Muss mich mal ausheulen- Riesige Beziehungsprobleme

Caro87
Caro87
27.01.2014 | 7 Antworten
Ich weiß echt nicht was ich machen soll. Meine Beziehung läuft schon seit längerer Zeit nicht mehr so wie es sein sollte. Einfach war
diese eigentlich noch nie. Anfang August haben wir einen gemeinsamen Sohn bekommen, ich hab eine Tochter aus einer früheren Beziehung.
Schon kurz nachdem wir das KH verlassen haben, musste ich feststellen, dass er überhaupt keinen Stress etragen kann und
schnell überfordert ist (wenn der Kleine nachts wach wurde, hatten wir oft Streit). Mittlerweile schläft er durch,
aber das meiste was den Kleinen betrifft mache alles ich. Letzte Woche hat er unseren Sohn 2 oder 3 Tage weder gefüttert, noch die Windel
gewechselt und hat das nicht mal gemerkt. Hab ihn nämlich gefragt. Er ist übrigens zu Hause und muss erst ab März wieder arbeiten.

Was mich auch erheblich stört sind seine "Erziehungsmaßnahmen" meiner Tochter gegenüber. Bei jeder Kleinigkeit schimpft er mit ihr.
Auch meine Mama sagt immer, dass er zu streng ist. Weihnachten durfte sie erst am 25. mit ihren Spielzeug spielen, weil wir am 24.
das Haus voll hatten. Nicht mal ne Kleinigkeit durfte sie. Und letzte Woche hat er sich einen TV gekauft. Sie hatte die Fernbedienung
in die Hand genommen, da fängt er an rumzumeckern das sie die nicht anfassen soll, anstatt ihr das zu erklären.
Natürlich sage ich zu ihm dass es so nicht geht. Dann muss ich mir anhören, dass ich seine Autorität untergrabe und wir streiten wieder.
Mit ihm kann man einfach nicht reden. Er denkt, er ist das Maß aller Dinge. Es muss so gemacht werden wie er will und ich soll am besten
den Mund halten und machen was er will. Und so bin ich gar nicht. Was halt immer zum Streit führt.
Ich denke schon lange über eine Trennung nach. Ich fühl mich zu Hause nicht mehr wohl und will auch nicht, dass meine Kinder so aufwachsen.
Natürlich habe ich ihm gesagt, dass ich darüber nachdenke, aber wie gesagt, man kann nicht mit ihm reden. Er wird dann total sauer,
beleidigt mich, droht mir mein Leben zur Hölle zu machen usw. Wenn er sich dann beruhigt hat, bittet er mich um Entschuldigung, fängt an
zu heulen weil er mich ja liebt und lässt mich einfach nicht in Ruhe bis ich dann wieder nachgebe.
Ja ihr könnt ruhig denken, wie blöd ich bin.
Das tue ich nämlich selbst. Ich schaffe es einfach nicht von ihm weg zu kommen. Das Problem ist dann einmal das er mir total leid tut (seine
Kindheit wegen) und dann wegen dem finanziellen Punkt. Ich bekomm im Moment nur die 300€ Elterngeld und das Kindergeld und UVG auf mein Konto.
Und wir haben ja unsere gemeinsamen Ausgaben, auch für die Wohnung. Und einfach von heute auf morgen kann ich auch nicht ausziehen weil ich ja
die 3 Monate Kündigungsfrist einhalten muss. Und somit auch für meinen Teil der Miete aufkommen muss womit mir Geld für einen Auszug fehlt.
Er bekommt erst im April seinen nächsten Lohn dann und kann sich bis dahin die Wohnung nicht allein halten. Daher würde er mich auch nicht
vorher aus dem Vertrag rauslassen.
Finanzielle Unterstützung meiner Familie geht leider auch nicht bzw da iwie unterzukommen. Im Moment versuch einfach so zu tun, als ob
alles ok ist.. Was natürlich nicht so gut klappt.
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll um aus dieser Situation raus zu kommen. Bin echt verzweifelt..

Ich könnte noch viel mehr Sachen schreiben...
Sorry für den ganzen Text
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Das loskommen, gerade mit Kindern kann sehr schwer fallen. ABER gerade wegen den Kindern ist es in solchen Fällen umso wichtiger. Es gibt genug Möglichkeiten. Keine davon ist bequem, keine ist einfach und keine ist erstmal super schön. Aber ist das deine Situation gerade eben etwa? Es wird sich nichts ändern, wenn du dich zwar über hin auslässt, aber es weiter so erträgst. Es liegt ganz allein bei dir, wann du willst, dass dein neues Leben UND das neue Leben deiner Kinder beginnen darf. Insofern ihr nicht das gemeinsame Sorgerecht habt, kann er dir das Leben auch nur bedingt zur Hölle machen. Und auch dann benötigst du zwar starke Nerven, aber beginnst ein neues Leben, dass dennoch besser sein wird. Er wird nicht plötzlich nach der Trennung aufhören dir zu drohen etc. das kostet Nerven, aber umso früher du gehst, umso eher wird es aufhören. Es gibt genug Möglichkeiten zur "Flucht" und wenn es das Mutter-Kind-Heim oder ähnliches ist. Es liegt nur an dir, an keinem sonst. Schau auf deine Kinder, sie sind das Wichtigste und handle. Alles Gute.
Zypta
Zypta | 28.01.2014
6 Antwort
Ich kann dazu nur eins sagen, , deine Tochter tut mir unendlich leid, , die kleine macht bei ihren sogenannten stiefvater die hölle durch, lass dir das bette durch den kopf gehn.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2014
5 Antwort
Hast Du Dich mit ihm schon mal an einen Tisch gesetzt und hast ihm klipp und klar gesagt dass er sich ändern muss? Falls nicht würde ich es machen und ihm sagen dass wenn keine Änderung reinkommt, was Deine Kinder, den Umgang mit Dir und Hilfe zu Hause betrifft, Du Dich trennst. Dann hast Du es wenigstens ein letztes mal versucht und kannst Dich bei nicht Einhaltung trennen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2014
4 Antwort
selbst wenn er im April seinen nächsten lohn bekommt, stehst du immer noch mit elterngeld, Kindergeld und UVG da...deine finanzielle Situation ändert sich dann doch nich und du hättest nach wie vor die Kündigungsfrist der Wohnung einzuhalten und müsstest vorrübergehend ggf doppelt miete zahlen, wenn du ne neue Wohnung gefunden hast...er wird dir ja kaum Geld geben, damit du während der zeit über die runden kommst ergo is es egal, wann du den Mietvertrag für dich kündigst...und wenn du nich bei deinem freund zur untermiete wohnst und mit ihm keinen Mietvertrag abgeschlossen hast, is es auch scheißegal, ob er dich ausm vertrag lässt oder nich...steht ihr beide im Mietvertrag bei eurem vermieter, kannst du da jederzeit ganz normal kündigen...da wär mir doch latte, ob er die Wohnung behält und sie sich leisten kann oder nich...das is dann sein Bier und nich deins...entweder er bleibt drin und finanziert sie dann alleine wenn deine frist vorbei is, oder kündigt sie gleich mit und sucht sich ebenfalls ne neue.. du bist unglücklich, also ändere was...allein den kindern zuliebe schon, die genauso, wenn nich gar noch mehr, unter eurem zusammenleben leiden...auf was wartest du? sollen deine kinder später auch mal sagen das sie ne scheiß Kindheit hatten, weil ihr "vater" son arsch war und du es nich geschafft hast von ihm loszukommen, weil du dich jedesmal hast einlullen lassen und auf seine mitleidstour reingefallen bist? mein ex war genauso einer, auch wenn keine kinder mit im spiel waren, was, selbst wenn, höchstwahrscheinlich gar keine rolle gespielt hätte..auf der mitleidsschiene fuhr er auch ganz gut und ich war jedesmal so blöd und hab mich wieder breitschlagen lassen...das es irgendwann nich mehr nur bei Wortgefechten blieb, hätte mir schon vorher klar sein müssen...es war die beste Entscheidung meines lebens, mich von diesem Tyrann loszusagen und mein eigenes, selbstbestimmtes leben wieder aufzunehmen..ohne dauerndem streit und co..
gina87
gina87 | 28.01.2014
3 Antwort
Das hört sich wirklich nicht so dolle an :( was soll man dir raten? Ich an deiner Stelle, würde mich mal schlau machen, ob das Amt nicht deinen mietanteil übernimmt... Und dann so schnell als möglich raus dort, wenn mein Freund so mit meinen Kindern umgehen würde, hätte ich ihm schon längst die Hammelbeine lang gezogen... Du bist unglücklich, dann sind es deine Kind auch, die merken mehr als uns lieb ist... Bau dir ein Leben ohne Tyrannei auf, finanziell wirst du vom Staat unterstützt... Alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2014
2 Antwort
Müssen deine Kinder erst durch die Hölle gehen bevor du gehst? An erster Stelle sollten deine Kinder stehen und nicht dein Freund. Der ist alt genug um sein Leben selber in den Griff zu bekommen, aber deine Kinder brauchen dich und die solltest du schützen!!! Du leidest ja schon unter deinem Freund, was meinst du wie es deiner Tochter geht!!!!
Ponylein171
Ponylein171 | 28.01.2014
1 Antwort
Hört sich mehr nach dem trotzigen Teenie an als nach einem erwachsenen Mann. Ganz ehrlich, wie er mit deiner Tochter umgeht geht gar nicht. Wie soll man sich das denn vorstellen? Geschenke auspacken ja aber spielen darfst du nicht. *kopfschüttel. Es klingt vielleicht hart, aber da nichts von dem was du schreibst klingt schön, verlass ihn bevor deine Tochter auch irgendwann sagen kann das sie eine scheiß Kindheit hatte. Und wie sagt man so schön, lieber ein Ende mit schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Alles gute.
Leyla2202
Leyla2202 | 28.01.2014

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ausheulen
15.08.2012 | 13 Antworten
beziehungsprobleme
21.07.2011 | 3 Antworten
Beziehungsprobleme
28.03.2011 | 11 Antworten
ich halt das echt net mehr aus
28.12.2010 | 30 Antworten
Beziehungsprobleme
05.09.2010 | 15 Antworten
beziehungsprobleme
27.07.2010 | 12 Antworten

In den Fragen suchen


uploading