Namensänderung rückgängig machen

Poppel10
Poppel10
24.03.2010 | 18 Antworten
Hallo,

ich bin seit 2, 5 Jahren verheiratet, habe damals den Namen meines Mannes angenommen. Bevor mir mein Mann den Antrag gemacht hat, stand für mich immer fest, dass ich meinen Namen auf jeden Fall behalte. Beeinflusst durch meine umwelt habe ich mich schließlich doch für den namen meines Mannes entschieden. Jetzt bin ich aber schon über 2 Jahre verheiratet und kann mich nicht an meinen neuen Namen gewöhnen.
Kann ich wieder meinen Geburtsnamen annehmen? Wie mache ich das?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
@mamarapunzel
Wie schon gesagt, der Name ansich hat nichts damit zu tun. Mein alter und mein neuer Name sind schön. Mein Problem ist einfach nur, dass ich mich an meinen neuen Namen nicht gewöhnen kann.
Poppel10
Poppel10 | 27.03.2010
17 Antwort
hi
also jetzt hast du mich neugierig gemacht. wie ist denn dein ursprünglicher und dein jetziger name?
mamarapunzel
mamarapunzel | 25.03.2010
16 Antwort
ein leidiges Thema
und wer wirft den Männern vor, dass sie ihre Frauen nicht lieben, wenn sie nicht deren Namen annehmen wollen? Du bist auf jeden Fall NICHT alleine mit Deinem Problem - wie gesagt ich kenne zwei Frauen, die eine davon hat nach 15 Jahren immernoch die Namenskrise. Und ich wäre sicher auch niemals drüber weg gekommen. Fühl Dich gedrückt!
sophiesmama08
sophiesmama08 | 24.03.2010
15 Antwort
....
ist doch eine Frechheit oder! Genauso gut kann doch der Mann seinen Namen abgeben, aber die wenigsten tun es. Und wer wirft den Männern vor, die Frauen nicht richtig zu lieben?
sophiesmama08
sophiesmama08 | 24.03.2010
14 Antwort
@sophiesmama08
auch wenn ich jetzt hören muss, dass ich meinen Geburtsnamen nicht mehr zurück bekommen kann, tut es gut von anderen zu hören, die in etwa auch das Problem haben. Mein Mann macht sich eher über mein Problem lustig. Ich würde mich schon irgendwann daran gewöhnen. Aber er war es u.a. auch der mir unmissverständlich gesagt hat , dass er möchte, dass ich seinen Namen annehme. Leider geht man immer noch davon aus, dass Frauen den Namen des Mannes annehmen müssen.
Poppel10
Poppel10 | 24.03.2010
13 Antwort
@sophiesmama08
das musste ich mir auch anhören:(
michele88
michele88 | 24.03.2010
12 Antwort
@Poppel10
Dafür kommt mein Mann heute noch nicht damit klar. Bei JEDER Gelegenheit "erwähnt" er es. Ich sag dann zwar immer, auch ER hatte die Wahl, welchen Namen, aber da ist sein Denken wohl zu verkrustet. Er kommt aus einer Gegend, wo es eher unüblich ist, dass die Frau nicht den Namen des Mannes annimmt. Musste mir an unserer Hochzeit!! von einem Gast anhören, ich würd meinen Mann nicht richtig lieben wenn ich nichtmal seinen Namen annähme. Ich kann sehr gut verstehen, dass Du dem Druck nachgegeben hast! Das hat nicht unbedingt was mit Charakter zu tun. Och menno das tut mir so leid für Dich, dass wir Dir keinen Rat geben können
sophiesmama08
sophiesmama08 | 24.03.2010
11 Antwort
@poppel10
seine eltern hben mich bequatscht usw. mit dem ma schon seit 2 jahrn nix zu tun haben...echt zum kotzen ich rede auch mit ihm darübe..aber das schlimme is er wollte auch mein namen annehmen nur weil seine leut so doof gelabert hben ja ich würd ihn net genug lieben usw...ärger mich so sehr..nunja jetzte habe ich n doppelname also sein und mein name...und muss auch überall so unterschreiben :(( wir wolltn es jetzte ändern aber zu spät:( ps.:achja mein papa is ja 2 jahrevor der hochzeit gestorben und habe imme zu ihm gesagt "Papa ich behalte den namen" habe ich versprochen...fühl mich so mies..echt..acuh wenn der name noch in meinen vorkommt..eine schwetser hat sich durchgesetzt...
michele88
michele88 | 24.03.2010
10 Antwort
@-susepuse-
ich bin leicht beeinflussbar - leider!
Poppel10
Poppel10 | 24.03.2010
9 Antwort
So schwer ist das?
Ich hab immer mein geburtsnamen behalten... Schon zwei mal. Das tut mir leid für dich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2010
8 Antwort
@michele88
du hast das gleiche Problem? Wie kommst du damit zurecht. Ich habe immer das Gefühl man hätte mir meine Identität geraubt.
Poppel10
Poppel10 | 24.03.2010
7 Antwort
@sophiesmama08
Scheiden lassen kommt für mich nicht in Frage. Ich beneide dich um deinen starken Charakter. Ich wollt´ ich hätte den auch gehabt.
Poppel10
Poppel10 | 24.03.2010
6 Antwort
Oje
das geht leider nimmer, es sei denn durch Scheidung :-( Ich kann Dich verstehen, das Umfeld kann da ganz schön Druck machen - bin froh dem seinerzeit nicht nachgegeben zu haben, aber das war SO schwer! Vor allem im Herkunftsort meines Mannes. Ich kenne zwei Frauen, die auch nach mehr als zwei Jahren noch dieses Problem haben...
sophiesmama08
sophiesmama08 | 24.03.2010
5 Antwort
hey
so viel wie ich weiß, geht das nur wenn ihr euch scheiden lasst... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2010
4 Antwort
@Schnubbie
Nein, der Name ist nicht so schrecklich. Es ist einfach nicht meiner.
Poppel10
Poppel10 | 24.03.2010
3 Antwort
hey
habe leider haargenau as gleiche problem wie du nur das ich n doppelnamen habe..war im standesamt un habemich informiert...wir müssten uns scheiden lassen und dann wieder heiraten sonst nicht:(
michele88
michele88 | 24.03.2010
2 Antwort
Hallo
Nein, das geht nicht. Es sei denn, du lässt dich scheiden. Lg Jenny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2010
1 Antwort
....
würde mal beim standesamt anrufen. die könnendir sicherlich helfen. ist der name denn so schrecklich????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2010

ERFAHRE MEHR:

namensänderung
22.07.2012 | 14 Antworten
namensänderung Kind
08.07.2012 | 10 Antworten
Sterilisation - rückgängig machen?
16.02.2012 | 10 Antworten
Namensänderung beim Kind
11.01.2012 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading