Kein Geld nach der Trennung

vroni
vroni
22.01.2014 | 10 Antworten
Hallo, hoffe Ihr könnt mir ein paar Tips geben. Ich bin seit 9 Jahren verheiratet, habe zwei Kinder (9/6). Im November letzten Jahres habe ich herausgefunden, das mein toller Mann, mich mit einer anderen bertügt. Ich habe zum Glück durch Freunde schnell eine Wohnung gefunden, weil unsere gemeinsame Wohnung seinen Eltern gehört.Jetzt sind wir angekommen, die Kinder blieben im Einzugsgebiet der Schule und sind somit auch einigermaßen zufrieden. Die Wohnung ist super, Mein Sohn konnte sein Schlagzeug mitnehmen, meine Tochter Ihr Klavier.Jetzt mein Problem, mein Mann verdient gutes Geld und zahlt weder für die Kinder, noch für mich. Der Anwalt von Ihm reagiert auf keine Fristsetzung von meiner Anwältin, er unterschreibt nicht, das die Kinder bei mir wohnen dürfen und hat immer noch das Kindergeld, welches hoffentlich nach Beantragung ab Februar an mich ausgezahlt wird.Wie schaffe ich mit einem Halbtagsjob, wenn die Sache jetzt vors Gericht geht, die Wohnung mit 900 Euro alleine zu halten. Bin momentan echt verzweifelt, es ist doch so shon alles schlimm für die Kinder, wenn wir jetzt nochmals umziehen müssen, wäre es der totale Zusammenbruch. Warum stellen sich Väter immer so quer?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Du solltest zum Jugendamt gehen, die geben dir auch Unterhalts Vorschuss.diebholen sich das Geld dann zur not per Lohn Pfändung von deinem Mann zurück. Bei denen geht dascwesentl schneller als wenn du das privat über Anwalt machst. Du solltest dich auch erkundigen ob du evtl Wohngeld beantragen kannst. Das geht auf der in deinem Wohnbezirk zuständigen stadtverwaltung . Ausserdem beraten die beim jugendamt dich auch in allem was die Kinder betrifft wuie das gesetzt zu regeln ist.
Sabi77
Sabi77 | 22.01.2014
9 Antwort
@sinead1976 jup, Jugendamt sollte sie auf jeden Fall machen bzw. ne Beistandschaft anmelden. Die kontrollieren ihn ja auch. Ihnen ist er auskunftspflichtig. @vroni ... kümmere dich unbedingt darum, diesen Monat noch, dann hast du noch Januaransprüche. Nov und Dez wirds leider Unterhaltsmäßig nix mehr bringen. Rufe bitte auch bei der Familienkasse an wegen dem Kindergeld, wenn deine Anwältin das nicht auf die Reihe bekommt. Veränderungen müßen mitgeteilt werden. Lege ne Kopie des neuen Mietvertrages zu sowie nen Nachweiß über den beginn des Trennungsjahres, sowie ne Kopie vom Antrag auf Unterhalt der Kinder. Unterhaltsvorschuss bekommst du so oder so solange er nicht zahlt. Das kannst du stoppen lassen sobald er den Kindesunterhalt bezahlt. Darum kümmert sich die Beistandschaft. Trennungsunterhalt jedoch ist deine Angelegenheit, das mußt du regeln - hierbei kommt es auch auf das Einkommen an und wieviel dein Ex-Mann NACH Abzug des Kindesunterhaltes noch zur Verfügung hat. ER hat einen Eigenbedarf, das ist wichtig zu wissen.
Solo-Mami
Solo-Mami | 22.01.2014
8 Antwort
Kann solo nur Recht geben... Dir steht da einiges zu. Geh zum Jugendamt, du kriegst Unterhaltsvorschuss und die holen sich das von ihm wieder. Er scheint ja gutes Geld zu verdienen. Dir steht auch Unterhalt zu....
sinead1976
sinead1976 | 22.01.2014
7 Antwort
entweder deine Anwältin bewegt ihren Arsch oder du suchst dir ne Neue. Notfalls wird das Gericht entscheiden. Deinen Kids steht der Unterhalt zu, dir das Trennungsgeld. Und auch das Kindergeld - rückwirkend bis zum Auszugstermin. Komm u potte - du hast Rechte, setze sie also auch durch LG und teu teu teu
Solo-Mami
Solo-Mami | 22.01.2014
6 Antwort
ihr müsst ja für die Zukunft auch schauen, wie ihr das mit dem umgang usw regelt...sodenn er denn Interesse an den kindern hat und diese sehen möchte..
gina87
gina87 | 22.01.2014
5 Antwort
ist schon scheiße wenn die gegenseite zum ar... mutiert.
SrSteffi
SrSteffi | 22.01.2014
4 Antwort
@gina87 Ok, da informiere ich mich mal, habe zwar noch etwas gespart aber so lange reicht dies auch nicht mehr. Danke
vroni
vroni | 22.01.2014
3 Antwort
@SrSteffi Ja das weiss ich, das Trennungsjahr ist auch seit November festgelgt und auch da zahlt er mir gar nichts, er beteiligt sich nicht an laufenden Kosten etc..
vroni
vroni | 22.01.2014
2 Antwort
warst du wegen dem unterhalt für die kinder mal beim JA und hast dich beraten lassen? bis zum 12.geburtstag stünde den kinder ja unterhaltsvorschuss zu, den du vom JA bekommst und den dein ex dann an die wieder zurückzahlen müsste..
gina87
gina87 | 22.01.2014
1 Antwort
da wirste nur auf dienen anwalt hoffen können. ich weiß nicht wie das ist mit unterhaltsvorschußß für die kinder vom jugendamt? für dich bekommst du aber nur unterhalt im rahmen des trennungsjahres.....
SrSteffi
SrSteffi | 22.01.2014

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

trennung
16.04.2012 | 16 Antworten
wieviel geld für erstausstattung?
15.04.2012 | 51 Antworten
Geld , geld und noche mal Geld *r*
17.11.2010 | 7 Antworten
Trennung - aber wie? (vorsicht lang)
30.06.2010 | 12 Antworten

In den Fragen suchen


uploading