Strenge Benotung in der 2. Klasse

Noobsy
Noobsy
11.10.2012 | 23 Antworten
Meine Tochter hat letzte Woche in der ersten Deutscharbeit eine 2+ mit nach Hause gebracht. Ansich super, nur hatte sie nur einen Fehlerpunkt. Ich bin mir nicht mehr sicher, wie viele Punkite es insgesamt gab. Allerdings gab es wohl keine Möglichkeit eine 1- zu schreiben.

Heute bekam sie ihre Mathearbeit zurück mit der Note 2. Sie hatte 51, 5 von möglichen 53, 5 Punkten erreicht, also nur zwei Fehlerpunkte. Das sind immerhin knappe 96, 3% erfolgreiche Leistung. Wie kann es sein, dass die ersten Arbeiten in der Grundschule so streng benotet werden?

Ist das bei euch auch so?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
das ist ganz normal wurde uns beim elternabend gesagt für ne 1 braucht sie 100% und mehr also noch zusatz dazu weil ja noch die 6 dazu gekommen ist nicht wie bei uns früher ich finds auch nicht toll aber ist halt so
katrin0502
katrin0502 | 11.10.2012
2 Antwort
bei uns gibts erst ab der 3klasse noten aber dann ist es trotzdem so wie bei euch
pink-lilie
pink-lilie | 11.10.2012
3 Antwort
Im Prinzip wird es wohl so sein sobald sie beispielsweise 5 oder mehr haben als FEhler gehts schon richtung 4 oder wie kann man sich das vorstellen
JACQUI85
JACQUI85 | 11.10.2012
4 Antwort
diesen Zensurenspiegel hat meine Große in der 4. Klasse. In den ersten beiden Klassen gab es keine Zensuren. Erst ab der 3. Klasse, aber da war der Zensurenspiegel lockerer. verschärft hat er sich erst ab der 4. Klasse LG PS: Stand aus Berlin
Solo-Mami
Solo-Mami | 11.10.2012
5 Antwort
@JACQUI85 naja das kommt drauf an wieviele wörter geschrieben werden das wird dann prozentual gerechnet
katrin0502
katrin0502 | 11.10.2012
6 Antwort
Hab mal meine Notitzen vom letzten Elternabend rausgesucht Wertigkeiten für Tests ab Klasse 4 1 = 100-96% 2 = 95-80% 3 = 79-70% 4 = 69-50% 5 = 49-30% 6 = 29% und weniger Seit dem schreibt über die Hälfte von Neles Klasse nur noch Viern und Fünfen
Solo-Mami
Solo-Mami | 11.10.2012
7 Antwort
hm, allso meine bekommt jetzt in der 3. klasse erst noten, und warum bei euch die totenvergabe so streng gehandhabt wird, hm da kannst du dich wohl nur an das zuständige schulamt wenden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.10.2012
8 Antwort
@Solo-Mami Genau das gleiche habe ich auch über die Notenvergabe in der Grundschule gelesen. Dann hätte meine Tochter mindestens eine 2+ kriegen müssen in der Mathearbeit.
Noobsy
Noobsy | 11.10.2012
9 Antwort
ich glaub bei nem halben fehlerpunkt gabs zu meiner zeit damals ne 1-.. 1punkt abzug ne 2+ und ab 1, 5 dann ne 2 bis xy punktabzug, danach, 3, 4, 5 und 6 also bei möglichen 53, 5 punkten und erreichten 51, 5 hät ich damals auch ne 2 bekommen aber ne richtige benotung von 1-6 gabs erst ab 3.klasse bei uns..davor gabs stempel mit sitz, klatsch und jubelmaus..also stempelbenotung sitzmaus ne 3, klatschmaus ne 2, jubelmaus ne 1..schlechter als 3 gabs nich ab 3. klasse floss dann auch sowas wie benehmen und führen der hefte mit in die endbenotung ein...stand man irgendwo auf kippe, meinetwegen zwischen 2 und 3, konnte man sich durch gutes benehmen und sauberes führen der schulmaterialien auf ne 2 bessern.wenn nich, wurde zur 3 tendiert, dies dann auch aufm zeugnis gab..auch sowas wies schriftbild, sprich sauberes schreiben führte ab da an dann zur benotung der jeweiligen arbeit bei..gab etliche die wegen unsauberem schreiben noch nen halben oder ganzen punkt abzug bekamen..grad in mathe
gina87
gina87 | 11.10.2012
10 Antwort
@gina87 Wir bekamen damals auch ab der 2. Klasse Noten. Die fielen aber deutlich weniger streng aus. Daher wundert es mich sehr.
Noobsy
Noobsy | 11.10.2012
11 Antwort
Das ist doch ganz normal, das war und ist bei meinen Kindern auch so. Bei uns gibt es auch ab der 2. Klasse Noten. Na klar ist ein bestimmter Prozentsatz für die jeweilige Benotung vorgegeben. Die Lehrerin kann doch nicht beliebig benoten , sondern nur nach Vorgaben, die für alle in der Klasse gleich sind, bewerten. Und ob nur bei Null Fehlern eine Eins gegeben wird, oder auch mal bei 1/2 Fehler oder 1 Fehler, hängt immer vom Umfang der Arbeit ab. Da gibt es gewisse Prozentsätze. Aber eine 2+ ist doch auch super, lob deine Tochter für die tolle Leistung. Das spornt sie mehr an, als wenn du sie spüren lässt, dass du die Bewertung ungerecht findest.
marionH
marionH | 11.10.2012
12 Antwort
@marionH Keine Sorge, ich lobe sie natürlich ;) Meine Gedanken mache ich mir ganz allein. Davon bekommt sie nichts mit!
Noobsy
Noobsy | 11.10.2012
13 Antwort
Bist Du sicher, dass die maximale Punkteanzahl 53, 5 Punkte waren? Waren es nämlich 54 Punkte, dann hat sie 95% und das wär ne 2. Ich fnds aber auch heftig streng ;)
BLE09
BLE09 | 11.10.2012
14 Antwort
Bei uns ist das genau so! Das war auch früher nicht anders
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.10.2012
15 Antwort
Bei uns war es auch so. Hattest du einen Fehler, konntest du keine Eins mehr kriegen. Nur, an der weiterführenden Schule kriegst du bis 95% eine Eins. Mir ist es unbegreiflich, wie man Kinder so demotivieren kann. Allerdings kenn ich das auch nicht so, dass man in der zweiten Klasse überhaupt Noten gibt. Das gibt es bei uns erst ab der dritten Klasse. Also in NRW. Meine Kinder werden wohl auf eine Waldorfschule gehen, dann erspare ich ihnen diesen Mist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.10.2012
16 Antwort
@BLE09 95% sind ne Eins.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.10.2012
17 Antwort
Ok, ich sehe gerade, das ist von Bundesland zu Bundesland anders. Und im übrigen, an der Gesamtschule gibt es bis 91% noch ne Eins und erst ab 40% eine Fünf. Und wenn es an einer Gesamtschule so ist, dann frage ich mich, welchen Sinn es haben kann, Kinder in dem Alter in der Grundschule, wo ja nun auch jede Leistungsstärke zusammen sitzt, so streng bewerten kann. So vermiest man ihnen wenigsten schön den Spaß an Schule. Wieder mal ein Bravo an das deutsche Bildungssystem. -Hach ja, da kann ich mich immer noch drüber aufregen, obwohl ich selber in diesem Drecks System meine Brötchen verdiene...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.10.2012
18 Antwort
@Maulende-Myrthe Nach Notenschlüssel von Solomami ist bis 95% ne 2, ab 96% ne 1.
BLE09
BLE09 | 11.10.2012
19 Antwort
AHH: Du bist vom Fach :) Verstehe :) Na, dann scheint es aber doch 1% Schwankungen von Schule zu Schule zu geben.... Ich finde es auch doof- klingt auch für mich eher demotivierend....
BLE09
BLE09 | 11.10.2012
20 Antwort
@Maulende-Myrthe ich bekam in der 5.klasse das fach wat neu dazu...dies lief dann die 5. und 6.klasse und wir hatten in den 2 jahren eigentlich nur holzbearbeitung..sprich, irgendwas aus holz bauen. unsere erste arbeit waren 2 buchstützen..ein größeres und dickeres quadratisches stück holz als stützenfuß auf dem jeweils ein, aus spanplatten geschnittener, clown saß und ein dickeres quadratisches stück holz was an einer seite des fußes befestigt wurde..der clown wurde dann da dran geklebt und am ende wurde das ganze bunt bemalt..nich einer aus der klasse hat sowas vorher jemals gemacht, große hilfe von der lehrerin bekamen wir keine..die beaufsichtige nur das sich keiner verletzt dabei und das sparsam mit dem holz umgegangen wird..bis auf die fabrlichen unterschiede, sahen die stützen am ende von jedem fast identisch aus..bei allen erkannte man was es war...und was bekam ich, als allererste note in dem fach dafür? ne fette 5! und da solche arbeiten nich ma eben
gina87
gina87 | 11.10.2012

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

3 und 4 klasse
02.06.2016 | 9 Antworten
Benotung Deutscharbeit
23.03.2016 | 20 Antworten
strenge bettruhe
23.04.2014 | 5 Antworten
Klasse weckseln
22.01.2014 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading