Eingewöhnung in Kita,wie lange haben eure gebraucht?

FireLuder
FireLuder
18.02.2009 | 3 Antworten
Hallo ihr lieben,

Also ich habe da mal ein paar fragen also ich muss ab märz wieder arbeiten, bzw möchte gerne arbeiten gehen um das mein Kind in die Kita gehen kann und ich von dem hartz4 weg komme!
Das hat auch alles geklappt und ja nun sind wir seit 3 wochen dabei! also er war einen Freitag gemeinsam mit mir dort, hat auch gleich mit den Kindern da mittaggegessen und ja nach einer auftauphase gings dann recht gut, da war ich echt erstaunt, so dann war mein sohn letzte woche krank und wir konnten dann dementsprechend leider nicht in die Kita weiter zur eingewöhnung! Nun sind wir also seit Montag wieder da und da war ich mit ihm wieder gewesen von 8 bis 10.30uhr weil er dann tod müde war , musste ich ihn mir schnappen und nacchause gehen! gestern waren wir auch wieder da, aber er war dann eine halbe stunde allein und hat nur geweint, dazu muss ich sagen, das er die ganzen 2jahre eigentlich nur mich und meine eltern kennt also Oma/opa und dann noch ab un zu die Uroma´s und Uropa´s aber anosnsten nicht wirklich viel mit kinder in Kontakt kam! außer auf dem spielplatz! so dann haben wir heute das selbe wieder gemacht mit nur 20min weil er heute früh leicht erhöhte temeperatur hatte!
Desweiteren kam dazu das ich nen förmlichen Kampf heute morgen zwecks anziehen hatte, es war alles okay, bis ich dann irgendwann seine skihose geholt habe und dann ist alles eskaliert es gab nur theater! als wenn er mir sagen wollte er will da nicht hin, hat sich nur auf den Boden geschmissen, und geweint wie am spieß!Am liebsten wäre ich mit ihm garnicht los gegangen! naja irgendwie habe ich es dann nach nem 30minütigen kampf geschafft ihm alles anzuziehen und bin dann mit ihm los! in der kita schneller abschied wieder und ja da hat er dann auch wieder die 20 minuten Nur geheult! was sagt ihr dazu? also ich habe nur noch 7tage zeit zur eingewöhnung, dann müsste ich arbeiten! reicht ihm das? wenn er so schon ist!? werde ich morgen wieder den gleichen kampf haben? was soll ich machen? also habe ihm den kindergarten keinesfalls schön geredet aber ihm erzählt das dort alle auf ihn warten usw! aber hat eben nicht geholfen!
Vielleicht könnt ihr mir ja mal eure erfahrungen mit der eingewöhnungszeit weitergeben und wie lange igr gebraucht habt

Lieben Gruß Nicole
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Nun....
...mein Grosser ist sein Januar im KiGa, vorher hatten wir auch 3x die Woche und ihm vorher gesagt, daß es mir für ihn leid tut das er noch keinen Spaß im KiGa hat - ich mich aber ganz doll für ihn freuen werde wenn es ihm dann endlich Spaß macht. Ich habe mich dann umgedreht und bin gegangen, daß ganze eine Woche lang und nach der Woche war alles vorbei. Nun hat er Spaß im KiGa und er weiß, das ich ihn nicht dort lasse sondern nachmittags wieder abhole. Kinder machen in diesem Lebensabschnitt eine wichtige Erfahrung, daß Lösen von Mama und Papa und haben dementsprechend auch mit Verlustängsten zu kämpfen. Wichtig ist in der Zeit, seinem Kind zu vermitteln man läßt es nicht alleine und immerwiederkehrende Abläufe helfen den Kids dabei diese Krise in der sie sich befinden besser zu überstehen.
Canim01
Canim01 | 18.02.2009
2 Antwort
Meine
Großen kamen mit 2 Jahren in die Kita und wir haben drei Wochen für die Eingewöhnung gebraucht, aber ich denke, das war in erster Linie wegen meiner Unsicherheit! Die Kinder merken das und schlagen dann voll in die Kerbe. Bei meiner Kleinen war ich sehr in Zeitdruck . Wir haben zur "Radikalkur" gegriffen, die Maus hat an den ersten beiden Tagen ein Weilchen geweint aber danach war das vorbei und seitdem geht sie gerne in den Kindergarten. Wichtig ist, daß Du Dir keine Unsicherheiten anmerken läßt und wirklich jeden Tag das selbe Programm durchziehst, dann merkt er ganz schnell, daß das eben so ist und daß Du ihn ja auch wieder abholst. Gib ihm etwas vertrautes von zu Hause mit . Und Du bist keine schlechte Mutter nur weil Dein Kind nicht mit dem Geheule zum Erfolg kommt.
Unca
Unca | 18.02.2009
1 Antwort
bei mir war das auch so !!
Das ist aber ganz normal, du darfts nicht vergessen dein kleiner hatte dich 24 Std. lang und jetzt ist er aufeinmal in einem gewussel voller Kinder und einer neuen Bezugsperson. Mein kleiner geht seit knapp 6 wochen in die Kita und die erasten Tage waren eigentlich super, bis es dann hieß mama soll raus gehen. dann war er zwischendurch auch krank und das ist natürlich für die kinder eine blöde phase, mal kita mal zuhause. mittlerweile klappt das seit 2 tagen sehr gut, er weint nicht mehr und freut sich, und das kam aber plötzlich. Ich denke mal sie brauchen ne gewisse zeit bis sie merken das es garnicht schlimm ist und mama ja auch wieder kommt und mich abholt. Das wir dschon darfst die hoffnung nicht aufgeben, bei dem einen geht es schnelle und bei dem anderen dauert es seine Zeit bis er sich eingewöhnt hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.02.2009

ERFAHRE MEHR:

eingewöhnung kita
07.08.2012 | 5 Antworten
eingewöhnung krippe
01.08.2012 | 4 Antworten
Kita Eingewöhnungsphase
13.07.2012 | 10 Antworten
Eingewöhnung Kindergarten
26.03.2012 | 12 Antworten
Kita Eingewöhnung Berliner Modell
08.08.2011 | 10 Antworten
U3-Gruppe Eingewöhnung
29.03.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading