Krankenhauszuzahlung - blasensprung bis geburt

beda0912
beda0912
30.12.2012 | 17 Antworten
hallo ihr lieben,

mal davon abgesehen, dass ich mich am 2.1. direkt an die aok wenden werde, möcht ich mal wissen, ob eine von euch was ähnliches hatte.

hatte am 1.12. einen blasensprung, am 3.12. kam dann mein spatzi zur welt.
hab jetzt gestern post bekommen, dass ich für 1. und 2.12. je zehn euro zahlen muss.

ich hab während der schwangerschaft eh schon 170 zuzahlen müssen, weil ich stationär war, aber das war ja noch ok.

dieses mal bin ich aber WEGEN der geburt rein. kann ich doch nix für, dass er sich noch so lange zeit gelassen hat ... dachte, wenn man wegen der geburt stationär ist, muss man nicht zu zahlen?
bei meinem großen damals war ich auch zwei tage vorher schon stationär, bevor dass er geholt wurde. da musste ich nix zu zahlen.

hat sich das wirklich geändert?

bin noch immer bei der selben versicherung wie damals ...

danke schonmal für antworten :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Musste nix zahlen. War 4 TAge vor Geburt zur Einleitung da.
deeley
deeley | 30.12.2012
2 Antwort
Wenn es zur Geburt kommt mußt nix zahlen wenn allerdings am 1 rein bist und am 2ten raus und am 3ten wieder rein dann mußt 1 & 2sten bezahlen
rosafant1980
rosafant1980 | 30.12.2012
3 Antwort
Eigentlich zahlst du gar nichts, wenn du zwecks der Geburt rein bist ... Ich war vor 5 jahren vom 30.12-03.01 drin..meine Kleine kam auch am 30.12 zur welt und bin dann am 3. Tag nachause gegangen ... Und ich mußte nichts bezahlen ... Höchsten es hätte sich in den 5 jahren was verändert ...
Angel78
Angel78 | 30.12.2012
4 Antwort
@rosafant1980 nö, ich war vom 1.12. 6:12 uhr an stationär im kh und bin erst am 12.12. das erste mal raus - da wurde mein kleiner von der kinderstation entlassen. ich selbst wurde am 7.12. von der entbindungsstation entlassen und bin wenige minuten später als begleitperson bei meinem kind angemeldet worden.
beda0912
beda0912 | 30.12.2012
5 Antwort
Das musste diesmal nicht bezahlen.
wossi2007
wossi2007 | 30.12.2012
6 Antwort
@beda0912 Dann mußt au nix bezahlen. Glückwunsch noch zum
rosafant1980
rosafant1980 | 30.12.2012
7 Antwort
würde mich dringenst an die KK wenden!
piccolina
piccolina | 30.12.2012
8 Antwort
ich bin am 18.1.11 ins kh wegen blasensprung wurde auch eingeleitet und die kleine kam am 20.1 und ich musste nichts zahlen war ja wegen der geburt drin genauso wie du es sagst kenn ich es auch
blaumuckel
blaumuckel | 30.12.2012
9 Antwort
@rosafant1980 danke :)
beda0912
beda0912 | 30.12.2012
10 Antwort
Wenn man wegen der Geburt drin ist muss man nicht zu zahlen. Bei dem Zwillingen lag ich 8 Wochen im Klinikum und dann kamen sie und ich musste keinen Cent zahlen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.12.2012
11 Antwort
Ruf bei deiner Krankenkasse an und frag nach! Bei meinem Sohn wusste ich nicht, dass man keinen Eigenanteil zahlt, wenn man zur Geburt im KH ist. Hab also 2008 bzw. Rechnung kam 2009 brav 110 EUR gezahlt. Direkt an die KK. Als meine Tochter dann 2011 zur Welt kam kam das irgendwie zur Sprache, dass ich nichts hätte zahlen brauchen ... Hab dann 2 Jahre später bei der KK angerufen und nachgefragt. Auf der Einweisung stand ein falscher Grund, bzw. es stand "Diabetes" drauf, die ich aber laut Diabetologen nie gehabt habe ... Ging damals lediglich darum, dass meine FA in den Urlaub fuhr und die Verantwortung für mich ans KH abgeben wollte ... Also, ich hab dann auch 2 Jahre später das Geld wieder zurück erstattet bekommen ...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 30.12.2012
12 Antwort
@AliceimWunderla ich muss am 2.1. so oder so in die aok, da frag ich dann persönlich nach. hatte ja weder überweisung noch einweisung. bin samstags in der früh über die notaufnahme ins kh, weil ja die blase gesprungen war. ich bin mal gespannt, was die von der aok dann sagt
beda0912
beda0912 | 30.12.2012
13 Antwort
Schau mal hier http://www.aok-gesundheitspartner.de/bund/krankenhaus/zuzahlung/index.html und dann unter Zuzahlungspflicht bei unterschiedlichen Fallkonstellationen bei Punkt 1 - ich bin der Meinung du mußt nicht zuzahlen, da du ja durch den Blasensprung zur Entbindung aufgenommen wurdest.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.12.2012
14 Antwort
@beda0912 muss man nicht die einweisung haben? bekommt die nicht jeder vom fa? ich bekam eine von meinem fa war aber auch schon überm et da stand dann auch drauf schickt man die einweisung nicht ein muss man selbst für die kosten aufkommen
blaumuckel
blaumuckel | 31.12.2012
15 Antwort
also soweit ich weiß muss man nichts zahlen ich lag selbst 2 mal im kh wo ich schwanger war und musste nichts zahlen und dann bei geburt bin ich nachts rein hatte kein zettel vom arzt bekommen war auch übern et und war 3 oder 4 tage drin und musste auch nichts bezahlen !!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.12.2012
16 Antwort
@blaumuckel beim großen hatte ich auch keine einweisung. dieses mal gab es eine überweisung, die allerdings noch von november war - musste alle zwei tage zum blutzapfen und ctg schreiben, auch am wochenende. hab insgesamt acht tage übertragen und am 2.12. hätte ich eh stationär gehen müssen wegen einleitung. na, ich frag mittwoch einfach mal nach, dann seh ich ja weiter
beda0912
beda0912 | 31.12.2012
17 Antwort
@beda0912 ich weiß ja auch nicht so recht weiß nur das ich diese bescheinigung bekommen hatte und die lag dann auch erst mal rum und da stand drauf man muss sie an die kk schicken bevor man ins krankenhaus geht hab es einfach gemacht !!!!????? sonst gebe ich dir recht alles was mit geburt zu tun hat ist frei
blaumuckel
blaumuckel | 31.12.2012

ERFAHRE MEHR:

Treppen laufen mit Blasensprung!?
04.02.2015 | 5 Antworten
blasensprung-sofort ins KH?
04.12.2013 | 20 Antworten
Wo und wann war euer Blasensprung?
04.04.2012 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading