schwangere Studentin

peachesbaby
peachesbaby
05.03.2012 | 18 Antworten
Hallo, ich hab grad erfahren das ich schwanger bin und bin total verzweifelt! Ich habe keine Erfahrung mit Kindern und habe totale Angst! Mit dem Vater des Kindes bin ich zusammen, er freut sich total, aber wir wohnen auch nicht zusammen, denn ich wohne noch zu hause! Ich studiere derzeit noch und bin im Juli mit meinen letzten Prüfungen fertig... dann habe ich noch nichtmal gearbeitet, wenn ich das kind bekomme! ich hab gar keinen plan wie ich das finanziell machen soll, kann mir jemand helfen? ich habe auch kein besonders gutes verhältnis zu meinen eltern und diese haben auch wenig mittel um uns zu unterstützen! ist es überhaupt gut, wenn ich das kind unter diesen umständen bekomme? bin froh um jeden rat! Danke, lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
aber ihr schafft das auch ohne diese unterstützung :) ich wünsche euch viel glück und spaß mit eurem baby :) genieß deine schwangerschaft :)
Sophie3010
Sophie3010 | 06.03.2012
17 Antwort
@peachesbaby dir steht auf jedenfall elterngeld zu, der mindestbetrag liegt bei 300€, so ist es in rheinland-pfalz ich habe auch noch nichts verdient und bekomme das geld allerdings hab ich mich dafür entschieden 2 jahre lang jeden monat 150€ zu bekommen anstatt 1 jahr lang jeden monat 300€ du musst mit den anlaufstellen aufpassen, da du noch mit deinem freund zs bist, ist er jetzt unterhaltpflichtig für dich und das bedeutet das er seine finanzen offen legen muss und wenn er dann über einer bestimmten grenze liegt bekommt ihr gar nichts, so wie bei uns, mein freund verdient 1500 netto und da hieß es, nein er verdient zu viel, aber eine eigene wohnung können wir uns mit dem gehalt nicht leisten :(
Sophie3010
Sophie3010 | 06.03.2012
16 Antwort
das schafft ihr schon. keine erstmami hat ahnung davon. vertraut in euch und letztendlich brauch ein kind nur dich und den papa...und der freut sich ja hast geschrieben
09mama
09mama | 05.03.2012
15 Antwort
Das du keine Erfahrung mit Kindern hast, ist nicht schlimm. Die hat im Schnitt keine werdende Mutter ;) Ich bin in meinem letzten Schuljahr schwanger geworden. Ich konnte noch locker mein Fachabi abschließen und mich dann vollends auf das Baby konzentrieren. Hilfe bekommst du von so vielen Stellen. Nur weil ihr finanziell nicht viel habt, ist das kein Grund euch gegen das Kind zu entscheiden. Du kannst zB ALG 2 beantragen. In der Ss bekommst du Zuschüsse . Geh zu Anlaufstellen wie ProFamilia zB. Die können dir auch ein wenig helfen. Während der Ss und auch nach der Geburt steht dir eine Hebamme mit Rat und Tat zur Seite. Du bist nicht alleine und nicht die Erste in solch einer Situation!
Miyavi
Miyavi | 05.03.2012
14 Antwort
Ich wünsch euch auf jeden fall alles alles gute, dass schafft ihr beide. Denk immer an das süße liebe putzige Endprodukt. Wenn du lust hast mal so zu schreiben kannst mir ja eine Nachricht schicken glg und viel Glück Catu
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2012
13 Antwort
hey das ist sehr lieb von euch:) also ich bekomme selber kein bafög, dafür verdient meine mutter zu gut, aber zu der habe ich seit zwei jahren gar keinen kontakt mehr und das wird auch so bleiben.... und ob mir elterngeld zusteht weiß ich nicht, ich habe ja noch kein geld verdient!???? wir werden erstmal mit meinem vater und seinen eltern reden und sehen was die sagen....
peachesbaby
peachesbaby | 05.03.2012
12 Antwort
Ich kann sehr gut mitfühlen. Natürlich bist du am Anfang verzweifelt. Ich bin mitten in meinem Abitur mama geworden. Als ich das damals erfahren habe, war ich am ende und hab wochen weiße durch geweint. Ich war auch kurz davor abzutreiben weil ich nicht mehr konnte. Ich liebe Kinder über alles und hatte auch welche in der Familie. Und dann musste ich dran denken das ich i- wann die Verantwortung für so ein kleines wesen habe. Zum einen habe ich mich sehr gefreut zum anderen nur verzweifelt. Jedoch hatte ich ein Freund/ jetzt Mann der mich total unterstüzt hat, und für mich da war. Auch hatten wir das finanzielle Thema. Aber mit Hilfe vom Staad hat das gut geklappt, so dass ich meine Ausbildung machen konnte und mein Mann studieren. An der geburt von Marie waren alle Sorgen vergessen. es war das aller größte Geschenk das mir je jemand machen konnte. Es ist unglaublich. Ich will dich zu nichts über reden, aber du schaffst das. Du wirst den dank in deinen armen halten. überlegs dir gut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2012
11 Antwort
@peachesbaby elterngeld bekommt jeder , mindestens 300, -€ auch wenn du noch kein geld verdient hast
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2012
10 Antwort
hey das ist sehr lieb von euch:) also ich bekomme selber kein bafög, dafür verdient meine mutter zu gut, aber zu der habe ich seit zwei jahren gar keinen kontakt mehr und das wird auch so bleiben.... und ob mir elterngeld zusteht weiß ich nicht, ich habe ja noch kein geld verdient!???? wir werden erstmal mit meinem vater und seinen eltern reden und sehen was die sagen....
peachesbaby
peachesbaby | 05.03.2012
9 Antwort
Hey, ich bin Studentin und habe eine Tochter von 3 Jahren! Es gibt quasi - wenn ich das jetzt mal so sagen darf- was das Finanzielle angeht keine besser Möglichkeit, als im Studium schwanger zu werden. Es gibt wirklcih sehr, sehr viel Unterstzützung! Mach dir keine Sorgen! Bekommst du Bafög? Keine Angst, dass fällt nicht weg und du bekommst super viele Zuschüsse. Dann bekommst du Elerngeld 300 € im Monat, du kannst Wohngeld beantragen uvm! Zusätzlich noch Geld für die Erstausstattung! Geh zu Profamilia, die richten dir alles ein. KAnnst mich auch gerne anschreiben, ich muss jetzt aber leider weg. Es gibt auch Unieigene Kitas etc auf die du Anspruch hast. DU schaffst das lG!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2012
8 Antwort
verdauere du erstmal den schock, dann sieht die welt schon ganz anders aus... aber wenn dein freund sich freut, und du einfach nur angst hast
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2012
7 Antwort
nur mut! ich hab noch VOR meinem studium erfahren, dass ich schwanger bin - ich war am ENDE!! hab bestimmt 1-2 wochen fast nur geweint, aber der papa LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2012
6 Antwort
Hallo Ich würde auch schwanger als ich im drittenLehrjahr war und war mit meinem Freund jetzt inzwischen Mann grad mal drei Tage zusammen als ich schwanger wurde. Ich hab meine Ausbildung zu ende gemacht und hab dann drei Monate später meinen Sohn bekommen. War dann 1 Jahr und 5 Moante zuhause und bin dann wieder arbeiten gegangen. Ich rate dir dazu das Würmchen zu behalten. Berate dich mit deinem Freund und deine Eltern werden dir sicher auch helfen auch wenn sie nicht viele Mittel haben wie du es nennst. Ich drücke dir die Daumen das du das alles schaffst.
ClaudiMaus25
ClaudiMaus25 | 05.03.2012
5 Antwort
da gibt es schlimmere situation, meine Z.b. ich wurde mit meinem 4. kind ss, war gerade umgezogen meine mutter starb bin sehr kran geworden und hatte wider angefangen zu arbeiten, im ersten mom. dachte ich oh gott das schaft du nie, aber ich habs geschaft und der 1. gedanke der da war als ich den klein im arm hilt war. es war die richtige entscheidung. wenn du dich mit deinen freund sper verstehst und er sich auch auf das kind freund dann zieht doch zusamm
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2012
4 Antwort
@kamafe das stimmt wohl, das wurde uns auch geraten und wir haben es getan und uns wurde nicht geholfen, wir haben absolut gar nichts bekommen
Sophie3010
Sophie3010 | 05.03.2012
3 Antwort
@Sophie3010 dann vielleicht Jugendamt- Ist ja nix schlimmes. Manche Jugendämter und bei uns z.B. auch die Diakkonie bieten da Hilfe und Unterstützung an. Man kann ja alle 3 Stellen mal anfragen- man verliert ja nix dabei.
kamafe
kamafe | 05.03.2012
2 Antwort
ich war in der ausbildung als ich erfahren habe das ich schwanger bin und ich habe mich für das kind entschieden mein freund und ich wohnen zusammen und leben von seinem gehalt als elektriker, das ist nicht viel aber uns geht es gut ich hätte mich niemals gegen meine kleine entschieden @kamafe wir waren auch bei pro familia und uns wurde so viel versprochen und wir haben gar ncihts bekommen
Sophie3010
Sophie3010 | 05.03.2012
1 Antwort
Erkundige Dich beim Jugenamt, bei ProFamilia oder in einer Diakonie. Die können Dir weiterhelfen.
kamafe
kamafe | 05.03.2012

ERFAHRE MEHR:

Studentin, schwanger, was jetzt?
19.07.2018 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading