte man schon schauen, in welcher Entwicklungsphase das Kind steckt. Wie soll denn das Kind Grenzen kennen und ein "nein" akzeptieren lernen, wenn es immer nur seinen Willen bekommt?! Das stille Zimmer ... ist mit Sicherheit keine Freiheitsberaubung, wenn das Zimmer nicht abgeschlossen wurde, so daß das Kind jederzeit wieder raus kommen kann. Ich sehe dieses Problem eher in der Kommunikation zwischen Eltern und Erzieher und in dem Aufeinanderprallen zweier Kulturen.
sonnenkopp
sonnenkopp | 23.09.2013
46 Antwort
@HelenaundEric vllt hilft die? ansonsten was mich am meisten schockiert ist halt , dass man gleich alles und jeden verklagen will. kann man denn heute nichtmehr ohne anwalt mit nem erwachsenen reden, wenn es was zu klären gibt?
ostkind
ostkind | 23.09.2013
45 Antwort
@Solo-Mami Wir HATTEN eine Mutter im Kiga, die brachte, sobald es kälter wurde, ihr Kind mit Mundschutz in den Kiga. Betonung liegt auf HATTEN! Unsere Leitung fackelt mit solchen Müttern nicht mehr lange, weil einzelne Personen wirklich den ganzen Ablauf im Kiga stören können und alles aufn Kopf stellen! Und das bei momentan 80 Kindern!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2013
44 Antwort
@Solo-Mami Das Wort , , Schaden'' gab mir nur zu denken und mir fiel sofort wieder ein dass es unser Fake, der schon unter 1000 Namen fast täglich unterwegs war auf irgend einen Schaden abgesehen hat. Kann natürlich auch sein dass es jemand anders ist.Hellsehen kann ich nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2013
43 Antwort
@Mrs_Burns ich glaub auch nicht wirklich an unseren Troll, wäre zu untypisch Und nen Fake ... ich hoffe es sehr, aber es gibt tatsächlich Mütter, die so extrem drauf sind - hatte damals in der Kita von Nele auch so ne Mutti. Die war Rechtsanwältin und arbeitete irgendwo auf Bundesebene. Kannst mir glauben, alle waren froh als sie mit dieser Mutti nix mehr groß zu tun hatte - die hatte aus jeder Mücke nen Elefanten gemacht und simple Dinge völlig übertrieben. Hier hoffe ich, dass es nur nen verquerter Kita-Einstieg für die Mutti ist und nicht auch so ein Extrem-Fall
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.09.2013
42 Antwort
@Solo-Mami Nein definitiv ist es nicht unsere Still-Alarm-Fake-Gedöns! Ich hab eher das Gefühl, das es schon jmd. ist den wir kenne, aber kein Fake! Sondern wer mit 2. Account, die entweder sich nicht traut, öffentlich dazu zu stehen, was sie hier ab lässt, oder es ist einfach nur ein trauriger und dämlicher Scherz!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2013
41 Antwort
@HelenaundEric meinste ??? Ich hoffe nicht ... würde ich mich ja völlig umsonst hier über das ganze Thema mehr als wundern ... ;)
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.09.2013

1 von 4
»

ERFAHRE MEHR:

Körperverletzung
22.09.2008 | 53 Antworten
Körperverletzung
20.01.2008 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading