Arge - Vertrag- Garkein Geld?

Janina1990
Janina1990
20.11.2010 | 12 Antworten
Halli hallo!
ich hab folgendes Problem. Ich wohne mit meinem Sohn und dessen Vater in einer Wohnung. Der Papa bezog von Juni an Hartz IV. Jetzt hat er ab 15.November einen Vertrag. Dieser dauert aber, da dieser ganz von Frankfurt kommt und der Papa am Montag erst den Personalbogen ausfüllt. Also können wir für Dezember nicht mit Geld von der Arbeit rechnen. Also kommt das Geld erst Ende Dezember, was dann ja für Januar ist. Jedoch stellt sich jetzt die Arge quer und zahlt keinen Überbrückungsmonat, wobei sie dies damals auch taten! Jetzt kriegen wir für Dezember kein Geld. Ich weiß echt nicht wie ich die Miete zahlen soll .. Eigentlich ist doch die Arge verpflichtet, bis das erste Geld kommt zu bezahlen oder?
Ich hoffe auf zahlreiche Antworten und Tipps was ich so kurz vor Ende des Monats noch erreichen kann!
Liebe Grüße
Janina
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
...
wenn ihr keine hilfe ausm freundes oder bekanntenkreis kriegt. würd ich da nochma zum amt gehen und die fragen was das soll, wenns letztes jahr doch auch geklappt hat---wer weiß welch dussliger bearbeitet da dran gesessen hat und bei den meisten hilft wirklich nur widerspruch einlegen und ggf mit anwalt drohen für den man einmalig vielleicht 10€ bezahlt wenn man leistungsempfänger is und/oder generell zu wenig hat ...dann dürfte das kein problem sein....manchma muss man denen da einfach auf die füße treten..auch bei leistungen die sie ja eh wieder zurückkriegen sobald ers erste ma geld bekommen hat...hartnäckig bleiben..ansonsten im ernstfall ggf ma mitm vermieter sprechen obs okay wäre die miete etwas später zu zahlen
gina87
gina87 | 20.11.2010
11 Antwort
Das komische ist nur
dass mein ex genau am 1.12. letzten Jahres genau das gleiche hatte und ohne Probleme das Geld bekam! Deswegen wundert mich das so, dass es diesmal nicht geht! ist doch merkwürdig! mal machen sie es von sich aus mal nicht????
Janina1990
Janina1990 | 20.11.2010
10 Antwort
...
später oder auf raten abzahlen und sagen wenn ma was dazwischen kommt, dass man ma nen monat auslässt oder so...weil die vom amt wollens entweder komplett gleich zurück oder eben auch auf raten, dass dann aber durchgehend ohne pausen dazwischen....also groß sein darf während der zeit dann nichts...zb waschmaschine muss neue her oder so und man muss daher ma aussetzen mitm zahlen...weil dann musste wieder zum amt und stundungsantrag stellen usw usw...so innerhalb des freundes oder familienkreises ließe sich sowas ggf einfacher regeln
gina87
gina87 | 20.11.2010
9 Antwort
@Lindas_Mama
ja so meint ich das auch..... bei mir wärs zb so...angenommen ich bin arbeitslos und kann am 1.dezember irgendwo neu anfangen...hier is es die regel das ich erst mitte januar sprich 15.meist das geld fürn vormonat, sprich dezember kriegen würde... somit hätte ich vom 1.12. bis 15.1. nichts, da mein erstes gehalt ja erst am 15.1. kommt für dezember usw usw..dann müsste ich auch zum amt und vorschussleistungen für dezember beantragen damit ich da halt meine festen fixkosten von bezahlen kann..wie miete strom etc pp... müsste das dann aber warscheinlich, sobald ich mein 1.gehalt habe, zurückzahlen, eben weil der vorschuss ja für dez. gewährt wurde, weil ich erst am 1.5.1 mein dez.gehalt kriege...und das geld im januar is ja für dez. und den vorschuss müsst ich dann warscheinlich auch zurückzahlen..zumindest geh ich jetzt ma davon aus...weil geschenkt wird einem ja nix...da würd ich warscheinlich auch erstma freunde oder familie fragen...weil da kann ichs dann ggf.
gina87
gina87 | 20.11.2010
8 Antwort
@gina87
Ach sorry ich hab jetzt erst eben die letzten Antworten gelesen. Hast schon das geantwortet was ich eigentlich meine. @Janina1990 Habt ihr keine Eltern die evtl. diesen Monat dann aushelfen können das ihr das nötigste bezahlt und das wchtigste fürs Leben zu Hause habt?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2010
7 Antwort
@gina87
Die Frage ist doch anders. Seit wann bekommt man denn im voraus Lohn. Also der Arbeitgeber zahlt doch nur Lohn nach geleisteter Arbeit. Das heißt ihr Mann/Freund geht schon im Dezember arbeiten und bekommt dann Anfang Januar das Gehalt. So ist ja klar das sie dann von diesem Geld nicht im Dezember von Leben können, sondern das Geld für den ganzen Januar brauchen zum Leben weil dann ja erst wieder zu Anfang Februar Geld kommt. Ich glaub sie hat das etwas ungünstig formiliert. Die Arge kann Übergangsgeld zahlen. Da müßt ihr einfach noch mal hingehen und mit dennen reden wie ihr das machen sollt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2010
6 Antwort
...
also kriegt er wies meist so üblich ist, am ende des monats das gehalt für den noch aktuellen monat...sprich ende dezember für dezember, ende januar für januar usw usw...nunja wies rein rechtlich von arge her gesehen wird, kann ich mir nur vorstellen die sagen sich, ach der kriegt ja geld für dezember schon im dezember ...also brauch er ja keine leistungen mehr von uns zu beziehen..anders wärs jetzt warscheinlich wenn er erst anfang oder mitte januar das gehalt für dezember kriegen würde....und selbst da könnt ich mir gut vorstellen das sie bei auszahlungen im januar für dezember auch noch was wieder haben wollen, eben weil die zahlung im januar ja für dezember war, in dem er ggf noch vorschussleistungen bis zur ersten gehaltszahlung für dezember erhalten hat...is echt blöd sowas..
gina87
gina87 | 20.11.2010
5 Antwort
Hallo
das für Dezember kriegt er Ende Dezember und laut Arge ist dies dann für Januar! also müssen sie überbrückungsgeld leisten. meinte auch eine von der Arge, die zweite meinte es wird abgestelllt... echt dumm sowas
Janina1990
Janina1990 | 20.11.2010
4 Antwort
@KleinerFranz
ja nur die frage is doch, wann er überhaupt anfängt zu arbeiten....wenn er ende dezmeber das gehalt für januar kriegt, wann kriegt er denn dann das geld für dezember? das muss ja auch irgendwann ausgezahlt werden...und wäre demnach ja dann anteilig, je nach dem wann er anfängt, ende november für dezember, und ende dezember dann für januar usw usw....
gina87
gina87 | 20.11.2010
3 Antwort
Also die ARGE
muss weiter zahlen. Das ist so verankert. Wenn das Geld erst Ende DEZ kommt dann müssen die Anfang DEZ noch das Geld geben damit man alles zahlen kann. Hier gilt dann das Zuflussprinzip. Das heißt das Geld was sie euch noch geben dürfen sie mit dem DEZ Lohneingang dann verrechnen. Kommt das Geld erst 1.Januar ist das unwirksam und somit seit ihr DEZ abgesichert ohne was zurück zu zahlen. Ab Januar könnt ihr dann normal Beihilfe weiter beantragen oder ihr könnt allein davon gut leben. Also 1.DEZ müssen sie zahlen also in Vorschussleistung gehen bis der Lohn kommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2010
2 Antwort
ich hab damals trotzdem Geld bekommen
Das was zuviel gezahlt wurde mußte ich wieder zurückgeben. Ausserdem kam ein Abschlag vom Arbeitgerber dazu ... somit hab ich den Übergang sehr gut finaziert bekommen .... Fragt an Beiden Stellen nochmal nach LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.11.2010
1 Antwort
...
weiß die arge denn das das geld was er im dezember bekommt für januar is? wobei ich mir das ehrlich gesagt nich vorstellen kann.... wann fängt er denn genau da an? kriegt er stundenlohn oder festgehalt? wann kriegt er denn das geld für dezember ausgezahlt? das muss doch auch irgendwann kommen
gina87
gina87 | 20.11.2010

ERFAHRE MEHR:

Solarium- 1 jahres Vertrag sinnvoll?
27.07.2014 | 11 Antworten
wieviel geld für erstausstattung?
15.04.2012 | 51 Antworten
Arge, in der SS arbeiten?
06.03.2011 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading