Unterhaltstitel

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.02.2011 | 8 Antworten
der Vater meines Sohnes weigert sich nachwievor den Unterhalt zu beurkunden.
Er hat seit letztem März nur Monatlich 100 euro gezahlt obwohl er den Mindestunterhalt von 225 zahlen müsste.Er schuldet mir über 1000 euro.
Leider sagt mir das Jugendamt das er es nur nachzahlen muss wenn er die Urkunde unterschrieben hat.Was er aber nicht will.Er will 100 euro mehr selbstbehalt angerechnet haben weil er soviel mehr Miete zahlt als das JA anrechnet.Das ist ja aber sein Problem, soll er doch ausziehen er braucht ja allein keine 3 raum wohnung.Sagt dem JA aber immer das er das Kinderzimmer braucht wegen dem Umgang aölle 14 Tage.DAs Jugendamt wiest ihn immer darauf hin das er das Zimmer nicht angerechnet bekommt.Wir werden jetzt Gerichtlich klären wie es weiter geht.Denn er drückt sich ja schon von anfang an.Als er das erste mal unterschreiben sollte: November 2008 war er gleich arbeitlos.obwohl er grade einen Arbeitsvertrag um 2 JAhre verlängert bekam..
Dann hat er genau 1 JAhr danach in genau der Firma wieder arbeit .. und weiniger Geld.er bekommt jetzt 2-3 Lohnzettel pro Monat, von denen er immer nur den ersten dem JA gegeben hat, das wa soviel das er keinen unterhalt zu zahlen braucht bis auf die 100.Er hat also das JA beschissen und er bekommt dafür keine Strafe .. Und ich sehe wohl mein Geld noch ewig nicht..
Und meine befürchtung ist wenn es vor Gericht geht das er dann wieder arbeitlos ist..denn das haben die doch da gemauschelt .. kann mir jemand einenTipp geben? wenn er meinen Sohn abholt kann ich das kaum ertragen das er sich ins fäustchen lacht weil da seit einem Jahr nichts passiert.Und ich nichts weiter tun kann
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Also wie es ist wenn man Verheiratet ist weiß ich net!
Aber normalerweise dürfte das bei so etwas keine Rolle spielen. Musst dich halt ma informieren.
dragonfly86
dragonfly86 | 24.02.2011
7 Antwort
...
ich glaube du kannst ihn anzeigen wegen verletzung der unterhaltspflicht, erkundige dich mal beim anwalt oder direkt bei der polizei.
Petra1977
Petra1977 | 24.02.2011
6 Antwort
kenne ich
das kenne ich ja alles nur zugut. das gleiche problem habe ich mit den kindesvater auch. frage einfach mal beim jugendamt nach ob dein kind in den beistand beim jugendamt darf/kann.und frage einfach nach wegen den fehlenden 125 euro ob du da nicht unterhaltsvorschuss beantragen kannst.ich bekomm den rest auch von jugendamt bezahlt, den der kindesvater dann zurück zahlen muss. liebe grüße
bigmama88
bigmama88 | 23.02.2011
5 Antwort
nein UVG nicht mehr
ich bin verheiratet. Ist das sicher das er die Gerichtskosten tragen muss?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2011
4 Antwort
Was sind den das für Jugendamtmitarbeiter??????
Als es bei mir damals um den Unterhaltstitel ging bekam ich gesagt wenn er nicht freiwillig kommt und auch nicht freiwilig den ausgerechneten Unterhalt zahlt wird alles über das Gericht geklärt und für mich würde in dem Fall eine Beistandschaft eingerichtet und er muss dann auch noch die Gerichtskosten zahlen!!! Und als ich mit dem Gericht und den für ihn damit verbundenen Kosten gedroht hab hat es auf einmal geklappt und das dann auch sehr schnell!!! Du solltest dich da nochmal richtig beim Jugendamt aufklären lassen den sonst gibt es ja auch die möglichkeit von UVG und selbst da holt sich das Jugendamt das Geld das er denen dann schuldet wieder!!! Bei fragen kannst du mir gern ne Nachricht schicken!!!
dragonfly86
dragonfly86 | 23.02.2011
3 Antwort
das hat die beim Ja nicht gesagt
er ist ja auch seit letztem M#ärz dazu aufgeforder worden zu zahlen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2011
2 Antwort
..
Hast du eine Rechtsschutzversicherung? Wenn ja, dann geh vor Gericht. Die finden dann auch den Betrug mit den Lohnzetteln raus, sofern du den Arbeitgeber als Zeugen laden lassen kannst. Lass das nicht mit dir machen, die Handhabe hast du definitiv.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2011
1 Antwort
unterhalt
Unterhalt vor gericht einklagen fängt erst dann an zu zählen wenn die klage bei gericht ist.. rückwirkend wird nicht gezahlt.. nur zur info.. also schnell zum anwalt und net mehr warten
baerenfee76
baerenfee76 | 23.02.2011

ERFAHRE MEHR:

Nochmal wg Unterhaltstitel
12.01.2011 | 6 Antworten
Unterhaltstitel
12.01.2011 | 6 Antworten
UNterhaltstitel widerrufen
30.06.2010 | 9 Antworten
Unterhaltstitel? Fragen über Fragen!
19.01.2010 | 4 Antworten
Vollstreckbarer Unterhaltstitel
10.01.2008 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading