Hartz 4 Satz für Kinder/Gericht,EURE MEINUNG!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.10.2009 | 43 Antworten
Es haben 3 Familien beim Bundesverfassungsgericht geklagt, das sie mit dem Hartz4 Satz für Kinder kein kind versorgen könnte, weil das Geld nicht reicht für essen, trinken und Klamotten!
Was habt ihr für eine Meinung darüber, seht ihr das genauso?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

43 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Mein Lieblingsthema
wenn man Klagt, hat man ja genug Zeit, diese Zeit hätten sie mal für ihre Arbeitssuche aufwenden können. solche menschen, die vor GEricht gehen, haben kein interesse zu arbeiten, denn welche die es wirklich brauchen und sich bemühen, tun alles um für ihre Kinder zu sorgen und nehmen das Geld was sie bekommen.
Naba123
Naba123 | 20.10.2009
2 Antwort
teils, teils
wenn die Eltern aber Geld für Zigaretten haben, dann sehe ich das als nicht akzeptabel an, da manche Berufstätige genauso knapp kalkuliert sind wie die Hartz4 Empfänger.
olgao
olgao | 20.10.2009
3 Antwort
hi
also ich muss ganz ehrlich sagen das ich denke das man davon ganz gut leben kann.. schau du als hartz4 empfänger bekommst diesen grundsatz der dir zum leben zusteht, hinzu wohngeld wovon man miete zahlen kann plus kindergeld etc.. ich denk davon kann man leben..klar nich wie die made im speck aber wenn man sich zusammreißt und auf bestimmte dinge verzichtet kann man damit auskommen..es muss auch nich immer alles teuer sein, die lebensmittelpreise sind bis auf paar ausnahme nicht groß gestiegen, klamotten kann man auch beim discounter oder secondhand kaufen usw.. und ich will nich wissen wieviel zuschüsse es noch für vorhandene kinder gibt.. von daher denk ich das man mit dem was man bekommt auch gut leben kann
gina87
gina87 | 20.10.2009
4 Antwort
Klar ist das knapp
Ich kann zwar nicht aus Erfahrung sprechen, aber wieso kommen manche dann damit aus und manche nicht?
Katrin321
Katrin321 | 20.10.2009
5 Antwort
ich weiss nicht
wieviel man für ein Kind bekommt.... ob es gerechtvertigt ist deswegen zu klagen...??? für mich....NEIN da könnte man eine Endlosdiskussion führen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2009
6 Antwort
und
wie es scho gesagt wurde die die klagen wollen meist nich arbeiten gehen..diese wertvolle zeit zur arbeitssuche investieren sie dann für klagen etc.. solche leute verwechseln auch den unterschied von alg und hartz4.. für alg hat man mal als arbeitnehmer eingezahlt und war dafür arbeiten und hat beim verlust der arbeit ein recht und anspruch auf alg..hartz4 empfänger leben vom staat von UNS...der staat sind keine einzelnen personen wie merkel und co. die regieren nur... der staat sind wir jeder im einzelnen als gemeinschaft die solche sachen wie hartz4 finanzieren.. und da kann ichs absolut nich verstehen das manche so dreist sind und sagen sie kriegen zu wenig und klagen dann.. sie sollen sich mit dem zufrieden geben was sie bekommen.. ich kenn soviel die dermaßen viel geld vom staat kriegen und immernoch rumjammern..soviel verdien ich teilweise nich mal und wäre froh wenn ich soviel bekommen würde..und hätte trotzdem noch genug über zum sparen und würde zudem nich zum disounter
gina87
gina87 | 20.10.2009
7 Antwort
Für Kinder
würde ich weitaus mehr machen hier in unserem Staat, aber ich würde dafür sorgen das es den KINDERN zu gute kommt Mit Subventionen beispielsweise, oder Gutscheinen Wer Kinder in die Welt setzt muss sich darüber im klaren sein, das man diese mindestens 18 jahre versorgen muss, einigen scheint dies nicht klar zu sein, ich finde es teilweise verantwortungslos ein Kind in die Welt zu setzen wenn mein kein Geld hat
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2009
8 Antwort
gehen
müssen..eben weils geld da is.. wenn man den gürtel enger schnallt kommt man auch mit wenig geld aus... ich hab 1 jahr lang 300€ eltern und 164€ kindergeld bekommen während der elternzeit und hab meinen mann nich nach geld gefragt, bin trotzdem einkaufen gegangen und hab das was die kleine braucht bezahlt bekommen..klar bleibt am ende nichts mehr davon über aber das man davon nicht leben kann so is es nich... und verzichten muss man nunmal
gina87
gina87 | 20.10.2009
9 Antwort
Hartz....
würde ich abschaffen, weil ich es diskreminierend finde ich würde individuell entscheiden, ein junger Mensch der nie was eingezahlt hat, den würde ich zur Arbeit zwingen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2009
10 Antwort
hi
wieviel geld bekommt man für kinder?
mamarapunzel
mamarapunzel | 20.10.2009
11 Antwort
...
also ich finds auch hart, deshalb zu klagen.. ich weiß vom arbeitkollegen meines freundes, dass er mit hartz4 mehr im monat raus haette, als wenn er normal weiterarbeiten würde.. also da sieht man mal, dass die die auf der "faulen" haut liegen, sich mehr aus dem fenster lehnen können! ich denke auch, die die klagen, sind diejenigen, die niemals arbeiten gehen möchten und sich lieber die fertigpizzen kaufen und zig zigaretten rauchen, sogar die 13 jaehrigen kinder sind schon süchtig! ich denke es bleibt ein kreislauf und man sollte die leute anders versorgen.. ich denke, wenn man denen mehr geld gibt, werden sie nach drei monaten nicht glücklicher sein, weil dann eben mehr für den imbiss investiert wird.. ich finde es sollten gutscheine ausgestellt werden. weil die meisten gar nicht mit geld umgehen können, da sie es nie verdient haben! aber es ist wirklich ein "schreckliches" thema! da kann man sich noch so fusselig reden, wirklich was faires wird es nie geben! leider!!!
pamidorschik
pamidorschik | 20.10.2009
12 Antwort
@marquise
genauso sehe ich das auch. Die Meisten ...
olgao
olgao | 20.10.2009
13 Antwort
ahhhhhhhhhhhhh
so sehe ich das auch. Und: man ist erst einmal ein Jahr Arbeitslos , aber es ist machbar in einem Jahr einen Job zu finden. nur ist das Problem der meisten, dass sie sich nicht unter dem Wert verkaufen wollen. D.h. ein Manager würde nicht spülen gehen. aber hey, wieso nicht? wenn er keine andere Arbeit findet? Wieso nicht in einem anderen Bereich, wenn man dann seine Familie selbst ernähren kann? Manchmal verstehe ich das alles nicht. Mein Mann und ich gehen täglich arbeiten und dann kommen drei Familien, die klagen, dass ihnen das GEld nicht reicht. Ich fass es nicht. ein weiteres beispiel ist die Fortbildung. Ist man Arbeitslos, oder lebt man von Harz IV, bekommt man jegliche Weiterbildung bezahlt. Ist man in einem Job, muss man sich alles selbst bezahlen. Haben wir kein Recht auf WEiterbildung?
Naba123
Naba123 | 20.10.2009
14 Antwort
Hartz IV
Also.... meiner Meinung nach ist es zu viel Geld, das ein Hartz IV Empfänger bekommt. Ich habe schon einige kennengelernt und ich muss sagen, diese rauchen, saufen und haben immer die aktuellsten elektronischen geräte bei sich in der Wohnung die auf dem Markt sind! Aber..... diese Personen sind Menschen, die Kinder in die Welt setzen, sich nicht mit denen beschäftigen und sich auch sonst nicht um das Wohlergehen Ihrer Kinder kümmern. Schaut doch mal auf die Straße, kann man da nicht schon sehen, wär von Hartz IV lebt? Ich rede von denen, die Ihr Leben lang vom Staat leben, weil deren Eltern IHnen das ja auch schon vorgelebt haben. Dier Kinder sind grundsätzlich verschmutzt, laufen mit Sachen rum, die man höchstens noch zum spielen auf dem Spielplatz anziehen sollte. Diese Kinder bekommen keine neuen Anziehsachen, nein, es wird zur Kleiderbörse gegangen. Alles Sachen, die hunderte Kinder angehabt haben. "KIK" ist doch wohl erstrebenswert, wenn es um Kindersachen geht und....geht weiter
Darth_Hog
Darth_Hog | 20.10.2009
15 Antwort
Es würde reichen wenn
viele Für einen hohen Lebensstandart ist der Staat nicht da sondern nur für die Grundversorgung! LG
Maxi2506
Maxi2506 | 20.10.2009
16 Antwort
Und was ich nie begreifen werde
wir gehen beide ackern wie die Tiere....unser Haus blitzt ich hasse Dreck, die Leute sind zu hause und da siehts aus wie bei Hempels unter dem Sofa, Kinder sitzen vor der Glotze was stimmt denn mit denen nicht?!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2009
17 Antwort
Apropro Kids....
ich habe ja nun schon große Kinder und einen kleinen, ich kann euch sagen gerade meine Großen die kosten jetzt noch mal richtig.....erste eigene Wohnung....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2009
18 Antwort
Hartz IV Teil 2
...für Kinder sollten schon neue Sachen drin sein. Klar kann man auch im Secondhand was kaufen, machen wir auch, aber ch finde, das ein Kind verdient hat auch ordentlich rumzulaufen. Hartz IV-empfänger sollten nur noch 2, maximal 3 Jahre Unterstützung vom Staat bekommen, wenn Sie bis dahin keinen Job gefunden haben, müssen diese einen Job annehmen, den der Staat vorschlägt und diesen mindestens 3 Jahre ausführen, sollten diese es aber nicht für nötig halten, Kinder weg und kein Geld vom Staat! Sind wir doch mal ehrlich, die meisten Hartz IV Empfänger haben alle 2 Jahre ein Kind bekommen und nur, weil das Elterngeld wegfiel. Es geht denen nicht um die Kinder, sondern nur ums Geld! Ich finde so etwas unverantwortlich und sehe dies als unmenschlich an, solchen Personen noch Geld hinterher zu werfen für Erstausstattung usw, wenn andere die arbeiten genauso viel Geld haben wie Mr. Mrs. Hartz IV und keine staatliche Förderung in diesem Bereich bekommen. Will man die Arbeitslosigkeit fördern?
Darth_Hog
Darth_Hog | 20.10.2009
19 Antwort
@Darth_Hog
also ich saufe nicht und ich habe auch keine neuste elektronik in meiner wohnung stehen, und mir siehst du nicht an das ich hartz4 bekomme!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2009
20 Antwort
So
ich muss dann los arbeiten, wünsche einen schönen Tag
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2009

1 von 4
»

ERFAHRE MEHR:

Was steht mir alles bei Hartz 4 zu?
26.09.2011 | 12 Antworten
Hartz 4! Wie kommt ihr damit klar?
06.09.2011 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading