15 Wochen altes Baby schreit abends und will nicht schlafen

mandyK84
mandyK84
11.11.2015 | 31 Antworten
Wer kennt das auch?Jeden abend geschrei, Flasche wird abgelehnt und keine Beschäftigung hilft mehr.Sobald mein Würmchen in die Liegeposition gebracht wird (ob auf dem Arm oder ins Bettchen), wird geweint, geschrien, gestrampelt und gemeckert.Nur irgendwann muss man doch anfangen, den Kleinsten ein wenig Schlafrhythmus bei zu bringen.Ich bin meistens mit ihm bis in die Nacht wach.Von den meisten Müttern die ich kenne, gehen ihre Baby`s gegen 19.00Uhr oder 20.00Uhr ins Bettchen und Ruhe is.Mach ich was falsch? (wink)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

31 Antworten (neue Antworten zuerst)

31 Antwort
@mandyK84 Hach ja...das mit dem Nuckel kenn ich....meine Maus nimmt ihn jetzt seit ca 2 Wochen an und sie braucht ihn auch. Aber es hat auch lange gedauert und er fällt ihr oft raus. Ich versuche gerade sie wenigstens mittags ein wenig zum schlafen zu bekommen. Prinzipiell klappt das auch, denn ich mache es auch immer auf die gleiche Weise. Aber ihr Rhythmus ist so, dass sie alle 2h hunger hat und dann nach ca 1, 5 h müde wird....das heißt, dann schläft sie und hat dann nach 30 Min wieder hunger, weil die 2h um sind....vorher anlegen klappt leider nicht und rausziehen auch nicht, da sie dann weder schläft, noch trinkt, sondern nur schreit. Logisch... ich überlege echt gerade ihr zu ihrer Mahlzeit vor dem Mittagsschlaf eine Flasche Pre Nahrung zu geben, in der Hoffnung, dass sie länger satt ist und länger schlafen kann.
sophie2689
sophie2689 | 12.11.2015
30 Antwort
@sophie2689 wir haben nicht von anfang aneinen festen rhythmus.Den rhythmus gibt er an.So is es leider.Jetzt nachdem er doch schon in das 4.Lebensmonat startet will ich damit anfangen.Seit 4 Tagen versuche ich es und seit gestern abend hab ich gemerkt das es wirklich besser wird.Ein kleiner quängeler und eine Gute nnacht geschichte und weg war er.Nur kommt er nicht mit seinen Sauger zrecht.Ich muss ihn immer halten und sobald er rausfällt, wenn ich die Hand langsam weg tue, wacht er auf und ich muss von vorne anfangen.Das ging gestern abend 6x.Mein kleiner tolleriert erst seit ca.3 Wochen den Nuckel.Andere Sorten haben wir auch schon ausprobiert aber das ist jedes mal das gleiche spiel.er würde sich soooo scchön beruhigen mit einem Nuckel aber neeeeeee...
mandyK84
mandyK84 | 12.11.2015
29 Antwort
@Jungemama2287 das hab ich leider alles schon durch.Trotzdem danke für dein Tip
mandyK84
mandyK84 | 12.11.2015
28 Antwort
Ich empfehle dir mit bestem Wissen u gewissen das Buch "ohje ich wachse". Und wenn er mal wieder schreit u du nicht weiter weist versuch es mit Puken Oder ein Tragetuch wenn du eins hast ;)
Jungemama2287
Jungemama2287 | 11.11.2015
27 Antwort
Hallo...oh ja ich kenne das und komme jetzt auch langsam an meine Grenzen. Meine Maus ist 9 Wochen alt und sie schreit jeden Abend ab 17 Uhr für ca 1 1/2h... Allerdings haben wir auch von Anfang an einen festen Rhythmus, zumindest Abends. Wir waschen/ baden sie gegen 18 Uhr, bruhigen, tragen und kuscheln, bis sie sich einigermaßen beruhigt hat und legen sie ins Bett. Haben auch nur einen Sternenprojektor an und ich singe jeden Abend das gleiche Schlaflied, streichle über ihren Nasenrücken, Küsschen und Gute Nacht....das funktionierte von Anfang an ziuemlich gut. Allerdings schläft sie am Tage fast gar nicht. max. 2 h in Form von 10-30 Min pro Schlaf...und das ist schon sehr anstrengend. Dafür ist es Nachts super. Zumindest ist hier spätestens um 20 Uhr Ruhe und sie schläft Nachts nach dem stillen weiter. Ich hoffe hoffe hoffe eigentlich, dass die Schreiatacken nach den 3 Monaten aufhören
sophie2689
sophie2689 | 11.11.2015
26 Antwort
@mandyK84 Ganz recht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.11.2015
25 Antwort
@Dajana01 du hast recht.Man kann sich nicht verrückt machen , nur weil es schreit oder nur etwas quängelt.Ich bin abends bei ihm und versuche ihn zu beruhigen wenn er schreit.Auch nehm ich ihn auf den Arm wenn er so laut schreit, das er kaum noch Luft bekommt.Wenn er nur quängelt, dann warte ich immer noch ab und lass ihn eine weile.Ich hab gemerkt das er dann mit seinen Teddy zum plaudern anfängt.Klingt sehr lustig und ulkig wenn er es versucht.Auch wenn seine leichteren Weinerleien zu lange andauern, gehe ich auch mal hin und zeige ihn, das Mama jederzeit in seiner Nähe ist.Durch sein lachen, das er mir schenkt, wenn er mich sieht, weis ich das alles soweit ok ist und er sich auch mal von allein beruhigen könnte.Hab nähmlich auch Angst das die Babys uns gleich durchschauen und dann erst recht immer gleich schreien wenn man nicht gleich kommt und sie/ihn hoch nimmt.Meine Hebamme hat mir das auch mal gesagt:eine gewisse zeit schreien lassen aber in Maßen und seinem Baby immer wieder die Sicherheit geben das Mama jederzeit in der Nähe ist.Wenn dan ein gewisses Stadium des Schreiens erreicht ist, sollte man ihm da raus reißen und ihn wieder beruhigen.Man sollte es eben nicht auf die Spitze treiben und für sich immer ein Gesundes Maß finden, Kinder schreien zu lassen.Zu lange schreien alleine ist doof und verkehrt unnd gleich sofort beim ersten kleinen Schreier angerannt kommenist auch doof und verkehrt.Schwierig und auch ein heikles Thema worüber man sich stundenlang streiten könnte.
mandyK84
mandyK84 | 11.11.2015
24 Antwort
@Mam2015 Völlig richtig, aber gerade bei den "ganz Kleinen" ist es nicht verkehrt. Aber das macht auch jeder für sich richtig.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.11.2015
23 Antwort
@Dajana01 & ich habe da andere MEinungen zu Dajana, man soll seit Kind nicht die ganze Zeit schreien lassen, aber ich bin der Meinung bei jedem kleinen Geräusch gleich daneben zustehen und ihn hoch zunehmen oder so tut es auch nicht .. man kann unterscheiden, ob es ein quängeln ist oder jammern sowie richtig schreien .. so sehe ich das und jeder steht anders dazu und ich fahre damit sehr gut ich habe kein schrei kind und er jammert auch mal aber wenn ich gerade noch was in der hand habe dann schmeiße ich es nicht gleich bei seite und stehe bei meinem kind muss es eben kurz warten .. jeder muss das beste für sich rausfiltern
Mam2015
Mam2015 | 11.11.2015
22 Antwort
@StefansMami *gg* von DURCHschlafen stand da nix ;-)...DAS dauerte lange genug *kich* @mandyK84 Na siehst Du. Genau richtig. Jedes Kind ist anders, und DU wirst das Richtige für Euch machen. Mir wurde das Schreienlassen echt mal von ner Hebamme empfohlen :-(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.11.2015
21 Antwort
@StefansMami das beruhigt mich jetzt aber echt ungemein.Danke
mandyK84
mandyK84 | 11.11.2015
20 Antwort
@mandyK84 Das war bei uns auch so, aber das kann man nicht pauschal auf alle Bereiche ausweiten. Vielleicht ist er beim Schlafen halt eher doch kleiner. Meine Kinder sind/waren beide sehr schlechte Schläfer... Der Große hat erst mit etwas über 2 durchgeschlafen, die Kleine ist jetzt 2 und manchmal klappts, manchmal leider nicht...
daesue
daesue | 11.11.2015
19 Antwort
@Dajana01 das könnte ich nicht.Ich bin immer in seiner Nähe und streichle ihn oder nehm ihn kurz auf den Arm.
mandyK84
mandyK84 | 11.11.2015
18 Antwort
Zunächst mal: Du machst nichts falsch. Ja, alle geben immer mit ihren supertollen Babys an, die ab dem vierten Tag schon durchschlafen und immer pünktlich und ohne Probleme ins Bett gehen... Aber wer gibt schon zu, wenn sein Baby nicht so ein Musterbaby ist? Mein Sohn ist jetzt 9 Monate alt, und es ist eigentlich erst seit 2 Monaten so, dass er wirklich eine feste Einschlafzeit hat. Davor hätte man ihn sicher hinlegen können, hätte aber nichts genutzt. Und in den ersten 4 Monaten hat er von irgendeiner Regelmäßigkeit mal so absolut gar ncihts gehalten. Zu bestimmten Zeiten was essen? Ne. Wenn er keinen Hunger hatte, ging nichts rein, und wenn er Hunger hatte, war es ihm wurscht, ob da grade Nachts um 2 war und er vor einer Stunde schon was gekriegt hat. Da wurde dann lautstark Essen gefordert. Und auch mit dem Schlafen ist jedes Kind da anders. Es gibt wirklich die wenigen Kinder, die schon nach ein paar Wochen durchschlafen und friedlich schlafen. Bei anderen dauert das zwei, drei Jahre. Und da ist alles dazwischen auch völlig normal. Von daher mach dir keinen Kopf. Du machst nichts falsch. Dein Würmchen hat einfach einen Dickkopf und will da noch nciht schlafen. Und mit 15 Wochen steht auch der erste große Wachstumsschub ins Haus, der bis zu 4 Wochen dauern kann. Da sind die meisten noch quängeliger und anhänglicher als sonst.
StefansMami
StefansMami | 11.11.2015
17 Antwort
@daesue hmmmm.von seiner körperlichen Entwicklung und seinem Lernenmerk ich nichts, das er eine Frühgeburt war.Ganz im Gegenteil kommt es mir vor als wolle er nicht schnell genug die Welt entdecken und erobern
mandyK84
mandyK84 | 11.11.2015
16 Antwort
@mandyK84 Nicht rausreißen, sondern gar nicht erst schlafen lassen ;-) Also versuchen ihm ein so spannendes Programm z bieten, dass er gar nicht so viel schlafen möchte. Aber mit 15 Wochen darf er das alles noch. Es wird besser!
daesue
daesue | 11.11.2015
15 Antwort
Und NEIN: Wirklich nie nie nie nie niiieeeeeee schrein lassen! Und immer immer immer beim ersten Quäken rein-damit das Vertrauen wächst
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.11.2015
14 Antwort
Naja, meine drei Motten wurden von Geburt an "trainiert", ic habe sie vom ersten Tag an immer zur gleichen Zeit hingelegt, gesungen, gelesen, gebetet und raus. Ich hab einfach gesehen, dass sie müde wurden, und nach ein paar Tagen war das "drin". Natürlich bin ich zu Beginn dabei geblieben...war nicht nötig. Wirklich, völlig stressfrei. In Deinem Fall würde ich nicht zu lange lesen . Übrigens waren meine auch Schlafratzen...eher tagsüber etwas mehr Leben in die Bude
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.11.2015
13 Antwort
@daesue da könnest du recht haben.Ich möchte mich nicht fest an einem Rhythmus halten.das finde ich persönlich auch zu früh, aber anfangen und probieren möchte ich schon.Wenns nicht klappt dann geb ich ihm mehr Zeit.So streng kann ich ja eh nicht zu meinem Würmchen sein.Tagsüber auspowern haben mirauch schon viele geraten, nur tut es mir dann leid, ihn aus seinen schlaf zu reißen.
mandyK84
mandyK84 | 11.11.2015
12 Antwort
@mandyK84 Also ist er korrigiert ja erst 11 Wochen alt!? Dann ist das vermutlich wirklich zu früh! Auch wenn er das aufgeholt hat muss man das berücksichtigen. Meine Kleine kam 14 Wochen zu früh, ist jetzt 2 Jahre alt und hat auch super aufgeholt. Dennoch merkt man die 3, 5 Monate manchmal doch.
daesue
daesue | 11.11.2015

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

5 wochen altes baby schreit und schreit
11.06.2012 | 29 Antworten
6 Wochen altes Baby schreit nur hilfee!
23.03.2012 | 7 Antworten
8 Wochen altes baby einschlafprobleme
20.02.2012 | 5 Antworten
Baby schreit nur abends!
17.03.2011 | 5 Antworten
Warum schreit mein Baby immer abends?
21.02.2011 | 8 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading