Ich brauche euren Rat

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
29.01.2009 | 15 Antworten
Hallo!

Ich hab vor einiger Zeit schon mal geschildert das es bei uns kracht und zwar hauptsächlich wegen der Tochter (9 Jahre) die mein Mann schon hat. Könnt ja mal kurz nachlesen, wenn ihr wollt.
Naja jedenfalls gabs heut schon wieder Streit. Mein Mann hat heut schon wieder mal miese Laune und ist deswegen eher ins Bett. Kurz darauf schau ich auf sein Handy ist eine Nachricht drauf. Saskis (so heisst seine Tochter) hat geschrieben: Gute Nacht, Bussi. Muss allerdings dazu sagen das sie sich nie bei ihm meldet. Jedenfalls hab ich ihn drauf angesprochen ob sie wohl ein Handy hat. Er darauf: Sieht wohl so aus. Ich hab ihn dann gefragt warum er mir es nicht erzählt hat. Darauf er: Für was. Ich meinte dann das wir ausgemacht hätten immer ehrlich zueinander zu sein. Darauf er: Wieso, wenn er es mir erzählt hätte, dann hätt ich wieder nen Aufstand gemacht. Er lasse sich von mir sein Kind nicht verbieten usw. Ich muss dazu sagen, es gab mal ne Zeit da konnte ich mit seinem Kind absolut nix anfangen und wollte sie auch nicht hier haben. Aber trotzdem mag ich sie. Daher frag ich ab und zu bei seiner Ex nach wie´s ihr geht und was sie so macht. Das erzähl ich aber meinem Mann alles, weil ich nichts hinter seinem Rücken machen will. Naja jedenfalls glaubt mir das keiner das ich nix gegen das Kind hab. Ich musste mir schon mal von seinem Vater und von seiner Schwester anhören, dass ich schuld bin das sie Saskia nicht sehen. Auf jedenfall ist das mal wieder eskaliert und er meinte er habe die Schnauze voll von mir. Und ich bräuchte bezüglich seiner Tochter einen Psychologen. Seine Tochter hat jetzt bald Kommunion. Und wenn er dahin fährt dann fährt er. Weil ich mal gesagt habe wenn er nicht eingeladen wird, dann würde ich nicht fahren und halt dann ne Karte schicken. Diese Aussage war schon wieder verkehrt. Hat er mir eben heute gleich vorgehalten. Und wie gesagt ich verbiete ihm den Kontakt und alles was mit seiner Tochter zu tun hat. Wir hatten deswegen eigentlich schon immer Streit. Aber es war noch nie so schlimm wie zur Zeit. Ich hab das Gefühl ich bekomm lauter Retourkutschen. Er behauptet immer seine Tochter wär ihm egal und wenn sie nicht kommt, er fährt ihr garantiert nicht hinterher. Und der Bezug zu ihr ist auch nicht mehr da, drum interessierts ihn nicht was sie so macht. Das sagt er zu jedem Anscheinend lügt er alle an, oder wie seht ihr das. Aber ich muss mir Standpauken anhören. Und zu unserer Großen ist er so verbittert. Er sieht sie auch nicht besonders liebevoll an. Ich versteh das nicht .. Jedenfalls hat mir heut meine Mama gebeichtet das Magdalena in letzter Zeit zu ihr sagt, sie wolle nicht mehr heim. (traurig02)
Ich meinte dann zu ihm wenn ich einen Psychologen brauche, dann du aber auch. Er darauf: Er bräuchte auf jedenfall einen (also wegen mir wahrscheinlich) so hat´s sich halt angehört.
Oh gott ich laber hier euch zu..es tut mir so leid. Ich glaub ich brauch wirklich Hilfe?
(traurig)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
hilfe von außen
Mein Mann hat auch einen Sohn aus einer früheren Beziehung. Wir haben keine Kinder. Bei uns hat seine Ex versucht einen Keil in unsere Beziehung und zum Sohn zu treiben. Der Sohn liebt uns und wir lieben ihn. Ich habe ihn auch voll akzeptiert. Jedenfalls ist die Ex der totale Wahnsinn und erzählt dem Kleinen immer nur Schlechtes über uns. Er ist schon verhaltensauffällig in der Schule geworden. Nun haben wir den Kontakt zu ihm eingeschränkt, da es nur Streit gab. Uns tut das sehr weh. Aber so wollen wir ihm Zeit geben sich zu beruhigen, denn mit der Mutter kann man einfach nicht normal reden. Aber das Wichtigste bei uns ist immer gewesen, dass zumindest mein Mann und ich zusammenhalten. Holt Euch Hilfe, bevor Eure Probleme noch größer werden. Dein Mann muß mal die Augen geöffnet bekommen. Die Kinder leiden sehr und das könnt Ihr später nie wieder gut machen. Alles Gute. lg kleene sonne
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.01.2009
14 Antwort
Wer Hilfe braucht ist dein Mann
Wie kann man sich denn so aufführen?? Und was ich echt erschütternd finde, ist die Tatsache, dass eure Tochter schon nicht mehr nach Hause kommen will. Hat sie in seinen Augen keine Liebe verdient?? Pass bitte auf euch auf. So ein psychischer Stress kann schlimme Folgen haben. Verlier deinen Mut nicht. Kopf hoch!
DaniSahne1
DaniSahne1 | 29.01.2009
13 Antwort
@nikolaus12345
du kennst die ganze Vorgeschicht nicht. Das seine Ex uns schon mal auseinanderbringen wollte usw. Es geht nicht ums Handy..... Es geht ums ehrlich sein, weil das bin ich auch in jeder Hinsicht..... Und wenn du meinst das ich eine Stiefmutter wie aus dem Bilderbuch bin, bitte deine Meinung. Und zum Thema verheimlichen.... Mein Mann ist ein kronischer Lügner..... Das war er schon von Anfang an. Er hat schon immer gelogen.... Das gibt er auch selber zu
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.01.2009
12 Antwort
Das ist aber schlimm für alle
Wenn du mich fragst leidet er mehr unter der trennung als du denkst. Ich glaube daß ihr euer familienleben nur in den Griff bekommt, wenn ihr seine tochter mit einbezieht.daß er allen erzählt wie egal sie im ist ist mit sicherheit nur eine Schutzbehauptung.das schreit ja gerade so nach schmerz.Auch daß er eure Tochter schlecht behandelt ist denke ich das schlechte gewissen, sich um seure gemeinsame tochter kümmern zu dürfen, um seine andere aber nicht.Dafür bestraft er ungewollt die kleine. dir gibt er die schuld dafür?warum?Ich glaube echt dass ihr hilfe braucht.aber alle.Wie wäre es mit einer Familientherapie?Ich kann auch eine Familienaufstellung sehr empfehlen.Hab selbst schon eine gemacht, und es ist echt erstaunlich was da alles zum vorschein kommt.Wenn ihr an einem strang zieht könnt ihr es schaffen.Ohne Vorwürfe, sondern mit viel verständnis füreinander...aber vor allem nicht ohne seine tochter.Ich wünsch euch von herzen alles liebe. Kopf hoch...packt es endlich an...!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.01.2009
11 Antwort
...
ich war schon mal bei nem Psychologen, weil unsere Große mal fast ein halbes Jahr lang Schlafstörungen hatte und ich bin deswegen von Pontius zu Pilatus gelaufen. Da hab ich mal das angesprochen, da war mein Mann auch mal dabei. Der Psychologe meinte wir sollten nix voreinander verheimlichen und vor allem mein Mann sollte das nicht. Aber anscheinend tut er es doch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.01.2009
10 Antwort
Oh je,
das klingt ja arg verzwickt? Vor allem das mit eurer anderen Tochter finde ich schlimm. Die kann doch nichts dafür? Ich weiss schon, wie du dich fühlst. Mein Mann hat auch eine Tochter aus seiner ersten Ehe und vor einigen Jahren, hat sie uns mal übel ausgespielt und die Ex hat auch lange Terror gemacht. Aber wir haben miteinander reden können und seither ist alles supergut. War aber auch ne harte Zeit. Wenn dein Mann nicht mit dir redet und zu dir steht, dann weiss ich auch keinen Rat. Wie alt ist denn eure gemeinsame Tochter? Kannst du wenigstens darüber mit ihm sprechen? LG
luca24
luca24 | 29.01.2009
9 Antwort
hi
oder versucht es mal zusammen in einer partherapie es kann ja nicht so weiter gehn das ihr euch immer streitet
adrianna79
adrianna79 | 29.01.2009
8 Antwort
was ist dein problem
besteht da vielleicht zwischen dir und einem kleinem mädel ein konkurenzkampf um gunst und liebe des vaters/ manns? du solltest deinen mann in sachen tochter, kontakt zu ihr ect. den rücken stärken, ihn ermutigen. neulich hatte hier eine stiefmutti geschrieben, die den part der "richtigen mama" übernommen hatte, die klang so anders als du. liebevoll, besorgt, herzlich. du dagegen scheinst eine stiefmutter wie aus dem bilderbuch zu sein. ^^sorry was regst du dich über son verschissenes handy auf. hatt heut schon fast jeder 2 jährige.. warum verheimlicht dein mann dir das eine oder andere? weilsa in streß ausartet?
nikolaus12345
nikolaus12345 | 29.01.2009
7 Antwort
rat
hallo, denke es ist immer schwer, wenn der partner ein kind von einer vorherigen beziehung hat. aber man darf ihn den kontakt zu seinem kind nicht verbieten und muß eben versuchen das kind, so schwer es auch sein mag mit in die beziehung mmit einbeziehen.das kind kann nichts dafür dass es eben nicht gekklappt hat, und dein mann wird sich freuen wenn du dich mit seinem ersten kind abgibst. es ist nun mal da und man muß versuchen das beste daraus zu machen :-) und dass es ihm egal ist, ist vielleicht nur ein schutz, vielleicht leidet er darunter dass sich seine tochter nicht meldet. und rede mit ihm wegen eurer großen, das hört sich nicht gut an und weißt du was? hol dir doch hilfe, und sei es beim psychologen, die zeigen dir wahrscheinlich andere blickwinkel zu dieser sache an die du noch gar nicht gedacht hast :-) wünsch euch alles gute gruß nicole
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.01.2009
6 Antwort
guten abend
Du hast dir überhaupt nichts vor zu werfen und du brauchst keine hilfe er vieleicht das er mal lernt besser mit seiner familie um zu gehen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.01.2009
5 Antwort
Finde dich damit ab, das Thema um
die "Ex"-Kinder wird sich nie ändern. Ich kenne das nur zu Gut. Wenn jemand ein Kind, oder Kinder mit in die Ehe bringt, wird es deswegen immer Streit geben.
Schnuffilinchen
Schnuffilinchen | 29.01.2009
4 Antwort
Trennung???
hast du daran schon mal gedacht..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.01.2009
3 Antwort
...
das wenn ich ihm sagen würde das er hilfe braucht, dann würd er bestimmt ausrasten. Weil ich komm ja damit nicht klar
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.01.2009
2 Antwort
sehe
es genauso wie Adriana
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.01.2009
1 Antwort
hi
ich glaub ehr das dein mann ganz dringend hilfe braucht und nicht du
adrianna79
adrianna79 | 29.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Ich brauche trost
17.12.2012 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading