umgangsrecht

darrensmami
darrensmami
21.01.2010 | 3 Antworten
hallo
ich hab ein problem mit meinem ex er hat schon sehr viel mist gebaut mit drohungen die mal an mein freund mal an mein sohn und mal an mich gerichtet waren terroranrufe zu jeder tageszeit stand nachts vor meiner tür um sturm zu klingeln wir hatten eigentlich auch feste zeiten er durfte ihn einmal die woche besuchen kommen und alle 2 wochen konnte er ihn ein ganzen tag mit nehmen dann fing es an das er nicht mehr her kam sondern ich zu ihm MUSSTE dann wollte er ihn nicht mehr morgens abholen sondern erst mittags dann hat er ihn gar nicht mehr abgeholt später hat er dann auch ständig die besuchstage abgesagt bis er ihn dann mal wochen lang nicht gesehen hat und dann wollte er ihn einfach mitnehm mein sohn ist noch ziemlich klein 1 1/2 jahre deshalb habe ich ihm gesagt das ich nich möchte das er nach wochen ihn einfach so mit nimmt er hätte ihn trotzdem sehen können wollte er aber nicht darauf hin hat er sich dann erstmal gar nicht mehr gemeldet bis er ihn dann 3 monate mittlerweile nicht mehr gesehen hat zwischen durch hab ich immer mal eine sms geschrieben als mein sohn krank war oder was nun mit den besuchstagen ist aber es kam nie eine antwort er schrieb mich ab und an mal bei msn an wo ich ihm auch sagte das ich nur nicht möchte das er ihn direkt einfach so mit nimmt aber ich nicht verbiete ihn zu sehen jetzt habe ich post von einem anwalt bekommen das ich ihm angeblich den kontakt verbieten würde
nur wie soll ich jetzt vorgehen ich habe schon einen termin beim anwalt gemacht aber was ist nun wirklich das beste für mein kleinen ich möchte ja das er kontakt zu seinem leiblichen vater hat aber die ganzen drohungen usw machen mir etwas angst und ich bin mir nicht sicher da er was mit drogen zu tun hat ob er das nicht auch macht wenn der kleine bei ihm ist und aus eigener erfahrung muss ich sagen das er dann immer richtig aggresiv wird er ist dann wie ein ganz anderer mensch was mir selbst sein eigener bruder mal gesagt hat außerdem hat er sich nie an seine zeiten gehalten er hat ihm essen gegeben wann er gerade zeit hatte und sein mittagsschlaf durfte er auch nciht zu seiner gewohnten zeit machen er hat ihn grundsätzlich nicht gewickelt so ich denke die wichtigsten punkte wisst ihr nun
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
nachrichten
ich habe einen ordner geführt indem alles drin stand was er getan oder nich getan hat sms habe ich alle behalten die drohungen auf meinem anrufbeantworter auch und die nachricht habe ich übers internet geschrieben als ich ihm nochmals sagte das er ihn sehen könnte das habe ich auf meinem pc gespeichert
darrensmami
darrensmami | 21.01.2010
2 Antwort
hallo
ich finde, was da abgeht schon ziemlich extrem.und ich kann aus eigener erfahrung davon erzählen.ich arbeite mit dem JA zusammen.und das rate ich dir auch. viel erfolk
zauberengel
zauberengel | 21.01.2010
1 Antwort
Das ist hart
Und genau das erzählst du deinem Anwalt. Gibt es deine Nachrichten noch, die du ihm geschickt hast, in der drin stand, das du ihm den Kontakt nicht verbietest sondern regelmäßigkeiten reinkommen sollen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.01.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Umgangsrecht mit einer 2 Jährigen
22.01.2009 | 7 Antworten
Umgangsrecht
10.12.2008 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading