Mehr Kinderschutz für Brliner Kinder

Solo-Mami
Solo-Mami
19.02.2009 | 14 Antworten

Das Kinderschutzgesetz wird verschärft. Jedes Kind in Berlin erhält eine Identifikationsnummer. Der Senat kontrolliert künftig die Pflichtuntersuchungen beim Kinderarzt. Nach derzeitigem Stand bekommen rund 10 säumige Familien deshalb Besuch vom Gesundheitsamt. Vernachlässigte Kinder sollen so früher entdeckt werden.

Ich finde es sehr gut und dies sollte auch Bundesweit eindeutig geregelt sein

WAS HALTET IHR DAVON ?

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
das sind doch...
... alles nur symptombehandlungen. diese gesellschaft ist völlig krank und immun gegen jegliche vernunft. man müsste den menschen ändern, aber das geht nciht so einfach vielleicht wäre es sinnvoller, "werbeaktionen" für zivilcourage zu starten - die leute dazu anzuhalten, sich nicht nur um ihre eigenen vier wände zu kümmern sondern auf für das wohl anderer verantwortung zu übernehmen. eben die augen offen zu haben für die not anderer . wenn jemand heruntergekommene oder blaugeschlagene kinder sieht oder sonstige seltsame sachen bemerkt, dann muss man nachfragen. es KANN NICHT SEIN, dass in einem haus, wo ein kind halb totgeschlagen oder verhungern gelassen wird, die nachbarn nichts merken, die lehrer nichts davon wissen wollen und selbst verwandte meinen, sie hätten von ncihts gewusst. ist das einfach ausgeblendet? angst vor der mühe, ein kind da rauszu holen?
Jochebet
Jochebet | 19.02.2009
13 Antwort
Und wie würdest Du dann an die Sache rangehen ??
Wieder eine finanzielle Belohnung für die Eltern "erfinden" wer seine Kinder schlägt, der verzichtet drauf und so geht alles munter weiter ... für mich gehört das nicht zur allseitigen Kontrolle, zumal man die ja locker umgehen kann, wenn man es so auffassen würde Die Eltern müßten einfach nur zu den U-Untersuchungen gehen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.02.2009
12 Antwort
das ändert leider...
.. nichts daran, dass mit diesen ganzen gesetzen die grundlagen für einen totalen überwachungsstaat gelegt werden. wenn wir am anfang nichts unternehmen, werden unsere kinder das ergebnis ausbaden dürfen. und das wird unter umständen schlimmer als 500 verwahrloste kinder.
Jochebet
Jochebet | 19.02.2009
11 Antwort
Die Sicherheit eines Kindes sollte immer im Vordergrund stehen
Wenn im Elternhaus alles OK ist und ALLE Eltern sich wie selbstverständlich um ihre Kinder kümmern, dann bräuchte man diese Regelung nicht Aber die Realität sieht anders aus ...fast täglich hört man von missbrauchten und verwahrlosten Kindern - die Dunkelziffer geht ins Unermessliche Und da ist es nötig die Privatsphäre einer Familie zu umgehen, um die Sicherheit des Kindes zu gewährleisten. Das hat für mich absolut nix mit Kontrolle zu tun. Sicher wird man nicht alle schwarzen Schafe erwischen - die finden immer einen Schlupfwinkel. Aber 100 verwahrloste Kinder hört sich fast "besser" an als 500 verwahrloste Kinder
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.02.2009
10 Antwort
@carina
ich hätte kein problem mit damit, wenn der ganze kram drumrum nicht wäre. wäre dies das einzige, wo sie meinen, uns was vorschreiben zu wollen, wie wir zu leben haben, ok. aber es ist leider nicht das einzige und damit ein weiterer stein des anstoßes.
Jochebet
Jochebet | 19.02.2009
9 Antwort
@solo-mami
heikel wegen den eingriff in die privatsphäre da wird doch gern ein riesen Theater drum gemacht...konnte leider nicht eher antw. da MW mich rausgeworfen hat und dann war die Tür zu
Carina82
Carina82 | 19.02.2009
8 Antwort
nichts.
an allen ecken und kanten wird im namen der "sicherheit" das recht auf privatsphäre und eigenverantwortliche erziehung unserer kinder unterhölt. wir werden immer mehr kontrolliert - wo soll das hinführen? erst lebenslange steuernummern, dann kinderarzt-kontrollnummern , onlinedurchsuchung, durchgängige videoüberwachung aller möglichen öffentlichen plätze, ... über die stasi früher hat man sich noch aufgeregt, und heute lassen wir uns unserer privatsphäre berauben ohne aufzumucken. was läuft hier schief? ich kann mir nicht vorstellen, dass es den kindern in deutschland dadurch besser geht. es wird immer eltern geben, die ihre kinder vernachlässigen, misshandeln und töten. aber deswegen den rest der bevölkerung mit füßen zu treten ist mies. es wäre sinnvoller, wenn nachbarn und angehörige einfach ein offenes auge für die menschen in ihrer umgebung hätten, dann könnten se sich den mist sparen. denkt euch den rest. aber ich fühl mich von unserem staat in dieser richtung völlig entmündigt.
Jochebet
Jochebet | 19.02.2009
7 Antwort
Schlecht finde ich es nicht...
wenn sie denn auch vernünftig durchgeführt wird. Für die U7 hat mein damaliger Kinderarzt mal gerade 10 Minuten gebraucht und 463 Eus in Rechnung gestellt. Dann brauch ich auch gar nicht gehen..... .... Nein, ist ne gute Sache, aber ich hab noch kein Anschreiben bekommen, wohne auch in Schleswig-Holstein
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.02.2009
6 Antwort
Ja das find ich sehr gut
das sollte es nicht nur in Berlin geben.Früher gabs wohl sogar mal finanzielle Unterstützung wenn man solche Untersuchungen wargenommen hat, Das hätten das wohl auch mehr genutzt.
kennethundsusi
kennethundsusi | 19.02.2009
5 Antwort
Bei uns( Schleswig Holstein)
werden wir seit neuestem auch angeschriebenwenn eine U Untersuchung ansteht. Man muss dann beim Ka einen Brief vorzeigen und der wird dann ans Amt geschickt. Wird das nicht gemacht, kommt das Ja nachschauen. Ich finde das total klasse und hoffe das es etwas bringt.
muggellea
muggellea | 19.02.2009
4 Antwort
hay
ist doch schon schlimm genug das es manche eltern nicht ohne kontrolle schaffen ihre kinder untersuchen zu lassen!!! ich finde es gut, solchen leuten muss man so richtig auf den sack gehen und so lange drängen bis die kids versorgt sind!!! lg romy
Romy2
Romy2 | 19.02.2009
3 Antwort
hier
bei uns in Flensburg werden ab diesem Jahr an jeden mit Kindern Karten verschickt für die U Untersuchungen die man mit zum Kinderarzt nehmen muß der füllt die aus und muß sie wegschicken. Finde ich ganz richtig so weil viele mißbrauchsfälle nicht früh genug erkannt werden und so muß man zum Arzt und wer nicht hingeht bekommt Besuch vom Gesundheitsamt/Jugendamt ist nur richtig. LG
Mausebär81
Mausebär81 | 19.02.2009
2 Antwort
@ Carina
Warum heikel ???
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.02.2009
1 Antwort
Find
ich super is aber wieder ne heikle Sache.
Carina82
Carina82 | 19.02.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading