Blitz-Scheidung?

sanchen88
sanchen88
11.01.2013 | 14 Antworten
Hallo Ihr Lieben,
am Montag gehen mein Mann und ich zum Anwalt wegen Scheidung. Sind bereits seit 1, 5 Jahren getrennt, haben das ganz in der letzten Zeit bissl schleifen lassen. Nun ist aber seine neue Partnerin schwanger und die Scheidung sollte so schnell es geht über die Bühne gehen.
Wisst Ihr vielleicht, ob es eine Art Scheidung gibt, die schneller vollzogen werden kann ? Bei den Promis hört man das ja andauernd..
Danke für Eure Hilfe und Tipps.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ja die nennt sich härtefall scheidung, ob die aber angewannt werden kann bei ss der neuen partnerin, bezweifle ich, aber es geht doch eh nur um ein scheidungstermin, dem man bei gericht beantragen muss, da geht man dann hin
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2013
2 Antwort
Könnt ihr das Trennung Jahr nachweisen zB Mietverträge getrennter Wohnungen etc. Dann durfte das keinproblem sein da das Trennung Jahr weg fällt allerdings wenn ihr noch keinen Antrag gestellt habt kann es auch schwierig werden aber dafür habt ihr ja euren anwalt
5fachmum
5fachmum | 11.01.2013
3 Antwort
Hi, ja, mein Mann hatte sich schon im Dezember 2011 umgemeldet und ab da hatten wir auch neue Steuerklassen..
sanchen88
sanchen88 | 11.01.2013
4 Antwort
Das nimmst du mit zum Anwalt kann sein das das dem Scheidung Richter schon langt
5fachmum
5fachmum | 11.01.2013
5 Antwort
@mam_von_4, leider geht es nicht nur um den Termin, der Rentenausgleich muss wohl erst berechnet werden, und dass kann bis zu einem halben Jahr dauern.
sanchen88
sanchen88 | 11.01.2013
6 Antwort
Bevor ihr keinen Rentenausgleich gemacht habt wird wohl auch keine blitzscheidung gemacht werden. So etwas wird nur bei unzumutbarer härte gemacht, aber das scheint ja bei euch nicht der fall zu sein. Bei mir hat die scheidung nach dem trennungsjahr noch knapp 4 monate gebraucht, allerdings lief der ganze papierkram wegen dem ausgleich schon wärend dieser zeit. Und das urteil der scheidung wird auch erst 1 monat nach der scheidung rechtskräftig!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2013
7 Antwort
da wird dir der gang zum anwalt eh nicht erspart bleiben,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2013
8 Antwort
Ich weiss das wir zum anwalt müssen. Eine Scheidung geht nur über Anwalt. Ich hatte nur gedacht, wir könnten das Verfahren beschleunigen
sanchen88
sanchen88 | 11.01.2013
9 Antwort
@sanchen88 nee, leider nicht, darf ich mal fragen, warum die scheidung nu so wichtig ist, ich mein wenn du selber ss wärest okay, aber er kann die vaterschaft ja auch so anerkenn, dafür muss er nicht geschieden sein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2013
10 Antwort
Eine Härtefallscheidung gilt nur in Fällen, in denen es dem Partner nicht länger zugemutet werden kann, mit dem anderen die Ehe noch bis nach dem Scheidungsjahr durchzuhalten.zb aufgrund von gewalt, schwere Straffälligkeit.Schnelle Scheidung funktioniert auch nur in den USA bei den Promis und die USA hat sicher ein anderes Scheidungsgesetz als wir ;-)
Lia23
Lia23 | 11.01.2013
11 Antwort
Nein, eine Scheidung dauert so lange, wie das Gericht nen Scheidungstermin anberaumt. Und das geschieht erst, wenn der Zugewinn ausgrechnet wurde. Und selbst wenn ihr dann geschieden seid, können die beiden nicht sofort heiraten, sondern müssen warten, bis das Scheidungsurteil rechtskräftig ist. Und je nach Arbeitsaufkommen bei Gericht kann das gut und gerne 6 Wochen dauernd. Ich hab am 03.07.2008 geheiratet und Mausi kam am 11.08.2008....rate mal, warum ich mit dicken Bauch heiraten musste . wir haben 6 Wochen auf den Rechtsvermerk warten müssen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2013
12 Antwort
Hallöchen, bei mir hat die Scheidung über 1 Jahr gedauert.Lag aber auch daran das mein Ex-Mann etwas länger brauchte bei dem Rentenausgleich. Wenn bei dem Gerichtstermin beide Parteien sagen das sie die Ehe als gescheitert ansehen, kann der Rest schriftlich erfolgen und erspart weitere Termin beim Richter. Wenn man sich einig ist und kein Rechtsstreit entsteht müsste auch ein Anwalt reichen für die Formalitäten. Mein Ex-Mann und ich hatten auch erst einen Anwalt, aber dann war ich mit manchen nicht einverstanden und nahm mir dann selbst einen Anwalt. Ich stimme den vorherigen Beiträgen zu, wenn die neue Frau an seiner Seite schwanger ist dann müsst ihr nicht noch vor der Geburt geschieden sein.
Mami3685
Mami3685 | 12.01.2013
13 Antwort
hi, also bei mir und meinen exmann war es umgefähr genauso. Da ihr schon seit 1, 5 Jahren von tisch und bett getrennt seit könnt ihr sofort die scheidung beauftragen also einreichen lassen :) bei mir hat das ganze dann ca. 4 Monate gedauert, hängt halt von dem zuständigen gericht ab. Dürfte aber blitzschnell gehen, also fast eine blitzscheidung :) hab es damals bei dieser Kanzlei gemacht :) http://scheidung-online-kanzlei.de/
michilein73
michilein73 | 03.04.2014
14 Antwort
@michilein73 http://scheidung-online-kanzlei.de/
michilein73
michilein73 | 03.04.2014

ERFAHRE MEHR:

Schwanger mit dem 3.Kind-Scheidung
11.06.2017 | 14 Antworten
Scheidung - zu wem kommt das Kind?
23.11.2016 | 3 Antworten
trennung/scheidung wer bekommt was?
14.06.2011 | 10 Antworten
Scheidung zurück nehmen
28.11.2010 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading